Wie bewerten wir Sp...
 
Share:
Notifications
Clear all

Wie bewerten wir Spieler, Teams und Trades?  

  RSS

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus einem Go-to-Guys-Artikel.  Gesamten Artikel lesen.
Wie bewertet man eigentlich einen Trade oder einen Spieler? Stellvertretend für unser gesamtes Scouting von Spielern und unsere Analysen zur Taktik von Teams oder zur Bewertung von Trades stellt Dennis Spillmann am Deal zwischen den New York Knicks und den Chicago Bulls dar, wie wir arbeiten, worauf unsere Erkenntnisse fußen und weswegen wir trotzdem noch viel zu oft mit unseren Prognosen falsch liegen.

Zitat
Veröffentlicht : 30/06/2016 10:01 pm
bartek
(@bartek)

Starker Artikel! :tup:

Rose wird ziemlich auseinander genommen, der Titel könnte einen Untertitel bekommen 😀

Mit dem Milwaukee Beispiel hast mich sogar getroffen 😈 Dort war ich mir sicher, Kidd würde die Bande eine richtige schöne Offense laufen lassen und alle Jüngeren machen einen Schritt nach vorn. Wunschdenken halt 🙄

Dennis:
Aber vielleicht schlagen die zwei Faktoren zu, die man von außen nie bewerten kann: Arbeitet Rose bspw. an seinem Sprungwurf und findet eine Balance zwischen Abschluss und Pass?
Musstest du schreiben ne 😀 wir alle wissen aber, dies wird nicht eintreffen. Rose wird nicht den Kidd machen.
Die Knicks werden verlieren (Jax weiß das) und Melo wird zur Deadline abgegeben (der heimliche Plan von Jax.... & mir) :idee:

C.Zeller, Nurkic, Hayes, Z.Collins
J.Collins, Bagley, Claxton, Samanic
Tatum, L.Walker, Little
Bogi, KCP, K.Porter
Young, Fox

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/07/2016 1:08 am

Aber vielleicht schlagen die zwei Faktoren zu, die man von außen nie bewerten kann: Arbeitet Rose bspw. an seinem Sprungwurf und findet eine Balance zwischen Abschluss und Pass?
Musstest du schreiben ne 😀 wir alle wissen aber, dies wird nicht eintreffen. Rose wird nicht den Kidd machen.
Die Knicks werden verlieren (Jax weiß das) und Melo wird zur Deadline abgegeben (der heimliche Plan von Jax.... & mir) :idee:

Ich persönlich halte dies auch für unrealistisch. Es passieren Entwicklungssprünge (gerade bei jüngeren Spielern - deshalb hätte unsere Bucks-Prognose auch nicht zutreffen können), aber man sollte sie nicht erwarten, wenn es keinerlei Anhaltspunkte dazu gibt (Jabari Parker 14/15: 4/16 Dreier; Giannis 14/15: 7/44 Dreier. Wer da sagt, dass beide nen Sprungwurf entwickeln und 80-100 Dreier bei guten Quoten treffen, der kann in die Zukunft sehen.
Bei Oladipo sieht man bspw. eine kleine Dreierentwicklung: 74/84/98 getroffene Dreier. Da kann man spekulieren, dass er n ordentlicher Schütze werden kann.)

Generell finde ich es befremdlich, dass in vielen, vielen Artikeln Spieler nur hochgelobt werden, aber ein realistisches Abbild des Skillsets nicht passiert. Welche Draftees wurden denn jetzt schon abgeschrieben? Alle neuen Rookies haben "Potenzial" und "können einem Team helfen". Faktisch tun es die wenigsten. Genauso ehrlich sollte man auch bei den jetzigen NBA-Spielern sein, bei denen es noch viel bessere Analysewerkzeuge gibt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/07/2016 2:32 pm
bartek
(@bartek)

Stimmt schon, analytisch betrachtet. Aber es ist halt Sport und der hat viel mit Emotionen und Hoffnungen zu tun. :mrgreen:
So ist es ja auch mit Trades, man erwartet jetzt das letzte PUzzle für sein Traumteam und meint, dann wäre man komplett und würde die Liga überrollen 😆
Bei Rose kann ich es, wie du, aber auch nicht nachvollziehen. Der hat in den 3 Jahren, trotz viel Zeit, kein Stück seine Wurftechnik verändert. Der wird nicht mehr werden.

Zu Milwaukee habe ich damals zu Parker und Giannis offseason Videos gesehen, die mir Hoffnung gemacht haben 😆 Vielleicht klappt es ja dieses Jahr besser 😈

C.Zeller, Nurkic, Hayes, Z.Collins
J.Collins, Bagley, Claxton, Samanic
Tatum, L.Walker, Little
Bogi, KCP, K.Porter
Young, Fox

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/07/2016 5:13 pm
Share: