Share:
Notifications
Clear all

Nerlens Noel-Trades  

Seite 2 / 3
  RSS
kdurant35
(@kdurant35)

Nicht ganz glücklich würde ich unterschreiben. Deshalb wäre das mmn entweder eine Option in den nächsten 2 Tagen (so das er vor der Deadline auch im Paket weitergetradet werdrn könnte) oder kurz vor dieser wenn kein großer Trade möglich ist.
Aber der Wert wäre mir das Risiko wert. Mit all den anderen Picks ist der der Clippers leicht zu verkraften. Und Rozier könnte zwar ein solider Backup werden, hat aber derzeit ebenfalls Probleme in die Rotation zu kommen wenn alle fit sind. Dazu ist mmn das Upside von Noel und der Bedarf seiner Qualitäten höher.
Außerdem könnte es je nach Draftposition mit den neuen Capholds sogar nötig sein jemanden wie Rozier im Sommer ohne Gegenwert zu traden um in eine Position zu kommen einen Max anbieten zu können.

Mir gefällt diese Variante zumindest besser als Bogut gegen Zeller und Pick.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/12/2016 11:37 am
lemanu
(@lemanu)

portland müsste doch auch größeres interesse haben.
plumlee mag offensiv gut funktionieren (sein playmaking aus dem pnr ist echt gar nicht so schlecht) sie brauchen aber zumindest noch eine defensive alternative.

die frage ist nur was sie im gegenzug senden könnten vonleh und napier sind zu mager da müsste noch eine kompensation durch einen pick erfolgen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/01/2017 10:44 am
Philipp Rück
(@poohdini)

Das Grundproblem bei Portland ist doch, dass sie eigentlich nichts machen können, wenn sie nicht ihr Tafelsilber abgeben wollen.

Selbst wenn sich Philly oder Denver (für Nurkic) mit Picks oder billigen Talenten zufrieden stellen würde, fehlt Portland doch der Handlungsspielraum. Noel muss diesen Sommer, Nurkic im nächsten bezahlt werden. Das werden sie nicht machen bei der aktuellen Payroll. Teams wissen um dieses Problem.
Als Blazers würde ich lieber Noel verlängern und bspw statt Harkless bezahlen.

Denver hat das Problem, dass es fast nichts gibt, das sie haben wollen würden (McCollum?). Philly würde Harkless wohl aufnehmen.

Solange aber Portland sich weigert, CJ oder Harkless in einen Trade zu involvieren, sehe ich schwarz für die Blazers.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/01/2017 4:00 pm
Oubreee!!
(@oubreee)

Ich weiss Noels Wert ist gesunken, aber wenn ich hier so manche Vorschläge lese muss ich schon etwas mit dem Kopf schütteln.
Nerlens Noel ist immernoch vom Talentlevel(!!!, nicht Leistung) auf einem Niveau mit Jordan, Whiteside, Drummond oder Gobert.
Seine Athletik, Schnelligkeit, sein relativ flüssiger Bewegungsapparat gepaart mit seiner Defense sind schon ein ordentliches Paket. Dazu haben sich so einige Offenselegastheniker schon einen Wurf antrainiert. Gortat war zu Kölner Zeit ähnlich limitiert, der junge Amare hatte auch noch nicht seinen tödlichen Midrange Shot etc. Zumal Noel immer öfters auch mal 1-2 Midrange Shots im Spiel versenkt. Die Wurfbewegung sieht gar nicht so schlecht aus.
Wieso sollten die Sixers einen Payne oder den Mavs Müll akzeptieren...auch macht ein Kanter absolut kein Sinn bei dem Sixers Kader...man wird die Sixers nicht über den Tisch ziehen können.
MMn genannte Teams:
- OKC hat 0,0 was für die Sixers
- Boston müsste schon ein ordentlichen Pick (nicht Nets Pick) + Rozier bieten. Was ich ich fast schon zu wenig halte, eher Smart. Oder vielt Crowder isoliert (der scheint ja nicht gewollt zu sein von den Fans).
- Bei Phoenix würde Brandon Knight auf den ersten Blick Sinn machen, aber die Sixers werden ein größeres Talent im Draft ziehen können bzw. billigeren PG im Draft bekommen. Da würde ein First Rounder + Tucker vielt Sinn machen. Vielt auch Warren wenn die Sixers noch etwas drauflegen.
- Mavs haben 0,0 was für die Sixers
- Blazers haben eigtl. auch nicht was von Interesse ist, am ehsten noch Harkless. Allerdings ist Harkless in der heutigen NBA auch eher PF als SF und dadurch nicht von Interesse bei dem Sixers Aufgebot auf 4/5.

Zwei Teams die ich mir vorstellen könnten wären die Pelicans und die Nets.

Die Pelicans könnten Buddy Hield anbieten. Auch ein hoher Lottery Pick und eigtl. ein Team Need von den Pels, aber eben auch mit begrenzten Potenzial. Da wäre mMn eine Combo Davis/Noel schon ein größere Mehrwert. Ich glaub Noels Defense und der Switch von Davis auf die 4 würde den Pelicans einen großen Schub geben. Die Sixers dagegen hätten einen Schützen/Scorer für die Zwei und bleiben gleichzeitig diese Saison schlecht genug um einen guten PG im Draft oder Tatum/Jackson einzutüten.

Die Nets wollen ja Lopez traden und suchen Spieler die Potenzial haben und gleichzeitig langfristig an das Team gebunden werden können. Sie könnten Noel mit Geld zu scheissen, hätten schon mal einen jungen Defense Anker mit dem sie planen könnten. Im Gegenzug müssten sie aber wahrscheinlich Rondae Hollis Jefferson abgeben, der aber bisher auch noch nicht das ganz große Leistungsvermögen gezeigt hat und mit Levert/Kilpatrick auch fähige bzw. talentierte Spieler auf den Wings bereit stehen.
Die Sixers kriegen ein recht talentierten Wing Verteiger, der auch schon ein ganz guter Slasher ist. Kann auf jeden Fall ein fähiger Rollenspieler/BackUp werden.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 09/01/2017 12:54 pm
Philipp Rück
(@poohdini)

Zugegeben spielt Noel auch bislang einfach richtig, richtig stark in den Spielen, die er hatte. Das hilft seinem Trade Value sehr. Auch wenn man Instagram der Spieler checkt, das Verhalten der Jungs auf und neben dem Court, so ist von Noels Frust oder vermeintlicher Isolation nichts mehr zu sehen. Noel scheint deutlich glücklicher und versteht sich mit vielen gut.

Sportlich läuft es mit Noel als Backup (wie erwartet) deutlich besser als mit Okafor. Noel verteidigt nach wie vor sehr gut, v.a. nach dem Switch ist er so gut und grundsätzlich ist es so agil mit seinen langen Armen, dass er in jeder Passing Lane auftaucht. Per 36 min führt er die Liga IMO in Deflections an.

Klar, der Wurf sie bislang auch ziemlich gut aus und er ist fast perfekt aus der Midrange, aber ich bezweifle, dass er ein guter Schütze wird. Muss er aber auch nicht. Er soll harte Screens stellen, zum Korb rollen, weiterhin so stark passen (!) und ab und zu seine patentierten Drives einsetzen. Er muss kein Scorer sein, nur kein Negativspieler. Das kann er sein, wenn man Shooting um ihn herum hat.

Ich möchte ihn immer noch nicht traden, er ist so gut. Als 20 min Backup für Embiid plus weitere 10 min, die man sie zusammen spielen lässt, könnte ja erstmal reichen.

Deine Trade Vorschläge finde ich auch nicht so gut. Erstens haben die Pels eh schon ein Problem zu oft groß zu spielen, Davis müsste eher mehr als weniger auf die 5. Zweitens will ich Buddy Hield nicht. Ich finde den schrecklich.

Dass Noel langfristig für die Nets interessant ist, glaube ich auch, aber auch hier stimmt der Gegenwert nicht. Außer Caris LeVert will ich keinen der Nets.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 09/01/2017 3:32 pm
Oubreee!!
(@oubreee)

Zugegeben spielt Noel auch bislang einfach richtig, richtig stark in den Spielen, die er hatte. Das hilft seinem Trade Value sehr. Auch wenn man Instagram der Spieler checkt, das Verhalten der Jungs auf und neben dem Court, so ist von Noels Frust oder vermeintlicher Isolation nichts mehr zu sehen. Noel scheint deutlich glücklicher und versteht sich mit vielen gut.

Sportlich läuft es mit Noel als Backup (wie erwartet) deutlich besser als mit Okafor. Noel verteidigt nach wie vor sehr gut, v.a. nach dem Switch ist er so gut und grundsätzlich ist es so agil mit seinen langen Armen, dass er in jeder Passing Lane auftaucht. Per 36 min führt er die Liga IMO in Deflections an.

Klar, der Wurf sie bislang auch ziemlich gut aus und er ist fast perfekt aus der Midrange, aber ich bezweifle, dass er ein guter Schütze wird. Muss er aber auch nicht. Er soll harte Screens stellen, zum Korb rollen, weiterhin so stark passen (!) und ab und zu seine patentierten Drives einsetzen. Er muss kein Scorer sein, nur kein Negativspieler. Das kann er sein, wenn man Shooting um ihn herum hat.

Ich möchte ihn immer noch nicht traden, er ist so gut. Als 20 min Backup für Embiid plus weitere 10 min, die man sie zusammen spielen lässt, könnte ja erstmal reichen.

Deine Trade Vorschläge finde ich auch nicht so gut. Erstens haben die Pels eh schon ein Problem zu oft groß zu spielen, Davis müsste eher mehr als weniger auf die 5. Zweitens will ich Buddy Hield nicht. Ich finde den schrecklich.

Dass Noel langfristig für die Nets interessant ist, glaube ich auch, aber auch hier stimmt der Gegenwert nicht. Außer Caris LeVert will ich keinen der Nets.

Ich würde auch am liebsten Noel weiter bei den Sixers sehen. Allerdings macht es für beide Seiten kaum Sinn. Noel will neben dem Geld auch individuellen sportlichen Ruhm. Und die Sixers als Nicht-Contender kann sich eigtl. kein 20 Mio BackUp leisten bzw. macht wirtschaftlich nur wenig Sinn.
Ich denke man hat sich hinter den Kulissen schon geeinigt. Noel gibt sein bestes und agiert vorbildlich und wenn dann ein passendes Angebot kommt dann wird man ihn traden. Es sei denn man findet doch noch einen Abnehmer für Okafor, der wenigstens etwas Vernüftiges zurückgibt.

Meine Tradevorschläge waren auch nur eine ungefähre Richtigung, die ich als sinnvoll erachte. Spieler die Positionstechnisch Sinn machen und auch annähernd das Talent wie Noel haben bzw. ein Mehrwert für das Team hätten und nicht Kanters, Andersons und Co.
Ich kann den Tradewert nur schwer einschätzen, aber man kann in einem Trade auch nur verlieren. Weil Noel wahrscheinlich in 95% der möglichen Trades das mit Abstand größte Talent wäre.

Das Beste wäre wie gesagt zunächst ein Trade von Okafor.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 09/01/2017 3:41 pm
Simon Haux
(@simon)

Ich möchte ihn immer noch nicht traden, er ist so gut. Als 20 min Backup für Embiid plus weitere 10 min, die man sie zusammen spielen lässt, könnte ja erstmal reichen.
Hältst du es denn inzwischen wieder für möglich oder sogar wahrscheinlich, dass er bleibt? Ich hatte ja vermutet/gehofft, dass Holmes langfristig eine Option als Backup-Center sein kann und man dann mit ihm, Embiid, Simmons und Saric den Kern der Big-Rotation schon zusammen hätte und sowohl Okafor als auch Noel abgeben könnte. Aber Holmes ist ja inzwischen komplett raus aus der Rotation bzw. in der D-League, sogar wenn wie gestern Okafor nicht spielt.

Falls man dauerhaft Embiids Gesundheit schützen will, indem man ihn über eine gesamte Saison nicht mehr als 30 bis 33 Min./Spiel einsetzt, wäre ein Backup auf Starter-Niveau ja nicht unwichtig. Noel kann in manchen Matchups, wie du schon sagst, auch ein paar Minuten neben Embiid spielen. Ansonsten passt er ziemlich gut neben Saric.

Die Frage ist eben, wie teuer er wird. Und was ein Trade einbringen könnte. Was würdest du mindestens als Gegenwert erwarten? Einen Spieler der Kategorie Smart/Brogdon (nicht, dass die Bucks für einen Trade in Frage kommen. Aber eben ein junger Guard mit Starter-Potential)? Ein Top8- oder Lottery-Pick? Oder würde auch ein potentieller Rollenspieler oder ein mittlerer bis später Erstrundenpick reichen?

Und was sollten die Sixers Noel im Sommer allerhöchstens zahlen? Viele Teams sehe ich trotz des Bedarfs an defensivstarken Bigs nicht, die ihm einen Max anbieten könnten. Nets, Mavs... (Lakers und Suns, falls sie ihre alten Center loswerden... unwahrscheinlich). Aber das reicht ja schon, um die Sixers in Bedrängnis zu bringen. Und falls die Mavs in den Top5 picken, könnten sie für Noel sogar sportlich relativ attraktiv sein.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 09/01/2017 3:54 pm
Philipp Rück
(@poohdini)

Der Gegenwert ist momentan etwas, wofür ich überhaupt kein Gefühl habe. Grundsätzlich sind die Sixers in keiner guten Position aufgrund ihres Log Jams, aber man sollte deshalb keinen Trash wie Crabbe aufnehmen.

Einen jungen 3 & D Wing wäre das, was ich gerne hätte oder einen mittleren First Round Pick. Einen Trade zu realisieren wird aber schwierig.

Geht es in die FA, würde ich, sofern es nicht zu einem Sign & Trade kommt, alles matchen. Es gibt einige Teams, die ihn haben wollen würden und auch Max zahlen würden, sofern er weiterhin so gut & diese Rolle spielt. Trotzdem, man hat genug Cap Space, den kann man nutzen. Später sollte er immer noch tradebar sein.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/01/2017 12:41 pm
Simon Haux
(@simon)

Der Gegenwert ist momentan etwas, wofür ich überhaupt kein Gefühl habe. Grundsätzlich sind die Sixers in keiner guten Position aufgrund ihres Log Jams, aber man sollte deshalb keinen Trash wie Crabbe aufnehmen.

Einen jungen 3 & D Wing wäre das, was ich gerne hätte oder einen mittleren First Round Pick. Einen Trade zu realisieren wird aber schwierig.

Geht es in die FA, würde ich, sofern es nicht zu einem Sign & Trade kommt, alles matchen. Es gibt einige Teams, die ihn haben wollen würden und auch Max zahlen würden, sofern er weiterhin so gut & diese Rolle spielt. Trotzdem, man hat genug Cap Space, den kann man nutzen. Später sollte er immer noch tradebar sein.
Sehe ich auch so. Die Sache bleibt auf jeden Fall spannend.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/01/2017 1:15 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Ich weiss Noels Wert ist gesunken, aber wenn ich hier so manche Vorschläge lese muss ich schon etwas mit dem Kopf schütteln.
Nerlens Noel ist immernoch vom Talentlevel(!!!, nicht Leistung) auf einem Niveau mit Jordan, Whiteside, Drummond oder Gobert.
Talentlevel weiß ich nicht. Vom Spielertyp (vertikales Spacing, Rimprotector, Rebounder, kein Wurf) passt es ungefähr, aber zählt für dich der Körper auch zum "Talent"? Hier hat Noel aus meiner Sicht einen Nachteil gegenüber den genannten (die ersten drei sind kräftiger und schwerer; Gobert noch mal viel länger).

Vom Impact könnte er aber mal an diese heranreichen, da stimme ich zu. Deswegen finde ich ihn auch nach wie vor für die Suns interessant.
- Bei Phoenix würde Brandon Knight auf den ersten Blick Sinn machen, aber die Sixers werden ein größeres Talent im Draft ziehen können bzw. billigeren PG im Draft bekommen. Da würde ein First Rounder + Tucker vielt Sinn machen. Vielt auch Warren wenn die Sixers noch etwas drauflegen.

Knight können die Sixers gerne haben. Er ist nach wie vor noch recht jung, braucht dringend einen Tapetenwechsel und würde theoretisch aufgrund seines Wurfs (ähnlich wie mit Bayless geplant) neben Simmons passen. Als alleiniger Playmaker funktioniert er eh nicht. Falls man ein Star-Talent für die Eins zieht, kann er mittelfristig natürlich auch von der Bank kommen, was zuletzt in Phoenix auch immer besser klappt (sofern man das bei einem Tank-Team eben beurteilen kann).

Ich denke nicht, dass die Suns einen eigenen oder einen der Firstrounder der Heat abgeben werden. Wenn die Heat nicht bald im Draft oder per Free Agency einen "Homerun" hinlegen, werden letztere noch richtig wertvoll. Aktuell hat der Kader nicht die Qualität, um in den nächsten Jahren die Playoffs zu garantieren, also sind das ziemlich sicher schwach bzw. gar nicht geschützte Lottery Picks. Tucker können die Sixers auch nicht gebrauchen, da er die Definition eines Win-Now Spielers ist (alt, auslaufend, "3&D-Tweener"). Daher halte ich so ein Paket für unwahrscheinlich.

Warren finde ich eine interessante Überlegung. Beide sind vielversprechend, wenn sie denn fit sind und spielen. Noel ist als athletischer Defender für die Fünf der gefragtere Spielertyp als Warren, der eher der Typ "Instant Scoring" Combo Forward, bei einem Contender wohl eher von der Bank. Kann mir aber auch vorstellen, dass er bei einem Playoffteam als Starter 15-20 PPG bringen kann. Er ist beliebt in Phoenix, aber eher nicht untouchable.
Falls der Medical Staff der Suns nichts mehr gegen Noel einzuwenden hat, könnte das vom Gegenwert schon passen, da die Sixers aufgrund des Logjams eben unter Zugzwang stehen. Da müsste Philly dann aus meiner Sicht aber nichts mehr drauflegen. Geld für eine Extension hätten die Suns auch, auch wenn man dann entweder Chandler bald loswerden müsste oder Len nicht verlängern würde, da sonst zu viel Geld in non-shooting Bigs investiert wäre.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13/01/2017 12:26 pm
Simon Haux
(@simon)

Puh, also ich sehe Knight immer noch extrem kritisch und würde ihn nicht gerne in Philly sehen (obwohl ich ihn aus Suns-Sicht natürlich gerne loswerden würde). Da sollten sich die Sixers im Sommer eher einen günstigeren FA für die Bank holen (Collison, Meeks, McLemore, Burke (nur wenn er sehr günstig zu haben ist), Tyler Ennis, McRae, Clark), am besten natürlich einen der jüngeren.

Oder eben All-In gehen für Caldwell-Pope als Starting-SG, wobei man den wenn überhaupt wohl nur mit einem Max-Vertrag aus Detroit weglocken kann. Er würde aber perfekt neben Simmons und einen 2017er Rookie-PG passen!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13/01/2017 1:58 pm
kdurant35
(@kdurant35)

Knight find ich derzeit schwer einzuschätzen. War Milwaukee dss perfekte Jahr bzw die perfekte Rolle? Oder passt das in Phoenix einfach nicht. Denke man kann erst nach einem Trade einschätzen wo er derzeit wirklich steht.

Ich denke Detroit matcht bei KCP alles. Bei der Situation auf der 2 und der Gehaltssituation hst man eigentlich keine andere Wahl. Ist man dazu nicht bereit müsste man ihn im Februar traden. Denn man muss davon ausgehen das ein Team Max bietet.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13/01/2017 2:40 pm
Simon Haux
(@simon)

Das stimmt wohl, Detroit hat eigentlich keine andere Wahl. Schade, ich würde ihn gerne neben Simmons sehen, das könnte richtig gut passen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13/01/2017 2:55 pm
Philipp Rück
(@poohdini)

Kurz meine Einschätzung zu Noel im Vergleich zu anderen Bigs. Drummond halte ich defensiv für schwächer, ebenso Whiteside. Gobert und Jordan sind ihm wohl voraus, auch wenn Noel noch jünger und unerfahrener ist.

Ansonsten stimme ich den anderen Beiträgen zu. Knight ist ein Spieler, der eigentlich die falsche Richtung signalisiert.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13/01/2017 2:59 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Kurz meine Einschätzung zu Noel im Vergleich zu anderen Bigs. Drummond halte ich defensiv für schwächer, ebenso Whiteside. Gobert und Jordan sind ihm wohl voraus, auch wenn Noel noch jünger und unerfahrener ist.

Zustimmung. Drummond ist der schwächere Rimprotector, Whiteside dafür am Perimeter aufgeschmissen. Dafür können beide offensiv bislang mehr als Noel.

Natürlich ist Noel der jüngste der genannten Bigs und hat noch viel Luft nach oben, wobei ich wie gesagt die körperlichen Voraussetzungen im Vergleich mit den genannten als schlechter ansehe.
Ansonsten stimme ich den anderen Beiträgen zu. Knight ist ein Spieler, der eigentlich die falsche Richtung signalisiert.

Ich wäre an der Stelle der Sixers auch nicht begeistert von Knight. Ist halt eine schwierige Situation, in der Philly momentan steckt, und sie müssen eben sehen, wie sie das Maximum für Okafor/Noel rausholen.

Wie seht ihr einen Swap Warren für Noel?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13/01/2017 3:34 pm
Seite 2 / 3
Share: