GFL - Regeln, Guide...
 
Share:
Notifications
Clear all

[Oben angepinnt] GFL - Regeln, Guides & Links  

  RSS


Regeln, Guides & Links zur Go-to-Guys Fantasy League

1) Regeln

1.1) Teilnahmeregeln (Aktivität / Einstieg / Bewertung)

1.2) Salary Cap Regeln

  • 1.2.1) Salary Cap & Exceptions

  • 1.2.2) Free Agency & Extentions

  • 1.2.3) Trade Checkliste

  • 1.2.4) Rookie-Draft & Rookie-Scale

  • 1.2.5) Waives & Sonstiges

  • 2) Guides
  • 2.1) Trade-Tutorial: Trade-Aufbau und Trade-Exceptions
  • 3) Nützliche Links

    Zitat
    Veröffentlicht : 01/08/2016 6:22 pm

    1.1) Teilnahmeregeln

    Aktivität

    Eine längere Phase der Inaktivität sollte immer im Thread für Abmeldungen angekündigt werden, sonst kann es sein, dass man als GM ersetzt wird, falls man den Eindruck macht nicht mehr am Spiel interessiert zu sein.

    Nachträglicher Einstieg per Expansion Draft

    Wer nachträglich ins Spiel als GM einsteigen will und nicht die Möglichkeit hat einen inaktiven GM zu ersetzen, kann kurz vor dem nächsten Rookie-Draft per Expansion-Draft ein neues Team übernehmen. Die Anfrage dazu solltet ihr dann rechtzeitig im Diskussionsthread oder per PN an mich stellen.

    Bei einem Expansion-Draft werden wir uns an den Regeln des letzten Expansion-Drafts orientieren: http://www.nba.com/hornets/news/draft_central_expansion_rules_summary.html

    Bewertung der Teams

    Die Bewertung der Teams findet immer aufgrund der aktuellen Leistungen statt. Mögliche Abweichungen aufgrund anderer Umstände im Team (andere Rolle, andere Fits) dürfen dabei gemutmaßt werden. Ausfälle sollen nur berücksichtigt werden falls sie lange (> 1 Monat) andauern.

    Die Form der Bewertung wird höchstwahrscheinlich ein Power-Ranking sein, dass man in einem bestimmten Zeitraum je nach Saisonverlauf aktualisieren muss. Weitere Details dazu müssen noch geklärt werden.

    AntwortZitat
    Veröffentlicht : 01/08/2016 6:50 pm

    1.2.1) Salary Cap & Exceptions

    Bei allen Punkten, die wir nicht extra geregelt haben, greift das originale CBA der NBA: http://www.cbafaq.com/salarycap.htm

    Salary Cap (Softcap): 100,000,000 (nur mit Exceptions übertretbar)
    Hardcap: 125,000,000 (siehe Hardcap-Regelung unten)
    Softcap-Exception: 5,000,000 (einmalige Exception für Free-Agents)

    In den Folgejahren wird es keine Erhöhung des Salary-Caps geben! Jegliche hier aufgelisteten Werte gelten also auch für die Zukunft (solange vom Teilnehmerfeld keine Änderung beschlossen wurde)!

    Capspace hat man nur bis zum Softcap (100 Mio).

    Hardcap-Regelung:

    In der Offseason darf man das Hardcap auf jede mögliche Weise überschreiten.

    Am Saisonbeginn (Opening-Night) darf man aber EXCLUSIVE seiner aktiven (nicht gewaivten) Minimum-Verträge nicht über dem Hardcap sein, sonst droht ein Zwangstrade (Von einem Komitee an Interim-GMs) , der das Team wieder unter das Hardcap bringt (exlusive der aktiven (nicht gewaivten) Minimum-Verträge). (AUSNAHME: Aufgrund eines Missverständnisses dieses Parts gibt es 2 einmalige Ausnahmen dazu. Aus der Hardcap-Abrechnung am Saisonstart 2017/18 können zwei Minimum-Salaries von gewaivten Spielern, die seit dem 11.02.2017 auf der Payroll des jeweiligen Teams stehen, ausgeschlossen werden.)

    Während der Saison zählen alle Salaries gegen den Hardcap (auch Minimum-Salaries), wodurch eine Übertretung des Hardcaps möglich ist. Allerdings darf man über das Hardcap hinaus nur Minimum-Signings machen und darf sein Gesamtsalary über das Hardcap hinaus per Trade nicht erhöhen (also nur 100% des outgoing salary wiederaufnehmen). Die Nutzung der Minimum Exception per Trade oder Waiver-Claim ist über dem Hardcap nicht gestattet.

    Max-Salary (0-6 Jahre): 23,500,000
    Max-Salary (7-9 Jahre): 28,000,000
    Max-Salary (10+ Jahre): 32,500,000

    Min-Salary (0 Jahre): 550,000
    Min-Salary (1 Jahr): 900,000
    Min-Salary (2 Jahre): 1,000,000 (Startgehalt für alle 2+ years Veterans)
    Min-Salary (3 Jahre): 1,050,000
    Min-Salary (4 Jahre): 1,100,000
    Min-Salary (5 Jahre): 1,150,000
    Min-Salary (6 Jahre): 1,200,000
    Min-Salary (7 Jahre): 1,300,000
    Min-Salary (8 Jahre): 1,400,000
    Min-Salary (9 Jahre): 1,500,000
    Min-Salary (10+ Jahre): 1,600,000

    Salary Cap Exceptions

    Bei ihren eigenen Free Agents können Teams über bestimmte Ausnahmerechte verfügen:

    LARRY BIRD EXCEPTION
    Berechtigt: Spieler, die seit 3 Jahren weder nach einem Waive noch in der Free Agency das Team gewechselt haben
    Höhe: Bis zum Maximum-Salary, bis zu 5 Jahren Vertragslänge, 7,5% maximum Raise

    EARLY BIRD EXCEPTION
    Berechtigt: Spieler, die seit 2 Jahren weder nach einem Waive noch in der Free Agency das Team gewechselt haben
    Höhe: maximal 175% seines letzten Gehalts oder 104.5% des NBA-Durchschnittsgehalts (welches größer ist), minimum 2 und maximal 4 Jahre Vertragslänge, 7,5% maximum Raise

    NON-BIRD EXCEPTION
    Berechtigt: Spieler, die nicht länger als 1 Jahr lang weder nach einem Waive noch in der Free Agency das Team gewechselt haben und die letzte Saison beim relevanten Team beendet haben.
    Höhe: maximal 120% seines letzten Gehalts oder die Höhe des Qualifying Offers (beim RFA) (was auch immer höher ist), maximal 4 Jahre Vertragslänge, 4,5% maximum Raise

    Bei fremden Free Agents, also Free Agents an denen man keinerlei Birdrechte hat, kann man folgende Exceptions nutzen:

    SOFTCAP-EXCEPTION
    Höhe: Maximal 5 Mio im ersten Jahr, maximal 4 Jahre Vertraglänge, 4,5% maximum Raise
    Der Betrag der Softcap-Exception ist jedes Jahr nur einmalig verfügbar, kann aber auf mehrere Spieler aufgeteilt werden.

    MINIMUM PLAYER SALARY EXCEPTION
    Zum Minimum Salary dürfen Spieler jederzeit, auch wenn das Team über dem Softcap oder Hardcap ist, gesignt werden. Mit der Minimum-Exception allerdings maximal nur über 2 Jahre.

    ROOKIE EXCEPTION
    First- und Second-Round Draftpicks dürfen zu ihren rookie-scale contracts gesigned werden, auch wenn das Team über dem Softcap ist. (Für die 3rd-Round Draftpicks und die 2nd-Rounder von 2016 gilt die Rookie-Exception nicht, diese müssen wie normale Free-Agents mit anderen Exceptions oder per Capspace gesignt werden.) Kommt ein Rookie erst 3 Jahre nachdem er gedraftet wurde in die NBA, so ist er auch von der Rookie-Scale entbunden und muss wie ein normaler Free-Agent gesignt werden.

    ROOKIES OHNE VERTRAGSABSCHLUSS

    Wenn ein gedrafteter Spieler in der NBA einen Vertrag (hier gelten auch two-way-Verträge) unterschreibt, muss er in der GFL ebenfalls einen Vertrag unterzeichnen. Passiert dies bis zu Saisonbeginn nicht, kommt der Spieler automatisch in den Draftpool für den folgenden Sommer. Passiert dieser Vorgang bei einem Spieler ein zweites Mal, ist er in der Folge Free Agent.

    AntwortZitat
    Veröffentlicht : 03/08/2016 5:16 pm

    1.2.2) Free Agency & Extentions

    Bei allen Punkten, die wir nicht extra geregelt haben, greift das originale CBA der NBA: http://www.cbafaq.com/salarycap.htm

    Moratorium

    Die Free-Agency beginnt immer mit einem Moratorium. Dies ist ein Zeitraum in dem mit den Free-Agents schon verhandelt werden kann, aber noch kein Vertrag offiziell unterzeichnet werden darf.

    Restricted Free Agency

    Ein Offer-Sheet für einen RFA muss mindestes 2 Jahre (ohne Optionen) beinhalten.

    Wenn ein Offer-Sheet offiziell unterschrieben wird (erst nach dem Moratorium möglich), hat das ursprüngliche Team des RFA 2 Tage Zeit um das Offer-Sheet zu matchen. Beim ursprünglichen Team wird das Cap erst NACH dem Matchen durch den neuen Vertrag belastet. Das Offer-Sheet selbst belastet nur das Cap des Teams, welches das Offer-Sheet mit dem RFA unterzeichnet hat.

    Für RFAs, die erst 1 oder 2 Jahre in der Liga gespielt haben, gelten besondere Umstände: Gilbert Arenas provision

    Vertragslängen

    Capspace ohne Birdrechte: 1-4 Jahre
    Bird-Exception: 1-5 Jahre
    Early-Bird-Exception: 2-4 Jahre
    Non-Bird-Exception: 1-4 Jahre
    Softcap-Exception: 1-4 Jahre
    Minimum-Exception: 1-2 Jahre

    Salary-Raises

    Die maximalen Steigerungen oder Senkungen des Salarys innerhalb eines Vertrages hängen immer vom Startgehalt ab, auf das die prozentualen Angaben bezogen sind. Wenn das 1st year Salary z.B. 15 Mio ist und der maximum Raise 7,5% ist, dann darf das Salary des Spielers in dem Vertrag von Jahr zu Jahr um maximal 1,125 Mio (7,5% von 15 Mio) steigen oder sinken.

    Bird- und Early-Bird-Exception: 7,5% Maximum Raise
    Alles Andere: 4,5% Maximum Raise

    Vertrags-Optionen

    In der GFL gibt es nur Player- und Team-Options, sowie Ungarantierte Vertragsjahre. Alle anderen Vertragsoptionen sind nicht zulässig.
    Player- und Team-Options können nur auf das letzte Vertragsjahr gelegt werden (Ausnahme: Rookie-Scale-Contracts).
    Team-Options werden automatisch angenommen, falls sie vorher nicht verweigert wurden. Bei Veteran-Contracts müssen die Team-Options spätestens bis zum Beginn der Free Agency verweigert worden sein. Bei Rookie-Contracts muss das sogar noch vor dem Start der Regular Season des letzten garantierten Vertragsjahres passiert sein.

    Ungarantierte Jahre

    In der GFL sind ungarantierte Jahre immer vollständig ungarantiert.
    Es gibt nur ein allgemeines Guarantee Date, ab dem alle aktuellen Vertragsjahre vollständig garantiert werden. Dieses ist 1 Monat nach Beginn der Free Agency.

    Extensions & Renegotiations

    Es können nur Verträge verlängert oder abgeändert werden, die mindestens 4 Jahre Laufzeit haben. Diese können auch erst 3 Jahre nach der Vertragsunterzeichnung bzw. 3 Jahre nach der letzten Vertragsverlängerung verhandelt werden. Rookie-Verträge können zudem nur in der Offseason verlängert werden (nur die Vierjahresverträge von 1st & 2nd-Round Picks und erst in der Offseason vor ihrer 4. Saison).

    Rookie-Scale Contracts können um 4 weitere Jahre verlängert werden. Bei einem einzigen Spieler im Kader sogar um 5 Jahre (Designated Player). Das Salary kann dabei im ersten verlängerten Jahr das Maximalgehalt des Spielers sein und in den Folgejahren um 7,5% steigen.

    Veteran-Extensions können den bestehenden Vertrag nur um max. 3 zusätzliche Jahre verlängern. Die Höhe des Salarys im ersten verlängerten Jahr darf dabei nicht höher als 107,5% des Salary aus dem letzten Jahr des bisher bestehenden Vertrages sein. In den Folgejahren darf das Salary auch nur um 7,5% steigen oder fallen.

    Für Renegotiations (Nachverhandlungen) gelten die gleichen Vorraussetzungen. Durch sie kann man das Gehalt des Spielers um den noch verfügbaren Betrag an Capspace bis zum Maximum-Salary steigern. Zulässige Verträge kann man gleichzeitig nachverhandeln und verlängern. Im Zuge eines Trades kann man einen Vertrag aber nicht nachverhandeln, sondern nur verlängern (Extend&Trade).
    Für das Extension-Voting war jeweils die Mehrheit für:

    Mindestens 10 Gesamtstimmen und 3 Stimmen Vorsprung (nach 7 Tagen).

    Dies gilt dann ab sofort und auch für laufende Extension-Verhandlungen.

    AntwortZitat
    Veröffentlicht : 03/08/2016 6:05 pm

    1.2.3) Tradecheckliste
    Tradeabwicklung

    Ein Trade ist nur dann bindend, wenn er regelkonform (incl. Aufnahme-TPE) im Transactions-Thread eingetragen ist und der Spielleitung bekannt ist, dass alle Tradeparteien der Durchführung der dort eingetragenen Version zugestimmt haben. (Bestätigung der anderen Trade-Partner per PN im Forum, DM im Slack oder per Reaktion im Ticker).
    Bei allen Punkten, die wir nicht extra geregelt haben, greift das originale CBA der NBA: http://www.cbafaq.com/salarycap.htm

    > Ein Trade kann aus mehreren Tradeparts bestehen, die alle unabhängig voneinander sind.

    > Alle Tradepartner können einen Trade aus ihrer Sicht unterschiedlich in verschiedene Tradeparts unterteilen, nur die Tradeobjekte müssen die gleichen sein, nicht aber der Aufbau des Trades.

    > Jedes am Trade beteiligte Team muss mindestens 1 Tradeobjekt abgeben und mindestens 1 aufnehmen. (Egal ob ein Spieler, Draft Pick, Spielerrechte (Unsigned Draftpicks) oder nur das Swaprecht für einen Pick). In einem Three-Way-Trade (oder mehr) muss jedes Team sich mit mindestens 2 anderen Teams "berühren". Eine Berührung ist der Ein- oder Ausgang eines Tradeobjektes, wobei der Ein- oder Ausgang eines Swaprechts oder der Chance auf einen Pick (z.b. top55 prot., else extinguished) nicht für eine "Berührung" ausreicht.

    > Nach dem Trade darf kein Team die maximale Kadergröße überschritten haben, die vor dem Beginn der Free Agency auf 17 Spieler begrenzt ist und danach bis zum Beginn der Regular Season während der Offseason auf 20 erhöht ist. Während der Regular Season muss ein Team zudem mindestens 13 Spieler nach einem Trade haben.

    > Damit ein Trade durchführbar ist muss jeder einzelne Tradepart folgende Bedinungen erfüllen:

  • Sofern ein Team nach dem gesamten Trade unter dem Softcap landet, brauch es nicht auf die Salaries der Spieler zu achten. Kommt ein Team aber nach dem gesamten Trade über dem Softcap aus, kann es nur ein begrenztes Maß an Salaries aufnehmen (folgende Maße gelten für jeden Tradepart einzelt):
    (ACHTUNG: Unsigned Draft Picks haben trotz Caphold einen Tradewert von 0$)

    Team ist nach dem Trade zwischen Softcap & Hardcap

    Outgoing salary Maximum incoming salary
    $0 to $7 million 175% of the outgoing salary, plus $100,000
    $7 million to $20 million The outgoing salary plus $5 million
    $20 million and up 125% of the outgoing salary, plus $100,000
    *Die Werte sind bei uns gegenüber dem CBA gerundet.

    Team ist nach dem Trade ÜBER dem Hardcap (nur außerhalb der Offseason)

    Outgoing salary Maximum incoming salary
    Any 100% of the outgoing salary, incl. sämtlicher Minimum-Contracts

    In dieser Rechnung gibt es 2 Ausnahmen:
    Trade-Exception: Ist man nach dem gesamten Trade über dem Softap und hat noch eine gültige Trade-Exception aus einem früheren Trade, kann man mit dieser TPE einen Spieler, dessen Salary maximal $100,000 höher sein darf als der Wert der TPE, ohne Verrechnung mit einem anderen Spieler aufnehmen. Der Spieler wird dazu in einem gesonderten Tradepart isoliert und mit der TPE verrechnet. Das Salary des Spielers wird dann von der TPE abgezogen. Es können nicht mehrere TPE's addiert werden und eine TPE kann auch nicht mit dem Gehalt eines abgehenden Spielers kombiniert werden um einen Spieler aufzunehmen.
    Minimum-Exception: Ein Spieler mit Minimum-Salary kann jederzeit aufgenommen werden ohne verrechnet werden zu müssen.

    *Eine TPE ist kein Tauschobjekt, sondern sie wird beim Trade abgenutzt oder verbraucht. Eine TPE entsteht neu wenn in einem Tradepart ein einzelner Spieler mit keinem anderen verechnet wird (1 zu 0) oder mit nur einem anderen Spieler verrechnet wird (1 zu 1) und der abgehende Spieler ein höheres Gehalt als der eingehende Spieler hat (die Höhe der neuen TPE wäre dann die Differenz der Salaries).

  • Die Stepien Rule muss eingehalten werden: In zwei zukünftigen aufeinanderfolgenden Jahren muss ein Team immer mindestens einen First-Round- ODER Second-Round-Pick* besitzen. In Bezug auf diese Regel muss auch auf Trade-Protections geachtet werden, denn auch in den Fällen wo sich eine Pickabtretung nach hinten verschiebt, darf es für ein Team theoretisch nicht möglich sein in 2 aufeinanderfolgenden Jahren ohne einen First-Round- ODER Second-Round-Pick* dazustehen. (*Diese Regel ist angepasst an unser Draftsystem, wodurch gegenüber der realen Stepien-Rule die 2nd-Rounder involviert wurden.)
  • Es darf kein Spieler in einen Trade involviert werden, der eine aktive Trade-Restriction hat. ( http://www.cbafaq.com/salarycap.htm#Q100 )
    Bei der Trade-Restriction für getradete Spieler gibt es einen Sonderfall, der einen Trade erlaubt falls das Gehalt des Spielers in einem Tradepart nicht mit den Gehältern weiterer abgehender Spieler zusammengelegt wird.

  • Trade-Veto-Abstimmung

    Finden sich mindestens 3 GMs, die zu einem Trade offiziell eine Veto-Abstimmung beantragen, weil der Trade aus ihrer Sicht eine der Situation nicht angemessene untolerierbare Wettbewerbsverzerrung darstellt, so wird eine Veto-Abstimmung gestartet, bei der nach 3 Tagen die einfache Mehrheit entscheidet. Die am Trade beteiligten Parteien haben kein Stimmrecht.

    AntwortZitat
    Veröffentlicht : 03/08/2016 6:15 pm

    1.2.4) Rookie-Draft & Rookie-Scale

    Solange wir wesentlich weniger Teams haben als die NBA, wird der Rookie-Draft bei uns in 3 Runden absolviert.

    3rd-Rounder sind nur noch bis incl. 2019 tradebar, da wir uns die Option offen halten wollen die 3te Runde früher oder später mal abzuschaffen.
    Rookie-Scale

    3rd-Rounder: Unterschreiben jeden Vertrag

    2nd-Rounder: 3 Optionen mit unterschiedlichen Vertragslängen (eine davon per Minimum-Exception möglich) die knapp unter dem Wert des Vertrages des letzten 1st Round Picks liegen) (Evtl. die, die aktuell für 3rd-Rounder gelten)

    Option1st year2nd year3rd year4th year
    1550,000 900,000 1,250,000
    2800,000 900,000 1,000,000 1,325,000
    31,000,000 1,045,000 1,090,000 1,135,000

    Option 1 ist auch mit der Minimum-Exception realisierbar.
    Für Option 2 & 3 muss man Capspace oder die Softcap-Exception nutzen.

    1st-Rounder:

    #19: beginnend mit 1.1 Mio
    #18: beginnend mit 1.2 Mio
    #17: beginnend mit 1.3 Mio
    #16: beginnend mit 1.4 Mio
    #15: beginnend mit 1.5 Mio
    #14: beginnend mit 1.6 Mio
    #13: beginnend mit 1.7 Mio
    #12: beginnend mit 1.8 Mio
    #11: beginnend mit 1.9 Mio
    #10: beginnend mit 2 Mio
    #9: beginnend mit 2.25 Mio
    #8: beginnend mit 2.5 Mio
    #7: beginnend mit 2.75 Mio
    #6: beginnend mit 3 Mio
    #5: beginnend mit 3.25 Mio
    #4: beginnend mit 3.5 Mio
    #3: beginnend mit 4 Mio
    #2: beginnend mit 4.5 Mio
    #1: beginnend mit 5 Mio

    ACHTUNG: Wenn man bei Option 3 im 4. Jahr die Team-Option nutzt, dann wird der Spieler nach dem 4. Jahr Unrestricted Free-Agent. Lehnt man die Team-Option vor dem 4. Jahr ab, so wird der Spieler nach dem 3. Jahr Restricted Free Agent.

    AntwortZitat
    Veröffentlicht : 03/08/2016 7:58 pm

    1.2.5) Waives, Stretch Provision & Sonstiges

    Waives

    Es kann jeder Spieler jederzeit gewaived werden, doch das heisst nicht automatisch, dass sein Gehalt von der Payroll gestrichen wird!

    Der Spieler kommt nach einem Waive zunächst in die 48 Std andauernde Waiver Period, während der sein Vertrag von einem anderen Team aufgenommen werden kann (mit freiem Capspace oder einer Exception (Minimum Exception geht auch)).

    Wenn der von euch gewaivte Vertrag des Spielers während dieser Waiver Period von einem anderen Team aufgenommen wird, verschwinden alle seine Salaries von eurer Payroll. Macht dies aber kein Team und er "cleared waivers" nach diesen 48 Std, dann bleiben seine garantierten Salaries auf eurer Payroll bestehen und der Spieler wird Free Agent und kann mit einem anderen Team einen neuen Vertrag aushandeln.

    Wollen mehrere Teams den gewaivten Spieler claimen, so bekommt das Team den Zuschlag, das in der letzten Saison schlechter abgeschnitten hat. Im ersten Jahr gilt: Das Team das die tiefere Draftposition hatte.

    Stretch Provision

    Mit einem Waive per Stretch Provision können die auf der Payroll verbleibenden garantierten Salaries des Spielers, der gewaived wird, gestretcht werden, also auf mehrere Jahre verteilt werden.

    Waive zwischen July 1 und August 31:
    Restliches garantiertes Salary wird über die doppelte Vertragslänge ( incl. dem aktuellen Vertragsjahr ) Plus ein Jahr gestretcht. Wenn der Spieler also (incl. dem aktuellen Jahr) noch 2 garantierte Jahre hat, wird sein restliches Gesamtsalary auf 5 Jahre verteilt.

    Waive zwischen September 1 und June 30:
    Das Salary des aktuellen Jahres bleibt in derzeitiger Höhe bestehen und nur die restlichen Vertragsjahre werden gestretcht (x2 + 1). Wenn der Spieler nach dem derzeitigen Jahr noch ein weiteres Vertragsjahr hat, bleibt das diesjährige Salary bestehen und das des letzten Vertragsjahres wird über 3 Jahre (2+1) gleichmäßig verteilt.

    AntwortZitat
    Veröffentlicht : 03/08/2016 9:35 pm

    3) Nützliche Links

    GFL-Chat

    http://gfl-hq.slack.com (Einladung erforderlich)

    Externe Vertragsinformationen

    http://www.basketballinsiders.com/nba-team-salaries-at-a-glance/
    http://www.spotrac.com/nba/

    Collective Bargaining Agreement - CBA

    http://www.cbafaq.com/salarycap.htm

    Draftpick-Status

    http://www.prosportstransactions.com/basketball/DraftTrades/Future/76ers.htm
    http://basketball.realgm.com/nba/draft/future_drafts/detailed

    Informationen zu den Rookies

    http://www.draftexpress.com/ (mit Scouting-Videos)
    http://www.nbadraft.net/

    Medien

    Fake-Tweets: http://www.lemmetweetthatforyou.com/
    lemmetweetthatforyou - Tutorial

    1. Auf http://www.lemmetweetthatforyou.com/ gehen.
    2. Den Fake-Tweet mit Benutzernamen und Text ausfüllen.
    3. Unten auf den "LEMME TWEET THAT FOR YOU!"-Button klicken.
    4. Im Pop-Up NICHT den Link unten kopieren, sondern Rechtsklick auf das Tweet-Bild, das aufgeploppt ist und die Bild-URL kopieren (Copy Image URL).
    5. Den Link des Tweet-Bildes in den Forumsbeitrag kopieren, ganz markieren und durch einen Klick auf den IMG-Button mit dem IMG-Tag umranden.
    6. Forumsbeitrag absenden.

    Spielerstatistiken

    Allgemein: http://www.basketball-reference.com
    Hustle-Stats, Play-Type-Stats, Player-Tracking-Stats: http://stats.nba.com/
    Shot-Charts: http://vorped.com/1-nba/2015-2016/players/
    Diverses: http://www.82games.com/index.htm
    Advanced-Stats: http://nyloncalculus.com/stats/

    News zu den Spielern

    http://www.rotoworld.com/playernews/nba/basketball-player-news
    http://hoopshype.com/rumors/
    http://www.hoopsrumors.com/
    (Google-Suche nach "Spielername Rumors" > den Eintrag von hoopshype oder hoopsrumors auswählen)

    Wenn noch jemand einen nützlichen Link kennt, den man dieser Liste hinzufügen könnte, dann sagt Bescheid! 😉

    AntwortZitat
    Veröffentlicht : 03/08/2016 10:49 pm

    2.1) Trade-Tutorial: Trade-Aufbau und Trade-Exceptions

    An einem Beispiel wollte ich euch mal näherbringen, wie unterschiedlich man einen Trade aufbauen kann und wie dadurch sog. Traded Player Exceptions (TPEs) entstehen.

    Dafür muss man zunächst wissen, dass jeder Tradepartner einen Trade aus seiner Sicht unterschiedlich unterteilen und aufbauen kann, solange die Tradeobjekte die selben sind.

    Der zweite wichtige Punkt ist, dass man Trades in verschiedene unabhängige Tradeparts unterteilen kann. Dadurch kann man in manchen Trades mehr Salary aufnehmen und in anderen wiederum TPEs erzeugen.

    Wenn ihr euren Trade einreicht, wird für euch automatisch der vorteilhafteste Aufbau des Trades herangezogen, um ggf. die größtmöglichen TPEs zu erzeugen.

    Wie das genau aussieht, zeige ich euch jetzt mal an dem Beispiel eines letztjährigen Trades zwischen Charlotte und Memphis:
    Memphis bekommt:
    Lance Stephenson $9,000,000
    Al Jefferson $13,500,000
    Noah Vonleh $2,524,200

    Charlotte bekommt:
    Zach Randolph $16,500,000
    Tony Allen: $4,831,461
    JaMychal Green: $134,295

    So wurde der Trade eingereicht.

    Für den vorteilhaftesten Aufbau betrachte ich beide Sichten individuell:

    Sicht der Charlotte Hornets

    Zur Aufnahme von Zach Randolph $16,500,000 reicht das Gehalt von Al Jefferson $13,500,000 ("The outgoing salary plus $5 million" wurde eingehalten.) Die beiden können also in einen separaten Tradepart gepackt werden.

    Tradepart 1
    Al Jefferson $13,500,000 <> Zach Randolph $16,500,000

    Zur Aufnahme von Tony Allen: $4,831,461 reicht das Gehalt von Lance Stephenson $9,000,000 allemal. Es entsteht sogar ein Überschuss, der in einem 1-gegen-1 oder 1-gegen-0 Trade(-part) zu einer Traded Player Exception wird.

    Tradepart 2
    Lance Stephenson $9,000,000 <> Tony Allen: $4,831,461
    Überschuss von ca. 4 Mio >>> TPE (Lance Stephenson, expiring 6/30/16) - 4,168,539

    Da Charlotte JaMychal Green: $134,295 per Minimum Exception aufnehmen kann, kann man Noah Vonleh $2,524,200 in einen eigenen Tradepart verschieben, wodurch die TPE für ihn noch etwas größer ausfällt.

    Tradepart 3
    Aufnahme per Minimum Exception > JaMychal Green: $134,295

    Tradepart 4
    Noah Vonleh $2,524,200 <> NICHTS
    Überschuss von $2,524,200 >>> TPE (Noah Vonleh, expiring 6/30/16) - 2,524,200

    (Ja es ist möglich in einem isolierten Tradepart eine Sache gegen Nichts zu tauschen, nur im gesamten Trade muss jede Tradepartei etwas abgeben und aufnehmen!)

    Sicht der Memphis Grizzlies

    Aus der Sicht von Memphis klappt das leider nicht so gut.

    Man braucht nämlich sowohl für die Aufnahme von Lance Stephenson $9,000,000 als auch für die von Al Jefferson $13,500,000, das Gehalt von Zach Randolph $16,500,000, weil die anderen beiden Gehälter zu klein sind um alleine mit Stephenson verrechnet werden zu können.

    Dazu kommt, dass das Gehalt von Zach Randolph alleine zu wenig ist um Jefferson und Stephenson gemeinsam aufnehmen zu können. (The outgoing salary plus $5 million)
    Zach Randolph $16,500,000 + $5,000,000 = 21,500,000
    Al Jefferson $13,500,000 + Lance Stephenson $9,000,000 = 22,500,000
    21,500,000 < 22,500,000 (nicht ausreichend)

    Deswegen muss auch Tony Allen in den selben Tradepart miteingebaut werden, damit das ausgehende Salary groß genug ist. Die Gehälter von Randolph und Allen zusammen reichen dann aber auch noch zusätzlich für Vonleh.

    Tradepart 1
    Randolph + Allen <> Jefferson + Stephenson + Vonleh

    Lediglich JaMychal Green: $134,295 kann man hier in einen eigenen Tradepart verschieben. Die TPE die durch ihn ensteht ist aber kleiner als alles was man mit der Minimum-Exception aufnehmen kann, weshalb sie keinen wirklichen Wert hat und ich sie dementsprechend nirgendswo aufführe.

    Tradepart 2
    JaMychal Green: $134,295 <> Nichts
    Überschuss > TPE JaMychal Green: $134,295 (quasi wertlos aufgrund der Minimum Exception)

    -------------------------------------------------------------------------------

    Traded Player Exceptions

    Nur Teams die VOR dem Trade ÜBER dem Salary Cap sind können TPEs in einem Trade erzeugen/bekommen.

    Die TPEs bleiben normalerweise für ein ganzes Jahr bestehen, es sei denn ihr renounced sie, um an den Capspace zu kommen, den sie ggf. verdecken.

    Für Teams die über Salary Cap operieren, die also keinen Capspace haben oder freimachen, können diese TPEs sehr nützlich sein, weil man mit ihnen einen Spieler mit einem Gehalt in Höhe der TPEs + $100,000 aufnehmen kann ohne zum Salaryausgleich einen eigenen Spieler mit entsprechendem Gehalt abgeben zu müssen.

    Mit einer TPE kann man keinen Free Agent direkt signen, aber man kann einen Free Agent der in einem Sign&Trade einen neuen Vertrag erhält und zu einem kommt mit einer TPE aufnehmen. Indirekt kann man mit dieser TPE also per Sign&Trade einen Free Agent verpflichten.

    Wenn man über dem Salary Cap ist, lohnt es sich bei einem Waive von einem Spieler mit einem etwas größeren Gehalt (>2 Mio) erst zu überlegen ob man ihn nicht kostengünstig zu einem Team mit Capspace traden kann, um durch ihn eine TPE zu erzeugen, die man später noch nützen könnte.

    TPEs bieten also viele Möglichkeiten und sind so eine weitere Option um ohne Capspace einen Spieler ergattern zu können.

    AntwortZitat
    Veröffentlicht : 03/08/2016 11:02 pm
    LeonGeronimo
    (@leongeronimo)

    3rd Rounder Optionen:

    Option1st year2nd year3rd year4th year
    1550,000 900,000 1,250,000
    2550,000 900,000 1,000,000 1,325,000
    3940,000 900,000 1,000,000 1,050,000

    AntwortZitat
    Veröffentlicht : 21/07/2019 10:04 pm
    Share: