Keys to the series:...
 
Share:
Notifications
Clear all

Keys to the series: Toronto (3) vs. Brooklyn (6)  

  RSS

Dies ist ein Blog Beitrag. Um den originalen Beitrag zu lesen, klicke hier »

T minus 24,5 Stunden. Morgen ist es soweit, die Playoffs beginnen um 18:30 Uhr deutscher Zeit mit dem Spiel Brooklyn @ Toronto! Go-to-Guys.de schaut auf alle Serien und versucht zu erklären, was die Franchises machen müssen, um erfolgreich aus der Serie zu gehen. Was sind die “Keys to the series” für die Nets und Raptors?

Zitat
Veröffentlicht : 18/04/2014 8:00 pm
Philipp Rück
(@poohdini)

Wie seht ihr das Coaching-Duell? Casey hat dieses Jahr entgegen der Erwartungen einen hervorragenden Job gemacht (defensiv und Offensiv als einziges Ost-Team in den Top 10).

Kidd hat zwar auch klasse nachjustiert nach dem miesen Saisonstart, aber ist Rookie.

Gerade in den POs haben wir in den vergangenen Jahren oft gesehen, dass gute Coaches die schlechten ausgetanzt haben. Casey hat immerhin als Assistent Erfahrung bei einem Meister-Run, hat von einem der besten In-Game-Coaches gelernt und ist immerhin schon länger Head Coach.
Bei Kidd weiß man da ja noch überhaupt nichts.

IMO sind da die Raptors im Vorteil. Zudem sind sie eines der besten Crunchtime-Teams der Liga.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/04/2014 3:13 pm
Artur Kowis
(@alexeyshwag)

Coaching halte ich für sehr schwer vorherzusagen. Letztendlich ist es eine Black Box, deren Tendenzen man zwar am Spiel erkennen kann, aber in vielen entscheidenen Situationen, die oft für Coaching-Diskussionen herhalten ist schwer zu sagen, ob es nun vom Coach gewollt war oder nicht (switch bei nem PnR vor einem entscheidenen Wurf, Doppel/Nicht-Doppeln eines Spielers, der zu einem entscheidenden Wurf führt, etc). Da steckt letztendlich auch viel Varianz drin, vor allem in der kleinen Stichprobengröße der Playoffs und inwieweit etwas vom Coach gewollt ist oder durch einen Spieler selbstbestimmt ist oft einfach undurchsichtig.
Die Nets sind aufgrund der Diskrepanz der besonderen Erfahrung ihrer Spieler / "Unerfahrenheit" ihres Head Caches ein Sonderfall... Kidd gibt Spielern wie Williams/Garnett/Pierce wahrscheinlich mehr Freiheiten, in der Hitze des Gefechts entgegen seinen Direktiven zu folgen, als Casey bei DeRozan/JoVal/Ross, aber auch das ist in einer kurzen Serie recht schwer zu sehen bzw. vorherzusagen.

Casey hat mit seiner Reaktion auf den Druck auf DeRozan (Vasquez/Lowry/DeRozan-Lineup) sowie dem Smallball-Problems (Pat Pat/Hayes anstatt Amir im letzten Viertel) jedoch schon einige Anpassungen vorgenommen, die im letztendlich vielleicht als "overcoaching" angekreidet werden, sollte er damit weiter experimentieren und die Serie verlieren. Casey ist sicher auch nicht perfekt, anscheinend fand er es ja auch Rudy Gay mit Monster-Usage geil. 😀

Ich sehe auf dem Papier auch die Raptors mit Vorteilen, halte jedoch die Nets für ein böses Match-Up.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/04/2014 11:50 pm
Share: