Kann Ibaka die Prob...
 
Share:
Notifications
Clear all

Kann Ibaka die Probleme der Toronto Raptors lösen?  

  RSS
Sebastian Seidel
(@sebastian-s)

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus einem Go-to-Guys-Artikel.  Gesamten Artikel lesen.
Mit dem Trade von Serge Ibaka zu den Toronto Raptors wird die heiße Phase um die Trade Deadline langsam eingeleitet. Der spanische Nationalspieler wechselt von den Orlando Magic für den Erstrundenpick der Raptors im kommenden Draft und Terrence Ross nach Toronto. Der Trade könnte erheblichen Einfluss auf den Ausgang der Playoffs in der Eastern Conference nehmen. Was verändert sich für die Raptors? Was machen die Raptors im Sommer mit dem auslaufenden Vetrag von Ibaka? Was bezwecken die Magic?

Problemstelle Defensive

Obwohl die Raptors auch in diesem Jahr wieder um den Heimvorteil in der Eastern Conference mitspielen, scheint der Abstand zu den Cleveland ...

Zitat
Veröffentlicht : 18/02/2017 7:00 pm
kdurant35
(@kdurant35)

Mir gefällt der Deal eigentlich für beide Teams.

Für Toronto finde ich maßgebend ob die Besitzergruppe groß investieren will. Ansonsten wirds problematisch. Denn mmn muss man Lowry, Ibaka und Patterson halten. Denn das FC Ibaka, PP halte ich für die beste Kombination in den wichtigen Phasen.

Dann ist aus meiner Sicht die Flexibilität auch weiterhin vorhanden. Zwar nicht in der FA, aber die besten Moves tätigte Ujiri in Denver und Toronto per Trade. Und mit den jungen Talenten sowie allen zukünftigen Picks plus den moderaten Verträgen von JV und Joseph lässt sich da weiterhin was machen. Und auch Carrolls Vertrag kann ab Sommer 2018 als Capfiller wieder genutzt werden. Dazu würden die Verträge von JV, Lowry, Ibaka, PP innerhalb von max 2 Jahren auslaufen und dann die neue Richtung bestimmt werden.

Orlando hat sich mmn auch ganz gut aus der Affäre gezogen. Vergleicht man das was im Sommer abgegeben wurde mit dem jetztigen Gegenwert sieht das zwar mies aus.
Ich bin aber nicht davon überzeugt das Oladipo das derzeitigen Magic Team wirklich weiter bringt. Die beste Phase hatte Orlando im vergangenen Jahr mit VO von der Bank. Ross ist sicher nicht besser als Dipo, bringt dem Team mit eem Shooting aber mehr. Deshalb gefällt mir Ross mit dessem Vertrag besser als Oladipo für die deutlich höhere Summe.
Was die Picks angeht ist dies sicher ein downgrade. Aber auch da bin ich von keinem überzeugt den man auf 11 realistisch gepickt hätte. Daher muss man erst einmal sehen wer stattdessen 2017 kommt.

Wichtig war aus meiner Sicht das man die Einsicht hatte die Reisleine zu ziehen und das Jahr nicht ausgesessen hat bzw ihn dann sogar teuer verlängert hätte um den Fehler zu kaschieren.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/02/2017 8:38 am
Timo Kanbach
(@coach-k)

Orlando hat sich mmn auch ganz gut aus der Affäre gezogen. Vergleicht man das was im Sommer abgegeben wurde mit dem jetztigen Gegenwert sieht das zwar mies aus.
Ich bin aber nicht davon überzeugt das Oladipo das derzeitigen Magic Team wirklich weiter bringt. Die beste Phase hatte Orlando im vergangenen Jahr mit VO von der Bank. Ross ist sicher nicht besser als Dipo, bringt dem Team mit eem Shooting aber mehr. Deshalb gefällt mir Ross mit dessem Vertrag besser als Oladipo für die deutlich höhere Summe.
Was die Picks angeht ist dies sicher ein downgrade. Aber auch da bin ich von keinem überzeugt den man auf 11 realistisch gepickt hätte. Daher muss man erst einmal sehen wer stattdessen 2017 kommt.

für die Raptors ist es wichtig das Ibaka in der Defense sich mehr reinhängt wie in Orlando, dann könnte es hier aufwärts gehen. Ist vielleicht von Vorteil das er in Canada wieder nur dritte Option ist.

Zum Thema Ross / Dipo. Ich bin Dipo und war geschockt das wir Ihn getradet haben für Ibaka. Aber das was er im Moment spielt ist einfach nicht gut. Wenn ich das Preis-Leistungsverhältnis mir mal anschaue und dann Ross und Dipo Vergleiche dann habe ich lieber einen Ross im Team.

Per 36min sieht der Unterschied so aus:

Dipo: 17,3 PTS, 1,7 TO, 0,4 Blk, 1,3 Stl, 2,7 Ast, 4,7 TRB, 74,1 FT%, 35,4 3P%
Ross: 16,7 PTS, 1,0 TO, 0,6 Blk, 1,6 Stl, 1,3 Ast, 4,1 TRB, 82,0 FT%, 37,5 3P%

dafür ist Ross ein Jahr älter. Klar wird der Pick schlechter sein, aber ob man im Endeffekt dann wirklich schlechter da steht ist die Frage.

(mir ist bewusst das die beiden andere Rollen in Ihrem Team bis jetzt hatten)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/02/2017 12:58 pm
Sebastian Hansen
(@sebastian-hansen)

Ich finde der Hauptnutzen von Ibaka ist, wenn man ihn als Center aufstellt. Lowry-DeRozan-Carroll-Patterson-Ibaka klingt als Closing-Lineup sehr vielversprechend.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/02/2017 2:07 pm
Share: