Draftprofile 2012, Draftprofile 2013

Moe Harkless

Datenblatt

Name: Moe Harkless

Position: Small Forward / Power Forward

[xrr rating=1/4] Rollenspieler

College: St. John’s University

College-Erfahrung: Freshman

Nachdem Steve Laven die drittbeste Recruiting-Class nach New York lotsen konnte, verlief die Saison 2011/2012 dann doch mehr als ungünstig. Mit der Krebserkrankung des Head Coaches und dem Abgang von Point Guard Nurideen Lindsey traten mehrere Baustellen auf. Ein Lichtblick war jedoch Freshman Moe Harkless, der sich in der sehr kleinen Rotation als erste Option beweisen konnte. Vor allem durch seine überzeugenden Auftritte wurden die Zuschauer in New York wieder aufmerksam auf das Team der St. John’s Red Storm. Allerdings entschied sich der 19-Jährige gegen einen Verbleib und für die NBA Draft. 

Skills

Moe Harkless ist 2.08 Meter und hat eine außergewöhnliche Spannweite vorzuweisen. Dazu kommt eine überdurchschnittliche Sprungkraft und Geschwindigkeit, welche in der Kombination äußerst selten für einen Spieler dieser Größe ist. Harkless bewegt sich sehr flüssig und sollte sich physisch relativ schnell an das NBA-Level gewöhnen.
Allerdings fällt sofort auf, dass es Probleme mit der Position geben wird. Zwar hat der 19-Jährige die ideale Größe für einen NBA-Small Forward, es fehlt ihm aber das Ballhandling und der Wurf, um sofort auf der Drei aufzulaufen. Durch die sehr kleine Rotation seines College-Teams war er teilweise sogar der größte Spieler seiner Mannschaft und somit Power Forward/Center. Mit seinem schnellen ersten Schritt werden sowohl Small-, als auch Power Forwards Probleme haben, um in der Zone zu agieren, benötigt Harkless aber noch einige Kilos an Muskelmasse.

Abgesehen davon, ist sein Scoring um den Korb herum auf einem sehr hohen Niveau, denn mit seiner Athletik und Spannweite fällt es ihm oft leicht, auch gegen größere Kontrahenten zu punkten. Im Zwei-Punkte-Bereich war die Wurfquote mit 50.6% relativ effektiv. Ganz im Gegensatz dazu steht das Perimeter-Spiel. Bei 2.5 Würfen von Downtown pro Spiel könne Harkless nur 21.5% verwandeln. Eine Quote, die unbedingt verbessert werden muss, wenn er in der NBA konstant auf dem Flügel eingesetzt werden soll. Dies liegt vor allem an der unstetigen Wurfbewegung, die nur selten wirklich einen gleichen Ablauf hat. Hier wird eine Menge Training und Spielpraxis benötigt. 

Mit ein bisschen Eingewöhnungszeit sollte Harkless defensiv keine Probleme bekommen. Durch seine physischen Voraussetzungen hat er alle Tools, um ein solider Verteidiger auf dem Flügel zu werden. Allerdings hängt dies eng mit seiner Position zusammen. Als Verteidiger im Post wird er die eine oder andere Lehrstunde von den deutlich größeren und stärkeren Gegenspielern bekommen. 

Im Schnitt sammelte der Freshman 8.6 Rebounds und bewies damit, dass er durchaus dominant beim Rebound sein kann. Mit etwas mehr Erfahrung und der damit verbundenen Spielpraxis kann ein ähnlich überdurchschnittlicher Wert für seine Position auch als realistisches Ziel für seine Profikarriere gelten. Neben den 15.5 Punkten und 8.6 Rebounds legte Harkless aber auch beeindruckende 1.6 Steals und 1.4 Blocks auf. Trotz einiger Schwächen ist er somit ein relativ vielseitiger Spieler, der seinem Team in verschiedenen Bereichen helfen kann. 

Charakter

In einer sehr jungen Truppe gab es oftmals Spiele, die deutlich verloren wurden. Trotz alledem gab Harkless nie auf und agierte weiterhin mit vollem Einsatz (vs. Kentucky 59:81, 16 Punkte, 10 Rebounds, 3 Steals, 3 Blocks) Das zeigt, dass er trotz seines Alters schon sehr erwachsen ist und eine gute Einstellung auf dem Feld hat. Gleich in seinem Big East-Debüt erzielte der Big Man 32 Punkte, so viel wie niemand zuvor in seinem ersten Spiel in dieser Conference. Auch in weiteren Partien gegen Top-Teams wie zum Beispiel gegen Georgetown spielte er stark auf (21 Punkte und 10 Rebounds). 

Draftaussichten

Vor allem das Potential von Moe Harkless sollte ihm eine relativ gute Position in der Draft verschaffen. Dass er in der ersten Runde gezogen wird, gilt als sicher. Es besteht sogar die Chance, dass ihn bereits ein Team unter den ersten 20 auswählt. Aufgrund der Position und des schwachen Wurfs wird ihm ein Platz in der Lottery aber höchstwahrscheinlich verwehrt bleiben. 

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar