College Offseason R...
 
Share:
Notifications
Clear all

College Offseason Roundup  

  RSS
Julian Barsch
(@crossover4)

Dies ist ein Blog Beitrag. Um den originalen Beitrag zu lesen, klicke hier »

Es ist still geworden um den College Basketball. Der Triumph der Louisville Cardinals ist schon beinahe in Vergessenheit geraten und auch der Recruiting-Zirkus um Andrew Wiggins & Co. ist seit längerem abgeschlossen. In den USA konzentriert sich momentan alles auf den Start der Football-Saison.

Trotz alledem gibt es schon einige Gründe, die zur Vorfreude auf die neue College Basketball-Saison führen sollten. Man kann sogar so weit gehen, dass die nächste Spielzeit die vorangegangene um einiges toppen wird. Zwar hatten wir ein so ausgeglichenes Jahr wie (fast) noch nie zuvor, doch die folgenden Gründe sprechen eindeutig für eine enorm verbesserte NCAA Saison 2013/14. Hier die Top 4 Gründe dafür.

Zitat
Veröffentlicht : 08/09/2013 6:00 pm
smido83
(@smido83)

Ich danke dir Julian für diesen NCAA Artikel. Momentan hast du natürlich recht. Es wird kaum etwas berichtet, alle Entscheidungen sind getroffen und die Teams bereiten sich so langsam auf die nächste Saison vor.

Aber ich persönlich kann die Saison kaum erwarten... und bin schon richtig kribbelig! Genau genommen interessiert mich die NCAA sogar mehr als die NBA! Vor allem in der ACC, wie du richtig geschrieben hast, wird man jede Menge Schlachten und hochklassige Spiele sehen können. Duke, North Carolina, Syracuse, Pittsburgh, Miami, NC State, Florida State... diese Namen könnte man auch ohne weiteres im Sweet 16 hören. Ich finde es übrigens auch ein bischen schade, dass im ganzen Wiggins Hype ein Spieler namens Jabari Parker irgendwie untergegangen ist. Alleine durch Ihn, wie Kansas durch Wiggins, zählen die Blue Devils wieder zu den Top Kandidaten auf einen tiefen Run im März.

Kentucky ist für mich jedoch das interessanteste Thema. Ok, ich bin da ein bischen voreingenommen, aber wie Calipari aus all diesen Talent, im Vergleich zu 2011 aber ohne echte Erfahrung, eine funktionierene Rotation bilden will ist schon sehr interessant. Starten vieleicht sogar mal wieder 5 Freshman? (Harrison, Harrison, Young, Randle, Johnson) Oder können die "erfahrenen" Sophomore's Poythress und Cauley-Stein ihre Plätze behaupten und dieses Team anführen? Generell, wer der vielen 5-Star Talente hat auf dem Platz das sagen und schafft man es, wie 2011, dass die Egos der einzelnen Spieler wieder ausgeschaltet werden um alles dem Erfolg unterzuordnen? Viele Fragen... ich hoffe natürlich, dass sie allesamt positiv beantwortet werden.

Von dem Hype des nächstjärigen Drafts möchte ich erst garnicht anfangen... Wenn man sieht wie viele Teams alles versuchen um schlecht zu sein, dass zeigt eindeutig, dass man diese NCAA Saison jede Menge hochkarätige Talente in der NCAA wird spielen sehen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/09/2013 8:23 pm
Share: