Share:
Notifications
Clear all

Washington Wizards  

Seite 2 / 19
  RSS
Julian Lage
(@yul)
Admin

Wie gesagt, beim Bucks-Trade habe ich nicht so die Wert-Probleme, aber Henson ist für den Rebuild wichtig (in den RealGM-Foren ist der für Bucks-Fans in etwa der nächste Sanders mindestens), und den Pick irgendwann 2018 abzugeben würde bis dahin unnötig Flexibilität kosten. Deswegen würden die Bucks lieber mit Win-Now-Bestandteilen ausgleichen, wie es Mbah a Moute eben ist, wenn die Wizards noch nen Center brauchen, evtl. noch Udoh.

Ich habs in meinem Artikel zum Blazers-Rebuild geschrieben, Batum hat in praktisch allen Werten Career-Highs gehabt, seine Assists von 1,x auf fast 5 gesteigert etc. Wenn die Blazers wieder etwas mehr Bank haben, sollte auch die Effizienz wieder hoch gehen. Batum wird immer mehr der Spieler, der im Prinzip alles macht und von dem her in jedes Team passt. Das Gehalt ist recht hoch, aber das ist er m.E. wert. Die Wahrscheinlichkeit, dass man mit dem 3. Pick dieses Jahr einen wirklich besseren Spieler bekommt, halte ich für ziemlich gering. Und Okafor ist mit dem Verhältnis Gehalt/Leistung nicht viel mehr als ein auslaufender Vertrag, da bekommt man mit Cap und den Picks mehr. Selbst Hickson zu behalten wäre da sinnvoller...
Außerdem: Die Blazers wollen in die POs, und das wird auch klappen, wenn sie aus 20 Mio Cap etwas halbwegs Vernünftiges machen. Da brauchen sie nicht Batum für nen Pick abzugeben.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/05/2013 2:11 pm
abcd12
(@abcd12)

Die Wahrscheinlichkeit, dass man mit dem 3. Pick dieses Jahr einen wirklich besseren Spieler bekommt, halte ich für ziemlich gering.
Okay da gehe ich mit, zumindest mittelfristig. Aber was ist mit den beiden TopTier Spielern Noel und McLemore. Es ist zumindest im Bereich des Möglichen, dass einer der beiden an 3 noch vorhanden ist. Bei Potential und langfristiger Perspektive sehe ich da schon Vorteile im Vergleich zum Szenario Batum zu halten und mit 10 irgendwas zu picken. Möglicherweise unterschätze ich auch Batum, aber seine Zahlen auf Basketball Reference schreien jetzt nicht gerade "Game Changer"
Und Okafor ist mit dem Verhältnis Gehalt/Leistung nicht viel mehr als ein auslaufender Vertrag, da bekommt man mit Cap und den Picks mehr. Selbst Hickson zu behalten wäre da sinnvoller..
Okafor wird stark unterschätzt und Hickson, mit dem die Blazers 10 Punkte mehr per 100 Poss fangen zu behalten wäre, auf keinen Fall sinnvoller bei einem Team mit dem 26besten Def Eff Rating und dem Ziel in die POs zu kommen. Zumal er (durch seine Gaudinummern) sicher nicht wieder fürs Veteranenminimum antritt sondern eher so für MLE-10Mio.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/05/2013 2:44 pm
Julian Lage
(@yul)
Admin

Wenn die Wizzards die Chance sehen, dass sie McLemore oder Noel picken, wäre evtl. ein Trade nach dem Draft interessanter, oder sie behalten den Pick gleich 😉

Du hast sicher mehr von Okafor gesehen und kannst ihn besser einschätzen, aber sein Gehalt ist meiner Meinung nach für alle Teams mit Cap erst mal ein Deal-Breaker. Man bekommt dafür ungefähr einen akzeptablen Center (und wenns Hickson oder Dalembert ist, für den richtigen Preis bekommt man vmtl. auch Gortat oder Varjeao) und ein bis zwei sehr brauchbare Backups. Wenn also beispielweise in Portland dann Redick statt z.B. Claver die Backup-Minuten auf dem Flügel bekommt, gleicht das die -10 bequem wieder aus. Okafor ist am ehersten für Teams mit defensiven Problemen interessant, wenn sie eh über dem Cap bleiben.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/05/2013 11:12 am
abcd12
(@abcd12)

Es gibt Gerüchte, dass die Wizards und die Bucks im Groben über Ilyasova gegen 3rd Pick verhandeln.
>>Klick<<
War irgendwie klar ... Es steht nicht im Link, aber irgendwo hatte ich gelesen, dass EG wohl

Okafor+3rd Pick <-> Ilyasova,Moute,Udoh und 15th

angeboten hat, die Bucks aber erstmal abgelehnt haben. FWIW

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10/06/2013 12:32 pm
Sebastian Hansen
(@sebastian-hansen)

Würdest du das machen? Wenn man da noch irgendwie Redick verarbeiten könnte, wärs ein guter Trade für die Wiz. Aber das ist natürlich schwierig, wegen den ganzen Vertragsangebotsrestriktionen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10/06/2013 3:49 pm
abcd12
(@abcd12)

Ich würde es eigentlich nicht schlecht finden. Ilyasova ist mit seiner Kombi aus Rebounding und 3er-Wurf ein sehr wertvoller Spieler und viele gibt es nicht mit seinem Skillset. Ich hätte ein wenig Bauchschmerzen Okafor abzugeben und mit Nene als Startingcenter in die Saison zu gehen. Ausserdem haben die Wizards schon so viele Forwards und dann noch Udoh und Moute dazu? Zudem kann der Deal nicht zur Draft stattfinden, da Okafor eine Playeroption auf das nächste Jahr hat und diese formal erst Anfang Juli ziehen kann.

Grunfeld spielt allerdings normalerweise seine Karten immer sehr dicht am Körper, sodass es mich wundern würde, dass ein Trade der als Gerücht rauskommt auch tatsächlich so stattfindet.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10/06/2013 4:25 pm
Sebastian Hansen
(@sebastian-hansen)

Die hatten ja auch den Vorschlag Pick #3, Pick #35, Vesely, Booker und Singleton gegen Ilyasova, Henson (via TPE) und Pick #15 drin. Der läuft durch.
http://espn.go.com/nba/tradeMachine?tradeId=krsb2pf

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10/06/2013 4:36 pm
abcd12
(@abcd12)

Aber nicht bei den Bucks. Die setzen sehr große Hoffnungen in Henson/Sanders und werden weder den einen noch den anderen traden. Findet man aber auch erst raus, wenn man ein bischen in den einschlägigen Bucks-Foren und Blogs rumliest. Ich denke eher, dass man versucht über einen Trade von Ilyasova PT für Henson freizumachen und gleichzeitig mit einem hohen Pick einen möglichen Baustein für die Zukunft zu gewinnen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10/06/2013 4:57 pm
abcd12
(@abcd12)

Die Wizards haben Maynor für 2Jahre und 2Mio gebunden (2tes Jahr PO). Maynor soll den Backup für Wall geben und ich denke EG hat hier eine solide Lösung gefunden.

Martell Webster ist immer noch Toppriorität für die Wizards. Was eigentlich ein wenig verwundert, da man auf der 3 nun mittlerweile Porter,Ariza,Singleton aufbieten kann. Wie auch immer, es ist zu erwarten, dass Webster im Laufe der Woche resigned und die Wiz dafür einen guten Teil der MLE verbraten werden.

Temple soll zurückgebracht werden und AJ Price dafür aber wohl nicht.

Ausserdem gibt es Gerüchte, dass die Wiz mit Jamison Kontakt aufgenommen habe, um ihn zurückzuholen 😐 .

Nach derzeigen Stand der Dinge und ein Resignen von Webster vorausgesetzt führt das zu:

Wall/Maynor
Beal/Temple/Rice
Webster/Ariza/Porter/Singleton
Nene/Booker/Vesely
Okafor/Seraphin

Man sieht schon, dass es für Porter kein Selbstläufer wird Minuten zu finden. Webster kann sicherlich auch die 2 spielen und Ariza in kurzen Phasen die 4. Aber je nachdem wie gut Rice einschlägt, könnte hier relativ schnell ein Problem mit der Spielzeit entstehen. Ich hoffe EG kann noch den einen oder anderen Deal einfädeln um einen der vielen unproduktiven Forwards (Singleton,Vesely) loszuwerden und damit und mit Arizas exp. vielleicht noch einen halbwegs brauchbaren Stretch Four aufzureissen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/07/2013 1:01 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Ausserdem gibt es Gerüchte, dass die Wiz mit Jamison Kontakt aufgenommen habe, um ihn zurückzuholen 😐 .
[...]
Ich hoffe EG kann noch den einen oder anderen Deal einfädeln um einen der vielen unproduktiven Forwards (Singleton,Vesely) loszuwerden und damit und mit Arizas exp. vielleicht noch einen halbwegs brauchbaren Stretch Four aufzureissen.

Ist Jamison nicht ein "halbwegs brauchbarer Stretch Four"? 😉

Davon ab, wäre Frye vielleicht für die Wiz interessant? Phoenix ist im Rebuild, wo er von der Alterstruktur eigentlich nicht mehr passt. Ich denke auch nicht, dass ihn die eine Saison Pause wegen der Herz-OP das Werfen verlernen lassen hat. Der Vertrag ist mit verbleibenden 13/2 (PO) auch in Ordnung.

Könnte mir aber auch vorstellen, dass man Frye nicht getradet bekommt, bevor er nicht wenigstens ein bisschen bewiesen hat, dass er noch spielen kann.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/07/2013 1:59 pm
abcd12
(@abcd12)

Klar ist AJ ein S4 aber ein 37 Jahre alter, der nicht verteidigt und immer noch große Ansprüche hinsichtlich seiner Rolle hat. Einerseits würde ich ihn gerne wieder bei den WIzards sehen aber andererseits passt er nicht so recht in das (sich über die Defense definierende) Teamkonzept.

Frye wäre eine Option, das stimmt. Ebenso Villanueva dessen Vertrag kürzer wäre. Bass fällt mir auch noch ein, der zwar kein 3Pt Range hat aber sicher aus dem Midrange ist. Troy Murphy wäre möglich (was macht der eigentlich?) oder aber irgendwelche Sign & Trade Sachen (Milsap z.B.).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/07/2013 2:27 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Klar ist AJ ein S4 aber ein 37 Jahre alter, der nicht verteidigt und immer noch große Ansprüche hinsichtlich seiner Rolle hat. Einerseits würde ich ihn gerne wieder bei den WIzards sehen aber andererseits passt er nicht so recht in das (sich über die Defense definierende) Teamkonzept.

Falls das mit den Ansprüchen auf eine große Rolle stimmt, verstehe ich deine Bedenken.
Frye wäre eine Option, das stimmt. Ebenso Villanueva dessen Vertrag kürzer wäre. Bass fällt mir auch noch ein, der zwar kein 3Pt Range hat aber sicher aus dem Midrange ist. Troy Murphy wäre möglich (was macht der eigentlich?) oder aber irgendwelche Sign & Trade Sachen (Milsap z.B.).

Troy Murphy ist durch, meiner Meinung nach. Zudem auch ein schlechter Verteidiger. Die Sample Size von nur 14 Spielen letzte Saison für Dallas ist zwar nicht besonders groß, aber er traf seine Dreier auch nicht mehr so recht (31%). Ich glaube kaum, dass wir ihn noch einmal in der Liga sehen werden.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/07/2013 4:17 pm
Julian Lage
(@yul)
Admin

Wäre vielleicht Bonner aus San Antonio zu bekommen? Die könnten Interesse an zusätzlichem Capspace haben, und auch wenn er kein Starter ist, hat er letzte Saison eigentlich recht gut ausgesehen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/07/2013 8:10 pm

Wäre vielleicht Bonner aus San Antonio zu bekommen? Die könnten Interesse an zusätzlichem Capspace haben, und auch wenn er kein Starter ist, hat er letzte Saison eigentlich recht gut ausgesehen.

Wobei die Spurs vor einigen Tagen die Chance nicht genutzt haben, ihn zu cutten, um statt knapp vier Millionen nur eine Million auf der Payroll zu haben. Sportlicher Wert scheint ihnen derzeit wohl wichtiger als reiner Caproom zu sein.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/07/2013 11:37 pm
Sebastian Hansen
(@sebastian-hansen)

Martell Webster hat für 22 mio/4 Jahre verlängert.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/07/2013 12:09 am
Seite 2 / 19
Share: