Share:
Notifications
Clear all

Dallas Mavericks  

Seite 153 / 176
  RSS
Julian Lage
(@yul)
Admin

Porzingis kann froh sein, wenn er sein Geld bekommt. Er sollte einsehen, dass er nicht sofort wieder bei 100% sein wird. Die Klage hat ihn sicher auch nicht zu einem gefragteren FA gemacht.

KPs Caphold ist gar nicht so viel niedriger als das Gehalt, das müssten ca 17 bzw. ca. 27 im ersten Jahr sein, dann 29 im 2. Allein der Lee-Vertrag (12,5) macht da schon mehr aus. Falls man THJ irgendwie loswird oder dann wirklich im letzten Jahr stretcht, ist natürlich noch viel mehr da. Bei DFS, Kleber und Powell finde ich die Einschätzung schwierig. Wenn man den Cap Space maximal nutzt und sie dann alle 3 im Bereich von Powells aktuellem Vertrag bezahlt (+KP), ist man sogar schon in der Tax. Das funktioniert also auch nicht ohne weiteres.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/04/2019 1:59 am
Mabusian
(@mabusian)

Was haltet ihr eigentlich von Danuel House? Houston müsste ihn über die MLE bezahlen, weil sie keine Bird Rights haben. Wäre für mich jemand, der auf dem Flügel gut in den Kader passen würde und wird sicherlich auch nicht teuer.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/04/2019 11:31 am
Julian Lage
(@yul)
Admin

Was haltet ihr eigentlich von Danuel House? Houston müsste ihn über die MLE bezahlen, weil sie keine Bird Rights haben. Wäre für mich jemand, der auf dem Flügel gut in den Kader passen würde und wird sicherlich auch nicht teuer.

Fände ich für viele Teams sehr interessant, aber die Mavs brauchen nicht ihn und DFS. Dann lieber den Spieler mit mehr Teamkontrolle halten, zumal er günstiger sein dürfte. Bei House könnte ich mir sogar vorstellen, dass da jemand recht viel bietet. Allein schon, um sich an Morey für die Offer Sheets für Lin, Asik und Co. zu rächen 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/04/2019 3:58 pm
Mr. Finger-Roll
(@mr-finger-roll_1577017241)

Porzingis kann froh sein, wenn er sein Geld bekommt. Er sollte einsehen, dass er nicht sofort wieder bei 100% sein wird. Die Klage hat ihn sicher auch nicht zu einem gefragteren FA gemacht.
Ich gehe eigentlich davon aus, dass er zu Maximalbezügen bei den Mavs verlängern wird und es keinerlei Gespräche mit anderen Franchises gibt. Siehst du das anders?

Was haltet ihr eigentlich von Danuel House? Houston müsste ihn über die MLE bezahlen, weil sie keine Bird Rights haben. Wäre für mich jemand, der auf dem Flügel gut in den Kader passen würde und wird sicherlich auch nicht teuer.

...habe ich zu wenig gesehen. Kann der verteidigen? Seinen Dreier hat er ja diese Saison prima getroffen, gegen Utah gerade dagegen weniger. Auf den ersten Blick bringt er vieles von dem, was man mit Finner-Smith schon im Kader hat (Verlängerung vorausgesetzt). Ich achte jetzt mal in der Warriors-Serie mehr auf ihn.
Ich bin ja generell der Meinung, solche Spieler kann man sich über die Draft (oder auch Europa) immer selbst züchten und muss sie nicht für teures Geld von anderen Clubs holen. Das machen die Mavs leider traditionell weniger gut. Brunson, Finney-Smith und Kleber haben dahingehend hoffentlich eine Wende eingeläutet.

Hier mal eine These: Sollte man Finney-Smith überhaupt bezahlen? OK, für <5 Mio/Jahr geschenkt. Andernfalls: Macht es nicht mehr Sinn, lieber Justin Jackson in diese Rolle zu stecken, sich das Geld zu sparen und einen neuen 3&D-Wing (z.B. über die Draft) aufzubauen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/04/2019 4:32 pm
Rapsack
(@rapsack)

Porzingis kann froh sein, wenn er sein Geld bekommt. Er sollte einsehen, dass er nicht sofort wieder bei 100% sein wird. Die Klage hat ihn sicher auch nicht zu einem gefragteren FA gemacht.

KPs Caphold ist gar nicht so viel niedriger als das Gehalt, das müssten ca 17 bzw. ca. 27 im ersten Jahr sein, dann 29 im 2. Allein der Lee-Vertrag (12,5) macht da schon mehr aus. Falls man THJ irgendwie loswird oder dann wirklich im letzten Jahr stretcht, ist natürlich noch viel mehr da. Bei DFS, Kleber und Powell finde ich die Einschätzung schwierig. Wenn man den Cap Space maximal nutzt und sie dann alle 3 im Bereich von Powells aktuellem Vertrag bezahlt (+KP), ist man sogar schon in der Tax. Das funktioniert also auch nicht ohne weiteres.

Soweit ich weiß, hat Porzinges noch eine player option. Wenn er diese zieht, ist die Ausganslage eine andere, als wenn man sich gleich zu Anfang auf einen Deal für mehrere Jahre einigt zu welchem Geld auch immer. Ich denke bei der Frage nach Top Freeagents wird die Situation von ihm eine große Rolle spielen. Nicht wegen capspace sondern wegen wie das Team aussieht...

Ich gib dir völlig recht. Seine Situation ist nicht die beste für ihn mit all den offenen Fragen...genau das ist das Problem....

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/04/2019 5:45 pm
Mr. Finger-Roll
(@mr-finger-roll_1577017241)

Er ist restricted Free-Agent, er hat keine Spieleroption.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/04/2019 7:24 pm
Hans Reinhard
(@Hans Reinhard)

Bei einer QO von 7,5 Millionen würde Porzingis sicher nicht Not leiden wenn er es vorziehen würde im Sommer 2020 lieber anderswo sein Glück zu versuchen, doch ich glaub nicht daß er das will weil ich den Eindruck hab daß er sehr froh ist in Lukas Team zu sein und sich auch mit Cuban gut zu verstehen scheint. Doch gibt es für ihn nur die Alternative QO oder Rentenvertrag? Vielleicht will er sich nur für 3 Jahre festlegen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/04/2019 8:50 pm
Mr. Finger-Roll
(@mr-finger-roll_1577017241)

4,5 Mio oder? ...halte ich für völlig ausgeschlossen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/04/2019 9:16 pm
Nobody
(@nobody)

Ich glaube, nach der Verletzung hat er doch gar keine Wahl, er wird niemals die QO nehmen. Wenn er sich noch mal verletzt hätte er weit über 100 Mio in den Wind geschossen. Dass er sich in DAL wohlfühlt und dass bei seiner Situation rund um die Klage u. U. auch Top-Angebote ausbleiben könnten, kommt noch hinzu.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/04/2019 9:20 pm
Hans Reinhard
(@Hans Reinhard)

4,5 Mio oder? ...halte ich für völlig ausgeschlossen.

Bei Hoopshype wird Porzingis QO jedenfalls mit 7.514.411$ angegeben, bei basketballinsiders mit $4,485,665. :mrgreen:

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/04/2019 10:18 pm
Mabusian
(@mabusian)

4,5 Mio oder? ...halte ich für völlig ausgeschlossen.

Bei Hoopshype wird Porzingis QO jedenfalls mit 7.514.411$ angegeben, bei basketballinsiders mit $4,485,665. :mrgreen:

Da er das Starterkriterium nicht erfüllt, sind es wohl die 4,5 Mio.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/04/2019 10:31 pm
Mabusian
(@mabusian)

Hier mal eine These: Sollte man Finney-Smith überhaupt bezahlen? OK, für <5 Mio/Jahr geschenkt. Andernfalls: Macht es nicht mehr Sinn, lieber Justin Jackson in diese Rolle zu stecken, sich das Geld zu sparen und einen neuen 3&D-Wing (z.B. über die Draft) aufzubauen?

Habe gestern noch einmal über die Frage nachgedacht und denke, man sollte, wenn der Preis im Rahmen bleibt. Über 10 wäre schwer zu rechtfertigen, aber ich halte eine Konstanz im Kader schon für eine wichtige Eigenschaft. Die Eingespieltheit, die Luka und DFS dieses Jahr gewonnen haben, ist auch etwas wert. Nicht beliebig viel, aber ich wäre mit 25-30/4, Teamoption im vierten, zufrieden.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/04/2019 11:40 am
Mr. Finger-Roll
(@mr-finger-roll_1577017241)

Das Gute ist, die RFA wird man erst angehen, wenn die großen Fische vom Markt sind. Sollten sie aber ein frühes Offer Sheet unterschreiben, ist die Chance sicher groß, dass sie weg sind (insbesondere bei DFS).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/04/2019 5:19 pm
kdurant35
(@kdurant35)

Das Gute ist, die RFA wird man erst angehen, wenn die großen Fische vom Markt sind. Sollten sie aber ein frühes Offer Sheet unterschreiben, ist die Chance sicher groß, dass sie weg sind (insbesondere bei DFS).

Wieso? Die 48 h Frist zum matchen beginnt doch erst nach dem Moratorium. Bis dahin war zumindest die letzten Jahre Klarheit auf dem FA Markt. Wirklich Zeitdruck besteht daher nicht gleich.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/04/2019 7:45 pm
Julian Lage
(@yul)
Admin

Porzingis kann froh sein, wenn er sein Geld bekommt. Er sollte einsehen, dass er nicht sofort wieder bei 100% sein wird. Die Klage hat ihn sicher auch nicht zu einem gefragteren FA gemacht.
Ich gehe eigentlich davon aus, dass er zu Maximalbezügen bei den Mavs verlängern wird und es keinerlei Gespräche mit anderen Franchises gibt. Siehst du das anders?

Nein, das sehe ich absolut genauso. Was ich nur meinte: Porzingis wird seine Unterschrift nicht an die Bedingung knüpfen, dass die Mavs sofort in Win Now-Modus schalten.

Zu den ganzen Vertragsdetails hat kdurant35 schon das wichtigste gesagt. Die Mavs haben bei KP wirklich alle Trümpfe in der Hand.

Was haltet ihr eigentlich von Danuel House? Houston müsste ihn über die MLE bezahlen, weil sie keine Bird Rights haben. Wäre für mich jemand, der auf dem Flügel gut in den Kader passen würde und wird sicherlich auch nicht teuer.

...habe ich zu wenig gesehen. Kann der verteidigen? Seinen Dreier hat er ja diese Saison prima getroffen, gegen Utah gerade dagegen weniger. Auf den ersten Blick bringt er vieles von dem, was man mit Finner-Smith schon im Kader hat (Verlängerung vorausgesetzt). Ich achte jetzt mal in der Warriors-Serie mehr auf ihn.
Ich bin ja generell der Meinung, solche Spieler kann man sich über die Draft (oder auch Europa) immer selbst züchten und muss sie nicht für teures Geld von anderen Clubs holen. Das machen die Mavs leider traditionell weniger gut. Brunson, Finney-Smith und Kleber haben dahingehend hoffentlich eine Wende eingeläutet.

Hier mal eine These: Sollte man Finney-Smith überhaupt bezahlen? OK, für <5 Mio/Jahr geschenkt. Andernfalls: Macht es nicht mehr Sinn, lieber Justin Jackson in diese Rolle zu stecken, sich das Geld zu sparen und einen neuen 3&D-Wing (z.B. über die Draft) aufzubauen?

Ich hatte den Eindruck, dass Carlisle DFS klar vorzieht. Jackson ist eh noch ein Jahr in Dallas, d.h. sie werden ihn sich da ziemlich sicher noch anschauen. Tendenziell würde ich auch lieber sehen, dass DFS bezahlt wird als Powell.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/04/2019 8:20 pm
Seite 153 / 176
Share: