Share:
Notifications
Clear all

Low Risk  

  RSS

Dies ist ein Blog Beitrag. Um den originalen Beitrag zu lesen, klicke hier »

Der erste große Trade der laufenden Saison: Rajon Rondo kommt nach Dallas. Die Mavericks hoffen auf einen Playoff-Run, die Celtics fügen ihrer illustren Pick-Sammlung ein weiteres Stück hinzu. Wie gut ist der Trade, was bedeutet das für die Zukunft der Franchises?

Zitat
Veröffentlicht : 21/12/2014 12:01 pm
Sebastian Hansen
(@sebastian-hansen)

Wie bewertest du die spielerische Einfügung von Rondo in das Konstrukt der Mavs? Selbst wenn der Preis sehr niedrig ist, wenn das Team nachher nicht besser ist, ist der Trade einigermaßen sinnlos. Deswegen: Macht Rondo Dallas zu einem besseren Team?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/12/2014 4:32 pm
Julian Lage
(@yul)
Admin

Dazu wirds wohl noch einen eigenen Artikel geben, deswegen nicht zu viel... Wie gesagt sehe ich erst mal die langfristigen Perspektiven besser, von dem her ist der Trade für mich schon gerechtfertigt. Die Mavs müssen es jetzt "nur" noch schaffen, die drei FAs zu halten.
Auch wenn ich den Fit von Ellis und Rondo nicht ganz überzeugend finde und mir evtl. einen Ellis-Trade vorstellen könnte, halte ich den Trade im Normal- bis Optimalfall für einen Fortschritt. Erst mal bezieht sich das Low Risk einfach darauf, dass das Team davor vermutlich nicht wirklich etwas gewonnen hätte. Ein besseres Ergebnis wäre höchstens für den Fall einer längeren Chandler-Verletzung zu erwarten, aber mit der ist die Saison eh gelaufen. Mit Barea, Harris, Jefferson und Aminu reicht die Tiefe auf den Nicht-Center-Positionen gut aus. Es kommt also in erster Linie darauf an, ob die Mavs auf Center noch ausreichend nachbessern können bzw. Smith überzeugt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/12/2014 10:36 pm
Artur Kowis
(@alexeyshwag)

Yikes, ich dachte, Olynik wäre jünger...

Auch wenn Rondo billig zu haben war und sein "Upside" aus vergangenen Tagen für ein Playoffteam ein netter Gamble ist, bin ich vom Trade nicht ganz überzeugt, auch weil Ellis' Zukunft in Dallas unsicherer erscheint. Wenn Rondo langfristig in Dallas unterschreibt und die beiden sich als Duo v. A. defensiv nicht über Wasser halten können, wird es schwierig, sie zusammen aufs Feld zu schicken. Und dann macht es für Monta wenig Sinn, in Dallas zu verbleiben.

Für die Mavs gefällt mir auch nicht so sehr , dass der Pick ein Jahr nach hinten verschoben wird. Die Mavs sind großartig und alles sollte gut laufen, aber die winzige Chance, dass etwas mit Dirk passiert, Rondo nicht funktioniert und Monta geht, besteht dann doch. Und dann könnten die Mavs im Westen ganz schnell recht mies dastehen für ein Jahr.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22/12/2014 11:02 am
Julian Lage
(@yul)
Admin

Olynyk hat 4 College-Jahre hinter sich (eins davon Redshirt, also als Junior zum Draft angemeldet)

Die von dir angesprochenen Probleme kann man natürlich nicht außer acht lassen, aber das ist schon sehr schwarzmalerisch. Wenn 2015/6 alles schief läuft (z.B. mit Nowitzki), kann man immer noch die Notbremse ziehen, Top 7 ist ja nicht unereichbar. Worst-Case-Szenario sind vermutlich knapp verpasste Playoffs, und mit dem Pick könnten die Mavs im derzeitigen Aufbau (und dem Draftverhalten der letzten Jahre...) ohnehin wenig anfangen.
Zu deinem ersten Punkt: Wie genau stellst du dir das vor? Beide unterschreiben langfristig+teuer, kommen aber nicht mehr an die Leistungen ran und passen langfristig nicht zusammen? Bei Ellis sind die Early Bird-Rights sowas wie eine Versicherung zum Überbezahlen, d.h. er sollte immer tradebar bleiben. Rondo ist natürlich schwieriger, da könnten die Mavs leicht zu viel Geld ausgeben. Vor allem, wenn irgendeines der Cap Space-Teams sonst niemanden bekommt... Deswegen meinte ich ja, im Zweifel läuft das wieder auf "Bank of Cuban" raus, wenn die Mavs zum Ende von Nowitzkis Karriere noch mal gewinnen wollen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22/12/2014 12:53 pm

Ich mag das finanzielle Setting eigentlich GERADE für die Mavs. Das ist für mich einer der größeren Pluspunkte in dem Deal, solange Chandler, Ellis und Rondo auch in 2-3 Jahren noch Leistung bringen können. Dann soll Cuban die mit Geld zuschmeißen, meinetwegen Rondo und Chandler mit Max, Ellis mit Early-Bird-Max (so ~15 Mio). Ein Jahr später kommt der riesige Salary Jump, wo das Max ~10 Mio mehr sein werden. Chandler/Ellis/Rondo für 60% des Caps 2016, der lächerliche Vertrag von Dirk + Parsons sind dann vielleicht 85 Mio. Das wäre knapp über/unter Cap.
Schlimmer sehe ich eigentlich das Szenario, dass Ellis seine Player Option zieht und dann 2016 20+ will.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22/12/2014 1:56 pm
Artur Kowis
(@alexeyshwag)

Ich meine - was passiert, wenn Ellis/Rondo nicht funktioniert - vor allem in der Defensive, die sowieso schon dünn ist. Macht es Sinn, Ellis/Rondo längerfristig als 1/2-Duo halten? Holt man jemanden für die 2 und setzt einen der beiden auf die Bank - wird dieser Spieler sich damit zufrieden geben oder vor seinem (vermutlich) letzten größeren Vertrag im Zuge der Caperweiterung eine neue Chance suchen? (Ist es so unwahrscheinlich, dass Monta seine Option zieht?) Ich denke, das sind Fragen, mit denen sich deren Agenten jetzt bereits befassen..

Ich sehe einfach eine Gefahr, dass bei einem Scheitern des Duos nebeneinander (nochmal - eher defensiv als offensiv) das Team sowie RR/ME gute Gründe hätten, dieses aufzusprengen.

Den Pick bereits 2015 wegzugeben hätte mir einfach besser gefallen, da ich Bostons Gamble, dass die Mavericks 2016 mit einem 37-jährigen Dirk Nowitzki und einem 33-jährigen Tyson Chandler - deren Hauptbackups Craig Smith und Aminu sind, während viel Geld in den Backcourt gesteckt werden soll - absacken, ganz gut finde.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22/12/2014 5:16 pm
Julian Lage
(@yul)
Admin

Ich meine - was passiert, wenn Ellis/Rondo nicht funktioniert - vor allem in der Defensive, die sowieso schon dünn ist. Macht es Sinn, Ellis/Rondo längerfristig als 1/2-Duo halten? Holt man jemanden für die 2 und setzt einen der beiden auf die Bank - wird dieser Spieler sich damit zufrieden geben oder vor seinem (vermutlich) letzten größeren Vertrag im Zuge der Caperweiterung eine neue Chance suchen? (Ist es so unwahrscheinlich, dass Monta seine Option zieht?) Ich denke, das sind Fragen, mit denen sich deren Agenten jetzt bereits befassen.

Mir ist der von dir angedachte Zeitplan nicht ganz klar. Ich halte es für sicher, dass Ellis aus seinem Vertrag rausgeht - die Mavs würden ihm auch 1 oder 2 Jahre geben, in denen er einfach nur mehr verdient. Das heißt: Entweder die aktuelle Saison läuft komplett schief (dann müssen sich die Mavs sowieso umorientieren) oder das lässt sich in den nächsten Jahren, im Zweifel per Trade, regeln.

Die Mavs hätten sicher lieber den 2015er-Pick abgegeben, die Protection kann nur Bostons Vorschlag gewesen sein. Aber wenn das Team zusammenbleibt, haben die Mavs evtl. MLE und BAE zur Verfügung, dazu Feltons auslaufenden Vertrag, Harris und nen Rookie... Damit lassen sich bessere Backups finden.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22/12/2014 7:51 pm
Share: