Das Twin-Tower-Expe...
 
Share:
Notifications
Clear all

Das Twin-Tower-Experiment  

  RSS
Simon Haux
(@simon)

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus einem Go-to-Guys-Artikel.  Gesamten Artikel lesen.
DeMarcus Cousins bei den New Orleans Pelicans. Für den aufgerufenen Preis – Rookie Buddy Hield, die werdenden Free Agents Tyreke Evans und Langston Galloway, ein (geschützter!) Erstrundenpick und ein Zweitrundenpick 2017 – schlug General Manager Dell Demps zu. Seitdem läuft bei den Pelicans das Twin-Tower-Experiment in einer NBA, deren Entwicklung zu mehr Pace, Space, Small- und Skill-Ball unaufhaltsam zu sein schien.

Zitat
Veröffentlicht : 21/03/2017 7:00 pm
STAT
 STAT
(@STAT)

Ich habe mich schon gefragt wie lange es noch dauert bis du endlich auch Artikel schreibst. :mrgreen:
Sehr gut und weiter so! Ausführlicher geht es dann wohl nicht mehr. :tup:

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22/03/2017 4:51 pm
TobyCooper
(@htybeler)

Auf die Personalie Gentry bist du nicht eingegangen. Bin und war nie ein Fan von ihm gewesen, grosse Erfolge hat er in seiner Trainerlaufbahn ebenfalls nicht vorzuweisen (ausser einen Run mit Phoenix in die CF). Könnte mir da schon vorstellen das Demps alles auf die Karte Davis/Cousins setzen will. Ohne Erfolg ist Cousins wohl im nächsten Jahr sowieso weg und ob dann auch Davis bleiben "will" stelle ich schwer in Frage.

Das Problem mit Holiday hast du ja bereits gut beschrieben. Da wäre ich mir Stand jetzt auch sehr unsicher bezüglich einer Verlängerung. Es gäbe im Sommer ja genügend andere Kandidaten Hill, Teague, Mills (Rose :mrgreen:)

Guter Artikel zu einem spannenden Thema :tup:

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22/03/2017 5:43 pm
Simon Haux
(@simon)

Danke für eure :tup: , freut mich! Aber ich nehme natürlich auch sehr gerne negatives Feedback, kann einem blutigen Anfänger wie mir ja nur helfen!

Über Gentry habe ich zwar nachgedacht, bin mir aber (und war mir schon immer) einfach nicht ganz sicher, was ich von ihm halten soll. Zumindest bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich ihm aktuell keine großen (und gut begründeten) Vorwürfe machen kann. Deswegen wollte ich mich erst einmal auf das beschränken, was ich auf dem Platz sehen kann, ohne Vermutungen anzustellen, welcher Teil der Verantwortung dafür bei den Coaches liegt. Klar ist jedenfalls, dass das Team noch in der Findungsphase ist und man Gentry und den Spielern einfach noch eine Offseason Zeit geben muss. Was natürlich nicht heißt, dass man den Kader nicht schon in diesem Sommer umgestalten kann/sollte, um v.a. für mehr Shooting zu sorgen.

Zu Holiday: ich bin mir nicht sicher, ob man ihn wirklich ersetzen kann. Man hat wie gesagt wahrscheinlich nur sehr begrenzten Capspace. Mit z.B. 15 Millionen ist Hill denke ich auf keinen Fall zu haben. Für das Geld, das die Pelicans ihm bieten können, könnte er wohl auch in Utah bleiben oder evtl. nach San Antonio oder sonstwohin gehen. Für Mills gilt denke ich ähnliches. Und Teague & Co. wären dann m.E. schon ein deutliches Downgrade im Vergleich zu Holiday.

Bleibt also nur die Frage: Will Chris Paul zurück nach New Orleans, wenn die Clippers in der ersten Playoff-Runde ausscheiden? :mrgreen:

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22/03/2017 6:07 pm
kdurant35
(@kdurant35)

Hast die Situation gut zusammengefasst. Man hat gesehen das da trotz des Talents noch vieles im argen ist. Hatte eigentlich schon damit gerechnet das man um die POs mitspielen kann. Bisher sieht die kleine Aufstellung mit AD auf C aber besser aus.

Bei Holiday stimm ich dir zu. Der ist kaum adäquat zu ersetzen. Dazu würde man ebenfalls die Chance vergeben mit der MLE weitere Schwachstellen zu beheben. Denn wenn NO die 15 Mio Cap für einen PG nutzen müsste bleibt nur die kleinere room exception.
Das bringt die Pels aber in eine miese Ausgangslage. Denn man muss ja fast auf alle Vorderungen eingehen wenn der Agent die Karten richtig ausspielt. Dazu müssten Holiday und DMC den gleichen Agent haben, was die Position weiter stärkt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22/03/2017 8:17 pm
Julian Wolf
(@julian-wolf)

Echt starker Artikel :tup:

Aber mal zu der Gentry-Sache: Hat er sich nicht den Job durch seine starken Leistungen als Warriors-Assistant-Coach verdient? Weil jetzt hat er ja einen Kader, mit dem genau nichts von dem möglich ist, was die Warriors gemacht haben...
Und generell halte ich den Pelicans-Kader nicht für stärker als die Bilanz - gerade mit den Verletzungen!
Vielleicht steckt er also nur in der Hoiberg-Falle :mrgreen:

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23/03/2017 12:13 pm
Simon Haux
(@simon)

Das kann man denke ich schon so sagen. Und man sieht teilweise auch, dass er versucht in Richtung Warriors-Stil zu gehen. Vor allem eben in Richtung Pace & Space. Aber dafür fehlt möglicherweise einfach das Personal. Die Pelicans liegen auf Platz 11 bei der Transition-Frequency, aber auf Platz 25 bei den PPP in Transition. Außerdem finden sie (das habe ich nur kurz angerissen) noch nicht die richtige Balance zwischen defensivem Rebounding und dem Versuch, auf's Tempo zu drücken.

Im Vergleich zu Hoiberg sehe ich Gentry sogar deutlich weniger kritisch (obwohl ich auch in Chicago die Probleme zu großen Teilen anderswo verorten würde). Zum einen sind zumindest Gentrys Rotationen einigermaßen stabil und nachvollziehbar, in Chicago herrscht da viel Chaos. Zum anderen scheint es keine ernsthaften Probleme zwischen Gentry und seinen Spielern zu geben. Auch das sieht bei den Bulls wohl schlimmer aus.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23/03/2017 12:32 pm

Gelungener Einstand!

Ich sehe Gentry sehr viel kritischer. Er hat vor dem Trade viel zu lange gebraucht, um Davis konsequent auf die 5 zu schieben. Er hat zu lange an den Centern festgehalten.

Der Kader ist aber auch eine Katastrophe, die Picks sind katastrophal, die medizinische Abteilung war es.
Da ist der Coach gar nicht das größte Problem, sondern das gesamte Konstrukt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23/03/2017 1:20 pm
Simon Haux
(@simon)

Ich sehe Gentry sehr viel kritischer. Er hat vor dem Trade viel zu lange gebraucht, um Davis konsequent auf die 5 zu schieben. Er hat zu lange an den Centern festgehalten.

Dieser Meinung war ich auch immer. Aber die Center wurde/wird man nun mal nicht los und Davis wollte/will allem Anschein nach einfach nicht auf der 5 spielen, zumindest nicht Vollzeit. Auch deswegen sehe ich den Cousins-Trade positiv. Man hat nun zwei Stars, die beide zwar als Center am effektivsten wären, dort aber nicht spielen wollen. Beide haben allerdings (unterschiedliche) Perimeter-Skills, sodass sie als Combo-Bigs funktionieren können. So können sich beide einreden, dass sie keine Vollzeit-Center sein müssen. Cousins muss vorne nicht immer den Roll-Man geben, Davis hinten nicht die schweren Jungs verteidigen. Vielleicht kann man so beide zufriedenstellen und trotzdem gemäß ihrer Stärken einsetzen.

Achso, und danke natürlich für euer positives Feedback 😳

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23/03/2017 1:52 pm
Simon Haux
(@simon)

Noch eine sehr interessante Ergänzung von Nate Duncan bzw. Larry Coon: hätten die Pelicans Omri Casspi jetzt wieder unter Vertrag genommen, hätten sie auch wieder seine Bird Rights gehabt. Mit einem Minimum-Vertrag bis Saisonende wäre z.B. auch sein Caphold im Sommer nur das Minimum gewesen.

Völlig unverständlich, dass die Pelicans das nicht gemacht haben. Sie hätten ihm auch die Room Exception geben können, wenn das Minimum nicht gereicht hätte. Jetzt verdient er in Minnesota 138.000...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23/03/2017 2:46 pm
Arne Cas
(@arne-cas)

Sehr gutes Debüt!
Eine Frage noch an die Cap-Experten: Kann NO über den Capspace für 15 Millionen Freeagents holen und dann Holiday über die Birdrights verlängern oder zählt Holidays Caphold gegen die 15 Millionen Capspace?
Als Freeagent könnte ich mir Bogdanovic, Hardaway JR, Snell und Ingles vorstellen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23/03/2017 3:25 pm
Julian Lage
(@yul)
Admin

Schöner Artikel :tup:

Der Holiday-Cap Hold frisst den ganzen Cap Space auf. Die Pelicans sind mit ihm bei 106 Mio (falls Cunningham bleibt), d.h. selbst ohne ihn dürften sie kaum mehr Cap Space haben als die neue MLE.

Was die ursprüngliche Entlassung von Omri Casspi betrifft, sehe ich das genauso... Aber jetzt wollte er vermutlich auch nicht mehr zu den Pelicans. Ähnlich wie bei Bogut mögen es glaube ich die wenigsten Spieler, wenn man sie so abschiebt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23/03/2017 6:39 pm
Share: