Share:
Notifications
Clear all

Philadelphia 76ers  

Seite 1 / 47
  RSS
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Was ist im letzten Spiel oder in den letzten Spielen passiert? Wer spielte gut, wer schlecht? Was lief richtig, was falsch? Diskutiert es hier!

Zitat
Veröffentlicht : 10/04/2012 9:04 pm
smido83
(@smido83)

Es ist in den letzten Wochen recht ruhig im Forum geworden. Aus diesem Grund will ich hiermit mal etwas ketzerisch werden und mir den Zorn der go-to-guys Redaktion zuziehen. Warum? Weil ich Evan Turner loben will.

Er findet so langsam seine Rolle in diesem 76ers Team. 18 Punkte (44% FG, 53% 3Pt, 67% FT), 7,3 Rebounds und 4,6 Assits in den 7 Dezemberspielen bisher zeigen deutlich, dass er so langsam seinem Status als 2nd Pic entsprechend spielt. In dem Zusammenhang sollte man auch noch erwähnen, dass er diese Saison fast identische TS% und eFG% Werte wie Holyday aufweisen kann. Obendrein ist er auch der beste Defensivrebounder in Phili und in Sachen WS nach Young der Spieler mit dem besten Wert.

Insgesamt spielt er meiner Meinung nach bisher eine durchaus gute Saison, in der er zwar immer noch ab und an seine Aussetzer hat (Beispiel Boston am 08.12), aber mehr und mehr in die Rolle des Führungsspielers hinein wächst. Das sein Spiel mit einem fitten Bynum, falls es diese Saison überhaupt noch dazu kommt, wohl nochmals effektiver werden sollte, dürfte auch zu erwarten sein. Daher denke ich, dass ihm der Abgang von Iguodala sehr zu Gute kam und er noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung ist. Ich tippe auf 20/7/5 bei gestiegener Effektivität in der 2. Saisonhälfte, falls Bynum bis dahin fit werden sollte!

In diesem Sinne, lasst das Turner Bashing beginnen! Bin schon gespannt auf die Meinungen einiger Personen... diejenigen wissen schon wer gemeint ist. 😉

Edit: Für mich ist er momentan auch ein Anwärter auf den MIP Award...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16/12/2012 11:48 pm

Es scheint bald einen Artikel zu Evan Turner zu geben. Die Diskussion zu ihm könnte sich also etwas nach hintern verschieben. 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18/12/2012 11:40 am
Alexander Aust
(@chuck_person)

@Smido

Warum, was haben denn die go-to-guys gegen Turner auszusetzen? Gab es mal nen Artikel? Wenn ja, her damit 😉

Also ich finde ebenfalls, dass Turner in dieser Saison einen deutlichen Schritt nach vorne gemacht hat. Was besonders hervorsticht ist seine Dreierquote. Von knapp 22% auf bisher stolze 46% und das bei einem Wurf mehr pro Spiel. Auch die Körpersprache ist in dieser Saison eine ganz andere, der Junge scheint in der NBA angekommen zu sein.
Ich hätte es nicht gedacht, aber der Abgang Igoudalas hat den Jungs im Backcourt echt gut getan. Es ist ja nicht nur Turner, sondern auch Holiday der ebenfalls eine super Saison spielt.

Hab mir das letzte Spiel gegen die Lakers angeschaut, da Turner er ja den PG gegeben. Der Kerl hat echt alles drauf, hat echt gut gespielt. Die Lakers haben sich in der zweiten Hälfte sehr gut auf ihn eingestellt, nichtsdestotrotz war ich erstaunt, dass er nicht nur den Ballvortrag draufhat, sondern auch sehr gute Playmaking Qualitäten besitzt.
In der letzten Saison hat er das ja nur sporadisch gemacht, wenn Iggy und Holiday auf der Bank waren.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18/12/2012 9:30 pm
smido83
(@smido83)

Warum, was haben denn die go-to-guys gegen Turner auszusetzen? Gab es mal nen Artikel? Wenn ja, her damit 😉

Da fragst du am besten mal bei Dennis Spillmann nach... 😉

Ne, nen Artikel gab es noch nicht. Aber wie es Hassan schon geschrieben hat scheint bald einer zu kommen. Wie ich schon sagte finde ich, dass er dieses Jahr schon einen ordentlichen Schritt nach vorne gemacht hat. Aber wie man gestern wieder sehen konnte: Was bringen 17/5/5 mit 3 3ern, wenn das Team nicht gewinnt? Effektivität sowie die verschiedenen offensiv- und defensiv Ratings sind die Punkte die angeprangert werden. In dem Zusammenhang hört man halt immer wieder den Ausdruck "Statpaddler" bei Turner! 🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/12/2012 1:49 pm
Alexander Aust
(@chuck_person)

@Smido

Ah ja, okay, dann bin ich mal auf den Artikel gespannt.

Mir persönlich ist aufgefallen, dass er, wenn in der Zone verteidigt wird, sich oft zu weit von seinem Gegenspieler absetzt bzw. sich zu weit in die Zone fallen lässt. Dadurch kommt der Gegner zu oft zu freien Dreiern.
Couch Collins hat sich ja letztens beschwert, dass die Sixers den 3Plt-Wurf viel zu schlecht verteidigen, da frag ich mich warum er das den Spielern nicht vermittelt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/12/2012 8:39 pm
Philipp Rück
(@poohdini)

Für die 76ers werden die Playoffs dieses Jahr echt schwer. Das muss sich jeder Sympathisant wohl eingestehen. Die Defense hat nicht mehr die Qualität aus dem letzten Jahr. Das liegt wohl zum Einen an der Verletzung von Bynum, zum anderen wohl auch an den ganzen neuen Spielern, wo es wohl insgesamt Zeit braucht, bis sich eine defensive Philospohie richtig einstudiert.

Aber auch anders gibt es genug Probleme. Die Offensive war auch in den vergangenen Jahren nicht gut. Nach der Bynum Verpflichtung machte dann aber alles irgendwie Sinn, ohne ihn wirkt der Kader unausgeglichen und passt nicht zusammen.

Das einzig gute an dem Trade ist im Nachhinein, dass Turner und v.a. Jrue einen Sprung gemacht haben. Holiday scheint endlich sein Potential auszuschöpfen, das schon lange in ihm schlummert. Schade, dass er aktuell verletzt ist.
Und Turner ist ein "Mädchen für alles". Auf seiner Positon einer der besten Rebounder der Liga, kann er 1, 2 und 3 spielen, kann passen und punkten. In der Defense wird er auch besser, auch wenn man hier klar noch Iggys Abgang merkt. Beide Spieler haben noch Upside.

Diese Entwicklung freut mich zwar, ich hab aber aktuell keine Ahnung wie es bei den Sixers weitergeht. Ohne Franchiseplayer, ohne Anziehung für andere attraktive FAs sieht die Zukunft eigentlich nicht so gut aus.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/12/2012 3:56 pm
Katunga
(@katunga)

Wie zu erwarten war haben die Sixers einen neuen GM verpflichtet.
Das es nun aber so schnell und leise ging überrascht.

http://forums.realgm.com/boards/viewtopic.php?f=26&t=1249858&sid=0bca998b408080a795eefac9d91a2c35

Morey hat zuletzt bei den Rockets ja ganz gute Arbeit geleistet, da war Hinkie sicher nicht ganz unbeteiligt.
Bin gespannt wie er sich bei den Sixers so schlägt
🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/05/2013 12:03 am

Zum Einstieg darf er über die Zukunft von Andrew Bynum in Philadelphia entscheiden. Na, herzlichen Glückwunsch.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/05/2013 12:15 am
Artur Kowis
(@alexeyshwag)

Obwohl ich Holiday vor allem als defensiven Point Guard sehr schätze, gefällt mir (nach einigem Verwirren) der Deal für die 76ers brutalst gut.

Das IMO eigentliche #1-Talent in Noel + Carter-Williams (zwar offensiv nicht synergetisch mit Noel solange er seine Würfe nicht trifft, aber defensiv WOAH!) + Kazemi UND einen kaum-protected 2014 First... das ist ordentlich Ertrag für einen guten Point Guard, dessen Wert evtl. ein wenig aufgrund des All-Star-Labels aufgeblasen war. Bin jedoch schwer enttäuscht, dass Wolters weggegeben wurde. Carter-Williams/Wolters wäre IMO ein hervorragender, konkurrierender D+O 1-2-Punch auf der 1 gewesen. Hätten sie Wolters behalten hätte ich mir trotz Tankapalooza nächstes Jahr viele 76ers Spiele angeschaut sobald Noel fit gewesen wäre.

Hinkie scheint sich schon extremst stark auf Advanced Stats zu beziehen. Kazemi (von den meisten Mocks überhaupt nicht geführt) scorte in so ziemlich allen Modellen hervorragend, und waren auch aufgrund der Faried-liken Energie Kazemis und dem sehr hohen offensiven Potential Wolters auch meine Lieblingssleeper (neben Wolters eben).

Noel + 2 evtl. lottery picks (1 garantiert) in dem angeblich sehr starken 2014 Draft + einem evtl. Rubio-ähnlichen Spieler in MCW und Kazemi als Energietyp ist bei all den Fragezeichen, die es um Noel und MCW gibt dennoch mehr als Wert.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/06/2013 3:05 am
Julian Barsch
(@crossover4)

Sehe das ähnlich. Trotz der vielen Kritik, bin ich sehr gespannt auf die Sixers. Die grundlegende Idee des Projektes finde ich recht interessant. Im Endeffekt sollte man in diesem Jahr nicht viel damit gewinnen, doch MCW und Noel bekommen wertvolle Erfahrung, da sie die volle Narrenfreiheit genießen und im nächsten Sommer kann man dann voll zuschlagen. Wenn dieses System gut durchgezogen wird und nach und nach ein talentiertes Team aufgebaut wird, sollte man in ein paar Jahren ein mehr als solides Team haben.

Es kommt natürlich immer darauf an, wie erfolgreich die Talente sind und ob sie das Zeug dazu haben, die Sixers nach vorne zu bringen. Im Großen und Ganzen bin ich aber eher ein Fan von dieser Art Teambuilding.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/07/2013 3:03 pm

Mit ihren derzeit acht festen Verträgen plus den Rookies (Nerlens Noel, Michael Carter-Williams) sowie den drei ungarantierten Verträgen (Tim Ohlbrecht, James Anderson, Justin Holiday) liegen die 76ers trotzdem noch knapp acht Millionen unter dem Minimum-Cap. Falls keine Spieler mehr verpflichtet werden, können sich die Spieler alle über eine Gehaltserhöhung freuen.

Allerdings wird man sicherlich versuchen, Salary von einem anderen Team zu schlucken und dabei ein Asset abzustauben. Wer käme in Frage?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/08/2013 1:32 am
Julian Lage
(@yul)
Admin

Das hat ja auf jeden Fall noch bis zur Deadline Zeit... Der Cap Room wird vermutlich immer wertvoller, je weiter die Saison voranschreitet. Beste Kandidaten für einen Trade dürften die Celtics sein, die um nichts spielen, aber etwas über der Tax-Grenze sind.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/08/2013 1:39 am
Tobias Berger
(@tobias-berger)
Moderator

Mit ihren derzeit acht festen Verträgen plus den Rookies (Nerlens Noel, Michael Carter-Williams) sowie den drei ungarantierten Verträgen (Tim Ohlbrecht, James Anderson, Justin Holiday) liegen die 76ers trotzdem noch knapp acht Millionen unter dem Minimum-Cap. Falls keine Spieler mehr verpflichtet werden, können sich die Spieler alle über eine Gehaltserhöhung freuen.

Allerdings wird man sicherlich versuchen, Salary von einem anderen Team zu schlucken und dabei ein Asset abzustauben. Wer käme in Frage?

Combo-Guard Tony Wroten ist dieses Asset geworden. Groß ist das neue Trio Turner (6'7'') / MCW (6'6'') / Wroten (6'6'') für die kleinen Positionen allemal. Wenn nur einen dieser Jungs einen verlässlichen Dreier hätte... 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/08/2013 7:17 pm
Philipp Rück
(@poohdini)

So, dann will ich jetzt auch mal versuchen, das Forum der besten Franchise überhaupt, mal wieder mit Leben zu füllen.

Die erste erfreuliche Nachricht ist, dass die Sixers den zweiten Platz erreicht haben: bei Zach Lowes Rangliste der besten Franchisenamen.

Spaß beiseite: Die Sixers und das neue Front Office um Sam Hinkie haben Brett Brown als neuen Trainer verpflichtet. Die meisten wussten das vermutlich bereits, aber dennoch sollte es nicht unerwähnt bleiben. Brown war quasi der zweite Assistent von Pop hinter Mike Budenholzer (neuer Atlanta Coach). Ehemalige Spurs Mitarbeiter haben einen unfassbaren Ruf und auch mittlerweile irgendwo eine wichtige Funktion (Magic, Thunder, Hawks etc). Deshalb ist es prinzipiell eine gute Idee, so jemanden als Coach zu holen. Aber, er war halt "nur" der zweite Assistent. Das ließe mich ein wenig zweifeln. Aber da die Suche so lange gedauert hat, vermute ich, dass Hinkie jeden Stein rumgedreht hat und wirklich die beste Lösung präsentiert hat. Brown war in San Antonio zu Beginn übrigens der "Spieler-Entwicklungs-Coach" (bis 2007) und war maßgeblich an den Fortschritten von Manu und Parker beteiligt. Im Hinblick auf die sehr rohen Rookies (MCW und Noel) und die beiden First Rounder, die vermutlich im kommenden Jahr dazu kommen, war dies wohl der wichtigste Grund für die Verpflichtung. Er bekommt einen Vierjahresvertrag.
Brown war im Übrigen auch schon Coach der Australischen Nationalmannschaft. Head Coach Erfahrung hat er zwar, aber in der NBA wird dies eine völlig neue Herausforderung sein. Diese Unerfahrenheit wird wohl beim Verlieren helfen, wobei er dennoch die Spieler entwickeln soll.

Als erste Amtshandlung hat er gleich mal die bisherigen Assistenten von Ex-Coach Collins gefeuert:
http://thesixersense.com/2013/08/16/sixers-do-not-bring-back-michael-curry-aaron-mckie-and-jeff-capel/

Außerdem haben die Sixers Tony Wroten von den Grizzlies für einen SecondRound-Pick verpflichtet.

Wie seht ihr die Aquirierung von Brown? Positiv oder negativ?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/08/2013 7:35 pm
Seite 1 / 47
Share: