Wired

Wie kann NBA 2K noch realistischer werden?

Go-to-Guys Wired #124

Folge 124 beschäftigt sich mit der Basketball-Videospiel NBA 2K. Basierend auf den Stärken und Schwächen von NBA 2K16 diskutieren Jonathan Walker und Nicholas Gorny, wie der Nachfolger NBA 2K17 zur noch realistischeren Basketball-Simulation werden kann, bevor er am 16.09.2016 in den Handel kommt.

Wer keine Folge des Podcasts verpassen will, abonniert diesen einfach auf iTunes.

Ihr könnt den Podcast entweder über unseren youtube-Channel oder direkt unter diesem Post hören. 

  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  

8 comments

  1. Avatar

    bartek

    Endlich wer im deutschsprachigen Raum, der mich versteht :mrgreen: Ich poste mal meinen letzten Post im Rage-Mode aus dem SpoFo.

    Im ernst jetzt, wie alt seid ihr? :D

    :rolleyes: Niko, bitte richtig lesen. Ich spreche Fehler an die seit 3-4 Jahren im Spiel sind. 2k dreht an Schrauben, liefert dem Käufer aber kein neues Gameplay 5on5. Mir geht es REIN um das Gameplay! Von Modis oder anderen Kram rede ich doch gar nicht.
    Pass- und Reboundanimationen sind seit Jahren die selben und teils wirklich an der Realität vorbei. Man hat 3 verschiedene Pässe, aber wenn man z.B. einen Icon Pass macht, spielt er fast immer einen dümmlichen Pass. Zwingt man sich einen hohen Pass in den Post zu spielen, geht dieser Pass quer raus auf den Flügel. Auch einhändige Pässe mit den schwachen Hand über das halbe Feld. Überkopfpässe die wie Einwürfe im Fußball aussehen.
    Korbleger, Hookshots oder Kontaktwürfe werden mit der falschen Hand abgeschlossen und hochprozentig getroffen. Einwürfe dauern weiterhin zu lange, weil jedes mal eine Rebound -> ins Aus laufen -> Einwurf Animation abläuft die 2 Sekunden dauert. Das weiterhin Guards keinen Einwurf nach Korberlog machen ist noch so eine Sache die unlogisch ist. Es sind Fehler die seit Jahren bestehen und nicht behandelt werden. Wenn dieses schwache-Hand-Problem nicht wäre, wäre das schon ansehnlicher. Realistischer! Lieber alles mit der starken Hand als dieses fifty fifty Ding. Eine Wahrscheinlichtkeit einbauen ist ja auch zu schwer.
    Die Wahrscheinlichkeit das Spieler wie z.B. Splitter an der 3er Linie stehen und Horford im Post hängt ist auch immer toll. Dann tauscht man beide aus (pf<->c) und das Problem besteht weiter. Man hat Tendenzen im Spiel, aber irgendwie wirkt sich das dann in den Spielzügen nicht aus.

    Ihr seht wirklich was ihr sehen wollt. Fühlt euch doch nicht direkt angegriffen, wenn man diese angesprochenen Fehler, von eurem heiligen fehlerlosen 2K, in mindestens jeder zweiten Possesion erkennt. Nennt mir doch mal EINE neue Animationen, die ihr in den neuen Videos sehen könnt, die letztes Jahr nicht im Spiel waren. :belehr:

    Nochmals, NBA 2k soll eine Basketballsimulation sein, zumindest war das mal deren Ziel!
    MyPlayer und MyPark haben damit wenig am Hut. Habe kein Problem, wenn man daran Spaß hat, nur dann soll man das bitte nicht als Simulation verkaufen. Es sind Arcade-Modi!
    So toll die Einstellungen im Asso-GM-Modus sind, ich will immer gescheites Gameplay wo ich die Kontrolle drüber habe. Dies bleibt deshalb mein Kritikpunkt, weil seit Jahren da nichts gemacht wird. Dieses Jahr sind wie gesagt die Wurfanimationen weitaus flüssiger(wofür ich sehr sehr dankbar bin). Würde man die anderen oben angesprochenen Animationen ebenfalls SO korrigieren, hätte kein Problem.
    Ich liebe Basketball und die NBA, deshalb spiele ich auch 2k. Aber ich bin nicht blind vor Liebe und sehe keine Fehler, nur weil mich ein Basketballspiel befriedigt. Da sind Baustellen die seit Jahren nicht behandelt werden, was einen Fan der Serie einfach ärgert.
    2K hat eine tolle Basis geschaffen! Besonders mit 2k13! Leider blieben danach die großen Sprünge aus. Jeder Blinde erkennt die selben Animationen für Pässe, Dribblings, Rebounds von 2k13 im heutigem 2k17! Das war PS3-Zeit Jungs. Wünsche mir da einfach Besserung am Grundspiel (Basketball) und keine neuen Arcade-Modi wo man über alles dunken und werfen kann.

    Zum FIFA Vergleich:
    hier sind einfach bzgl. Gameplay die letzten 2-3 Jahre positive Veränderungen gemacht worden, die mehr Richtung Realismus gehen. Andeutig größere Sprünge als bei 2k. Torwartverhalten. Abwürfe, Richtungswechsel, Ballannahme, Passanimationen. Ist alles “fluid” geworden. Auch Madden hat dieses Jahr das Running Game überarbeitet was ein neues Spielgefühl gibt.
    Man soll eine neutrale Person Videos von FIFA 15 und FIFA 17 vergleichen lassen und dann nochmals 2k15 und 2k17 und mir sagen wo mehr Unterschiede sind bzgl. Gameplay.
    Aufpolierte Grafik haben beide. Beide leisten gute Arbeit in dem Bereich. 2K hat den Hallenbonus mit den knalligen Farben, was viel Eindruck macht, aber auch in Realität nicht so aussieht. Farblich haben die alten Ableger mir besser gefallen, heute glänzt alles was möglich ist.

    Zu den FIFA Spielern die sich 2K als freies Plus Spiel geladen haben:
    JA, die verstehen NICHTS von Basketball und sehen entsprechend keine Fehler. Spielen auf Profi oder Rookie und ballern auf Arcade mit den Stars alles runter :thumb: Solche Leute sind für mich keine objektiven Kritiker.

    WILL VON 2K NUR EIN REALISTISCHERES SPIELGEFÜHL am Grundspiel! Deshalb schreibe ich hier Romane und lege mich gegen Arcade-Fans an :p Die fängt 2K leider und bedient die lieber, weil diese VC kaufen für ihren MyPlayer oder MyTeam und anderen Kram.
    Auch bin ich dafür, wenn NBA LIVE zurückkommt mit einem Spiel was mithalten kann. Wieso redet man das schlecht? Konkurrenz ist gut für das Produkt und somit für den Kunden. Mir ist Schnuppe ob EA oder 2K in 5 Jahren das bessere NBA Spiel hat. EA hat es geschafft mich zu sich zu holen und Konami (PES) liegen zu lassen. Wäre vor 2009 nicht möglich gewesen. :)
    Meine kritischen Worte für diesen Thread sind nun genug. Jetzt weiß ich wieder wieso der Media Bereich damals abgekoppelt wurde.
    *Ironie an* So, lasse euch jetzt weiter schwärmen von den neuen 700 Animationen. Der böse Neider, der euch keinen Spaß gönnt *Ironie aus* ist jetzt in die Sonne und später Madden 17 spielen. :wavey:

  2. Avatar

    STAT

    Zu den FIFA Spielern die sich 2K als freies Plus Spiel geladen haben:
    JA, die verstehen NICHTS von Basketball und sehen entsprechend keine Fehler. Spielen auf Profi oder Rookie und ballern auf Arcade mit den Stars alles runter :thumb: Solche Leute sind für mich keine objektiven Kritiker.

    WILL VON 2K NUR EIN REALISTISCHERES SPIELGEFÜHL am Grundspiel! Deshalb schreibe ich hier Romane und lege mich gegen Arcade-Fans an :p Die fängt 2K leider und bedient die lieber, weil diese VC kaufen für ihren MyPlayer oder MyTeam und anderen Kram.

    Es tut mir leid das sagen zu müssen, aber für 2K sind das die EINZIGEN Kritiker. Du hast Recht, ihr alle habt Recht. Toller Pod. :tup:
    Aber wir sind nicht diejenigen die 200-500 € für dieses Spiel ausgeben. Ich habe keine Ahnung von “In-Game-Käufen”. Ich bin damit nicht aufgewachsen und kann niemandem verstehen der das tut. (außer Rollenspiele)
    Aber die Kids geben heute viel mehr Geld für Spiele aus als wir damals. Ich hatte gar kein Geld für VC etc. bzw. es gab noch gar kein Handy mit Games. Gut vielleicht “Snake”. :D Heute ist das anders. Für NBA/FIFA sparen die Kids heute bis zum geht nicht mehr und kaufen alles, weil es halt dann schneller geht und einfacher ist. Das verurteile ich nicht, sondern akzeptiere es. Sie sind eben mit diesem Pay-to-win aufgewachsen. Wenn der Mainstream befriedrigt wird und zufrieden ist, dann wird automatisch das Hauptaugenmerk auf andere Dinge gelegt. Kannst du bei FIFA auch sehen. Wenn es zu realistisch wird, wird sofort gejammert und das Spiel wird tot gepatched. Der Taktikfuchs geht leer aus. :mrgreen:
    Der Mainstream entscheidet und solange Gamestar und Co. mit 90er Wertungen um sich schmeißen und jeder sich das Spiel holt, warum soll 2K an einem perfekt funktionierendem Spiel (aus wirtschaftlicher Sicht) etwas ändern? Die wären ja völlig Banane. So werden oft immer nur an kleinen Schrauben gedreht, was aus dieser Perspektive völlig legtitim erscheint. Ich habe mich damit abgefunden und versuche selbst das Spiel so realistisch wie möglich zu machen und damit hat es sich. Wer zu viel erwartet wird sonst nur enttäuscht werden.

    Auch bin ich dafür, wenn NBA LIVE zurückkommt mit einem Spiel was mithalten kann. Wieso redet man das schlecht? Konkurrenz ist gut für das Produkt und somit für den Kunden. Mir ist Schnuppe ob EA oder 2K in 5 Jahren das bessere NBA Spiel hat. EA hat es geschafft mich zu sich zu holen und Konami (PES) liegen zu lassen. Wäre vor 2009 nicht möglich gewesen. :)

    Ich möchte mich zu EA nicht äußern, aber wenn du deine Hoffnungen auf diesen Laden setzt, bist du verloren. ;) Wenn wir über die Unternehmenspolitik von 2K und EA sprechen, dann kannst du zwischen Not und Elend entscheiden. Wenn es drauf ankommt entscheiden die sich immer für ihre Hauptzielgruppe. Arcade > Simulation! Beide Parteien vollständig zufrieden zu stellen ist schlicht unmöglich.

  3. Avatar

    abcd12

    Schöner Podcast. Finde mich in fast allen Punkten, die ihr berührt wieder. Ich habe das Spiel zwar jedes Jahr, aber aus Zeitmangel und eben auch weil einfach eine natürliche Abnutzung über all die Jahre eingesetzt hat, verbringe ich zunehmend weniger Zeit damit … leider. Aber nichts ist schöner als auf dem Höhepunkt der Offseason, dem Gipfel der Langeweile, mit der neuen NBA2K-Version zu starten und mit frischen Post-Free-Agency Rostern die neue Saison in einer Asso vorzuspielen.

    Leider wird Brooks die gleichen Plays laufen lassen, wie Wittman. Mahinmi und Gortat werden auf 4 und 5 gemeinsam die S5 bevölkern, Satoranski wird SF sein, generische Attribute haben, aussehen wie ein 6-7 Vesely und irgendwas Richtung 65 Overall bewertet sein… aber egal …

  4. Avatar

    STAT

    Also der Vergleich mit FIFA ist schon sehr, sehr grenzwertig. Diese zwei Sportarten sind in keinster Weise ähnlich und noch dazu handelt es sich um Videospiele. Ich habe das neue FIFA gespielt. Es mag vielleicht sein, dass FIFA in den letzten Jahren größere Sprünge gemacht hat, aber das Game ist ungefähr so nah an der Realität als wie wenn ich LeBron James verteidigen könnte.

    Die Kritik und die Verbesserungsmöglichkeiten für 2K16/2K17 sind zwar gerechtfertigt, aber 2K hat vor noch nicht allzu langer Zeit mit EA den Boden aufgewischt. Die Vergleich passt überhaupt nicht, sorry. 2K17 sieht auf dem PC auf höchsten Einstellungen prächtig aus und macht da weiter wo es aufgehört hat, nämlich auf sehr hohem Niveau. Fehler wird man immer finden.

  5. Avatar

    lemanu

    interessanter pod!
    und ich bin bei vielen dingen ganz eurer meinung.

    mich stören bei 2k am meisten:
    – die verschachtelten menüs / bzw das komplizierte einstellen von ewechseln etc im spiel
    – die strange offball defense durch die ki
    – die von euch auch beschriebene schwierigkeit mit westbrook oder curry an einem lahmen bigman einfach schnurstracks vorbei zu rennen
    – manchmal kommt der pass einfach partout nicht zu dem spieler an den ich ihn schicken will
    – wilde trades bei my league/association

    auch viele details die ihr genannt habt fände ich sinnvoll, aber mmn bringen alle einstellmöglichkeiten und optionen gar ncihts (offensive rebounds etc) wenn es immer wieder so derbe aussetzer gibt das einzelne gegenspieler gar nciht gedeckt werden (va die transition defense ist mies) und es andererseits zt mit topspielern zu schwierig ist seinen gegner im dribbling zu schlagen.

    das sind va dinge die simulationsnerds wie casualgamer gleichermaßen frustrieren.

    dennoch trotz aller kritik muss ich sagen NBA2K ist in meinen augen das beste sportgame überhaupt.
    besonders auf mannschafts und ballsportarten bezogen pro evo, fifa, madden usw usw kommen lange nicht an das realismus gefühl von NBA2K ran weder was das gameplay noch die prasentation betrifft.

    allerhöchstens die die ersten NBA lives games die ich gezockt habe 97/98 in dem dreh und PES 2 und 6 haben mir ähnlich viel freude bereitet.

  6. Jonathan Walker

    |Author

    Jungs, vielen Dank für das umfangreiche Feedback. Da scheinen wir ja wirklich einen Nerv getroffen zu haben.

    Ich habe nun seit einigen Tagen 2K17. Ich bin zwar noch nicht viel zum Zocken gekommen (The Prelude, dann ein 6Min./Q Game gegen meinen Mitbewohner und ansonsten nur Scrimmage), aber mein erster Eindruck ist sehr, sehr gut!

    Die Steuerung ist mal wieder etwas anders, aber erscheint sinnvoll, auch wenn es eine etwas größere Umstellung als sonst zu sein scheint. Ich habe ein 12Min./Q Game mit den Suns vs. die Sixers angefangen und habe nach der Hälfte des ersten Viertels abgebrochen, weil ich mehr Turnover als FGA hatte. Dann erst mal ‘ne Stunde Scrimmage, um mich mit den neuen Befehlen vertraut zu machen. :mrgreen: Vor allem im Timeout-Screen habe ich mich auf Anhieb überhaupt nicht zurecht gefunden… Nach mittlerweile ca. 2 Stunden Schrimmage machen die Spieler schon eher das, was ich möchte.

    Einige der von Nicho und mir im Pod lamentierten Missstände scheinen (!) behoben zu sein, andere nicht.

    Im Detail würde ich aber eher in einem anderen Thread darauf eingehen. Es scheint hier ja tatsächlich so etwas wie eine Kleine GTG-2K Community zu geben, dann lohnt sich das sogar. Würde mich freuen, wenn ihr dran bleibt und im Laufe der Saison öfter mal zu Diskutieren vorbei schaut.


Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben