Washington nach dem...
 
Share:
Notifications
Clear all

Washington nach dem Aus  

Seite 2 / 2
  RSS
lemanu
(@lemanu)

-> Was, wenn man 2018 einen Steal zieht, der vielleicht in den Finals 2020 ein solider 8. Mann in der Rotation ist?

klar das tolle an picks ist dass die upside immer enorm ist.. aber was ist der wahrscheinliche outcome?
eher sowas wie oubre oder solomon hill. zwei spieler die man für lopez sofort traden würde.
vor allem weil man auch das gehalt von gortat einsparen würde, ohne etwas abzugeben wird man für ihn kaum einen abnehmer finden (oder einen ähnlichen vertrag aufzunehmen wie valanciunas oder so)

ich hba mir mal als beispiele die drafts 2013 und 2014 in der range 20-30 angeschaut und die spieler mit lopez verglichen:

2013
besser als lopez :1 (gobert - jackpot) / etwa gleichgut: 0 / solide spieler: 4 / reservespieler: 2 / bust: 4
2014
besser: 0 / ähnlich gut: 3 / solide: 1 / reserve: 1 / bust: 6
und bogdan von dem man nächste saison sehen wird was er kann

die sample size ist winzig aber man hätte mit einem dieser picks etwa

5% chance einen jackpot zu ziehen
15% chance einen ähnlich guten spieler zu bekommen
25% einen soliden rotationsspieler
und zu 65% wäre es ein hinterer bankspieler oder bust

dazu kommt lopez ist 28 spielt jetzt gut, zur selben zeit wie wall und beal und nicht erst in 3-4 jahren wie ein spieler den man 2018 draftet.

natürlich gibt es auch gegenargumente:

- möglichkeit eines rebuilds (zb bei einer verletzung von wall wie julian geschrieben hat)
- möglichkeit von anderen trades
- wall ist mit 26 noch jung genug dass man es noch etwas zeit hat. nur in genau einem jahr hat er auch nur noch 1 jahr vertrag wie heute paul george..

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/06/2017 1:00 am
kdurant35
(@kdurant35)

Bei den Gegenargumenten fehlt aber noch ein ganz wichtiger Punkt. Lopez wird 2018 auf FA. Selbst wenn er bleiben will muss man ihn bezahlen. Gerade mit dem Hintergrund das Wall per DPE auch bald einen Supermax bekommen kann bin ich mir nicht sicher ob man das will. Und einen Pick für ein Jahr Lopez zu opfern und dann von den Topspielern das Label angeheftet zu bekommen nicht alles für den Erfolg tun zu wollen (monitär) ist auch keine gute Option.

Der letzte Sommer hat gezwigt, dass man dieC Position auch ohne riesige finanzielle Belastungen besetzten kann. Jetzt Assets und eventuell viel Geld an Lopez zu binden halte ich für fragwürdig. Gings um ein riesiges Upgrade oder um Spielertypen um die sich jeder reißt wäre das was anderes. Für ein Jahr Lopez würde ich jedoch niemals zwei Erstrundenpicks opfern.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/06/2017 8:28 am
lemanu
(@lemanu)

wie gesagt zwei picks wären mir auch definitiv zuviel.
wollte nur mal bisschen teufelsadvokat spielen 😈

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/06/2017 12:11 pm
kdurant35
(@kdurant35)

Das ist dir gut gelungen :-).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/06/2017 3:39 pm
Seite 2 / 2
Share: