Eastern Conference ...
 
Share:
Notifications
Clear all

Eastern Conference Finals: Cavs (1) vs. Raptors (2)  

  RSS

vs.
Kyrie Irving
(Matthew Dellavedova)
PGKyle Lowry
(Cory Joseph)
JR Smith
(Iman Shumpert)
SGDeMar DeRozan
(Terrence Ross)
LeBron James
(Richard Jefferson)
SFDeMarre Carroll
(James Johnson)
(Norman Powell)
Kevin Love
(Channing Frye)
PFPatrick Patterson
(Luis Scola)
Tristan Thompson
(Timofey Mozgov)
CJonas Valanciunas*
(Bismack Biyombo)

(1) Cleveland Cavaliers vs. (2) Toronto Raptors
GM 1: CLE 115 TOR 84 | Game Info | Watch
GM 2: TOR at CLE, May 19, 8:30 PM ET ESPN | Tickets
GM 3: CLE at TOR, May 21, 8:30 PM ET ESPN | Tickets
GM 4: CLE at TOR, May 23, 8:30 PM ET ESPN | Tickets
GM 5: TOR at CLE, May 25 ESPN | If Needed
GM 6: CLE at TOR, May 27 ESPN | If Needed
GM 7: TOR at CLE, May 29 ESPN | If Needed

Injury Report

Jonas Valanciunas (ankle) is not expected to play in Game 1 and is unlikely for Game 2

Zitat
Veröffentlicht : 18/05/2016 5:16 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Danke an Matthias für's Eröffnen des Threads :tup:

Game 1 hat direkt ein paar Fragen beantwortet, die Seidel und ich gestern noch im Pod diskutiert hatten:

- Die Cavs hatten also keine Probleme wieder in Schwung zu kommen, nach der langen Pause (Ortg 125!)

- Die Raptors haben keinen Defender gegen LeBron, der 11-13 FG getroffen hat und vor allem am Brett alle überpowert hat. Super, wie er konsequent zum Korb gegangen ist, statt auch mal von außen zu ballern.

- Kyrie Irving hatte weit weniger Probleme mit Kyle Lowry als umgekehrt. Letzterer scheint mit 0-7 3er, ORtg 55 wieder abgekühlt.

- DeRozan hat im ersten Viertel, überwiegend gegen Smith, noch quasi alles getroffen (6-7 FG, glaube ich), um danach wieder auf dem Boden der Tatsachen zu landen (0 FTs; 3-10 FG über das restliche Spiel -> ORtg 93). Shumpert gegen ihn scheint eine echte Option zu sein, da letzterer auch seinen Dreier wieder trifft. Auch LeBron stand ab und an gegen DeRozan.

- Die Raptors haben James Johnson exhumiert, der offensiv geliefert hat, defensiv aber auch keine Akzente setzen konnte. Powell weiterhin nicht in der Rotation; Ross und Carroll (Foultrouble) mit weniger Minuten.

- Cleveland dominiert das Brett: 34.5 ORB% (vs. TOR 10.3%); insgesamt 45 zu 23 Rebounds.

- Love konnte bisher defensiv kaum missbraucht werden.

- Die Lineup Frye - James - Jefferson - Shumpert - Dellavedova hat offensiv wie defensiv extrem gut funktioniert (und dürfte massiv am 22-2 Run beteiligt gewesen sein).

Ich bin gespannt, wie die Raptors versuchen werden, einige dieser Probleme in den kommenden Spielen zu lösen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18/05/2016 7:47 pm
Philipp Rück
(@poohdini)

- Die Raptors haben keinen Defender gegen LeBron, der 11-13 FG getroffen hat und vor allem am Brett alle überpowert hat. Super, wie er konsequent zum Korb gegangen ist, statt auch mal von außen zu ballern.

Ersteres ist ja quasi immer so. Es gibt keinen Defender gegen LeBron. Niemand kann ihn verteidigen im eins-gg-eins. Die Raptors haben ja fast ohne Doppeln und Rim Protection gespielt. Wenn das der Fall ist, zerstört James dich auch heute noch. Grund für eine solche Verteidigungsstrategie ist, dass niemand aushelfen kann, weil nahezu jeder der Cavs schießen kann. Das zeigt mal wieder eindrucksvoll, wie potent eine James-Offensive sein kann, wenn man Schützen um ihn herum stellt.

Hoffentlich bleibt sein Mindset in den Playoffs so, dass er weiterhin am Korb agiert.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 18/05/2016 8:32 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Ersteres ist ja quasi immer so. Es gibt keinen Defender gegen LeBron. Niemand kann ihn verteidigen im eins-gg-eins.

Im Pod hatte ich es ja etwas aufgeführt. Es gab ja in der Vergangenheit durchaus Spieler, die es LeBron etwas schwerer gemacht haben (Butler, George, Leonard, Iguodala, ...), als es jeder Spieler der Raptors könnte. Aus dem Spiel nehmen kann ihn natürlich kein Spieler allein, auch heute noch nicht, das stimmt.

Womit wir wieder beim Thema "good offense beats good defense" wären. 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/05/2016 1:08 am
Philipp Rück
(@poohdini)

Kann mich zumindest nicht daran erinnern, dass das gegen LeBron im 1-gg-1 gut geklappt hat. Gerade Iggy hatte bspw letztes Jahr selten alleine gegen ihm verteidigt, zudem war LeBron auch einfach zu müde, um jedes Mal zum Korb zu ziehen.
Bei den Pacers hatte LeBron immer mehr Angst vor Hibbert als vor George, die Bulls unter Thibs waren sowieso defensiv so clever, dass es nur darum ging LeBron zu stoppen. Die Spurs nutzen die gleiche Taktik wie schon 2007, wo sie v.a. im Team verteidigen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/05/2016 1:45 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Dass da immer recht starke Team-Defense im Rücken stehen muss, ist schon klar. Wie groß der Anteil der Team-Defense letztendlich jeweils ist, lässt sich eh nicht messen.

Trotzdem bleibe ich dabei, dass diese Spieler geeignetere Verteidger gegen LeBron sind, als jeder der Raptors. Dass die Team-D der Raptors insgesamt auch nicht auf dem Niveau der damaligen Pacers, Spurs, Bulls oder Warriors ist, tut ihr übriges.

Die Team-Defense der Hawks jedoch ist auch auf einem sehr hohen Niveau gewesen. Ohne einigermaßen geeigneten Verteidiger für LeBron sah die trotzdem verdammt schlecht aus. Natürlich auch wieder wegen der ganzen Schützen um ihn herum, die jede Hilfe erschweren.

Ich hatte bei der Argumentation auch noch eine Video-Analyse von Coach Nick im Hinterkopf. Hab sie eben mal rausgekramt (aber jetzt nicht noch mal angesehen):

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/05/2016 4:10 pm
Sebastian Seidel
(@sebastian-s)

Ich denke auch, dass die im Pod angesprochenen Defensivprobleme der Cavaliers durchaus zu sehen waren. Gerade im ersten Viertel kamen die Raptors gut zum Korb und die Cavs haben halt keinen wirklichen Rimprotector.
Im Laufe des Spiels haben sie es dann dadurch gelöst, dass sie extrem weit von den Schützen ausgeholfen haben und die Drives schon früh unterbunden wurden. Ironischerweise war ausgerechnet James Johnson der einzige, der das einigermaßen ausnutzen konnte. Die anderen Raptors waren durch die Bank sehr kalt von Außen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/05/2016 8:05 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Ich denke auch, dass die im Pod angesprochenen Defensivprobleme der Cavaliers durchaus zu sehen waren. Gerade im ersten Viertel kamen die Raptors gut zum Korb und die Cavs haben halt keinen wirklichen Rimprotector.

Dieses Mal ging es dann quasi über das gesamte Spiel so. Und die Raptors haben auch viel besser ihre Jumpshots getroffen.

Die Cavs haben ihrerseits nicht annähernd so viel in der Zone punkten können wie in den ersten Spielen. Auch von außen ging weniger. Irving und Love jeweils mit einem schrecklichen Spiel (zusammen 4-28 FGs). LeBron, Smith und Frye waren die einzigen Cavs, die offensiv etwas auf die Reihe bekommen haben.

Da war nun also die von mir erwartete Niederlage der Cavs. Die Raptors haben besser verteidigt und die Schwächen der Defense besser ausgenutzt. Trotzdem glaube ich, dass Love und vor allem Irving nicht noch mal so schlecht spielen werden - und dann ist Cleveland direkt wieder sehr viel schwerer zu verteidigen.

Ich glaube außerdem, dass es wichtig ist, dass die Cavs auch mal ein Spiel verlieren und ihrerseits Adjustments machen müssen. Ungeschlagen in die Finals ziehen schön und gut, aber so ist man besser vorbereitet.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22/05/2016 3:50 pm
Sebastian Seidel
(@sebastian-s)

Ich denke auch, dass die im Pod angesprochenen Defensivprobleme der Cavaliers durchaus zu sehen waren. Gerade im ersten Viertel kamen die Raptors gut zum Korb und die Cavs haben halt keinen wirklichen Rimprotector.

Dieses Mal ging es dann quasi über das gesamte Spiel so. Und die Raptors haben auch viel besser ihre Jumpshots getroffen.

Die Cavs haben ihrerseits nicht annähernd so viel in der Zone punkten können wie in den ersten Spielen. Auch von außen ging weniger. Irving und Love jeweils mit einem schrecklichen Spiel (zusammen 4-28 FGs). LeBron, Smith und Frye waren die einzigen Cavs, die offensiv etwas auf die Reihe bekommen haben.

Da war nun also die von mir erwartete Niederlage der Cavs. Die Raptors haben besser verteidigt und die Schwächen der Defense besser ausgenutzt. Trotzdem glaube ich, dass Love und vor allem Irving nicht noch mal so schlecht spielen werden - und dann ist Cleveland direkt wieder sehr viel schwerer zu verteidigen.

Ich glaube außerdem, dass es wichtig ist, dass die Cavs auch mal ein Spiel verlieren und ihrerseits Adjustments machen müssen. Ungeschlagen in die Finals ziehen schön und gut, aber so ist man besser vorbereitet.
Gerade bei Irving war die Wurfauswahl aber auch katastrophal. Ich hab mir gerade extra auch noch einmal die 19 Wurfversuche von Irving gesondert angeguckt und die sind, bis auf 2 der 3 getorffenen Würfe, durch die Bank weg gut contestet und stark verteidigt. Selbst die Abschlüsse in Korbnähe wurden von Biyombo geblockt oder zumindest so erschwert, dass Irving sie vergab. Auch bei Love habe ich persönlich, ohne es mir so gesondert wie bei Irving angeguckt zu haben, jetzt wenig weit offene Jumpshots gesehen, die vergeben wurden. In der ersten Hälfte wurde er noch öfters im Post angespielt, aber Patterson und Scola haben auch stark dagegen halten können.
Glaube man muss Torontos Defensive bis zu einem gewissen Grad auch Credit für die schwache Leistung der Cavs geben.

Allgemein war bei den Cavs, der Fokus aber auch in meinen Augen nicht so da wie noch in Spiel 1+2. Ich denke Game 4 wird schön spannend werden, Raptors dürften Blut geleckt haben und die Cavs kommen nach der ersten Playoffniederlage bestimmt auch mit einer anderen Intensität raus, als sie es in Spiel 3 gezeigt haben.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22/05/2016 6:00 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

Gerade bei Irving war die Wurfauswahl aber auch katastrophal. Ich hab mir gerade extra auch noch einmal die 19 Wurfversuche von Irving gesondert angeguckt und die sind, bis auf 2 der 3 getorffenen Würfe, durch die Bank weg gut contestet und stark verteidigt. Selbst die Abschlüsse in Korbnähe wurden von Biyombo geblockt oder zumindest so erschwert, dass Irving sie vergab. Auch bei Love habe ich persönlich, ohne es mir so gesondert wie bei Irving angeguckt zu haben, jetzt wenig weit offene Jumpshots gesehen, die vergeben wurden. In der ersten Hälfte wurde er noch öfters im Post angespielt, aber Patterson und Scola haben auch stark dagegen halten können.
Glaube man muss Torontos Defensive bis zu einem gewissen Grad auch Credit für die schwache Leistung der Cavs geben.

Stimme ich zu. In der ersten Halbzeit von Spiel 4 hat Love aber auch schon einige offene Dreier vergeben. Er ist einfach kein konstanter Volumen-Shooter (im Gegensatz zu etwa Frye).
Allgemein war bei den Cavs, der Fokus aber auch in meinen Augen nicht so da wie noch in Spiel 1+2. Ich denke Game 4 wird schön spannend werden, Raptors dürften Blut geleckt haben und die Cavs kommen nach der ersten Playoffniederlage bestimmt auch mit einer anderen Intensität raus, als sie es in Spiel 3 gezeigt haben.

Bisher sind die Raptors sehr viel fokussierter.

Ansonsten zu Halbzeit 1:

- LeBron muss mehr den Ball bekommen und machen. 16 Punkte, 6-9 FG, 4-4FT, 0 TO. Er wird teilweise von Biyombo verteidigt, der stark absinken muss, damit LeBron nicht einfach vorbei geht. Im 2. Viertel hat LeBron dann 3 Jumper in Folge über ihn getroffen, bis einer daneben ging. Dann wurde das Matchup einfach nicht mehr gesucht. Warum? Ballmovement in allen Ehren, aber es muss erst mal eine Situation geschaffen werden, in der Torontos Defense ins rotieren kommt. Und das kann LeBron am besten. Wenn sie absinken, kann er die Jumpshots treffen.

- Die Defense der Cavs muss besser werden. Die Raptors machen was sie wollen und treffen dann auch die schwereren Sachen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/05/2016 5:53 am
Sebastian Hansen
(@sebastian-hansen)

Hat jemand das Spiel gesehen? Warum kacken die Cavs im Vergleich zu den ersten beiden Spielen jetzt so ab? Hat sich da grundsätzlich was geändert oder ist es bloß, dass die Raptors jetzt deutlich besser spielen?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/05/2016 3:55 pm
Jonathan Walker
(@straw)
Admin

In der zweiten Halbzeit konnten die Cavs sich noch mal rankämpfen und gingen sogar noch in Führung, um es dann am Ende abzuschenken, auch weil Patterson und Biyombo je einen wichtigen Offensivrebound geholt haben. Insgesamt haben die Raptors verdient gewonnen. Immerhin konnte man sicher ein paar Schlüsse für Game 5 ziehen:

- Die "Death-Lineup" der Cavs besteht weiterhin aus Dellavedova - Shumpert - Jefferson - James - Frye. Man hat gute Defender gegen Lowry und DeRozan und war offensiv variabler als die S5. Vor allem Horns-Sets waren extrem effektiv.

- TT hat viel zu lang gespielt. Sein Rebounding in allen Ehren, insgesamt ist er in diesem Matchup ein fettest Minus, da offensiv zu ungefährlich und nah am Korb und defensiv alle Raptors unbeeindruckt von ihm scheinen. Frye hätte viel früher für ihn kommen müssen, auch wenn man mit ihm schlechter reboundet.

- LeBron James legt mit 165 (!) das zweitbeste ORtg aller eingesetzten Spieler auf, macht aber nur 29 Punkte. Das darf nicht sein. Er muss gegen ein Team, wo er immer ein Missmatch hat, mehr den Ball bekommen bzw. fordern und dann den Platz gemacht bekommen. Das wurde nicht konsequent umgesetzt. Was bringt die Effizienz, wenn das Volumen fehlt?

- Irving hat kaum bessere Würfe bekommen als in Spiel 3, die schlechten Würfe aber einfach besser getroffen.

- Love bringt nichts, wenn er die offenen Würfe nicht trifft (und die schweren auch nicht...), da er defensiv eh schon eine Belastung darstellt. Dann lieber small spielen. Dass er im dritten Viertel umgeknickt ist, war fast Glück im Unglück - und das sagt leider einiges.

- Sobald die Cavs ihre vielen Dreier besser getroffen haben, waren sie sofort wieder im Spiel. Auch hier war Frye ein Schlüssel. Wenn JR, Love und Dellavedova nichts treffen und LeBron zu wenig Abschlüsse bekommt, gerät die Offense ins stocken.

Respekt an die Raptors, die über weite Strecken einfach mehr Gas gegeben und klug verteidigt haben. Dazu waren Lowry und DeRozan zur Abwechslung mal gleichzeitig heiß, was dann natürlich schwer zu verteidigen ist. Dann können sie auch einen Shootout gegen die Cavs gewinnen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/05/2016 4:07 pm
Share: