Share:
Notifications
Clear all

Orlando Magic  

Seite 80 / 81
  RSS
Marc Petri
(@marc-petri)

Das fasst es ganz gut zusammen.

Interessant ist auch, dass es nirgends eine genaue Diagnose in der Öffentlichkeit gab. Erst hieß es entzündetes Knie, dann quasi "mehr ihm Knie kaputt" und schlußendlich hörte man von einem arthroskopischen, operativen Eingriff. Die Magic werden allerdings im Gegenteil zur Öffentlichkeit wissen, was alles im Knie kaputt ist. Wenn es beispielsweise ein großflächiger Knorpelschaden vierten Grades ist, dann ist das Grund genug davon auszugehen, dass eine Karriere auf höchstem Niveau eigentlich nicht mehr empfehlenswert ist und selbst wenn er sich dazu entschließt weiterzumachen (auf welchem Niveau auch immer - in der NBA sollte er vermutlich keinen medizinischen Test mehr bestehen, abgesehen davon, dass er niemanden mehr sportlich helfen sollte) er es nicht lange durchhalten wird.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 04/11/2019 11:57 pm
Julian Lage
(@yul)
Moderator

Dass niemand etwas konkretes sagt, ist ja irgendwie das Hauptthema dieser Diskussion. Wäre er quasi eindeutig done, hätte man das aber denke ich mitbekommen. Die unklaren Infos sprechen denke ich eher dafür, dass niemand so genau weiß, was los ist.

Mir ist gerade noch aufgefallen, dass das Stretch-Waiven die Geschichte noch um einen Faktor interessanter macht: Sagen wir mal, die NBA beschließt, diese Saison dem Antrag nicht stattzugeben, schließlich hat ein Profi-Team auf hohem Niveau ihm einen Vertrag angeboten. Mozgov wird aber nicht mehr fit und hängt dann im nächsten Sommer die Schue an den Nagel. Könnte die NBA dann die letzten 2 Jahre Stretch vom Cap nehmen? Eigentlich würde ich sagen nein, weil er in denen ja gar nicht mehr unter Vertrag gestanden hätte...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 05/11/2019 12:29 am
Marc Petri
(@marc-petri)

Dass niemand etwas konkretes sagt, ist ja irgendwie das Hauptthema dieser Diskussion. Wäre er quasi eindeutig done, hätte man das aber denke ich mitbekommen. Die unklaren Infos sprechen denke ich eher dafür, dass niemand so genau weiß, was los ist.

Inklusive dem Medical Staff der Magic und demendsprechend dem Frontoffice? Eher nicht. Wenn dann nur hinsichtlich der Aussichten, ob er noch ein paar Spiele in Europa spielen kann oder wird. Das weiß natürlich niemand, gerade weil es bei manchen Verletzungen auch im Ermessen des Spielers ist, sich dem Risiko auszusetzen (beispielsweise bei dem von mir erwähnten Knorpelschaden).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 05/11/2019 10:23 am
STAT
 STAT
(@STAT)

Jungs was ist denn mit meinem Center Liebling? Kann einer von euch sagen was da los ist, außer das Bamba noch sehr roh ist? Was machen seine offensiven Skills? Defensiv? Helpdefense? Teamdefense? Decision Making? Was ich oberflächlich so mitbekomme klingt leider nicht besonders gut.

Ich hätte mir so sehr ein FC mit Isaac und Bamba gewünscht, sodass jeder die Hosen voll hat in die Zone zu gehen. Aber irgendwie funktioniert das noch nicht wirklich. Gordon’s Zahlen sehen bei kleiner Sample Size ebenfalls ernüchternd aus, da ich auf einen weiteren Schritt nach vorne gehofft habe und dementsprechend die Messlatte ist. 🙁

AntwortZitat
Veröffentlicht : 05/11/2019 5:35 pm
Marc Petri
(@marc-petri)

Bei AG rechne ich auf jeden Fall damit, dass er sich noch fangen wird. Die letzten beiden Spiele sahen insgesamt schon deutlich besser aus, auch wenn einige Würfe (vor allem gegen die Bucks, wo er aber richtig starke Defense gegen Giannis spielte) unglücklich nicht gefallen sind.

Bamba ist bis jetzt aber noch immer eine Katastrophe. Sein Distanzwurft sieht gut aus und wenn es direkt am Korb zu einem Gewusel kommt, weil er es nicht geschafft hat dafür zu sorgen, dass wir den Def.-Rebound holen, kann er in der Folge den ein oder anderen Ball blocken. Das war schon alles, was ansatzweise positiv ist.

Defensiv bewegt er sich schlecht, reagiert zu langsam und hat generell Timing-Probleme. Weder direkt am Korb noch im PnR ist er aktuell brauchbar. Offensiv stellt er immer und immer wieder schwache Screens. Er ist für mich einer der Hauptgründe, dass Ross diese Saison bisher wesentlich weniger "einfache Abschlüsse" bekommen hat als letzte Saison. Birch hat das wesentlich besser gemacht. Bamba ist noch sehr, sehr weit davon entfernt ein brauchbarer NBA-Spieler zu sein.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 05/11/2019 6:41 pm
STAT
 STAT
(@STAT)

Danke Marc. :tup:

Das ist enttäuschend und hört sich defensiv nach Ayton in den ersten 20 Spielen an. Der sah in der Preseason und im ersten Spiel defensiv so aus, wie ich es eigentlich von Bamba im zweiten Jahr erwartet hätte, also solide bis gut mit Potential zu mehr. Hmmm. 😕

AntwortZitat
Veröffentlicht : 05/11/2019 7:01 pm
Timo Kanbach
(@coach-k)

Die nächsten Wochen könnten jetzt ganz bitter werden.
Vooch und AG verletzt mit mindestens einem Ankle Sprain. (Vooch wahrscheinlich schlimmer).

Nachdem man die Kurve zu Hause bekommen hat und auch im ersten Viertel ein Feuerwerk gegen die Raptors abgebrannt hat, jetzt dieser Ernüchterung. Ich kann nur hoffen das Isaac und Fultz mit Fournier zusammen jetzt übernehmen und Offensiv deutlich mehr Verantwortung bekommen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/11/2019 12:23 pm
Julian Lage
(@yul)
Moderator

Die nächsten Wochen könnten jetzt ganz bitter werden.
Vooch und AG verletzt mit mindestens einem Ankle Sprain. (Vooch wahrscheinlich schlimmer).

Nachdem man die Kurve zu Hause bekommen hat und auch im ersten Viertel ein Feuerwerk gegen die Raptors abgebrannt hat, jetzt dieser Ernüchterung. Ich kann nur hoffen das Isaac und Fultz mit Fournier zusammen jetzt übernehmen und Offensiv deutlich mehr Verantwortung bekommen.

Das klingt nicht gut... Da fällt mir noch mal auf, was man bei der Beurteilung der letzten Saison unbedingt beachten sollte: Die Top 6 der Magic in Minuten haben insgesamt (!) keine 20 Spiele verpasst. Isaac mit 75 die wenigsten. Die Blazers sind jetzt in einer ähnlichen Situation, nachdem sie jahrelang relativ wenige Verletzungen haben, ist es seit Nurkic letztes Jahr klar bergab gegangen in der Hinsicht.

Trotzdem scheinen die Playoffs gar nicht so unrealistisch für ORL, nachdem im Osten ab Platz 7/8 (BRK dürfte sich noch fangen, denke ich) niemand so überzeugend aussieht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/11/2019 6:27 pm
Timo Kanbach
(@coach-k)

Die nächsten Wochen könnten jetzt ganz bitter werden.
Vooch und AG verletzt mit mindestens einem Ankle Sprain. (Vooch wahrscheinlich schlimmer).

Nachdem man die Kurve zu Hause bekommen hat und auch im ersten Viertel ein Feuerwerk gegen die Raptors abgebrannt hat, jetzt dieser Ernüchterung. Ich kann nur hoffen das Isaac und Fultz mit Fournier zusammen jetzt übernehmen und Offensiv deutlich mehr Verantwortung bekommen.

Das klingt nicht gut... Da fällt mir noch mal auf, was man bei der Beurteilung der letzten Saison unbedingt beachten sollte: Die Top 6 der Magic in Minuten haben insgesamt (!) keine 20 Spiele verpasst. Isaac mit 75 die wenigsten. Die Blazers sind jetzt in einer ähnlichen Situation, nachdem sie jahrelang relativ wenige Verletzungen haben, ist es seit Nurkic letztes Jahr klar bergab gegangen in der Hinsicht.

Trotzdem scheinen die Playoffs gar nicht so unrealistisch für ORL, nachdem im Osten ab Platz 7/8 (BRK dürfte sich noch fangen, denke ich) niemand so überzeugend aussieht.

Vooch ist mal für 4 Wochen raus.
AG scheint Day-to-Day gelistet zu werden.

den Starter Job von Vooch wird Birch übernehmen, der Junge ist motiviert und spielt mit viel Energie. In der Defense wird er uns weiterhelfen. Offensiv bin ich gespannt wie das Team dann aufgestellt ist.

Ich hatte es gestern Abend mit Marc diskutiert. Wir hatten das Gefühl das Bamba aus der Rotation verschwinden sollte bzw. kurz davor stand und Birch die Minuten von Ihm bekommen hätte. Jetzt wird es anders aussehen.
Von Zeit zu Zeit und je nach Matchup kann ich mir ein Big-Man Lineup mit AG-Aminu-Isaac vorstellen. Dies wäre insgesamt sehr interessant ob JI auf Center bestehen kann. In der Theorie kann ich mir das aber gut vorstellen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22/11/2019 8:52 am
Timo Kanbach
(@coach-k)

Weil Julian Lage und kdurant35 hier diskutiert haben wegen Mozgov.
Der Vertrag ist jetzt von Mozgov aus den Büchern. Die Magic haben jetzt diese Saison noch 7.8 Mio an Capspace.

Dazu endlich der erste Auswärtssieg und das ohne AG und Vooch. Ich hoffe AG ist bis spätestens nächste Woche wieder fit.
Ansonsten wird das noch sehr schwer werden die nächsten 3 Wochen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/11/2019 9:39 pm
Marc Petri
(@marc-petri)

Weil @Julian Lage und @kdurant35 hier diskutiert haben wegen Mozgov.
Der Vertrag ist jetzt von Mozgov aus den Büchern. Die Magic haben jetzt diese Saison noch 7.8 Mio an Capspace.

Da hast du etwas falsch verstanden, wir haben keinen Capspace. Es ist lediglich mehr Luft bis zur Hardcap-Grenze, was bei einem potentiellen Trade natürlich ein großer Vorteil sein könnte.

Das Wichtiste hast du allerdings richtig verstanden. Für uns natürlich eine tolle Geschichte. Viel mehr kann man eigentlich dazu auch nicht schreiben, da es eine medizinische Angelegenheit ist und wir vermutlich auch keine Details erfahren werden. Die beauftragte Instanz (von der NBA in Absprache mit der Spielergeswerkschaft) hat entschieden. Über die Vorgehensweise (Fristen und Ablauf) kann man streiten. Ich finde es zum Beispiel unglücklich, dass die Magic mit dem Antrag so langen warten mussten. Eines ist für mich klar: Ich sehe keinen Ansatz um zu argumentieren, dass man bei einem Strech-Waive anders verfahren sollte, als bei einer normalen Entlassung.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/11/2019 9:51 pm
Julian Lage
(@yul)
Moderator

Auf jeden Fall interessant, auch wenn ich etwas überraschend finde. Aber nachdem man kaum brauchbare Infos rund um das Thema gefunden hat und es praktisch keine vergleichbaren Fälle gibt, war das natürlich kaum sinnvoll abzusehen. Aus Magic-Sicht wäre früher natürlich besser gewesen, aber dafür sehe ich nach allen verfügbaren Infos kaum Grund, wenn er diesen Sommer noch einen neuen Vertrag unterschrieben hat bei Khimki.

Marc, du sagst, 7,2 Mio Hard Cap-Spielraum, sind es nicht sogar 7,x bis zur Tax Line? In jedem Fall ist es nicht die aktuelle Saison, für die das eine große Rolle spielt, sondern die nächsten beiden. Den Magic ist da ohne echtes Zutun ein großes Problem abgenommen worden.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/11/2019 12:33 am
Marc Petri
(@marc-petri)

Ich habe bisher gar keinen Betrag genannt 🙂 Ich kam bisher noch nicht dazu das Ganze mal runterzurasseln und durchzurechnen.

Für diese Saison ändert sich jedenfalls in der Tat nicht so viel. Jeder Dollar mehr Abstand zum LTA ist aber positiv zu bewerten, gerade wenn man noch im großen Stil auf dem Trademarkt aktiv sein möchte.

Auch auf den Sommer 2020 hat es kaum Auswirkungen. Im Kopf gerechnet und ohne zu wissen, wie genau der Salary Cap dann genau liegen wird, dürften wir marginalen Capspace erzeugen können wenn Fournier aussteigt (bis vor wenigen Wochen für mich undenkbar, aber so wie er aktuell spielt und wenn man bedenkt wie schlecht der FA-Markt im Sommer ist) und man auf DJA verzichtet. Mit dem Caphold von Okeke und dem 1st Rounder von 2020 wird es dann aber sehr eng und (wenn) dann nur extremst wenig Cap Space.

So richtig interessant könnte es dann im Sommer 2021 werden.

Was ich mit dem Zeitpunkt meinte: Ich halte es für sinnlos, dass die Magic noch warten mussten, bis 12 Monate (nach der ersten Diagnose der scheinbar ausschlaggebenden Verletzung) warten mussten um dann mit (medizinischen) Daten, die schon bei der Entlassung vorlagen, diesen Schritt zu gehen.

Die Verkündung der Vertragsunterschrift bei Khimiki wird die Magic vermutlich selbst am meisten gewundert haben. Aber hier fehlen uns dann wieder Informationen zu den Beweggründen der Russen. Ich halte es für durchaus realisitsch, dass man einen Mozgov (mit seinem Standing in Russland) auch mit einem eher zweifelhaften Ergebnis der sportmedizinischen Untersuchung unter Vertrag genommen hat.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/11/2019 9:00 am
kdurant35
(@kdurant35)

Ich habe bisher gar keinen Betrag genannt 🙂 Ich kam bisher noch nicht dazu das Ganze mal runterzurasseln und durchzurechnen.

Für diese Saison ändert sich jedenfalls in der Tat nicht so viel. Jeder Dollar mehr Abstand zum LTA ist aber positiv zu bewerten, gerade wenn man noch im großen Stil auf dem Trademarkt aktiv sein möchte.

Auch auf den Sommer 2020 hat es kaum Auswirkungen. Im Kopf gerechnet und ohne zu wissen, wie genau der Salary Cap dann genau liegen wird, dürften wir marginalen Capspace erzeugen können wenn Fournier aussteigt (bis vor wenigen Wochen für mich undenkbar, aber so wie er aktuell spielt und wenn man bedenkt wie schlecht der FA-Markt im Sommer ist) und man auf DJA verzichtet. Mit dem Caphold von Okeke und dem 1st Rounder von 2020 wird es dann aber sehr eng und (wenn) dann nur extremst wenig Cap Space.

So richtig interessant könnte es dann im Sommer 2021 werden.

Was ich mit dem Zeitpunkt meinte: Ich halte es für sinnlos, dass die Magic noch warten mussten, bis 12 Monate (nach der ersten Diagnose der scheinbar ausschlaggebenden Verletzung) warten mussten um dann mit (medizinischen) Daten, die schon bei der Entlassung vorlagen, diesen Schritt zu gehen.

Die Verkündung der Vertragsunterschrift bei Khimiki wird die Magic vermutlich selbst am meisten gewundert haben. Aber hier fehlen uns dann wieder Informationen zu den Beweggründen der Russen. Ich halte es für durchaus realisitsch, dass man einen Mozgov (mit seinem Standing in Russland) auch mit einem eher zweifelhaften Ergebnis der sportmedizinischen Untersuchung unter Vertrag genommen hat.

2021 ist derzeit sicher die naheliegendere Variante. Wobei es natürlich auch für diese und kommende Saison nicht unwichtig ist.

Einen potenziellen Trade hast du schon angesprochen. Gleichzeitig kann Capspace (wenn nötig) ja auch durch einen Salary Dump kreiert werden. Daher könnte Orlando jetzt theoretisch auch leichter Capspace 2020 kreieren. Ebenso geht es selbst ohne Capspace auch im nächsten Jahr darum, ob man die volle MLE nutzen kann etc.
Von daher sicher eine gute Nachricht für Orlando.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/11/2019 11:41 am
Timo Kanbach
(@coach-k)

Vooch ist zurück, nachdem er 11 Spiele hat aussetzen müssen.
Und kaum war er wieder da sah die Offensive deutlich geschmeidiger aus, als vorher. Das lag zu einem daran das die Pelicans nicht gut verteidigt haben zum anderen hat er so viel Gravitiy das er Platz für seine Mitspieler bringt.

In der Defense war er noch teilweise etwas zu langsam aber Offensiv hat er sich nicht geschaut die Würfe zu nehmen.

8 von 9 eingesetzten Spieler haben zweistellig gescored. Nur AG hat ein absolut unterirdisches Spiel.

Ich bin fast geneigt zu sagen lasst uns ein Team suchen die einen Spieler wie AG suchen, wo er die dritte Option sein kann.

Was Orlando gut tun würde wäre ein SF damit Isaac auf die 4 rutschen könnte.
Aktuell sehe ich aber keinen Spieler als verfügbar an der uns helfen könnte.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16/12/2019 10:37 am
Seite 80 / 81
Share: