NBA, Podcast, Wired

Offseason Wrap-Up & Resterampe

Go-to-Guys Wired #195

Die Kader und Rotationen der meisten Teams stehen mittlerweile, doch in den letzten gut zwei Wochen, die seit Wired Folge #194 vergangen sind, setzten noch einige Spieler ihre Unterschrift unter Verträge und Allen Crabbe landete nun doch noch in Brooklyn. Host Jonathan Walker diskutiert mit Redakteur Philipp Rück die Deals der Spurs, Magic, Jazz, Pistons, Lakers, Rockets, Pelicans, Hawks, Knicks, Grizzlies, Heat, Celtics, Pacers, Clippers und natürlich die Situation der Cavs nach ihren Verpflichtungen sowie der Trade-Forderung Kyrie Irvings. Zum Schluss werfen die beiden noch einen Blick auf die Free Agents auf der Resterampe und versuchen Erklärungen dafür zu finden, warum diese Spieler sich verzockt haben oder schlicht unattraktiv für Teams sind.

Wenn dir unser Podcast gefällt, abonniere diesen auf iTunes und lass uns eine Bewertung da. Vielen Dank!
Youtube-Süchtige finden alle Podcasts auch auf unserem Youtube-Channel.

 

  • 7
  • 6
  •  
  •  
  •  
  •  

5 comments

  1. Jonathan Walker

    |Author

    Im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass ich es bei Nicholson wohl missverständlich ausgedrückt habe, von wem er den Vertrag 2016 bekommen hatte. Das waren nicht die Magic, sondern die Wizards.

  2. Tom_Schneider

    Ich bin ja absoluter Fan von Donovan Mitchell…
    und dann wird er im Pod als “Tony Mitchell” vorgestellt!!!
    So eine Unverschämtheit 😁

  3. kdurant35

    Wieder sehr unterhaltsamer Pod. Vielen Dank.

    Ich teile eure Ansicht zu Irving. Schätze ihn ähnlich kritisch ein. Zumindest was das höchste Level angeht. Deshalb kann ich aber auch seine Sicht verstehen. Jemand der solche Würfe nimmt und trifft muss das Selbstbewusstsein haben um unsere Ansicht nicht zu teilen. Der Drang es den Kritikern zu beweisen ist deshalb mmn verständlich. Gerade da er zuletzt sehr erfolgreich war.

    zu Noel: denke für NN ist diese Position die schlechtst mögliche. Mit dem Mavs trade ist der wahrscheinlichste Bieter ja weggefallen. Vor dem Wechsel galt Dallas für viele als der Topkandidat für einen hohen offer sheet. Gleichzeitig weiß somit auch jeder, dass ein Angebot kaum zum Erfolg führt. Warum also sein Cap bis Ende des Moratoriums aufbewahren und dann nochmal 48 h binden?

    zu Rose: Sehe die Situation ähnlich wie ihr. Gerade in den Finals wird er keinen positiven Input bringen. Sehe ich aber auch nicht unbedingt als Aufgabe einen Minimumspielers. Der muss einen durch die lange Saison mit zig Ausfällen/Pausen bringen. Und dafür hat er ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Gerade wenn man Shooting um ihn schart. Wenn die Rotationen passen würde ich die Verpflichtung in der RS daher positiv sehen. Gefahr seh ich eher wenn die Rollenverteilung nicht geklärt ist und Rose in seinem Contractyear viel SZ und Würfe will.

  4. Tom_Schneider

    Hab den Podcast gerade erst zu Ende gehört. Fand ihn auch super musste mehrmals mit dem Kopf zustimmend nicken. Nochmal Dankeschön für die namentliche Lobpreisung!

  5. Jonathan Walker

    |Author

    Danke für euer Feedback!

    Ich bin ja absoluter Fan von Donovan Mitchell…
    und dann wird er im Pod als “Tony Mitchell” vorgestellt!!!
    So eine Unverschämtheit 😁

    Ja, TONY MITCHELL!

    https://www.youtube.com/watch?v=SpZGKZA5ges

    Nein, hast natürlich Recht, mein Fehler! Bis zum Start der Saison habe ich dann auch alle Vornamen aller Rookies drauf…

    Ich teile eure Ansicht zu Irving. Schätze ihn ähnlich kritisch ein. Zumindest was das höchste Level angeht. Deshalb kann ich aber auch seine Sicht verstehen. Jemand der solche Würfe nimmt und trifft muss das Selbstbewusstsein haben um unsere Ansicht nicht zu teilen. Der Drang es den Kritikern zu beweisen ist deshalb mmn verständlich. Gerade da er zuletzt sehr erfolgreich war.

    Ja, “Mamba-Mentality” halt. Irvings Idol Kobe hat deswegen auch “nur” 5 Titel in 20 Jahren geholt. Der versteht das sicherlich auch.

    Nochmal Dankeschön für die namentliche Lobpreisung!

    War hochverdient :)


Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben