Share:
Notifications
Clear all

Trading Deadline: Done Deals  

  RSS
Sebastian Hansen
(@sebastian-hansen)

Thread für kleinere Trades zur Deadline, die keinen eigenen Thread wert sind.

Erster Deal:

Willy Hernangomez zu Charlotte für Johnny O'Bryant (wer?) und zwei Secondrounder.
Das überrascht mich dann doch, dass Hernangomez für quasi nichts zu haben war.

Zitat
Veröffentlicht : 07/02/2018 6:34 pm
lemanu
(@lemanu)

finde ich auch doof (siehe knicks forum)
aber 2 charlotte 2nds könnten 2020/21 zusammen besser sein als ein san antonio 1st 😀

AntwortZitat
Veröffentlicht : 07/02/2018 7:55 pm
Julian Lage
(@yul)
Admin

Willst du alle anderen in den ersten Post editieren? Dann könntest du noch Zeller zu den Bucks davorsetzen.

Den Hernangomez-Trade finde ich gar nicht so abwegig, wenn es zwei unprotected Seconds der Hornets sind wie berichtet. Charlotte dürfte 2020/21 nicht gerade in der Ligaspitze zu finden sein. Das Paket würde ich daher einem späten Firstrounder z.B. der Warriors glatt vorziehen. Für einen Spieler, der diese Saison kaum aufs Parkett gekommen ist, passt das.
Ob man ihn überhaupt traden sollte, ist ne andere Frage. Die Knicks sehen offensichtlich keine Möglichkeit, ihn einzusetzen - das ist zwar imo ein Fehler, aber dann ist der Trade zumindest konsequent. Man braucht niemand unzufrieden auf der Bank versauern zu lassen, nur weil man irgendwie an sein Potential glaubt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 07/02/2018 7:59 pm
Sebastian Hansen
(@sebastian-hansen)

Meint ihr bei den Hornets wird es besser?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 07/02/2018 8:04 pm
Julian Lage
(@yul)
Admin

Ich nehme mal an, dass sie Zeller und/oder Howard (bei dem es schwierig wird) traden wollen. Wie im Pod gesagt, fände ich Zeller auch für Teams mit Ambitionen ziemlich interessant.

Die Lou Williams-Extension sieht übrigens extrem Teamfreundlich aus... 3 Jahre, letztes TO (?), und kann ja kaum über dem aktuellen Vertrag liegen. Nachdem er dieses Jahr auf Borderline-Allstar-Level spielt, finde ich das schon überraschend, obwohl er natürlich nicht mehr jung ist.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 07/02/2018 8:20 pm
abcd12
(@abcd12)

Gute Idee mit dem Thread! :tup:

Den Hernangomez-Trade bewegt die Nadel irgendwie für beide Team nicht so richtig. Ich finde ihn aber aucg für beide Team nicht wirklich schlecht ...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 07/02/2018 8:22 pm
Mr. Finger-Roll
(@mr-finger-roll_1577017241)

Ich finde den Trade für beide Teams schlecht: NY bekommt ein echtes Talent nicht evaluiert und macht den Trade nach der Porzingis-Verletzung. CHA dagegen gibt zwei gar nicht zu unterschätzende Picks ab für den nach Howard (47/2), Zeller (56/4 :lol:) und Kaminsky vierten Big.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/02/2018 1:07 am
kdurant35
(@kdurant35)

Willy Trade sieht auf dem Papier sicher nicht gut aus. Aber ich hatte auch nicht mehr erwartet. Für einen Offensiver C mit kaum Spielzeit, der einen Trade fordert bekommt man einfach nicht viel. Die Frage ob man das dann überhaupt macht, ist schwer zu beantworten. Keine Ahnung warum er keine SZ bekam und ob das Verhältnis noch zu kippen war. Deshalb OK für die Knicks. Glaube man hatte damals auch zwei Zweitrundenpicks für ihn abgegeben.

Aus Sicht der Hornets derzeit schwer zu bewerten. Grundsätzlich kein schlechter Value. Aber neben den schon genannten Howard und Zeller ist ja auch noch Kaminski im Team. Da sollte definitiv noch was passieren. Auch wenn ich den Wert all der Bigs nicht all zu hoch sehe.

LouWill ist ein Topdeal aus Sicht der Clippers. Denke man hat den Markt gestestet und nichts gescheites für ihn bekommen. Mit dem Vertrag ist er weiterhin ein positives Asset. Wenn nötig kann er auch später noch getradet werden, wenn man z.B. den Capspace 2019 benötigt bzw lässt er sich gut in ein Tradepaket einbinden. Es zeigt auch schon mal, wie hart die FA werden wird. Mit mehr als MLE hat Williams dann wohl kaum gerechnet.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/02/2018 7:08 am
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Zu Hernangomez aus dem Knicks-Thread: Gegenwert ist in Anbetracht des Marktes für Bigs solide. Man hätte vielleicht noch abwarten sollen, ob man nicht KOQ noch los wird und er mit den Backup-Minuten von Kanter zufrieden ist. Noah wird ja wohl nicht mehr spielen und Kristaps auf der Fünf fällt auch weg.
Aber sobald man seiner Tradeforderung nachkommen wollte, konnte man realistisch gesehen nicht mehr erwarten. Falls die Hornets abstinken könnten die Picks sogar im hohen 30er-Bereich landen.

LouWill ist ein Topdeal aus Sicht der Clippers. Denke man hat den Markt gestestet und nichts gescheites für ihn bekommen. Mit dem Vertrag ist er weiterhin ein positives Asset. Wenn nötig kann er auch später noch getradet werden, wenn man z.B. den Capspace 2019 benötigt bzw lässt er sich gut in ein Tradepaket einbinden. Es zeigt auch schon mal, wie hart die FA werden wird. Mit mehr als MLE hat Williams dann wohl kaum gerechnet.

Sehe ich auch so. Laut Bobby Marks wollte Lou auch gerne in LA bleiben. Das ist jetzt zwar für nicht wirklich länger als vorher gesichert (kann am 07.08. wieder getradet werden und hey - es sind die Clippers), aber so spart er sich den Stress der Free Agency. Bei vorzeitigen Verlängerungen muss man (als Rollenspieler) auch immer finanzielle Zugeständnisse machen.

Interessante Feststellung von Nate Duncan: Lou Williams ist einer der großen finanziellen Verlierer des Cap-Sprungs. Das letzte Mal 2015 FA gewesen, wo jeder wusste, dass bald Kohle kommt, sie aber noch keiner hatte und für Williams ausgeben konnte. 2016 und 2017 war er günstig unter Vertrag, während mittelmäßige und einige schlechte FAs abkassierten (Noah verdient z.B. diese Saison mehr als Lou Williams durch die Verlängerung bis 2020 an garantiertem Gehalt insgesamt erhält). Diesen Sommer dann hat keiner mehr Geld. Dumm gelaufen - aber die Gewerkschaft hat es nicht verhindert.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/02/2018 2:01 pm
Mr. Finger-Roll
(@mr-finger-roll_1577017241)

Zu Hernangomez aus dem Knicks-Thread: Gegenwert ist in Anbetracht des Marktes für Bigs solide. Man hätte vielleicht noch abwarten sollen, ob man nicht KOQ noch los wird und er mit den Backup-Minuten von Kanter zufrieden ist. Noah wird ja wohl nicht mehr spielen und Kristaps auf der Fünf fällt auch weg.
Unter den gegebenen Voraussetzungen finde ich den Trade aus Knicks-Sicht auch OK, nur stört mich einfach, dass man es in drei Monaten nicht schafft, den Willy mal aufs Feld zu stellen. Kanter, den man ohnehin noch lange an der Backe haben wird, kann ruhig mal länger sitzen. Es geht doch für ein Team im Umbruch darum, Talent zu evaluieren. Und genau das ist das Problem der Knicks, sie holen sich durchaus talentierte Spieler, sind aber nicht in der Lage diesen den Raum für Entwicklung zu verschaffen. Andere Beispiele? Hardaway Jr., Fields, Porzingis (erste zwei Jahre) und jetzt auch Ntilikina. Was ist denn das für ein Zeichen, wenn man mit Burke einen neuen Backup-PG holt, diesen in den Himmel lobt und seinem No8-Pick vor die Nase setzt. Diese Umstände berücksichtigend finde ich, dass dieser Trade ein weiteres Symbol für eine Franchise ohne Vision darstellt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/02/2018 2:15 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Zu Hernangomez aus dem Knicks-Thread: Gegenwert ist in Anbetracht des Marktes für Bigs solide. Man hätte vielleicht noch abwarten sollen, ob man nicht KOQ noch los wird und er mit den Backup-Minuten von Kanter zufrieden ist. Noah wird ja wohl nicht mehr spielen und Kristaps auf der Fünf fällt auch weg.
Unter den gegebenen Voraussetzungen finde ich den Trade aus Knicks-Sicht auch OK, nur stört mich einfach, dass man es in drei Monaten nicht schafft, den Willy mal aufs Feld zu stellen. Kanter, den man ohnehin noch lange an der Backe haben wird, kann ruhig mal länger sitzen. Es geht doch für ein Team im Umbruch darum, Talent zu evaluieren. Und genau das ist das Problem der Knicks, sie holen sich durchaus talentierte Spieler, sind aber nicht in der Lage diesen den Raum für Entwicklung zu verschaffen. Andere Beispiele? Hardaway Jr., Fields, Porzingis (erste zwei Jahre) und jetzt auch Ntilikina. Was ist denn das für ein Zeichen, wenn man mit Burke einen neuen Backup-PG holt, diesen in den Himmel lobt und seinem No8-Pick vor die Nase setzt. Diese Umstände berücksichtigend finde ich, dass dieser Trade ein weiteres Symbol für eine Franchise ohne Vision darstellt.

Zustimmung. Man dachte halt, man könne und müsse jetzt schon die Playoffs, was mit Vets nunmal wahrscheinlicher erreicht wird.

Nächster Trade: Jameer Nelson nach Detroit für Willie Reed. Solider Deal für die Pistons, die außer Smith und Buycks noch was halbwegs verlässliches für die Zeit benötigt haben, bis Jackson zurück kommt. Kann außerdem besser werfen als Ish Smith. Reunion mit SVG. Reed war überflüssig.

Keine Ahnung, was die Bulls mit Reed wollen. Expiring Minimum.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/02/2018 6:24 pm
kdurant35
(@kdurant35)

Cavs geben noch ihren eigenen Erstrundenpick ab um Clarksons Vertrag zu bekommen :stupid:
Und jetzt hat LA sogar die Möglichkeit auf zwei Maxverträge

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/02/2018 7:30 pm
bartek
(@bartek)

Tobias Harris zu den Sixers!! All-in!

- The Los Angeles Clippers have agreed to trade Tobias Harris, Boban Marjanovic, and Mike Scott to the Philadelphia 76ers.

The Sixers are sending back Landry Shamet, Wilson Chandler, Mike Muscala, a 2020 1st-round pick, an unprotected 1st-round pick in 2021 via Miami, and 2nd-round picks in 2021 and 2023.

- The Los Angeles Lakers have agreed to trade Svi Mykhailiuk and a pick to the Detroit Pistons for Reggie Bullock.

- The Houston Rockets are discussing a deal to acquire Alec Burks from the Cleveland Cavaliers. The Rockets would send Brandon Knight and their 2019 1st-round pick over to Cleveland.

C.Zeller, Nurkic, Hayes, Z.Collins
J.Collins, Bagley, Claxton, Samanic
Tatum, L.Walker, Little
Bogi, KCP, K.Porter
Young, Fox

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/02/2019 12:52 pm
Share: