ReRanking Draft 201...
 
Share:
Notifications
Clear all

ReRanking Draft 2015  

Seite 2 / 2
  RSS

Ist auch alles richtig, was ihr sagt. Mir geht's um Ford. Der haut nach 30 Spielen, wo alle Spieler in absolut verschiedenen Rollen stecken, seine Liste KOMPLETT um, weil irgendwer momentan noch nicht funktioniert.

abcd12, wenn du nur den Vergleich zu einigen der größten Draftbusts hast (die Wizards draften im Schnitt wirklich furchtbar), dann ist es klar, dass jemand wie Oubre gleich aussieht wie Paul George. 😉 Ich hoffe aber auch, dass aus Oubre was wird, keine Frage.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/01/2016 1:14 pm
Limit
(@takittothu-limit)

Kelly Oubre's Karriere startet wirklich sehr gut.

Bei ihm war wohl so ziemlich das größte Problem, dass er ein "basketballerischer Analphabet" (Drew Hanlen) war. Das lag u.a. daran, dass er viel zu lange auf einer eher schwachen Basketball-Highschool gespielt hat und erst spät dann im Senior Jahr mit "organisiertem" Basketball bei Findlay Prep in Kontakt kam - alles relativ zu seinen peers gesehen.

Drew Hanlen (junger Individualcoach/development von Wiggins, Beal, Clarkson, Lavine, Oubre Jr. uvm.) hat im gleichen Zug auch davon erzählt, wie er nächtelang mit ihm Videosession gemacht hat und Oubre wohl sehr wissbegierig war.

Bei Bill Self in Kansas hat er es erstmal sehr schwer gehabt wg. der fehlenden Fundamentals und weil er wohl Defensive noch nicht so richtig verstanden hatte. In der Retrospektive hat Self aber auch gesagt, er hätte ihn wohl schon früher länger spielen lassen müssen. War schon ok sein Kansas-Jahr.

Seine Tools abseits vom Basketball IQ waren schon immer richtig spanndend. Toller Körper mit Potential und fantastischer Länge auch für die Defense geeignet. Richtig schnuckeliges linkes Handgelenk führt zum sehr guten Wurf. Athletik, passt eigentlich sehr viel.

Um so mehr muss man einfach mal über die Atlanta Hawks den Kopf schütteln. Der Draftday-Trade ist für mich fast auf einer Ebene mit dem Kaminsky-Festhalten in Charlotte. Selbst wenn man Oubre Jr. nicht zieht - und man hätte ihn perfekt hinter Bazemore ranziehen können - gab es einige Optionen die besser al TH Jr. waren. Und das ist Ausnahmweise kein Hindsight-Bias, dazu hab ich beim Draft schon abgekotzt > Hardaway Jr., der perfekte Systemspieler ...na klar.

Zum eigentlichen Thema:

Ihr hattet letztens mal ein Redraft-Pod zum Draft 2011 gemacht. Das ist für mich in etwa die zeitliche Dimension, in der man so etwas mit nun starker Aussagekraft machen sollte. Vielleicht kann man auch schon am Ende des Sophomore-Jahres ziemlich robuste Erkenntnise einfließen lassen. Vor der Allstar-Break des Rookie-Jahres hat das ganze außer bei Extrembeispielen aber wohl kaum Aussagekraft.

Wenn ich aber etwas redraften müsste/würde, dann muss ich sagen, gefällt mir Myles Turner etwas besser als am Drafttag. Hatte da Befürchtungen, er hat so einen komischen Gang/Run, der einen irgendwie an Hüftfehlstellungen denken lässt. Die Verletzung war dazu aber komplett unabhängig und er sah schon sehr fluide aus im Männersport. In der Franchise der Pacers und mit dem need auf seiner Position kann das eigentlich nur gut gehen, Verletzungen außen vor.

Mudiay aufwerten ist natürlich krasser Schwachsinn, selbst wenn man ihm all das was in Denver so abgeht mit ins Kalte Wasser schmeißen zubilligt und beide Augen zudrückt wg. Rookie etc.. Besser als am Drafttag kommt er bestimmt nicht rüber.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/01/2016 2:52 pm
Bluejazz
(@bluejazz)

Nach 2 Monaten schon einen ReRanking zu machen, ist aber auch sehr mutig. Aber Leute wie Ford haben ja auch sonst nichts anderes zu tun. Eigentlich hätte man auch gleich, die Favoriten auf den ROY nach dieser Reihenfolge benennen können. Das aber Stanley Johnson von beiden gar nicht erwähnt wird, ist ein Sakrileg! Hezonja ist auch iMo meilenweit von einem Rotationsspieler entfernt und Mudiay hat in den Top-10 erstmal gar nichts zu suchern. 31% FG ist katastrophal, andere Rookies wären da am Ende der Bank gelandet.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/01/2016 5:25 pm
Tobias Berger
(@tobias-berger)
Moderator

Von daher denke ich schon, dass sich schon einiges in der Wahrnehmung geändert haben kann. Wieso sollen 38 Collegespiele mehr als 30 NBA-Spiele aussagen?

Möchte hier auch nochmal auf Rolle und absolute Minuten hinweisen. Nehmen wir direkt Oubre: 23 vs 16 USG% und 750 vs 330 MP hauen schon rein. Aber klar bessere Gegenspieler sorgen eventuell auf qualitativer Ebene für bessere Erkenntnisse.
Ihr hattet letztens mal ein Redraft-Pod zum Draft 2011 gemacht. Das ist für mich in etwa die zeitliche Dimension, in der man so etwas mit nun starker Aussagekraft machen sollte. Vielleicht kann man auch schon am Ende des Sophomore-Jahres ziemlich robuste Erkenntnise einfließen lassen. Vor der Allstar-Break des Rookie-Jahres hat das ganze außer bei Extrembeispielen aber wohl kaum Aussagekraft.

Ja erster Contract ist schon eine nette Grenze denke ich, weil sich dort dann Eingewöhnung an das neue Level kein Faktor mehr sein sollte. Zudem werden Entwicklungskurven immer flacher. Aber selbst hier gibt es ja noch interessante Beispiele, wenn man Teamfit mit einbezieht. Hab nicht mehr genau im Kopf, was wir über Biyombo gesagt haben, aber der hat ja jetzt als 23Jähriger bei neuer Franchise wohl nochmal einen Schritt gemacht. Schwierig alles, aber auch spannend.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 04/01/2016 5:53 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Devin Booker wird früher oder später auch in der Top-10 des Jahrgangs gesehen werden. Mark my words.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/01/2016 1:13 pm
Sebastian Seidel
(@sebastian-s)

Devin Booker wird früher oder später auch in der Top-10 des Jahrgangs gesehen werden. Mark my words.

Hab zwischen ihm und Oubre an 10 geschwankt. Defense gab den Ausschlag

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/01/2016 7:53 pm
OKCFan
(@okcfan)

Wenn CamPayne so weiter macht, kann er in die Top 10 reinrutschen ?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 09/01/2016 3:06 pm
Bluejazz
(@bluejazz)

Wenn Oubrecharakterlich nicht ausfällt, denke ich kann er sehr gut werden. Aber er hat noch viel Arbeit vor sich. Außerhalb der Top 10: halte ich sehr viel von Devin Booker und Myles Turner. Weiterhin Trey Lyles der mit einem weiterentiwckelten Körper ein richtiger Inside/Outside-Zerstörer werden kann, Bobby Portis, RHJ (Burce Bowen II) und Nance.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 09/01/2016 8:53 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Devin Booker wird früher oder später auch in der Top-10 des Jahrgangs gesehen werden. Mark my words.

Hab zwischen ihm und Oubre an 10 geschwankt. Defense gab den Ausschlag

Ist auch zum jetzigen Zeitpunkt noch völlig legitim und generell schwierig vorherzusagen, wer enttäuschen oder stagnieren wird.

Erfahrungsgemäß wird aber irgendwer (oder mehrere) der Top-10 noch hinter seine Kollegen fallen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18/01/2016 2:53 pm
Julian Lage
(@yul)
Admin

Noch ein interessantes Beispiel, wieso diese Berurteilungen oft zu schnell kommen: Trey Lyles startet nach den ganzen Ausfällen der Jazz, steht im Januar fast 30 Min auf dem Platz und trifft 60% TS (bzw: 111 ORtg in 9 Spielen; übers Jahr bisher 43% 3er). Ich habe schon Kommentare a la 'Die Jazz können eben einfach Draften' gelesen.

Wenn man jetzt auf Mitte Dezember oder so zurückschaut: Kaum Minuten, und wenn, hat er nichts getroffen (40 und 45 % TS in November und Dezember). Da waren die Aussagen dann eher sowas wie 'Warum haben die Jazz nicht getradet, Lyles ist sicher ein Bust' 😉

Ähnlich legt z.B. auch Okafor seit dem Ish-Smith-Trade deutlich bessere Zahlen auf. Beides zeigt denke ich, dass man noch keinen der Spieler wirklich abschreiben kann oder andere unbedingt hochschreiben. Vor allem: Die diesjährige Rookie-Class macht einen extrem guten Eindruck, sowohl an der Spitze als auch und gerade in der Tiefe. Vielleicht hängt das auch mit dem wachsenden Fokus auf Talente u.a. durch die immer besser werdenden Rookie-Verträge... Letztes Jahr war natürlich auch durch die vielen Verletzungen ein Negativbeispiel, aber: Subjektiv kann ich mich nicht erinnern, dass in den letzten Jahren so viele Rookies auch bei guten Teams Spielanteile bekommen haben, und das auch klar zurecht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18/01/2016 4:12 pm
Seite 2 / 2
Share: