Share:
Notifications
Clear all

hawks - cavaliers trade  

  RSS
lemanu
(@lemanu)

die hawks haben sich wohl mit den cavs geeinigt (quelle woj)

cavs erhalten kyle korver

hawks erhalten 2019 1st round pick

3rd team erhält mike dunleavy

ist natürlich ein extrem guter fit für korver und für sie cavs.
auch für atlanta kein schlechter trade mehr als einen 1st hätte man für ihn wohl nicht bekommen und wer weiß vlt sind die cavs 2019 nicht mehr ganz oben dabei..
mal sehen wo dunleavy landet..

Zitat
Veröffentlicht : 06/01/2017 10:52 am
lemanu
(@lemanu)

die cavs traden dazu ihren 2017 1st rounder nach portland um ihren 2018 1st rounder zurück zu bekommen.

nur so können sie den 2019 1st rounder traden (stepien rule)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/01/2017 10:54 am
Benchplayer
(@benchplayer)

Mit dem Trade können beide Seiten zufrieden sein. Ich glaube zwar, dass die Cavs dann noch oben mitspielen, aber man kann ja auch auf nen Steal oder so mal hoffen.

Für Cleveland ist das natürlich ein richtig guter Trade, macht sie in meinen Augen nur besser.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/01/2017 3:55 pm
Julian Lage
(@yul)
Admin

die cavs traden dazu ihren 2017 1st rounder nach portland um ihren 2018 1st rounder zurück zu bekommen.

nur so können sie den 2019 1st rounder traden (stepien rule)

Interessantes Detail und etwas überraschend, dass Portland dazu bereit ist. Erstmal, dass die Blazers keine Gegenleistung wollten - schließlich kam der Trade ja wohl nur aus der Cavs-Anfrage zu stande. Außerdem ist es fast sicher, dass die Cavs diese Saison in der Top 5 abschließen. Nächstes Jahr könnte der Pick praktisch nur besser werden...
Vielleicht liegt es irgendwie an den Rookie-Salaries, die mit dem neuen Cap ansteigen sollen.

Korver fand ich die letzten ein, zwei Jahre jetzt nicht mehr so berauschend, so dass ich aus Cavs-Sicht nur verhalten optimistisch wäre. Klar, der Spielertyp passt, aber ich sehe nicht unbedingt eine Serie, wo Korver unbedingt den Unterschied machen kann.
Aus Hawks-Sicht finde ich es trotz des späten Picks gut, dass sie aus nem auslaufenden Vertrag noch nen Firstrounder bekommen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/01/2017 4:21 pm
lemanu
(@lemanu)

Mit dem Trade können beide Seiten zufrieden sein. Ich glaube zwar, dass die Cavs dann noch oben mitspielen, aber man kann ja auch auf nen Steal oder so mal hoffen.

naja lebron ist dann in seiner 16.ten saison bzw. 34 jahre alt..
sicher ncoh nicht "washed up" gerade weil seine überragende courtvision und der bball IQ seine größten stärken sind aber vlt gibt es dann 2-3 teams im osten die ihn ernsthaft fordern..
wer weiß ob das hot take dann nicht dann nicht schon "ist giannis besser als lebron!?" heißt 😀

mal abgesehen von der möglichkeit dass er dann mit chris paul und melo am malibu beach banana boat fährt wenn er nicht gerade für die clippers aufläuft.

will nur sagen da kann noch viel passieren. die heat hätten vor 3 jahren auch nicht gedacht dass sie jetzt da stehen wo sie heute sind.

Interessantes Detail und etwas überraschend, dass Portland dazu bereit ist. Erstmal, dass die Blazers keine Gegenleistung wollten - schließlich kam der Trade ja wohl nur aus der Cavs-Anfrage zu stande. Außerdem ist es fast sicher, dass die Cavs diese Saison in der Top 5 abschließen. Nächstes Jahr könnte der Pick praktisch nur besser werden...
Vielleicht liegt es irgendwie an den Rookie-Salaries, die mit dem neuen Cap ansteigen sollen.

tatsächlich recht "nett" von den pacers.. vlt eine favor for a favor sache

korver war letztes jahr nicht so ganz fit (war nciht sogar was an seiner wurfhand?)
klar etwas risiko ist dabei aber für mich ist er dennoch ein spieler der den unterschied ausmachen kann. ich meine wem würdest du lieber den ball für einen 3er geben wenn es in einer knappen serie nötig ist.

RJ, Dunleavy, Shumpertund auch JR Smith eher nicht

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/01/2017 4:39 pm
Julian Lage
(@yul)
Admin

tatsächlich recht "nett" von den pacers.. vlt eine favor for a favor sache

korver war letztes jahr nicht so ganz fit (war nciht sogar was an seiner wurfhand?)
klar etwas risiko ist dabei aber für mich ist er dennoch ein spieler der den unterschied ausmachen kann. ich meine wem würdest du lieber den ball für einen 3er geben wenn es in einer knappen serie nötig ist.

RJ, Dunleavy, Shumpertund auch JR Smith eher nicht

Habe jetzt keine Clutch-Stats angeschaut, aber vom derzeitigen Roster treffen Irving und Frye klar besser. James würde außerdem nen letzten Wurf vielleicht an Irving oder Love abgeben, aber bei Korver bin ich da nich so sicher...
Außerdem ist ja auch die Defense ein Faktor, und Korver ist auch nicht mehr der jüngste. Einen Guard mit Playmaking-Fähigkeiten hätte ich auch als größeren Team Need gesehen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/01/2017 4:57 pm
Simon Haux
(@simon)

Einen Guard mit Playmaking-Fähigkeiten hätte ich auch als größeren Team Need gesehen.
Vielleicht ist Rondo ja schon im Anflug 😆
Naja, Chalmers wäre auf jeden Fall eine Option. LeBron kennt ihn und wenn er einigermaßen fit ist, ist er sicher der mit Abstand beste verfügbare PG. Ansonsten vielleicht Jack? Aber da wäre mir Chalmers schon deutlich lieber...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/01/2017 5:09 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Korver könnte noch mal einen Aufschwung erleben, wenn er nicht mehr von Schröder, Teague und Co. den Ball aufgelegt bekommt, sondern von LeBron. Die Cavs Offense dürfte für ihn auch eine Wonne sein, nach den letzten 2 Jahren Krampf, den die Hawks ihre Offense nennen.

Schon jemand was gehört, wo Dunleavy abgeladen wird? Interessanterweise ja eigentlich ein recht ähnlicher Spielertyp im selben Alter, den man in Cleveland als gescheitert ansehen muss.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/01/2017 6:35 pm
Julian Wolf
(@julian-wolf)

Interessant auf HAwks-Seite: ohne Korver wird wohl Taurean Prince Teil der Rotation (13 min gg Dallas). Trotz unauffälliger Werte (94 Ortg, 3 PPG, 29% 3FG), hat mir der Junge bisher eigentlich immer gut gefallen - gerade in der Defense. Denkt ihr die Hawks glauben, er könnte Korver perspektivisch obsolet machen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/01/2017 4:57 pm
Simon Haux
(@simon)

Interessant auf HAwks-Seite: ohne Korver wird wohl Taurean Prince Teil der Rotation (13 min gg Dallas). Trotz unauffälliger Werte (94 Ortg, 3 PPG, 29% 3FG), hat mir der Junge bisher eigentlich immer gut gefallen - gerade in der Defense. Denkt ihr die Hawks glauben, er könnte Korver perspektivisch obsolet machen?
Das ist wohl auch einer der wichtigsten Gründe, Korver schon jetzt abzugeben. Ich denke deswegen auch, dass ein Sefolosha-Trade ziemlich wahrscheinlich ist. Die Hawks wollen/sollten noch in dieser Saison herausfinden, ob Prince und Bembry in Zukunft Rotationsspieler sein können. Hardaway ist im Sommer RFA, dann müssen die Hawks entscheiden, ob sie ihn bezahlen wollen.

Ich halte eigentlich auch relativ viel von Prince und Bembry und würde mich freuen, wenn die beiden einen positiven Eindruck hinterlassen könnten. In diesem Fall könnte ich mir sogar einen Hardaway-Trade vorstellen, falls man für ihn mehr Gegenwert bekommt als für Sefolosha. Allerdings glaube ich nicht, dass Hardaway zur Zeit mehr als einen Zweitrundenpick wert ist. Und diese Trades kommen natürlich nur in Frage, wenn die Hawks tatsächlich Millsap abgeben und um Schröder, Prince, etc. (z.B. Ross, Powell) neu aufbauen. Wäre schon verrückt, ein Team, dass auf HCA-Kurs ist, so einzureißen... Aber mir gefällt es eigentlich. Man hätte Cleveland, Toronto und Boston mit diesem Team wahrscheinlich weder in diesen Playoffs noch in den nächsten Jahren wirklich gefährlich werden können. Jetzt den Umbruch zu starten und in einem relativ starken Draftjahrgang evtl. um Platz 10 herum zu ziehen, ist vielleicht gar nicht so schlecht. Trotzdem natürlich hart für ein Team, dass vielleicht sogar um den Einzug in die zweite Runde gekämpft hätte.
Interessantes Detail und etwas überraschend, dass Portland dazu bereit ist. Erstmal, dass die Blazers keine Gegenleistung wollten - schließlich kam der Trade ja wohl nur aus der Cavs-Anfrage zu stande. Außerdem ist es fast sicher, dass die Cavs diese Saison in der Top 5 abschließen. Nächstes Jahr könnte der Pick praktisch nur besser werden...
Der Pick wird wahrscheinlich ziemlich ähnlich sein. Aber zum einen könnte dieser Draftjahrgang ja relativ stark sein, während man den 2018er noch überhaupt nicht einschätzen kann. Und zum anderen ist ein solcher Pick als Trade-Asset vermutlich etwas wertvoller, wenn er nicht so weit in der Zukunft liegt.

Falls Portland z.B. auf Noel geht, ist Philly ein 2017er Pick z.B. sicherlich lieber, als ein 2018er. Man kan einen solchen Pick z.B. auch am Draftabend traden, wenn potentielle Trade-Partner schon einen bestimmten Spieler im Kopf haben, den sie damit ziehen wollen und können. Deswegen finde ich das für Portland schon ok. Außerdem sind sie damit die Top10-Protection los. Die spielt zwar zu 99,9% sowieso keine Rolle, aber ganz sicher ist das nie. Wenn sich James und Irving auf einmal gleichzeitig verletzen, bleibt der Pick plötzlich doch in Cleveland und wird zu 2 Zweitrundenpicks...
Schon jemand was gehört, wo Dunleavy abgeladen wird? Interessanterweise ja eigentlich ein recht ähnlicher Spielertyp im selben Alter, den man in Cleveland als gescheitert ansehen muss.
Im Moment sieht es so aus, als würde er in Atlanta landen, oder? Er hat 2017/18 noch 1,6 Millionen garantiert, aber das tut den Hawks ja nicht weh, sie könnten sein Gehalt ja sogar stretchen. An Stelle der Hawks würde ich jedenfalls keinen Zweitrundenpick abgeben, nur um Dunleavy loszuwerden.

Aus sicht der Cavs war es auf jeden Fall genial, Williams und Dunleavy in dem Trade loszuwerden. Das spart zum einen richtig viel Geld, zum anderen haben sie jetzt einen Kaderplatz frei, um einen FA oder einen Spieler von der Waiver-Liste aufzunehmen. Chalmers wäre immer noch mein Favorit.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/01/2017 6:35 pm
Share: