Share:
Notifications
Clear all

Irving to Boston  

Seite 2 / 2
  RSS

Also ich kann zumindest verstehen wieso die Celtics Irving als so wertvoll ansehen:

Fultz oder der Brooklyn-Pick, die teilweise als ähnlich wertvoll angesehen werden, müssten ihr Potential erstmal auf das Niveau von Irving entfalten, von daher sollte man den Wert des Picks im Gegensatz zu Irving erstmal relativieren. Irving gehört da definitiv zu den besseren Top5-Picks der letzten 10 Jahre.

Und Isaiah Thomas Value ist aufgrund der Vertragssituation, der Sorgen um seine Hüfte und der 3 Jahre die er mehr auf dem Buckel hat doch um einiges tiefer als das von Irving.

Irving ist da für einen mittelfristigen Plan, bei dem man nicht auf Fultz warten/hoffen will, aber trotzdem möglichst lange competen will, vermutlich das beste auf der 1, an das die Celtics in naher Zukunft kommen können. Von daher könnte es vl. Sinn gemacht haben hier überzubezahlen um für die nächsten 6-7 Jahre bestmöglich aufgestellt zu sein, wenn man sich genug chancen ausrechnet Irving langfristig binden zu können.

Und auch wenn ich da erstmal skeptisch bin, halte ich es nicht für unmöglich, dass Irving sich in Boston spielerisch nochmal weiterentwickelt. Aus meiner Sicht hat das vor allem auch mit der Einstellung zu tun und der Definition des eigenen Games. Bisher hat sich Irving viel zu sehr als reiner Scorer verstanden, quasi eher als shooting guard nach alter Definition. Denn auch wenn er nicht der talentierteste Passer ist, könnte er die Gefahr die er ausstrahlt sicherlich noch besser für seine Teammates nutzen als bisher. Bleibt also abzuwarten ob Stevens da noch das gewissen Feintuning betreiben kann. Playmaking ist nämlich der große Faktor der den Unterschied zwischen Irving und so Spielern wie Harden ausmacht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/08/2017 4:55 pm
d41
 d41
(@d41)

Für mich wird hier sowohl Crowder als auch Thomas etwas überschätzt.

Crowder ist ein guter Verteidiger, aber sicher nicht auf dem Niveau von Iggy. Er wird Durant auch nicht halten können.
Thomas hatte jetzt eine Hammersaison, aber eine Schwalbe macht noch keinen Frühling. Seine Perspektive ist jetzt nicht so, dass ich sagen würde, Boston sollte ihn verlängern.

Das Bradley verscherbelt wurde, ist der größte Fehler der Celtics gewesen. Ansonsten kann man die Moves schon verstehen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/08/2017 5:29 pm
Tom Schneider
(@tom_schneider)

Crowder mag vielleicht nicht auf dem Niveau eines Iggy verteidigen aber er trifft halt auch seinen dreier. Und so jemand der an beiden Enden des Feldes weiterhilft hat den Cavs bisher noch gefehlt! Viele ihrer Rollenspieler sind zu eindimensional.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/08/2017 1:45 pm
smido83
(@smido83)

Für mich wird hier sowohl Crowder als auch Thomas etwas überschätzt.

Crowder ist ein guter Verteidiger, aber sicher nicht auf dem Niveau von Iggy. Er wird Durant auch nicht halten können.
Thomas hatte jetzt eine Hammersaison, aber eine Schwalbe macht noch keinen Frühling. Seine Perspektive ist jetzt nicht so, dass ich sagen würde, Boston sollte ihn verlängern.

Das sehe ich etwas anders. Der Spielertyp 3&D Wing bzw. Glue Guy ist neben Stars in der heutigen NBA einer der wichtigsten. Und Crowder ist genau solch ein Spieler, der Defense, Shooting, Einsatz und einen super Charakter und Willen mitbringt. Aber selbst wenn es so wäre, dass er überschätzt ist. Schauen wir uns das Cleveland Team doch jetzt mal an. Man hat sich auf PG, wenn überhaupt, nur margial verschlechtert. Aber auf dem Flügel ein unglaublich wichtiges Puzzlestück erhalten, was im Kader noch gefehlt hat. Obendrein hat man jetzt ein talentiertes Big Man Talent und mit dem Pic der Nets eines der besten Trade Assets die es in der NBA überhaupt nur gibt.

Hier eine Minutenverteilung wie ich sie mir vorstellen könnte:

PG: Thomas (30 Min) / Rose (18 Min) / Calderon (Garbage)
SG: Smith (30 Min) / Korver (10 Min) / Shumpert (8 Min)
SF: James (22 Min) / Crowder (26 Min) / Jefferson (Garbage)
PF: Love (25 Min) / James (13 Min) / Frye+Green (10 Min) - je nach Matchup
C: Thompson (30 Min) / Love (13 Min) / Zizic (5 Min)
+ 1er aus Felder/Osman/Tavares

PG:
Thomas muss deutlich weniger Verantwortung übernehmen und sich nicht so aufreiben um Punkte zu machen. Ergo kann er seinen kleinen Körper besser schonen. Er kann aber, wie auch Irving, wenn es sein muss am Ende des Spiels den letzten Wurf nehmen UND machen. Mit Rose hat man einen Backup, welcher kein Star mehr ist, aber eben auch maximal 20 Min gegen die Bank der Gegner spielen muss. Das traue ich Ihm auf jeden fall zu. Auch er kann seine Knie so deutlich besser schonen und entlasten.

SG:
Smith wird Starten. Da bleibt alles beim alten. Mit Korver ud Shumpert hat man je nach Matchup entweder Shooting oder Athletik von der Bank. Wenn man jetzt den Gerüchten noch glauben schenkt, dass sich James und Wade einig sind, dass letzterer nach dem wahrscheinlichen Buyout noch nach Cleveland kommt, hat man einen 4. Ballhandler mit Erfahrung und Qualität im Team.

SF:
James als Epizentrum. Aber hinter Ihm hat man erstmals einen echten 2 Way Spieler der in seiner Prime ist und wichtige Minuten bekommen kann, bzw. James in der Defense entlastet. Dazu mit Jefferson noch einen erfahrenen Haudegen, den man reinschmeißen kann wenns nötig ist.

PF:
Love wird eine etwas größere Rolle bekommen, was ohne weiteres möglich sein sollte. James in Smallball Lineups wird einige der restlichen Minuten sehen, da eben Defensiv auch Crowder in gewissen Situationen den gegnerischen PF verteidigen kann. Dahinter hat man mit Green/Frye eine ähnliche Combo aus Athletik und Shooting wie auf SG.

C:
Thompson wird als Rebounder und Defender die meisten Minuten sehen. Love wird aber auch öfter in den Smallball Lineups Center spielen. Dahinter hat man jetzt mit Zizic noch ein Talent, welches man an das Team und eine größere Rolle heranführen kann.

Und Boston?
Auf PG sind Sie aktuell bestenfalls leicht besser. Sie haben aber einen weiteren wichtigen Glue Guy und Tiefe verloren. Man hat nur junge Talente oder schlechte Veteranen auf der Bank. Man hat also die Timeline, wenn sich die jungen Talente gut entwickeln, 2-3 Jahre nach hinten geschoben. Zu den Win Now Moves zu Beginn der Free Agency (Hayward) wurde jetzt ein Win Later Trade getätigt... für mich passt das irgendwie nicht zusammen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/08/2017 8:23 am
kdurant35
(@kdurant35)

@smido83

Bei Crowder bin ich bei die. Wenn sich sein defensiver Abwärtstrend der letzten Saison nicht forfsetzt und er seinen Distanzwurf nur annähernd so trifft eine riesige Verstärkung für die Cavs (gerade gegen GS).

Widersprechen tue ich dir aber was Hayward angeht. Die Verpflichtung war unabhängig von der leicht versetzten Timeline richtig. Zum einen ist Boston ja nicht im Rebuild. CF ist sicher weiterhin nicht unrealistisch.
Dazu ist Hayward ja erst am Anfang seiner Prime. Ainge hat ja nicht CP3 geholt. Der ist auch dann noch im guten Alter wenn die Jungen in die erfahrungsgemäß effektiven Jahre kommen. Außerdem ist mit den heutigen Regeln per FA kaum ein jüngerer Topspieler zu bekommen. Durch die rFA ist die Vertragsfreiheit nach 7 Profijahren schon nahezu das Optimum. Von demher sehe ich jetzt in der Verpflichtung von Hayward und Irving kein Widerspruch.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/08/2017 11:42 am
kdurant35
(@kdurant35)

Nachdem der Gesundheitscheck von IT4 nicht positiv verlaufen ist, steht der Trade nochmal auf der Kippe.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/08/2017 2:23 pm
Pillendreher
(@pillendreher)

https://twitter.com/wojespn/status/901279114623102976

https://twitter.com/wojespn/status/901280075978600453

https://twitter.com/wojespn/status/901280704465694720

Krass. Das würde Boston richtig weh tun, denn Thomas' Tradevalue wäre dann erst einmal komplett weg.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/08/2017 2:48 pm

Nicht nur das.

Wenn die Cavs den Trade voiden, ändert sich für sie gar nichts (Irving ist weiterhin unzufrieden und will weg), aber Boston hat dann massive Probleme im Locker Room (man erinnere sich an Lamar Odom, der angeblich im "Chris Paul zu den Lakers"-Deal war) und auch auf dem Feld. Wenn Thomas wirklich nicht spielen kann oder gar für die gesamte Saison ausfällt, hat man ein 35-Minuten-Loch auf der 1. Smart, Rozier, Tatum und Brown sind alles absolut keine Ball Handler. Man hätte mit Hayward genau einen ordentlichen Spielmacher.

Die Cavs können zumindest weiterhin überlegen, ob sie das Bucks oder Suns-Angebot annehmen, um sportlich relevant genug zu bleiben.

Es würde aber zumindest erklären, warum Boston noch einen Pick dazugelegt hat.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/08/2017 5:20 pm
kdurant35
(@kdurant35)

Man muss ja nicht immer vom schlimmsten ausgehen. Gasol hat sich im Gegensatz zu Odom professionell verhalten. Thomas ist im contract year und kann sich gerade nach solch schlechter Presse für ihn nicht weitere Negativschlagzeilen leisten. Die Auswirkungen sind nach solch einer Geschichte immer schwer zu prognostizieren. Sollte Boston die Verletzung bereits eingepreist haben bin ich was deren Zukunft angeht nicht wirklich besorgt.

Wirklich bitter wäre es aber für IT4. Der hat sich zuletzt den A aufgerissen einen gut dotierten verdient. Wenn die Hüfte zum Dealbreaker wird, könnte er der größte Verlierer des Szenarios werden.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/08/2017 7:08 pm
Pillendreher
(@pillendreher)

Gestern Abend hat Woj ja vermeldet, dass die Cavs nach noch mehr Gegenwert suchen. Gar nicht blöd 😀

Zumindest bei Crowder dürfte das Tischtuch endgültig zerschnitten sein.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/08/2017 7:26 pm
kdurant35
(@kdurant35)

Cleveland bekommt noch einen Zweitrundenpick.

Aus meiner Sicht viel Lärm um fast nichts. Andere GMs werden sich das sehr genau angeschaut haben und bei zukünftigen Trades mit angeschlagen Spielern eher vorsichtig sein, wenn Altman der Verhandlungspartner ist. Da seh ich die Gefahr für den Ruf größer als der Gegenwert.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/08/2017 6:54 am
Seite 2 / 2
Share: