Share:
Notifications
Clear all

Phoenix Suns  

Seite 202 / 203
  RSS
STAT
 STAT
(@STAT)

Oh man, es ist schon bezeichnend das Jalen Lecque eine sehr viel bessere SL hatte als die drei Flops. Lecque hatte in allen Spielen zusammen weniger Turnover als Chriss und Jackson in zwei Minuten. Bender war geistig nicht mal anwesend.

Chriss hatte mal 8 Turnover in einem SL Spiel. Jackson mit Wurfquoten von 2/12 und 6 Turnover. Bender mit 0/0/0. 😆

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13/07/2019 2:57 pm
STAT
 STAT
(@STAT)

Uh oh 😯

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/07/2019 5:09 pm
Timo Kanbach
(@coach-k)

Uh oh 😯

Was für eine Tabelle hast du den da?

Zeigt gut den Impact der beiden Spieler.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/07/2019 11:47 am
Mabusian
(@mabusian)

Uh oh 😯

Was heißt denn "Ratings are luck adjusted"?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/07/2019 1:49 pm
STAT
 STAT
(@STAT)

Entschuldigt bitte, ich hatte die Quelle wie immer dazu geschrieben, aber habe offensichtlich den unteren Teil meines ursprünglichen Post nicht aus meiner Word Datei markiert/kopiert. Die Tabelle ist von bball-index.

Quelle: https://twitter.com/scooperhoops/status/1150169010861957122

Was heißt denn "Ratings are luck adjusted"?

Player Impact Plus-Minus

Player Impact Plus-Minus is a metric that combines traditional boxscore value with luck-adjusted on/off player data to estimate how much value a player adds to their team.

Luck-adjusted data, developed by Nathan Walker, is used to adjusted for factors that are out of an individual team or player’s control. For instance, free throw shooting and three point shooting can cause wide variance in the specific ratings, but in studies it has been shown that teams and players have limited control over makes or misses. Another example is adjusting for rebounding and turnovers to attempt to limit the noise from the final values.

Quelle: https://www.bball-index.com/about/about-the-data/

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/07/2019 4:46 pm
Philipp Rück
(@poohdini)

Plusminuswerte von Rollenspielern sind immer so ne Sache.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/07/2019 6:20 pm
STAT
 STAT
(@STAT)

Plusminuswerte von Rollenspielern sind immer so ne Sache.

Was willst du uns mitteilen?

Ich gehe doch stark davon aus, dass dies jedem bewusst ist. Jede Statistik hat Stärken/Schwächen und ist alles, aber ganz sicher nicht der Weisheit letzter Schluss. Es geht doch um etwas ganz anderes und deshalb poste ich ab und zu diese Sachen, weil ich seit langer Zeit eine These vertrete:

Leute die nicht viele Suns-Spiele angeschaut haben, sind sich nicht bewusst, wie abartig schlecht Josh Jackson, Melton, Anderson und Co. sind/waren. Auf der Gegenseite werden Spieler wie Booker, Oubre oder Bridges total unterschätzt, obwohl die mal mehr, mal weniger, abgeliefert haben. Es ist ja nicht die erste Statistik die in diese Richtung geht, welche den Eye Test eher unterstützt als entkräftet. Mittlerweile ist der ganze Thread mit Statistiken voll, die den Eye Test, tendenziell eher bestätigen. Deshalb sage ich auch:

Rubio – Booker – Bridges – Oubre – Ayton + Power Forwards + bessere Rotationsspieler + NBA Coach
= alle fragen sich Ende 2019 wo die Suns auf einmal herkommen.

Es deutet alles daraufhin, dass Bridges und Oubre nahezu perfekte Komplementärspieler für Booker/Ayton sind. Rubio ist zwar nicht fancy, aber bringt das dringend benötigte Playmaking, eine Menge Leadership, Erfahrung und ebenfalls Defense.

Kann natürlich auch schiefgehen und dann man kann berechtigterweise behaupten, dass selbst Eye Test und Statistiken nicht ausreichen, um sehr gut prognostizieren zu können. Ich mache es trotzdem, mit Hilfe von Stats. Alleine halte ich die gepostete Statistik auch für nichtssagend. Wenn ich alle andere Posts von mir miteinbeziehe, dann ergibt sich doch langsam ein Bild.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/07/2019 6:45 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Rubio – Booker – Bridges – Oubre – Ayton + Power Forwards + bessere Rotationsspieler + NBA Coach
= alle fragen sich Ende 2019 wo die Suns auf einmal herkommen.

Was erwartest du denn konkret? Ich gehe auch davon aus, dass die Suns zumindest offensiv um einiges besser aussehen sollten als letzte Saison. Defensiv bin ich mir da ehrlich gesagt nicht so sicher. Das größere Hindernis dürften aber die restlichen Teams der Western Conference sein. Stand heute will da mal wieder niemand tanken/rebuilden und deren Kader sehen mit tendenziell alle besser/homogener aus.

Letztes Jahr waren die Suns mit 14 Spielen Abstand das schlechteste Team der WC. Diesen Abstand wird man zumindest verringern können, aber Stand heute sehe ich (ohne Verletzungen) nicht, wie man viel besser als Platz 14 im Westen werden soll - und da weiß ich noch nicht mal, welches Team man hinter sich lässt. Grizzlies? Mavs? Pels?

Im Osten wäre das ne andere Geschichte, da dort eben mit den Hornets, Cavs, Knicks und Hawks noch einige andere Teams rumkrebsen, die ich schlechter oder maximal auf einem ähnlichen Niveau sehe.

Das Over/Under liegt dieses Jahr bei 26.5 und damit niedriger als letztes. Im Vakuum würde ich eher sagen zu niedrig, aber in dieser Conference finde ich es sehr gut gewählt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17/07/2019 9:41 pm
STAT
 STAT
(@STAT)

Was erwartest du denn konkret? Ich gehe auch davon aus, dass die Suns zumindest offensiv um einiges besser aussehen sollten als letzte Saison. Defensiv bin ich mir da ehrlich gesagt nicht so sicher. Das größere Hindernis dürften aber die restlichen Teams der Western Conference sein. Stand heute will da mal wieder niemand tanken/rebuilden und deren Kader sehen mit tendenziell alle besser/homogener aus.

Letztes Jahr waren die Suns mit 14 Spielen Abstand das schlechteste Team der WC. Diesen Abstand wird man zumindest verringern können, aber Stand heute sehe ich (ohne Verletzungen) nicht, wie man viel besser als Platz 14 im Westen werden soll - und da weiß ich noch nicht mal, welches Team man hinter sich lässt. Grizzlies? Mavs? Pels?

Im Osten wäre das ne andere Geschichte, da dort eben mit den Hornets, Cavs, Knicks und Hawks noch einige andere Teams rumkrebsen, die ich schlechter oder maximal auf einem ähnlichen Niveau sehe.

Das Over/Under liegt dieses Jahr bei 26.5 und damit niedriger als letztes. Im Vakuum würde ich eher sagen zu niedrig, aber in dieser Conference finde ich es sehr gut gewählt.

So etwas wie eine Erwartungshaltung existiert bei mir nicht mehr. Habe ja bereits gesagt, dass ich nicht an eine Kings-Saison glaube. Es geht viel mehr um das, was ich mir vorstellen kann.

Rubio:
Ich werde ihn niemals als Spieler mögen, aber ich finde er passt zu den Suns um Booker/Ayton wesentlich besser als zu Gobert/Mitchell. Kann mir gut vorstellen, dass sich Rubio mit mehr Platz und Offensivstars wesentlich besser entfalten kann. Mitchell ist ineffizient, Gobert offensiv stark limitiert und das Spacing war in Utah immer ausbaufähig.

Wenn ein Rubio gut genug für Utah ist, warum nicht auch für Phoenix? Das er neben seinen Schwächen auch jede Menge Stärken mitbringt, sollte unbestritten sein. Rubio ist nicht nur ein klares Upgrade zu seinen Vorgängern. Der spielt ja auf einem ganz anderen Planeten wie Okobo und Jimmer Fredette.

Booker:
Ich glaube nach wie vor an ihn, trotz zwischenzeitlich aufkommenden Zweifeln. Er hat sich jedes Jahr extrem weiterentwickelt und wenn er nicht auscheckt und Bock hat, ist er mMn immer noch Franchiseplayer-Material. Neben Melton, Okobo und Mike James würde es mir auch irgendwann vergehen. Ich habe ihn dafür kritisiert, aber nun - mit ein bisschen Abstand - würde ich wahrscheinlich auch ab einem bestimmten Punkt nicht anders reagieren.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wer die Teamkameraden von Devin Booker mal kennen lernen möchte, der klickt auf folgenden Link. Das ist die beste Unterhaltung die es im Internet gibt.

Um Gottes Willen. 😯 😥 😆 :stupid: ❓ 😡 👿 😕
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tyler Johnson:
War ein riesiges Upgrade.

Ty Jerome:
Was ich alles gelesen und gehört habe, wohl ein ähnlicher Spielertyp wie Tyler Ulis mit Wurf, nur in einem größeren Körper. Zudem keine 19 Jahre alt. Dürfte er für 10-12 Minuten okay sein? Vorstellbar.

Mikal Brigdes:
All-NBA-Defense-Potential mit Wurf und Entwicklung im Playmaking. Kann mir einen Sprung sehr gut vorstellen.

Kelly Oubre:
Wave Papi Tsunami Karate Kelly Valley Boy wird rocken. Das ist das Einzige was ich erwarte! Bin von dem Typen überzeugt, Low IQ hin oder her.

Cam Johnson:
Kann ich nicht viel sagen, aber sein Wurf soll ja schon ziemlich elitär sein. Dazu ist er mit seinen 23 Jahren bereits sehr erfahren. Siehe Jerome, warum soll es nicht für 10-12 Minuten hinter Kelly und Mikal reichen? Vorstellbar.

Dario Saric:
Siehe Rubio. Ich mag Saric nicht wirklich. Trotzdem ist er für mich ein klares Upgrade zu TJ Warren. Saric passt so viel besser in dieses Team. Im Gegensatz zu Warren kann er wenigstens einen Pass spielen und ist defensiv etwas besser.

Frank Kaminsky:
Keine Ahnung. Ich hoffe noch auf einen weiteren Power Forward. (Athletik mit etwas Defense)

Ayton:
Ja, ja und ja.

Baynes:
Guter Backup und ebenfalls ein klares Upgrade zu Holmes.

Monty:
Kann ich nicht beurteilen. Schlechter wie Kokoskov ist nicht möglich, weshalb ich mal naiv genug bin und mir vorstellen kann, dass er besser wie Igor ist.

Die Suns müssen jetzt ihre eigene Arbeit machen und wenn sie das tun, dann müssen die anderen Teams dieses Team erstmal schlagen. Was dabei herauskommt, weiß ich nicht. Ich kann mir jedenfalls vorstellen, sofern Booker und Ayton Franchiseplayer sind, dass wir über ein Team sprechen, welches nicht nur eine Menge Spaß macht, sondern auch viele Spiele gewinnt.

„viele Spiele“ bedeutet in diesem Zusammenhang eine angemessene Anzahl. Wie kann man denn das 19-Siege-Team als Referenz hernehmen, wenn keiner der Spieler davon mehr da ist! (?)

2014 waren wir Zeuge was passieren kann, wenn es klickt, die Rädchen ineinandergreifen und die Gruppendynamik den Rest macht. Das Team 2019 halte ich für talentierter. Die Konkurrenz ist RIESIG, ja. Na und? Wenn ich etwas aufbauen möchte, dann muss ich eben über ein paar Hindernisse drübersteigen und allen Kritikern das Gegenteil beweisen.

Nach all dem was ich in der Vergangenheit sehen durfte, halte ich eine deutliche Verbesserung absolut für möglich. Jimmer ist nur ein Beispiel. Man kann ihn durch 7 (!) weitere Spieler aus der letzten Saison ersetzen. Diese sind alle weg. Jones hat endlich Spieler kurz vor oder in ihrer Prime geholt. Saric, Oubre und Baynes kämpfen um neue Verträge. Jones und Monty reden ununterbrochen über Mentalität, Charakter und IQ. Auch mit Jones werde ich nicht warm, aber im Gegensatz zu McD nehme ich ihm ab, dass er diese Franchise verändern möchte und einen Plan hat. An dem Plan habe ich Zweifel, aber immerhin. Der Kader ist nicht rund, aber das sind einige andere im Westen auch nicht.

Addition durch Subtraktion nicht zu unterschätzen. Bei den Grizzlies hat man mit Josh Jackson bereits ein trojanisches Pferd eingeschleust. Dort kann er dann wieder pro Spiel 5 Highlight-Dunks auspacken und 5x an sich selbst scheitern. Muss halt aufpassen das er nicht festgenommen wird, der alte VIP Josh.

Ich habe vor allen Teams im Westen großen Respekt. Viele davon hauen mich ehrlich gesagt trotzdem nicht vom Hocker. Das sah bei mir vor ein paar Wochen auf den ersten Blick schlimmer aus als es ist. Der Westen ist breit aufgestellt, aber in der Spitze sehe ich kein Team vor dem man sich fürchten müsste. Letztes Jahr hatte ich vor allen Gegnern Angst und das lag nicht nur an den Gegnern, sondern am eigenen Kader und Unvermögen. Die Suns sind mMn eine totale Wundertüre, ähnlich wie einige andere Teams. Wenn bei bestimmten Teams einiges ordentlich zusammenläuft, ist die eine oder andere Überraschung drin.

Vom 19-Siege-Team ist niemand mehr da. Karate Kelly und Tyler Johnson haben zusammen 53 Spiele gemacht, inkl. Ankunft in einem komplett dysfunktionalem Team. Mikal durfte sich hinter Ariza und Anderson anstellen.

Wir haben über die neuen Phoenix Suns schlicht und ergreifend keine oder viel zu wenig Daten, weshalb ich sie auch in kein Tier stecken kann oder gar Siege vorhersagen. Wenn du das Over/Under 26.5 für gut gewählt betrachtest, dann schlage ich vor, so schnell wie möglich alles einzureißen. Dann ist Booker nämlich nicht das für was wir ihn gehalten haben…

❗ Irgendwann muss die Explosion kommen, unabhängig davon wie gut/schlecht die Gegner sind ❗

Wer hat auf die Kings in der letzten Saison gewettet? Wer auf die Blazers nachdem LMA gegangen ist? Wer auf die Clippers letzte Saison? Wer auf die Magic? Wer auf die Suns 2014? Ich glaube die Mavs, Pelicans Grizzlies und Kings sind ebenfalls keine sicheren Playoffteams. Aber eines verbindet mich mit all diesen Teams. Ich kann mir solide bis sehr gute Saisons bei ihnen allen vorstellen. Zu dieser Gruppe zähle ich Phoenix auch. Man sollte sich nicht mehr kleiner machen als man ist.

Startalent? Check
Upside? Check
NBA-Rotationsspieler? Check

Ich bin nicht mehr bereit mit einem Rubio statt zwei Secondrounder Rookies und Jamal Crawford die weiße Fahne zu hissen. Schei*egal wer die Gegner sind. Volle Attacke voraus.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18/07/2019 12:10 am
STAT
 STAT
(@STAT)

Frank Kaminsky:
Keine Ahnung. Ich hoffe noch auf einen weiteren Power Forward. (Athletik mit etwas Defense)
Da ist er schon. Wunderbarer Deal mit Diallo. Jetzt noch einen der vielen Guards gegen einen Wing eintauschen und gut ist. Unabhängig von der Maximierung der eigenen Ressourcen hat Jones für meine Begriffe aktuell 10/11 NBA-Spieler im Team. Jerome und Cam Johnson sind nicht in der Rechnung, welche man ebenfalls noch in der Hinterhand hat.

Auch wenn ich ein paar Dinge anders gemacht hätte und es viele Baustellen gibt, ist das ein Anfang. Das ist alles besser als schon wieder mit Culver und Co. auf die Reise zu gehen und jämmerlich daran zu scheitern. Upside-Talent braucht man doch gar nicht. Das wird erst wieder interessant und wichtig, wenn es gilt nachzuladen und rohe Spieler auszubilden. Die Prioritäten sollten in den nächsten zwei Jahren ganz woanders liegen. Man kann momentan tatsächlich Rotationen zusammenstellen, welche einem nicht gleichzeitig die Zehennägel hochstehen lassen UND das Team ist sehr jung! Wo sind alte Veteranen die über ihrem Zenit sind? Der Kern ist durch die Bank 20-23 Jahre alt. :tup:

Habe gerade die Prediction von 538 gesehen. Da würde ich bei einigen Teams nicht ganz zustimmen, aber das wirkt bei den Suns auf mich sehr viel stimmiger als 26.5.

35 Siege würde ich intern als Mindestziel definieren und alle in die Pflicht nehmen, sowohl defensiv als auch offensiv. Ein Spielzeug mit Jalen Lecque hat man auch noch und dieses Mal sogar ohne die Kosten von Pick 4 und 8. Eine tolle Offseason wäre es gewesen, wenn wir noch etwas mehr Defense hätten und es ein paar weniger Fragezeichen geben würde. (z.B. die Gesundheit von Cam Johnson) Ansonsten war das doch solide bis gut und ist mehr als ich mir erhofft hatte.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18/07/2019 9:46 am
sidney95
(@sidney95)

Ich habe gerade nichtsahnend meinen Lieblings Thunder Pod gehört und die haben über Over Unders gesprochen im Osten. Als es zu den Celtics kam wurde natürlich auch über Hayward gesprochen.
Und hier kommen die Suns ins Spiel.
Ist das der schlechteste Trade aller Zeiten?
03-04 war Tom Gugliotta ein expiring Contract. 04-05 war der Sommer wo man Nash gesigned hat also hätte man meinen können vielleicht musste man Geld von den Büchern loswerden aber er war ja expiring von daher hat sich das ergeben. Tom Gugliotta ging also zu den Jazz und die Suns haben C Keon Clark bekommen der Verletzungs Probleme hatte und nach dem Trade keine Sekunde mehr NBA gespielt hat. Dazu wurde Clark eh UFA im Sommer. Neben Clark haben die Suns auch Ben Handlogten bekommen. Der war Out for the Season und wurde auch direkt gewaived von den Suns hat also auch kein Spiel jemals gemacht.
Wenn das der vollständige Trade gewesen wär, dann würde man sich denken komische Sache aber naja. Jetzt kommt aber der Super Gau. Die Suns haben neben Geld auch 2 1st Round Picks und einen 2nd Round Pick abgegeben. All das um ein Expiring Contract los zu werden zur Deadline :stupid: Einer dieser Picks wurde dann eben 2010 zu Hayward.
Verrückt wie viel sich in der NBA getan hat in so kurzer Zeit was das bewerten von Picks etc angeht.

War einer von euch damals schon Suns Fan und erinnert sich da noch dran? Sowas würde heutzutage ja nicht mehr gehen 😀 STAT Jonathan Walker

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/07/2019 9:00 pm
STAT
 STAT
(@STAT)

Hey Sid,
da du mich markiert hast, gehört es sich selbstverständlich zurückzuschreiben.

Ja, ich kann mich daran erinnern, aber habe es eigentlich verdrängt. :mrgreen: Zudem war ich damals noch nicht so drin wie heute. Zu jener Zeit und in den folgenden Jahren wurden mit Picks/Assets in Phoenix ziemlich verrückte Sachen angestellt. Sarver hatte alles versucht das Team so günstig wie möglich zu halten und deswegen sind den Suns noch andere Spieler durch die Lappen gegangen.

Bitte erstmal nicht mehr markieren, da ich das Forum gewechselt habe und was die Suns betrifft, auf keinen Fall zweigleisig fahren möchte. Dafür fehlt mir die Zeit und auch die Lust dazu. Was den Rest betrifft, wird man sehen. Schaue hier regelmäßig rein, werde mich allerdings zur neuen Saison – Stand heute – anders orientieren bzw. habe es schon gemacht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/08/2019 6:34 pm
sidney95
(@sidney95)

Hey Sid,
da du mich markiert hast, gehört es sich selbstverständlich zurückzuschreiben.

Ja, ich kann mich daran erinnern, aber habe es eigentlich verdrängt. :mrgreen: Zudem war ich damals noch nicht so drin wie heute. Zu jener Zeit und in den folgenden Jahren wurden mit Picks/Assets in Phoenix ziemlich verrückte Sachen angestellt. Sarver hatte alles versucht das Team so günstig wie möglich zu halten und deswegen sind den Suns noch andere Spieler durch die Lappen gegangen.

Bitte erstmal nicht mehr markieren, da ich das Forum gewechselt habe und was die Suns betrifft, auf keinen Fall zweigleisig fahren möchte. Dafür fehlt mir die Zeit und auch die Lust dazu. Was den Rest betrifft, wird man sehen. Schaue hier regelmäßig rein, werde mich allerdings zur neuen Saison – Stand heute – anders orientieren bzw. habe es schon gemacht.

Wo findet man dich an? Realgm?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/08/2019 10:31 pm
STAT
 STAT
(@STAT)

Wo findet man dich an? Realgm?

Gleicher Nickname bei sportforen.de. Dort habe ich nach Ewigkeiten mal wieder vorbeigeschaut und festgestellt, dass der Suns-Thread wieder aktiv ist, inkl. zweier Suns-Fans. Mit mir sind wir dann drei. Zudem sind einfach generell mehr Leute dort und es macht schon deutlich mehr Spaß als häufiger mit sich selbst zu diskutieren.

Sowas wie Pillendreher zu seinen besten Zeiten will ich eigentlich nicht machen, also es betrifft nur den Suns-Thread. Denke schon, dass ich bei euch im Thread weiterhin ab und zu aktiv bin. Magic, Mavs und Rest natürlich auch. Nur will ich nicht zweimal das Gleiche schreiben, vor allem nicht, wenn ich wieder irgendwelche Romane auspacke. 😀

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/08/2019 11:08 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

War einer von euch damals schon Suns Fan und erinnert sich da noch dran? Sowas würde heutzutage ja nicht mehr gehen 😀 @STAT @Jonathan Walker

Ich habe die NBA in der Saison noch hauptsächlich über NBA.com, DSF-Zusammenfassungen, FIVE und BASKET verfolgt - also kein Vergleich zu Zeiten von League Pass, tonnenweise Analyse und Stats online, YouTube und Podcasts. Auch für die Suns habe ich mich erst mit der Ankunft von Nash so richtig interessiert. Ich konnte mich an den Trade nicht mehr erinnern und habe ein wenig recherchiert. Eine wirkliche Erklärung scheint niemand zu haben. Sarver hat die Suns erst im Sommer 2004 gekauft. Vielleicht hat man zu viel von Clarke gehalten, der talentiert war, aber ein Alkoholproblem hatte und dann schnell raus aus der Liga war.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18/08/2019 5:49 pm
Seite 202 / 203
Share: