Unterm Mikroskop: P...
 
Share:
Notifications
Clear all

Unterm Mikroskop: Pelicans & Clippers  

  RSS
Philipp Rück
(@poohdini)
Dieser Beitrag ist ein Auszug aus einem Go-to-Guys-Artikel.  Gesamten Artikel lesen.

Unterm Mikroskop ist zurück! Zwei Redakteure schauen sich analytisch sezierend ein bestimmtes Spiel an und diskutieren dann ihre Beobachtungen in Podcast Form. Das Format, das bereits letztes Jahr bei Wired debütierte, feiert mit Folge 1 der Saison 2018-19 in Go-to-Guys Wired #321 sein Comeback.

Host Philipp Rück und Redakteur Patrick Preis besprechen in knapp 90 Minuten das frühe Saisonspiel zwischen den New Orleans Pelicans und den Los Angeles Clippers. Sie versuchen, Trends, Tendenzen, Spielstile zu ermitteln, erklären, warum die Pelicans den Sieg davontragen konnten und welche Spieler in diesem Spiel welche Qualitäten zeigen konnten. Außerdem wagen sie einen kleinen Ausblick auf kurzfristige sportliche Zukunft beider Teams in diesem Jahr und fragen sich – gerade im Falle New Orleans' – welche mögliche Sollbruchstellen ihr Kader in den Playoffs bereithält.Host Philipp Rück und Redakteur Patrick Preis besprechen in knapp 90 Minuten das frühe Saisonspiel zwischen den New Orleans Pelicans und den Los Angeles Clippers. Sie versuchen, Trends, Tendenzen, Spielstile zu ermitteln, erklären, warum die Pelicans den Sieg davontragen konnten und welche Spieler in diesem Spiel welche Qualitäten zeigen konnten. Außerdem wagen sie einen kleinen Ausblick auf kurzfristige sportliche Zukunft beider Teams in diesem Jahr und fragen sich – gerade im Falle New Orleans – welche mögliche Sollbruchstellen ihr Kader in den Playoffs bereithält.

Zitat
Veröffentlicht : 26/10/2018 2:15 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Ganz starke Folge, Jungs :tup:

Patrick96: Ich hatte die Clippers in der Preview übrigens nicht eher als Offensivteam gesehen, sondern festgestellt, dass sie je starke Offensiv- und Defensiv-Lineups aufs Feld schicken können, ich mir aber nicht sicher bin, wer am Ende mit wem spielt und was dann dabei herauskommt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/10/2018 3:44 pm
kdurant35
(@kdurant35)

:tup:

Doch das die Suns Fans hier nicht Amok laufen 😀 . Ihr hattet Oladipo und Gordon als Payton beste Mitspieler der Vergangenheit.

Insgesamt bin ich ähnlich wie ihr von Payton bisherigen Auftritt positiv überrascht. Meine Prognose war da deutlich negativer.
Die "Gerüchte", dass er ein guter Verteidiger sein soll, hab ich jedoch seit mindestens einem Jahr nicht mehr gehört. Da hat sich die Einschätzung mMn klar geändert.

Ihr hattet über die Crunchtime Lineup mit AD und Hill auf 5 und 4 diskutiert. Hier hab ich eine Frage an Philipp, der ja alle Pels Spiele gesehen hat. War das einmalig oder kam das öfters vor? Letzteres wäre sicher komisch. Die Entscheidung eines Trainers in einem einzigen Spiel kann jedoch vielerlei Gründe haben. Da würde ich jetzt nicht zu viel hineininterpretieren.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/10/2018 12:31 pm
Tom Schneider
(@tom_schneider)

Aus dem Kopf weiß ich es nicht mehr genau aber er hat da doch das ein oder andere mal auf dem Feld rumgeturnt...
Hier mal die nba.com Daten zum 4. Viertel:

Hill: 10,6 Min (+10,8 NET)
Davis: 10,4 Min (+11,2)
Moore: 9,3 Min (+6,6)
Payton: 8,6 Min (-7,7)
Holiday: 8,3 Min (8,8)
Randle: 5,6 Min (6,6)
Mirotic: 4,6 Min (+34,8)

Ist jetzt nicht mega aussagekräftig aber zeigt zumindest dass Hill hinten raus schon recht häufig gespielt wird und mit Holiday, Davis, Moore und Payton tendenziell Teil der Closing Lineups is.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/10/2018 7:57 pm
Philipp Rück
(@poohdini)

In den ersten beiden Spielen gab es ziemlich viel garbage Time, weswegen sich darüber wenig Aussagen treffen lassen. In dem knappen Sieg nach dem hier im Pod besprochenen Spiel (gg Brooklyn) gab es zu Beginn des vierten Viertels Phasen, wo nur ein Big auf dem Feld war. In den letzten 4 min waren es dann wieder 2 Bigs.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/10/2018 2:00 pm
Patrick Preis
(@patrick96)

Ganz starke Folge, Jungs :tup:

@Patrick96: Ich hatte die Clippers in der Preview übrigens nicht eher als Offensivteam gesehen, sondern festgestellt, dass sie je starke Offensiv- und Defensiv-Lineups aufs Feld schicken können, ich mir aber nicht sicher bin, wer am Ende mit wem spielt und was dann dabei herauskommt.

Dachte wir hätten festgestellt, dass man plant wieder in den Top10 zu landen und deshalb hätte ich sie als Offensivteam beschrieben.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/10/2018 5:52 pm
kdurant35
(@kdurant35)

In den ersten beiden Spielen gab es ziemlich viel garbage Time, weswegen sich darüber wenig Aussagen treffen lassen. In dem knappen Sieg nach dem hier im Pod besprochenen Spiel (gg Brooklyn) gab es zu Beginn des vierten Viertels Phasen, wo nur ein Big auf dem Feld war. In den letzten 4 min waren es dann wieder 2 Bigs.

Danke.

Hatte gar nicht bedacht, dass sie in den ersten Spielen auf die Crunchtime gar nicht angewiesen waren.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/10/2018 6:45 pm
Share: