Fool’s Gold Prospec...
 
Share:
Notifications
Clear all

Fool’s Gold Prospects  

  RSS
Tobias Berger
(@tobias-berger)
Moderator
Dieser Beitrag ist ein Auszug aus einem Go-to-Guys-Artikel.  Gesamten Artikel lesen.

In “Fool’s Gold Prospects” erklären wir euch, welche Jungs in diesem Draftjahrgang nur funkeln, aber nicht glänzen und warum wir sie als Spieler umit zu hohem Bust-Potential einschätzen. Als Bonus gibt es zusätzlich unsere Sleeper-Picks!

Zitat
Veröffentlicht : 20/06/2017 9:08 pm
Simon Haux
(@simon)

Wie immer tolle Artikel, danke!

Ich habe John Collins bei mir zu den fünf "besten" Big Men reingenommen - mit riesengroßen Bauchschmerzen. Aber diese ganze Gruppe von Bigs ab Mitte der ersten Runde (bei DX aktuell glaube ich 11 oder 12 Stück zwischen 13 und 30, dazu gleich noch eine weitere Gruppe am Anfang der zweiten Runde) machen es einem wirklich schwer.

So wirklich überzeugt dort niemand, alle sind entweder extrem roh und/oder haben sehr große Schwachstellen/Fragezeichen und/oder sind (wie Collins) vielleicht nicht in der Lage, ihre Stärken auf die NBA zu übertragen.

Hast du ihn v.a. deswegen als Fool's Gold, weil er in den letzten Wochen in vielen Mocks besonders hoch geklettert ist, oder weil du ihn tatsächlich eher am Ende dieser großen Gruppe einordnen würdest?

Ich würde in der zweiten Hälfte der ersten Runde evtl. auch lieber auf Spieler mit besonderen Tools gamblen, wie Allen, Anikbogu oder von mir aus Giles... Aber sehr viel weniger Bauchschmerzen verursacht das auch nicht wirklich 😉

Deine Liste gefällt mir auf jeden Fall sehr gut, auch bei den Sleepern. Von Thornwell bin ich zwar nicht so überzeugt, aber Evans und Bell z.B. machen richtig viel Spaß!

Auf jeden Fall echt stark, was ihr alle hier so raushaut zur Draft, zu den Team Needs, dann sogar noch die Emergency Podcasts :tup: :tup: :tup:

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/06/2017 1:59 pm
Philipp Rück
(@poohdini)

Jordan Bell finde ich auch ziemlich cool. Bin nur auf den gekommen, weil der von Sam Vecenie und Cole Zwicker als Sleeper und bester Verteidiger der Draft genannt wurde. Seit dem hab ich mir was von dem angesehen und bin echt überzeugt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/06/2017 3:26 pm
Tobias Berger
(@tobias-berger)
Moderator

Wie immer tolle Artikel, danke!

Danke!

So wirklich überzeugt dort niemand, alle sind entweder extrem roh und/oder haben sehr große Schwachstellen/Fragezeichen und/oder sind (wie Collins) vielleicht nicht in der Lage, ihre Stärken auf die NBA zu übertragen.

Ich würde in der zweiten Hälfte der ersten Runde evtl. auch lieber auf Spieler mit besonderen Tools gamblen, wie Allen, Anikbogu oder von mir aus Giles... Aber sehr viel weniger Bauchschmerzen verursacht das auch nicht wirklich 😉

Das hier ist eher der Punkt. Alles was nach Isaac, Markkanen und Zach Collins kommt ist irgendwie eine große Masse an Spielern mit fast ähnlichen Chancen mal Rollenspieler zu werden, aus denen es sicherlich 3-4 Leute auch schaffen werden. Ich weiß nur nicht welche. Aus meiner Sicht hatten jetzt Allen und Hartenstein noch genug Appeal um da irgendwann mal rauszustechen. Aber ob das jetzt wirklich die richtigen Picks waren, kann ich nicht sagen. Fand es jetzt eher wichtig mit dem Ranking nicht Hit or Miss zu spielen, sondern die Aussage zu treffen, dass es eher sinnig ist an der Stelle noch Wings zu suchen.

J. Collins sehe ich jetzt nicht bedeutend schlechter als einen Bam Adebayo oder Anigbogu. Habe ihn vor allem hier in Fool's Gold reingehauen, weil er teilweise Lottery-Buzz hatte. Übrigens ebenso bei Justin Jackson. Für mich ist der nicht weit hinter Hart oder Kennard und damit nah an einer Rollenspieler-Projection. Aber Lottery ist größerer Quatsch. Selbiges gilt für Leaf. Nur Ferguson kann wirklich nicht Basketball spielen. :mrgreen:
Deine Liste gefällt mir auf jeden Fall sehr gut, auch bei den Sleepern. Von Thornwell bin ich zwar nicht so überzeugt, aber Evans und Bell z.B. machen richtig viel Spaß!

Leider nicht mega hipstrig die Liste. Hätte da jetzt gern noch den einen unbekannten Euro gehabt. Aber was solls. Evtl könnte man in die Spieler von Axel Babst mal reinschauen. Der hat nette Profile zu Derrick White, Patton, Iwundu oder Frank Mason.
Jordan Bell finde ich auch ziemlich cool. Bin nur auf den gekommen, weil der von Sam Vecenie und Cole Zwicker als Sleeper und bester Verteidiger der Draft genannt wurde. Seit dem hab ich mir was von dem angesehen und bin echt überzeugt.

Philipp als alter Pac12-Homer ist auch Fan. Naja, wir haben uns ja jetzt abgesichert. In vier Jahren hole ich diese Sleeper-Picks auch zur Ranking-Review raus. :mrgreen: Bisher sieht die Fool's Gold Bilanz ja okay aus. Habe nur Angst vor Maker und Dejounte Murray (aber hey, Spurs...).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/06/2017 8:19 pm
Share: