Share:
Notifications
Clear all

Der Zinger geht nach Dallas  

Seite 1 / 4
  RSS
Mabusian
(@mabusian)

Einfach nur unglaublich. Dallas bekommt Porzingis, THJ und Lee, New York DSJ, Matthews und DAJ. Da die letzten beiden Verträge auslaufen, geradezu ein Schnäppchen für die Mavs - wenn Porzingis wieder fit wird.

Zitat
Veröffentlicht : 31/01/2019 11:14 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Porzingis will offenbar im Sommer aber nur die QO annehmen, was den Wert schon drückt und den Move aus Sicht der Knicks wenigstens nicht völlig absurd erscheinen lässt. Trotzdem der richtige Move für Dallas. Ich will erstmal sehen, dass KP Abermillionen liegen lässt.

Wenn im Sommer jetzt niemand die frei gewordene Kohle der Knicks haben will, stehen sie jedoch ziemlich dumm da.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/01/2019 11:39 pm
Julian Lage
(@yul)
Admin

Ich hab auf Twitter schon ausführlich darüber diskutiert, ich bin wirklich nicht überzeugt von dem Trade für die Mavs. Die Risiken mit Porzingis Verletzung und den jetzt anscheinend sogar zwei Picks sind immens. Sieht für mich nach einem Cuban'schen Schnellschuss aus, der z.B. schon bei NOLA mit Davis schiefgelaufen ist.

Porzingis will offenbar im Sommer aber nur die QO annehmen, was den Wert schon drückt und den Move aus Sicht der Knicks wenigstens nicht völlig absurd erscheinen lässt. Trotzdem der richtige Move für Dallas. Ich will erstmal sehen, dass KP Abermillionen liegen lässt.

Das halte ich für nahezu ausgeschlossen. Klar, es passiert immer mal wieder etwas völlig unerwartetes, aber das ergibt einfach aus keiner Perspektive Sinn.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/02/2019 12:38 am
Simon Haux
(@simon)

Laut Ian Begley soll der 2021er Pick ungeschützt sein, 2023 dann Top10-geschützt ( https://twitter.com/wojespn/status/1091117998084161542 ). Die Mavs sollten versuchen, zumindest eine Top1 oder sogar Top3/4 protection rauszuhandeln, dann wäre der Trade natürlich noch stärker. Aber auch so hätten Sie noch zwei Jahre, um aus der Lottery zu kommen. Wenn die Picks am Ende beide im hohen 10er-/ niedrigen 20er-Bereich landen würden, hätten Sie alles richtig gemacht.

Porzingis' niedrige QO kommt ihnen entgegen, schwer vorstellbar, dass er mit seiner Verletzungsgeschichte nicht auf Nummer sicher gehen und länger unterschreiben will. Dass verbleibende Risiko kann man denke ich für einen potentiellen Top20(?)-Spieler auf jeden Fall eingehen.

Edit: Und es gibt ja auch noch die Möglichkeit, ihm das Max-QO zu machen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/02/2019 3:04 am
Simon Haux
(@simon)

Auch die schlechten Verträge sind für Dallas m.E. nicht so schlimm. Hardaway passt eigtl. ziemlich gut neben das Duo Doncic/Porzingis. Lee kann man als auslaufenden Vertrag irgendwann loswerden. In jedem Fall sind beide Verträge aus den Büchern, noch bevor Doncic aus seinem Rookie-Vertrag kommt und teuer wird. Man könnte also 2021 noch einmal Capspace haben.

Außerdem ist es stark, dass man Kleber behalten konnte. Auch er passt hervorragend in die Frontcourt-Rotation neben Porzingis, Barnes und Doncic. Und ohne Jordan, Matthews und Smith steigt vielleicht sogar die Chance noch ein bisschen, der eigenen 2019er Pick zu behalten. Insgesamt sieht das für mich auf den ersten Blick richtig gut für Dallas aus.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/02/2019 3:37 am
kdurant35
(@kdurant35)

Laut Ian Begley soll der 2021er Pick ungeschützt sein, 2023 dann Top10-geschützt ( https://twitter.com/wojespn/status/1091117998084161542 ). Die Mavs sollten versuchen, zumindest eine Top1 oder sogar Top3/4 protection rauszuhandeln, dann wäre der Trade natürlich noch stärker. Aber auch so hätten Sie noch zwei Jahre, um aus der Lottery zu kommen. Wenn die Picks am Ende beide im hohen 10er-/ niedrigen 20er-Bereich landen würden, hätten Sie alles richtig gemacht.

Porzingis' niedrige QO kommt ihnen entgegen, schwer vorstellbar, dass er mit seiner Verletzungsgeschichte nicht auf Nummer sicher gehen und länger unterschreiben will. Dass verbleibende Risiko kann man denke ich für einen potentiellen Top20(?)-Spieler auf jeden Fall eingehen.

Edit: Und es gibt ja auch noch die Möglichkeit, ihm das Max-QO zu machen.

Max-QO bringt nichts. Es schränkt nur andere Team beim offer sheet ein. KP selbst hat dann aber stattdessen nur die normale und die Max-QO vorliegen. Ich gehe natürlich davon aus, dass er einen Maxinalvertrages NIEMALS ablehnt. Doch in der Theorie hat er trotzdem die Möglichkeit einer üblichen qO.

Mit zwei Picks ist der Deal definitiv schlechter als ursprünglich gemeldet. Doch wenn die medizinische Untersuchung gut verläuft hat man jetzt das Duo, auf dem man langfristig aufbauen kann. Das muss man mMn mit der Ausgangslage probieren. Der Draftweg war hier schwer möglich. Und auf dem FA Markt war ich in den nächsten Jahren auch eher skeptisch. Aber natürlich sind seine jährlichen Gesundheitsprobleme bedenklich.

Was ich mich ebenfalls Frage: Wie optimistisch muss NY in der KD Sache sein. Was bedeutet das für einen AD Trade. NY ist vermutlich zur Deadline raus. Wollte NO KP nicht, oder geht NY derzeit davon aus, dass er in der nächsten Woche nicht getradet wird. Wird DJ rausgekauft und kann zu einem beliebigen Contender 😯

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/02/2019 5:22 am
Mabusian
(@mabusian)

Wie können die Mavs den 2021er und 2023er Pick traden? Haben sie die Protection für den Pick diese Saison aufgegeben?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/02/2019 7:23 am
kdurant35
(@kdurant35)

Wie können die Mavs den 2021er und 2023er Pick traden? Haben sie die Protection für den Pick diese Saison aufgegeben?

Üblicherweise ist die Regelung zwei Jahre nachdem der Pick weggeht. Falls die Mavs ihn behalten wird er vermutlich auf 22 verschoben.
Derzeit hat jedoch Atlanta offiziell den Mavspick, bis die Protection greift. Bei den Bucks ist es z.B. noch unrealistischer. Suns haben da offiziell den 19ner Pick, obwohl jetzt schon fast 100%tig klar ist, dass er später als 17 ist. Und er geht nicht 19 nach Phoenix, wenn er schlechter ist. Demnach bekommen die Cavs nicht wie derzeit angegeben den 21er Pick aus dem Hill Deal, sondern frühestens den 22er Pick.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/02/2019 7:39 am
d41
 d41
(@d41)

Der Trade ist für Dallas wahnsinnig gut.
Ich frag mich, ob die Knicks nicht mehr hätten abgreifen können. Scheint ja so, als hätte man nicht mal bei Philly, Boston oder so angefragt.

Vor der Draftnacht 18 haben wir alle schwarz gesehen für die Mavs. Standen ohne Star da und wenig Perspektive. Nun hat man einen Superstarrookie, das Unicorn und hat dafür 3 Picks und DSJ hergegeben. Völlig überraschend so viel für so wenig herzugeben. Wenn KP verlängert hat man den besten jungen Kern der Liga. Ja , die Picks werden noch weh tun, aber das Risiko muss man eingehen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/02/2019 8:06 am
Timo Kanbach
(@coach-k)

Ich denke wenn KP davon spricht nur die QO anzunehmen dann ist er und sein Camp davon überzeugt das er wieder zu 100% zurück kommt.
Jetzt haben die Dallas Verantwortlichen die Chance Ihn im nächsten halben Jahr zu bleiben.

Die Kombo ist schon stark.

Doncic und Porzinigs + Barnes sowie THJ.

Mal schauen was noch passieren wird.

Die Picks werden wehtun das kann ich jetzt schon mal sagen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/02/2019 8:45 am
kdurant35
(@kdurant35)

Der Trade ist für Dallas wahnsinnig gut.
Ich frag mich, ob die Knicks nicht mehr hätten abgreifen können. Scheint ja so, als hätte man nicht mal bei Philly, Boston oder so angefragt.

Vor der Draftnacht 18 haben wir alle schwarz gesehen für die Mavs. Standen ohne Star da und wenig Perspektive. Nun hat man einen Superstarrookie, das Unicorn und hat dafür 3 Picks und DSJ hergegeben. Völlig überraschend so viel für so wenig herzugeben. Wenn KP verlängert hat man den besten jungen Kern der Liga. Ja , die Picks werden noch weh tun, aber das Risiko muss man eingehen.

Nachdem ich bei den ersten unvollständigen Meldungen aus allen Wolken gefallen bin, find ich den Deal letztendlich für NY aber auch in Ordnung.

Die Beziehung zu KP ist ja bereits seit der Offseason 2017 gestört. Kann mir zwar auch nur schwerlich vorstellen, dass KP in NY das Risiko QO eingegangen wäre, doch wenn ein Spieler weg will ist das immer schwierig. Gerade über die mangelnde Perspektive hat er sich zuletzt häufig beklagt. Einzige Chance das zu kippen sah ich in der FA. Wäre man da bei den Top-FAs leer ausgegangen musste man fast zwangsläufig die best möglichen Alternativen nehmen, um KP zu besänftigen.
Jetzt sieht das etwas anders aus. Ausgangslage für einen Turnaround im Sommer hat sich verbessert. Gleichzeitig kann man weiterhin geduldig bleiben, wenn das nicht funktioniert (ob man das macht ist eine ganz andere Frage). Mit den jetzigen jungen Spielern plus den ganzen Picks und Capspace (auch 2020 nutzbar), ist man selbst ohne KD zukünftig flexibel ausgestellt.

Wenn man bedenkt das ein Salary Dump von Hardaway und Lee vermutlich auch mindestens einen Erstrundenpick plus eventuell junge Talente gekostet hätte, ist der Gegenwert für einen unzufrieden und vverletzungsanfälligen Spieler schon OK. Ich glaube nicht, dass Philly oder Boston mehr geboten hätten.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/02/2019 9:22 am
kdurant35
(@kdurant35)

Ich denke wenn KP davon spricht nur die QO anzunehmen dann ist er und sein Camp davon überzeugt das er wieder zu 100% zurück kommt.
Jetzt haben die Dallas Verantwortlichen die Chance Ihn im nächsten halben Jahr zu bleiben.

Die Kombo ist schon stark.

Doncic und Porzinigs + Barnes sowie THJ.

Mal schauen was noch passieren wird.

Die Picks werden wehtun das kann ich jetzt schon mal sagen.

Das mit der QO wurde ja auch von Woj wieder relativiert. KP wolle sich die Situation in Dallas anschauen und dann erst entscheiden hieß es von seiner Seite

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/02/2019 9:23 am
Timo Kanbach
(@coach-k)

Ich denke wenn KP davon spricht nur die QO anzunehmen dann ist er und sein Camp davon überzeugt das er wieder zu 100% zurück kommt.
Jetzt haben die Dallas Verantwortlichen die Chance Ihn im nächsten halben Jahr zu bleiben.

Die Kombo ist schon stark.

Doncic und Porzinigs + Barnes sowie THJ.

Mal schauen was noch passieren wird.

Die Picks werden wehtun das kann ich jetzt schon mal sagen.

Das mit der QO wurde ja auch von Woj wieder relativiert. KP wolle sich die Situation in Dallas anschauen und dann erst entscheiden hieß es von seiner Seite

Das ist auch absolut richtig, vielleicht gefällt ihm es gut in Dallas und mit Luka sieht er Potential um im Westen oben mit anzugreifen.
Dirk wird mit Ihm auch sprechen und als Dirk Nachfolger gefällt er mir gut.

Auch für NYK kann ich den Trade nachvollziehen. Das man dazu noch Picks bekommen hat ist umso besser.
Zwei Mal kann man Max-Verträge abgeben. Das ist schon was. Ansonsten hat man junge Spieler und ist nicht unter Zugzwang.

Ich bin gespannt ob man DJ und Matthews behält oder beide per Buyout entsorgt um die Chancen auf einen hohen Pick zu erhöhen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/02/2019 9:43 am
kdurant35
(@kdurant35)

Ich denke wenn KP davon spricht nur die QO anzunehmen dann ist er und sein Camp davon überzeugt das er wieder zu 100% zurück kommt.
Jetzt haben die Dallas Verantwortlichen die Chance Ihn im nächsten halben Jahr zu bleiben.

Die Kombo ist schon stark.

Doncic und Porzinigs + Barnes sowie THJ.

Mal schauen was noch passieren wird.

Die Picks werden wehtun das kann ich jetzt schon mal sagen.

Das mit der QO wurde ja auch von Woj wieder relativiert. KP wolle sich die Situation in Dallas anschauen und dann erst entscheiden hieß es von seiner Seite

Das ist auch absolut richtig, vielleicht gefällt ihm es gut in Dallas und mit Luka sieht er Potential um im Westen oben mit anzugreifen.
Dirk wird mit Ihm auch sprechen und als Dirk Nachfolger gefällt er mir gut.

Auch für NYK kann ich den Trade nachvollziehen. Das man dazu noch Picks bekommen hat ist umso besser.
Zwei Mal kann man Max-Verträge abgeben. Das ist schon was. Ansonsten hat man junge Spieler und ist nicht unter Zugzwang.

Ich bin gespannt ob man DJ und Matthews behält oder beide per Buyout entsorgt um die Chancen auf einen hohen Pick zu erhöhen.

Wenn man sie nicht traden kann würde ich auf Buyout tippen. Und da man sicher nur auslaufende Verträge will, wird das nicht leicht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/02/2019 9:51 am
Mabusian
(@mabusian)

Üblicherweise ist die Regelung zwei Jahre nachdem der Pick weggeht. Falls die Mavs ihn behalten wird er vermutlich auf 22 verschoben.
Derzeit hat jedoch Atlanta offiziell den Mavspick, bis die Protection greift. Bei den Bucks ist es z.B. noch unrealistischer. Suns haben da offiziell den 19ner Pick, obwohl jetzt schon fast 100%tig klar ist, dass er später als 17 ist. Und er geht nicht 19 nach Phoenix, wenn er schlechter ist. Demnach bekommen die Cavs nicht wie derzeit angegeben den 21er Pick aus dem Hill Deal, sondern frühestens den 22er Pick.

Das ist richtig. Aber der Mavs Pick ist 2019 und 2020 1-5 und 2021 und 2022 1-3 geschützt. Und man kann Draft Picks m.E. nur 5 oder 6 Jahre in die Zukunft traden. Also kann es passieren, dass die Knicks erst 2025 den Pick bekommen. Wir müssen da wohl noch etwas warten, bis die endgültige Regelung klar ist.
Ich denke wenn KP davon spricht nur die QO anzunehmen dann ist er und sein Camp davon überzeugt das er wieder zu 100% zurück kommt.
Jetzt haben die Dallas Verantwortlichen die Chance Ihn im nächsten halben Jahr zu bleiben.

Woj hat das ja relativiert. Porzingis hat noch keine Entscheidung getroffen. Ich gehe davon aus, dass die Aussage eher war, bevor er 70/4 nimmt, unterschreibt er eher die QO. Wenn die Mavs ihm den Max geben, dürfte er auch unterschreiben.
Übrigens soll Porzingis fast "clear to Play" sein.
Wenn man sie nicht traden kann würde ich auf Buyout tippen. Und da man sicher nur auslaufende Verträge will, wird das nicht leicht.

In einer ersten Stellungnahme des Knicks GM klang es, als ob sie die beiden behalten wollen.
Der Trade ist für Dallas wahnsinnig gut.
Ich frag mich, ob die Knicks nicht mehr hätten abgreifen können. Scheint ja so, als hätte man nicht mal bei Philly, Boston oder so angefragt.

Vor der Draftnacht 18 haben wir alle schwarz gesehen für die Mavs. Standen ohne Star da und wenig Perspektive. Nun hat man einen Superstarrookie, das Unicorn und hat dafür 3 Picks und DSJ hergegeben. Völlig überraschend so viel für so wenig herzugeben. Wenn KP verlängert hat man den besten jungen Kern der Liga. Ja , die Picks werden noch weh tun, aber das Risiko muss man eingehen.

Für mich sollte Donnie Nelson mit diesen Moves Executive of the Year werden. Da ist es auch fast egal, wie das mit der Vertragsverlängerung klappt. Klar ist, dass Porzingis ein Riesenfan von Dirk ist und sich mit Luka gut versteht. Wenn es gesundheitlich passt und Cuban keinen Blödsinn macht, haben wir für Jahre einen Kern, von dem viele nur träumen. Ich muss nachher noch mal die Capsituation analysieren.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/02/2019 11:00 am
Seite 1 / 4
Share: