Die Rückkehr des Kö...
 
Share:
Notifications

Die Rückkehr des Königs  

  RSS
Jonathan Walker
(@straw)
Moderator

Dies ist ein Blog Beitrag. Um den originalen Beitrag zu lesen, klicke hier »

Die Aussichten und Optionen der neuen Cavaliers. Ist Cleveland durch die Rückkehr ihres Königs direkt Dauer-Contender? Oder fehlt der sehr jungen Truppe noch einiges zum Titel? Vielleicht Liebe aus Minnesota? Und hätte James in Miami nicht bessere Chancen auf „not six, not seven“ Final... teilnahmen – immerhin – gehabt?

Zitat
Veröffentlicht : 14/07/2014 6:00 pm
Jan Karon
(@janonym)

Irving - Dellavedova
Wiggins - Waiters
LBJ - Miller
Thompson - Bennett
Varejao - Big

klingt zwar auf dem Papier gut (= talentiert), passt aber nicht wirklich zusammen, sieht man die Skillsets der einzelnen Spieler. Neben James sind nämlich auch Irving und Waiters Spieler, die den Ball in den Händen brauchen, um erfolgreich zu sein.

Nimmt man dazu, dass Wiggins das Talent hat, sich abseits des Balles zu bewegen, diese Cuts aber (ähnlich wie bei Wade) offenen Raum limitieren, kommt man zum Schluss, dass es an Shooting und Spacing fehlt. Hier wäre Love eine Abhilfe, aber auch kleinere Moves (Waiters gegen Stretch-4 und Shooter traden) hilfreich. Generell glaube ich, dass Cleveland großartige Assets für einen Postseason-Run hat, es jedoch das DERZEIT nicht erfolgsversprechendste Team für solchen ist. Bis auf LBJ, Varejao (und Miller) sind da nämlich keine Spieler im Roster, denen ich in einer Playoff-Serie nicht misstrauisch gegenüber stünde.

Danke für eure Kommentare!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/07/2014 7:51 pm
Philipp Servatius
(@philipp-servatius)

Die Möglichen Trade Szenarien, die du aufzeigst finde ich sehr gelungen! Auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob die Cavs noch viel mehr als Wiggins für einen Kevin Love hergeben werden.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/07/2014 5:55 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Moderator

Neben James sind nämlich auch Irving und Waiters Spieler, die den Ball in den Händen brauchen, um erfolgreich zu sein.

Stimme ich nur bedingt zu, denn beide treffen den Dreier gut (und werden ihn neben James statt etwa Alonzo Gee dann tendenziell noch besser treffen). Waiters agierte vergangene Saison dabei etwa auf Chalmers' Niveau und Irving ist, im Gegensatz zu Wade, ein wirklich gefährlicher Dreierschütze. Solange Bennett nicht mehr Minuten als Thomspon sieht, verpufft das daraus im Vergleich zu Miami gewonnene Spacing zwar zum Teil wieder, denn Bosh war da wirklich Gold wert. Aber auf den kleinen Positionen hilft das auch schon ungemein.

Dass Waiters und Irving auch kreieren können, kann man auch positiv sehen. Wade konnte hier durch seine Wehwehchen nicht mehr auf dem Eliteniveau vergangener Tage agieren und Chalmers ist Licht & Schatten.

@Philipp: Das mag sein, aber wie im Artikel erwähnt, haben die Cavs gar keine andere Wahl, als mindestens einen aus Waiters/Bennett/Thompson mit reinzuwerfen, da sie sonst nicht auf die nötige Vertragssumme kommen. Hier rächt sich der Trade von Gee eben. Ansonsten haben sie keine Verträge mehr, die groß genug sind.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/07/2014 11:44 pm
Julian Lage
(@yul)
Moderator

An dem Artikel ist vor allem schön zu sehen, dass es eben nicht der völlig einfache Trade wird. Teilweise klang das ja so, als wäre der Love-Followup dann nur noch Formsache...
Bei allen Möglichkeiten Wiggins+X würde ich es für nicht ganz unrealistisch halten, dass dafür Gorgui Dieng zurückkommt. Erst recht natürlich, falls irgendwie Varejao eingebaut wird. Dieng könnte mit einigen guten Spielen Ende der letzten Saison den Eindruck erweckt haben, als Defensivcenter sofort einsatzfähig zu sein. Wichtiger noch ist natürlich, dass er mit ~1,4 Mio in fast jeden Trade passt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16/07/2014 12:28 am
Share: