What's next for the...
 
Share:
Notifications
Clear all

What's next for the New Orleans Pelicans?  

  RSS

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus einem Go-to-Guys-Artikel.  Gesamten Artikel lesen.
Teil 3 unserer Mini-Serie zum Niemandsland der Tabelle: Wie sehen die Perspektiven für die Pelicans aus?

Zitat
Veröffentlicht : 01/04/2016 8:00 pm
kdurant35
(@kdurant35)

Situation gut zusammengefasst.
Hab das Gefühl, dass es euch in Richtung Offseason ähnlich erging wie mir. Es ist verdammt schwer eine realistische FA-Verpflichtung zu sehen, die den Pels hilft. Alle sinnvollen Spielerergänzungen werden nach der Saison schwer zu haben sein. Ganz schwere Aufgabe für die Pels.

Was ich jedoch nicht ganz nachvollziehen kann, ist wie Sebastian Seidel auf 10 Mio. Cap kommt.
Selbst mit den 30% von AD bleiben ohne die Capholds der FAs bei mir ca. 15-20 Mio (je nachdem ob der Cap eher bei 90 oder 95 liegen sollte). Das ist in Richtung FA doch nochmal ein großer Unterschied.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/04/2016 7:36 am
Bluejazz
(@bluejazz)

Ich würde mir auch Sorgen machen, ob die Pels Davis nicht in Zukunft ein wenig zu viel zahlen. Natürlich wenn er jede Saison so spielt wie letztes Jahr ist das keine Diskussion wert, aber Davis scheint mir schon sehr verletzungsanfällig zu sein. Dieses Jahr sei ihm auch ehe verziehen, denn dieses läuft ja unter Rookiekonditionen, aber ab dem nächsten Jahr muss er zeigen das er den Vertrag rechtfertigen kann.

Ich möchte auch nicht unhöflich klingen, aber das die Pelicans einen Owner haben der fast 90 ist, spielt einem ruhigen Rebuild auch nicht in die Karten. Solange Benson lebt wird man wohl versuchen auf schnellen Erfolg zu bauen...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/04/2016 1:02 pm
Julian Lage
(@yul)
Admin

Ich würde mir auch Sorgen machen, ob die Pels Davis nicht in Zukunft ein wenig zu viel zahlen. Natürlich wenn er jede Saison so spielt wie letztes Jahr ist das keine Diskussion wert, aber Davis scheint mir schon sehr verletzungsanfällig zu sein. Dieses Jahr sei ihm auch ehe verziehen, denn dieses läuft ja unter Rookiekonditionen, aber ab dem nächsten Jahr muss er zeigen das er den Vertrag rechtfertigen kann.

Wie auch im Artikel jemand angesprochen hatte, muss man ernsthaft befürchten, dass nicht Davis das Problem ist, sondern die Pelicans. Die Menge an Verletzungen in den letzten Jahren ist so absurd, dass ich da nicht so wirklich an Pech glauben kann.
Ansonsten kann man Davis' Saison schlecht beurteilen, weil er einfach streckenweise überhaupt keine Hilfe hatte. Wenn z.B. Gee, Asik und Cole in der Starting Five sind, spielen die Pelicans praktisch 2on5 offensiv... Über 24/10 bei brauchbarer Effizienz kann man sich sowieso auch bei einem Max-Vertrag nicht beschweren.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/04/2016 1:50 pm
Sebastian Seidel
(@sebastian-s)

Situation gut zusammengefasst.
Hab das Gefühl, dass es euch in Richtung Offseason ähnlich erging wie mir. Es ist verdammt schwer eine realistische FA-Verpflichtung zu sehen, die den Pels hilft. Alle sinnvollen Spielerergänzungen werden nach der Saison schwer zu haben sein. Ganz schwere Aufgabe für die Pels.

Was ich jedoch nicht ganz nachvollziehen kann, ist wie Sebastian Seidel auf 10 Mio. Cap kommt.
Selbst mit den 30% von AD bleiben ohne die Capholds der FAs bei mir ca. 15-20 Mio (je nachdem ob der Cap eher bei 90 oder 95 liegen sollte). Das ist in Richtung FA doch nochmal ein großer Unterschied.

Also meine Rechnung sah folgend aus:

Anthony Davis 30% 27Mio
Ömer Asik 11Mio
Tyreke Evans 11.7 Mio
Jrue Holiday 11.3 Mio
Ajinca 4.6
Pondexter 3.6
Cunningham 3.0
Gee 1.4
Douglas 1.3
Babbitt 1.3
Dejean-Jones 0.9
Stokes 1.0
Draftpick ca 2.0-2.5
-----------------
80.2-7

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/04/2016 8:22 pm
Sebastian Hansen
(@sebastian-hansen)

Meine Rechnung ist hier entnommen:

http://hoopshype.com/salaries/new_orleans_pelicans/

Die kommen bei Davis nur auf 20 Millionen (auch weil er da nicht mit 30% gerechnet ist), Asik 9.9, Evans 10.2, Gee hat ne PO (die er denke ich nicht ziehen wird, nicht bei so viel Geld auf dem Tisch und nur 1,4 Millionen auf der Habensseite), Babbitt ne Teamoption (ich würde ihn entlassen). Capholds weg rechnen und wir sind bei 65 Millionen, was bei so ca. 92 Millionen Cap knapp 30 Millionen Raum macht für FAs, Rookies, Trades.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/04/2016 9:11 pm
Julian Lage
(@yul)
Admin

Mir scheint, das hängt stark von der verwendeten Seite ab. Spotrac hat für mehrere Spieler andere Zahlen, v.a. bei Asik und Holiday. Bei Spotrac ( http://www.spotrac.com/nba/new-orleans-pelicans/yearly/cap/ ) sind es z.B. gut 4 Mio weniger als bei bref ( http://www.basketball-reference.com/contracts/NOP.html ), bei hoopshype nochmal 3. Obwohl alle Davis bei 25% haben.
Ob z.B. Douglas Vertrag ein 2. Jahr hat oder nicht macht vermutlich keinen so großen Unterschied, knapp die Hälfte würde ja sowieso für den Cap Hold draufgehen. Ich habe es jetzt nicht genau verglichen, aber es zeigt auf jeden Fall, wie vorsichtig man bei den Übersichten sein muss, v.a. seit Shamsports offline ist...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/04/2016 9:25 pm
kdurant35
(@kdurant35)

Danke, dann weiß ich wo die Differenzen herkommen.

Zum einen bin ich zu doof zu lesen 😀 . Du hattest nur die Capholds von Anderson, Gordon und Cole rausgenommen. Ich auch die ungarantierten Verträge von z.B. Babbitt.

Dann hab ich auch die anderen Werte bei Asik.

Zuletzt hab ich für AD 25 Mio veranschlagt. Denn die Maxdeals werden nicht genau vom Capwert berechnet. Die Berechnungsgrundlage liegt immer etwas unter dem eigentlichen Cap.

So kommen insgesamt ein paar Mio zusammen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/04/2016 10:48 pm
Sebastian Seidel
(@sebastian-s)

Danke, dann weiß ich wo die Differenzen herkommen.

Zum einen bin ich zu doof zu lesen 😀 . Du hattest nur die Capholds von Anderson, Gordon und Cole rausgenommen. Ich auch die ungarantierten Verträge von z.B. Babbitt.

Ich hatte eig alles von bballref und die hatten Babbitts Gehalt auch nicht als ungarantiert eingetragen. Auch bei spotrac steht folgendes:

"Luke Babbitt signed a 2 year / $2,327,888 contract with the New Orleans Pelicans, including $2,327,888 guaranteed, and an annual average salary of $1,163,944. In 2015-16, Babbitt will earn a base salary of $1,100,602. Babbitt has a cap hit of $1,100,602 while his dead money value is $2,327,888."

Lassen wir uns mal in der Offseason überraschen was stimmt 😀
Dann hab ich auch die anderen Werte bei Asik.

Zuletzt hab ich für AD 25 Mio veranschlagt. Denn die Maxdeals werden nicht genau vom Capwert berechnet. Die Berechnungsgrundlage liegt immer etwas unter dem eigentlichen Cap.

So kommen insgesamt ein paar Mio zusammen.

Im Grunde sind wir uns ja dennoch einig, dass die Pelicans auch nach dieser Offseason wohl nicht über einen Mittelfeldplatz hinaus kommen werden

AntwortZitat
Veröffentlicht : 04/04/2016 10:04 pm
Share: