NBA-Finals: Gedanke...
 
Share:
Notifications

NBA-Finals: Gedanken zu Spiel 2  

  RSS
Go-to-Guys.de
(@gotoguys)

NBA-Finals: Gedanken zu Spiel 2

Es steht 1-1! In einer dramatischen Partie schaffen es die Miami Heat, 42 Minuten des zweiten Spiels zu dominieren, um in der Schlussphase nahezu den sicher geglaubten Sieg aus der Hand zu geben. Wie immer offenbart go-to-guys-Redakteur Jan Karon seine Gedanken zu den einzelnen Spielen der Finals.

Zum vollständigen Artikel auf Go-to-Guys.de

Zitat
Veröffentlicht : 15/06/2012 10:27 am
Alexander Aust
(@chuck_person)

Wow, was war denn in der ersten Halbzeit mit den Thunder los? So schlecht habe ich Sie, in diesen Playoffs, noch nicht spielen sehen. "Lethargische erste Halbzeit" trifft den Nagel auf den Kopf, Jan.
Nichtsdestotrotz, war das wiedermal ein saustarkes Comeback seitens der Thunder. Es macht Spaß zuzusehen wie die Jungs im Vierten ein ums andere mal eine Schippe drauflegen können. Leider hat es heute nicht gereicht. Wie LeBron Durant verteidigt hat fand ich nicht einmal erwähnenswert, viel wichtiger war aus meiner Sicht die Defense von Wade gegen Westbrook. Aus den "aggessiven Drives" aus Spiel 1 sind "wilde Drives" in Spiel 2 geworden. Teilweise wieder zu überhastet gespielt der junge Russel, aus meiner Sicht Wades Verdienst. Daher auch Wade für mich der MVP in Spiel 2 (den du wieder vergessen hast Jan ;)). Er hat für die Heat im letzten Viertel viele wichtige Plays gemacht . James dagegen mit nur einem FG im Vierten. Hm, egal.
Ein fader Beigeschmack bleibt natürlich das nicht gepfiffene und vor allem klare Foul an Durant kurz vor Schluss vor Schluss. An den Schiris konnte man heute Nacht nicht meckern, aber dar letzte noncall war schon sehr bitter für OKC, schade.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/06/2012 11:48 am
smido83
(@smido83)

Klasse Zusammenfassung mal wieder. Die Thunder haben das Ding aber mal so richtig verbockt in den ersten Minuten. Frage mich was mit denen im ersten Viertel los ist. War im letzten Spiel ja auch schon so ein schlechter Start.

Was den No Call 12 Sek. vor Ende betrifft... da werde ich mal ganz unkreativ den NBA-Chef zitieren.
"Hammer Spiel, Hammer Serie, hammer keine anderen Refs?" 😯

Ja, solche No Calls kommen wohl in fast allen Spielen mal vor. Aber wenns 12 Sekunden vor Ende in einem Spiel der Finals passiert, welches auch noch auf Messers Schneide steht... da wird immer ein fader Beigeschmack zurückbleiben.

Trozdem natürlich ein verdienter Sieg der Heat. Vor allem defensiv haben sie meiner Meinung nach OKC dominiert. Das Spiel hat eines gezeigt, auch OKC braucht in der Offence seine Rollenspieler. Fisher 1/5, Sefolosha 1/5, Perkins 1/5, Ibaka 2/5... das ist zu wenig. Da reichen auch 80 Punkte der "Thunder Big 3" nicht gegen ein Team wie Miami. Was auch noch zu erwähnen ist, Durant/Westbrook/Harden haben zusammen 6/20 Freiwürfen verworfen. Auch diese sehr ungewöhnliche Quote von der Linie hat zur Niederlage beigetragen. Vor allem wenn ein James im absoluten MVP Mode spielt. Er überzeugt mich momentan auf ganzer Linie. Keine Spielereien, keine übertriebenen Gesten, kein Herumgehampel... er spielt einfach Basketball. Und zwar auf dem höchst möglichen Level.

Ich bin jetzt sehr gespannt, ob es die Thunder schaffen eines der nächsten beiden Spiele in Miami zu gewinnen um den Heimvorteil wieder zu bekommen. Wenn es schon in Miami zu einem Finalspiel kommt, dann glaube ich aber nicht, dass sich die Heat das nehmen lassen werden. Also mein Tip, entweder die Heat gewinnen 4:1 oder es gibt ein Spiel 7 in Oklahoma. 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/06/2012 7:25 pm
Octavianus
(@Octavianus)

Das mit Oklahoma und den schlechten Starts ist ja irgendwie keine Seltenheit und in meinen Augen gibt es dafür auch klare Gründe: Westbrook und Perkins.

Perkins hat in dieser Serie aber auch gar nichts auf dem Platz verloren, das einzige Argument für ihn sind wohl die guten Screen, die er setzt. Aber ansonsten sorgt er dafür, dass Ibaka gegen Battier am Perimeter verteidigen muss und das dies nicht gut gehen kann, sah man ja bereits in den ersten zwei Spielen. Gegen Spieler wie Bynum oder Duncan hat Perkins seinen Soll erfüllt, gegen Miami müsste Collison deutlich mehr Minuten sehen.

Bei Westbrook sehe ich dann einfach das Problem, dass er kein "richtiger" Point Guard ist. Spielt ein Sefolosha sinkt regelmäßig sein Verteidiger zur Hilfe in die Zone hinein und erschwert es OKC ungemein zu punkten. Sefolosha ist zwar ein guter Schütze von draußen, aber Westbrook spielt einfach nie in solchen Situationen einen Pass nach draußen und versucht stattdessen selber zu punkten zu kommen, was seine schlechte Wurfquote erklärt. Ich kann mich sicherlich an 3-4 dieser Aktionen erinnern, wo dies geschehen ist. Sobald dann allerdings Harden ins Spiel komtm verläuft das Spiel komplett anders, der Verteidiger sinkt nicht ab und die Thunder können leichter zu ihren Punkten kommen.

Sefolosha oder Perkins, einer von beiden darf in meinen Augen nicht unter den Starter sein, wenn man diesen schlechten Beginn nicht nochmal erleben möchte. Small-Ball mit Ibaka (Collison) auf der 5 und Durant auf der 4 mit Sefolosha und Harden auf der 2 und 3 ist für mich da die beste Lösung.

Zum no-call bei James gegen Durant: Hätten die Schiedsrichter Eier gehabt, hätten sie Durant schon lange vorher beim klaren Charge gegen Battier vom Platz gestellt. Finde allerdings von Durant sehr gut, dass er diese Szene nicht an die große glocke hängt und eher die Schuld bei sich sucht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16/06/2012 7:22 pm

Zum no-call bei James gegen Durant: Hätten die Schiedsrichter Eier gehabt, hätten sie Durant schon lange vorher beim klaren Charge gegen Battier vom Platz gestellt. Finde allerdings von Durant sehr gut, dass er diese Szene nicht an die große glocke hängt und eher die Schuld bei sich sucht.

Von einem klaren Offensiv-Foul würde ich keineswegs sprechen (Youtube:

). Shane Battier bewegt sich noch etwas weiter in die Bahn von Kevin Durant, als dieser sich vom Boden löst. Durant mit einem Foul zu ahnden, wäre in meinen Augen verkehrt gewesen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16/06/2012 9:35 pm
Octavianus
(@Octavianus)

In der Wiederholung sieht es nicht so aus wie in reeller Geschwindigkeit, aber trotzdem: In meinen Augen hat Battier seine Position eingenommen, bevor Durant abhebt. Soweit ich weiss besagt die Regel, dass man seine Füße noch bewegen darf, solange man in der richtigen Position vor dem Angreifer ist. So oder ähnlich hat es glaube ich auch Jeff van Gundy vorher schon erklärt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17/06/2012 9:46 pm
Share: