Share:
Notifications
Clear all

Phoenix Suns  

Seite 174 / 203
  RSS
Nobody
(@nobody)

Woj: Memphis, Phoenix finally talked directly -- realized there was confusion on which Brooks was in deal -- and Memphis refuses to include MarShon over Dillon, league source tells ESPN. Grizzlies are out, so Suns/Wizards would need to do a deal directly or find a new 3rd team.
😮 🙄

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 6:11 am
kdurant35
(@kdurant35)

Woj: Memphis, Phoenix finally talked directly -- realized there was confusion on which Brooks was in deal -- and Memphis refuses to include MarShon over Dillon, league source tells ESPN. Grizzlies are out, so Suns/Wizards would need to do a deal directly or find a new 3rd team.
😮 🙄

WAS??? Oubre wäre für Memphis mMn top gewesen. Da fehlt es an Flügeltiefe. Die meisten sind eher 4er, die auch auf der 3 spielen können.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 6:36 am
Nobody
(@nobody)

Woj: Washington believes it was told Dillon Brooks in conversations with Memphis. The Grizzlies insist they told Washington it was MarShon. One rival GM texted me and said: "Maybe Washington can put Scott Brooks in if there has to be a Brooks in the deal." Welcome to NBA Trade Season.
:mrgreen: 😆

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 6:41 am
Nobody
(@nobody)

Woj: Memphis, Phoenix finally talked directly -- realized there was confusion on which Brooks was in deal -- and Memphis refuses to include MarShon over Dillon, league source tells ESPN. Grizzlies are out, so Suns/Wizards would need to do a deal directly or find a new 3rd team.
😮 🙄

WAS??? Oubre wäre für Memphis mMn top gewesen. Da fehlt es an Flügeltiefe. Die meisten sind eher 4er, die auch auf der 3 spielen können.

Seh ich ganz genau so. Perfekter Spieler für MEM, da wär mir völlig egal, um welchen Brooks es da geht. Klar, er könnte im Sommer weg sein, aber auch da hat MEM die Zügel in der Hand. Einen besseren Spieler bekommen sie in der FA nicht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 6:46 am
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Ich erwarte zwar rein gar nichts von einem Ariza-Trade, aber Austin Rivers brauche ich wirklich nicht in Phoenix.

Was Phoenix braucht:
1. Absoluten Einsatzwillen
2. Leadership und vorbildliches Verhalten
3. Creation für andere, v.a. jemand der Entry-Pässe auf Ayton spielen kann und im Halbfeld kreiert, wenn nichts mehr geht
4. Defense gegen Guards, damit Booker den jeweils schwächeren übernehmen kann
5. Offball-Spacing, wenn Booker den Ball führt und/oder Ayton in der Zone wütet

Rivers bringt vielleicht 1 und ein bisschen 4 und 5 (Karriere 35% 3er); 2 und 3 dagegen überhaupt nicht. Das reicht mir nicht, führt zu überhaupt nichts. Was sollte das? Denken Sarver/Jones, Rivers wäre ein PG, weil er nur 6'4 groß ist?

Rivers hat eine AST% von 14.9 über die Karriere. Das ist quasi identisch mit Canaans 14.7. Lediglich reine non-playmaking Guards kreieren weniger für andere:

Seth Curry: 14.3
Tyler Johnson: 14.1
Langston Galloway: 13.1
E'Twaun Moore: 12.9
JJ Redick: 12.5

Selbst Gunner wie Gordon und Waiters liegen da drüber.

Vor ein paar Jahren hatte Rivers mal 10.4. Der Typ ist kein Playmaker, fertig.

(Terry Rozier steht übrigens bei 16.4)

Selden und DILLON Brooks hätten mit ihre 97/98er ORtgs ja auch gut hier reingepasst :mrgreen: Hätte man mal ausprobieren können, Minuten auf dem Flügel hätte man dann ja zur Genüge. Glaube aber nicht, dass man in Phoenix aus den beiden 23/24-jährigen noch viel rausgeholt hätte. MarShon ergibt mit 30 Jahren natürlich nicht den geringsten Sinn für die Suns.

Oubre wäre da schon interessanter, wobei man den im Sommer entweder bezahlen oder verlieren müsste (weshalb ihn Washington wohl auch abgeben wollte). Oubre hat ähnliche Probleme wie Jackson, nur ohne das Playmaking: Wackeliger Wurf und zu schlechte Defense, gemessen an der Athletik. Dafür trifft er mal einen Layup und seine FTs. Phoenix wäre wahrscheinlich nicht das richtige Umfeld für so einen, aber in Memphis wäre das durchaus interessant gewesen.

Washington hoffte wohl, dass Ariza einen ähnlichen Effekt wie vor einigen Jahren hätte. Offenbar will man dort weiterhin in die Playoffs.

Wo das Missverständnis letztendlich war, werden wir wahrscheinlich nie erfahren. Ist ja klar, dass keiner so einen peinlichen Fehler zugeben will. Dass sowas ausgerechnet passiert, wenn Phoenix und Washington involviert sind, sollte aber auch niemanden wundern.

Von der Idee fand ich den Trade gar nicht so schlecht: PG + 2 relativ junge Wings. Leider ist Rivers kein PG und die Grizzlies wollten den Suns eigentlich MarShon andrehen. :mrgreen:

Man darf gespannt sein, wie es jetzt weitergeht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 2:05 pm
kdurant35
(@kdurant35)

Im Windhorst Pod hieß es, dass Washington der Mittelsmann war. Die meldeten den Suns, dass man D.Brooks bekam. Aus Memphis würde gemeldet, dass sie M.Brooks im getradet hätten.
Scheinbar kann Phoenix mal nichts dafür. Auch wenn es unwahrscheinlich klingt :mrgreen:

Da Ariza eh weg will, ist man auch nicht in einer wirklich schwierigen Situation. Da sieht's vor allem bei Washington ganz anders aus.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 2:25 pm
STAT
 STAT
(@STAT)

Gott sei Dank habe ich keine Zeit mich heute mit diesem neuesten Zirkusvorfall zu beschäftigen. Das was ich weiß, bestätigt das was meine innere Schallplatte täglich von sich gibt. Die Suns können anfassen was sie wollen, es funktioniert nicht. Selbst wenn sie dieses Mal schuldlos sein sollten, diese Franchise zieht es magnetisch an. :stupid:

1.
Was ist das überhaupt für ein mieser Trade? Austin Rivers ist genau der Spieler den die Suns nicht brauchen! Ähm, ja, was machen die da schon wieder?

2.
Suns und Wizards sind Teil des Durcheinanders. Überraschung.

Aye, selbst wenn man mal positiv sein möchte...es geht einfach nicht. Erst das Ding mit den Seattle Cloudy Suns und jetzt dieses Theater. Seit McD gefeuert wurde, folgt eine lächerliche Aktion der anderen. Mit McD war es maximal eine 5,0. Die Suns waren ganz schlimm. Aber das ist in dieser Saison schon wieder Next Level. Sarver und seine Schergen sind doch der größte Witz in der Geschichte des Sports. Austin Rivers? 👿

Ich will Bledsoe und McD wieder haben. 😆

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 2:30 pm
kdurant35
(@kdurant35)

Positiv an diesem Deal wäre lediglich gewesen, dass damit der Wall Trade sehr unwahrscheinlich gewesen wäre 🙄
Jetzt ist der Weg frei für größere Fehler 😈

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 2:39 pm
STAT
 STAT
(@STAT)

Positiv an diesem Deal wäre lediglich gewesen, dass damit der Wall Trade sehr unwahrscheinlich gewesen wäre 🙄
Jetzt ist der Weg frei für größere Fehler 😈

Diese Argumentation gilt für die Suns immer. Schau mal was ich zur Ariza Verpflichtung gesagt hatte:

Pro:

- noch mehr 3&D
- Erfahrung
- in einem Jahr laufen Ariza, Dudley und Chandler aus
- Großbaustelle Spacing wird immer besser
- kein langfristiger Vertrag für FVV und Co.
- kein undersized guardlastiges Gechucke mehr, sind ja keine mehr da 😆
- Konkurrenzkampf
- Suns werden ein komplett anderes Team sein
- fast kein Cap mehr. Ein schlechter Vertrag ist damit ausgeschlossen
- auf dem Papier ein guter Cast für Ayton und Booker

McD zieht Timeline plus Capspace knallhart durch. Danke, danke, danke. Jetzt noch irgendein Veteran Playmaker und gut ist. :tup:
Über ein paar Punkte können wir heute alle herzlich lachen oder weinen, je nachdem. Der von mir fettmarkierte Satz ist der Teil auf den ich hinaus möchte. Eigentlich sollte ich froh sein, wenn das eigene Lieblingsteam Cap Space hat. In Wirklichkeit wird mir bei dem Gedanken schlecht und jedes Mal, wenn die Suns keinen riesigen Bock schießen, (z.B. langfristige Verträge) muss man sie loben. Das sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Aber ne, wir müssen jetzt Rivers als Pro ansehen, weil sie sich nicht Wall an die Beine binden. Das sagt über die Suns doch alles aus. Irgendwelche schlechte Deals müssen wir als solide oder neutral bewerten, weil man bei diesen Clowns aus reiner Management-Sicht immer vom Worst Case ausgehen muss.

Jetzt muss ich wieder los. Heute kein Suns mehr. Das ist ein guter Tag. :mrgreen:

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 3:05 pm
kdurant35
(@kdurant35)

Jetzt ist der Ariza Deal wohl durch.
Ihr bekommt Oubre und Rivers.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 6:48 pm
Nobody
(@nobody)

Geiler Deal für die Suns, auch wenn das nicht das Problem auf der 1 löst. Aber was machen denn die Wizzards bitte???

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 7:00 pm
abcd12
(@abcd12)

Guter Tankmove von den Suns, mein Beileid zu Rivers :mrgreen:

Und Oubre ... naja Ihr werdet schon sehen :mrgreen:

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 7:19 pm
Timo Kanbach
(@coach-k)

Ich dachte die Wizards schicken noch Scott Brooks mit Sarver hätte nicht gemerkt das dies kein Spieler ist.
Und er hätte gleich den Coach gehabt den Igor ersetzen kann. :mrgreen: :mrgreen:

Oubre und Rivers bei den Suns. 😈

Rivers neben Booker das heißt positiv betrachtet. Rivers kann den Ball über die Mittellinie bringen und einen Pass zu Ayton sollte er auch ohne Probleme spielen können. Ansonsten eher ein Spotup Shooter.

Ich hoffe ja das Oubre viele Minuten bekommt wegen Fantasy Basketball :mrgreen:

Rivers, Booker, Bridges, Warren, Ayton

So sollte jetzt die Starting Five aussehen.

Von der Bank sollten Melton, Crawford, Oubre und Holmes Minuten sehen.

Der Rest bei Bedarf. Ansonsten hoffe ich für die Suns das Oubre anfängt zu Verteidigung und die Offensive von der Bank mit anführt.
Möglicherweise darf er auch Starten und Warren sorgt für Entlastung von der Bank.

Um in der Sprache von STAT zu bleiben die Suns haben zwei Spieler bekommen die definitiv das Prädikat NBA Spieler verdienen. Den Rest wird man sehen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 7:22 pm
kdurant35
(@kdurant35)

Kann den Deal aus Sicht beider Seiten verstehen. Einen wirklichen Gewinner seh ich nicht.
Für die Wizards etwas schlechter, für Phoenix etwas besser als der 3-Team Trade.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 7:47 pm
Simon Haux
(@simon)

Kann den Deal aus Sicht beider Seiten verstehen. Einen wirklichen Gewinner seh ich nicht.
Für die Wizards etwas schlechter, für Phoenix etwas besser als der 3-Team Trade.

Die Suns arbeiten ja angeblich schon daran, Oubre für einen PG zu traden. Was für Trades könntet ihr euch da vorstellen?

Edit: Im Optimalfall sieht der Plan hoffentlich vor, auch Rivers direkt wieder abzugeben. Oder ihn als Crawford-Ersatz zu sehen, damit könnte ich auch gut leben. Sollte Melton stattdessen hinter PG X, Rivers und Crawford wieder komplett aus der Rotation fallen, fände ich das sehr schade. Von einer schrumpfenden Rolle von Bridges ganz zu schweigen...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/12/2018 7:49 pm
Seite 174 / 203
Share: