APM

Adjusted Plus-Minus ist eine Metrik, bei der die rohen +/- Daten durch eine Regressionsanalyse neu berechnet werden.

Sie soll näherungsweise den Einfluss eines Spielers auf das Spielergebnis im Vergleich zu einem Durchschnittsspieler der Liga pro 100 Angriffe wiedergeben, losgelöst von den Leistungen der Mit- und Gegenspieler.

In dem mathematischen Verfahren der Regressionsanalyse wird für jede unterschiedliche 5 gegen 5-Aufstellung folgende Gleichung aufgestellt und in einem Gleichungssystem aufgelöst:

Punktedifferenz = HomeCourtAdvantage + X1 + X2 + X3 + X4 + X5 – Y1 – Y2 – Y3 – Y4 – Y5

(X und Y sind hier die verschiedenen Spieler der gegeneinanderspielenden Teams)

APM ist in seiner Form aufgrund des mathematischen Problems der Kollinearität aber noch zu unzuverlässig und bedingte deswegen verschiedener weiterer mathematischer Verfahren, um zu RAPM oder RPM weiterentwickelt zu werden.

In unserem Artikel zu Real Plus-Minus erfahrt ihr mehr dazu.

« Back to Glossary Index
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar