Detroit Pistons, NBA, Previews 2018-19, Wired

Detroit Pistons | NBA Previews 2018-19

Go-to-Guys Wired #318

Den krönenden Abschluss unserer 30 Team-Previews bilden die Detroit Pistons. Hierfür hat Host Jonathan wieder David Krout und dieses Jahr auch Philipp Rück am Start. Der Kader blieb weitgehend unberührt, dafür hat man den Coach of the Year verpflichten können. Wo kann er helfen? Was bringen die beiden Rookies? Ist der Abgang von Tolliver als Stretch-Big zu verkraften? Was ist von den Signings Robinson, Calderon und Pachulia zu halten? Kann Griffin die Pistons wieder in die Playoffs führen? Warum hängt so viel von Kennards Entwicklung ab?

Natürlich wie bei jeder Preview mit drin: Tradekandidat(en), wertvollstes Asset, Over-/Underrated, Best/Worst Case und unsere Wette auf Over/Under!

  • 12
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

4 comments

  1. kdurant35

    Müsste jetzt alle 30 gehört haben
    Respekt, dass ihr das wieder auf euch genommen habt.
    Auch wenn Jonathan mit nur 29 als Gastgeber ja hinters Vorjahresniveau zurückgefallen ist :twisted: .

    Ernsthaft: großen Respekt an dich. Will gar nicht wissen wie viel Zeit du die letzten Wochen dafür investieren musstest.

    Zu den Pistons: wichtigste Thema habt ihr ja ausgelassen. Das Drummond nächste Saison die Liga von Downtown tyrannisieren wird habt ihr wohl vergessen :stupid:.
    Ansonsten teile ich die deprimierende Grundstimmung zu dem Team. Die verzweifelte Suche nach einer Alternative zu Kennard als “best asset” sagt viel über die Situation der Pistons aus.
    Mit 37 S mit ich in meiner Prognose sogar noch pessimistischer als ihr. Mag die Kombination Griffin/Jackson nicht. Dazu sind beide ständig angeschlagen oder verletzt. 60 Spiele in Topform ist mMn bei den beiden eher der realistische als der worst case.

  2. Poohdini

    Müsste jetzt alle 30 gehört haben
    Respekt, dass ihr das wieder auf euch genommen habt.
    Auch wenn Jonathan mit nur 29 als Gastgeber ja hinters Vorjahresniveau zurückgefallen ist :twisted: .

    Ernsthaft: großen Respekt an dich. Will gar nicht wissen wie viel Zeit du die letzten Wochen dafür investieren musstest.

    Er hatte viel weniger Arbeit dieses Jahr, dieser faule Hund :D :D

    Zu den Pistons: wichtigste Thema habt ihr ja ausgelassen. Das Drummond nächste Saison die Liga von Downtown tyrannisieren wird habt ihr wohl vergessen :stupid:.
    Ansonsten teile ich die deprimierende Grundstimmung zu dem Team. Die verzweifelte Suche nach einer Alternative zu Kennard als “best asset” sagt viel über die Situation der Pistons aus.
    Mit 37 S mit ich in meiner Prognose sogar noch pessimistischer als ihr. Mag die Kombination Griffin/Jackson nicht. Dazu sind beide ständig angeschlagen oder verletzt. 60 Spiele in Topform ist mMn bei den beiden eher der realistische als der worst case.

    Du hast eigentlich recht bzgl der Verletzungen. Reggie und Griffin sind da natürlich Paradebeispiele. Aber ich glaube, die Grundstimmung war schon so negativ, dass ich wahrscheinlich nicht noch eine negative Baustelle aufmachen wollte.

  3. kdurant35

    Müsste jetzt alle 30 gehört haben
    Respekt, dass ihr das wieder auf euch genommen habt.
    Auch wenn Jonathan mit nur 29 als Gastgeber ja hinters Vorjahresniveau zurückgefallen ist :twisted: .

    Ernsthaft: großen Respekt an dich. Will gar nicht wissen wie viel Zeit du die letzten Wochen dafür investieren musstest.

    Er hatte viel weniger Arbeit dieses Jahr, dieser faule Hund :D :D

    Zu den Pistons: wichtigste Thema habt ihr ja ausgelassen. Das Drummond nächste Saison die Liga von Downtown tyrannisieren wird habt ihr wohl vergessen :stupid:.
    Ansonsten teile ich die deprimierende Grundstimmung zu dem Team. Die verzweifelte Suche nach einer Alternative zu Kennard als “best asset” sagt viel über die Situation der Pistons aus.
    Mit 37 S mit ich in meiner Prognose sogar noch pessimistischer als ihr. Mag die Kombination Griffin/Jackson nicht. Dazu sind beide ständig angeschlagen oder verletzt. 60 Spiele in Topform ist mMn bei den beiden eher der realistische als der worst case.

    Du hast eigentlich recht bzgl der Verletzungen. Reggie und Griffin sind da natürlich Paradebeispiele. Aber ich glaube, die Grundstimmung war schon so negativ, dass ich wahrscheinlich nicht noch eine negative Baustelle aufmachen wollte.

    :tup: Stimmt. Nicht das die Pistons Fans nicht noch alle zur Gesprächsterapie müssen :mrgreen:

  4. Avatar

    STAT

    Mal wieder ganz großes Kino. Es war extrem abwechslungsreich und das so viele Stimmen am Ende zusammengekommen sind, ist schon einzigartig. Qualitativ war es wie immer sehr, sehr gut. Ihr habt eure Meinungen immer begründet und untermauert, weshalb die Meinungen an sich für mich überhaupt keine Rolle spielen. Solange es nachvollziehbar ist, ist alles gut. Bei vielen anderen Pods sitze ich häufig da und frage mich wie objektiv das Ganze noch ist. Objektivität ist nie zu 100% zu erreichen und das erwarte ich nicht, aber ich denke ihr macht das richtig gut. Alle 30 Pods habe ich noch nicht gehört, aber selbstverständlich wird das noch erledigt.

    Bei mir habe ich festgestellt, dass mir die Pods mit folgender Konstellation am besten gefallen haben:

    – Jonathan oder Phil als Host (Sixers und Suns Pod waren exzellent gelöst)
    – ein Fan mit viel Wissen über das Team inkl. Fanbrille
    – und jemand der von außen drauf schaut

    Gerade die Pods mit Nicho, Steffen und Dominik sind mir z.B. besonders hängen geblieben. Dreierteams bereichern das Ganze natürlich sowieso. Dieses Jahr habe ich versucht überkritisch zu sein, da ihr für Kritik immer so dankbar seid. Aber das wäre eher ein Versuch etwas zu finden was eigentlich gar nicht da ist. Eigentlich fehlt ab und zu nur noch eine sexy Frauenstimme die sich mit Basketball auskennt. :D


Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben