Draftprofile 2015

Kristaps Porzingis

Datenblatt

kristaps_porzingis_280x280Name: Kristaps Porzingis

Geburtsdatum: 02.08.1995

Größe: 7‘0‘‘

Gewicht: 220 lbs

Spannweite: < 7‘0‘‘ (bisher keine offizielle Messung)

Position: Big

Team: Cajasol Sevilla

Überblick

Stärken/Schwächen | Scouting-Logbuch | Spielervergleich | Videos | Wichtige Spiele | Artikelempfehlungen | Statssektion | Trivia | Twitter

Stärken

Schwächen

+ Physische Tools
+ Beweglichkeit
+ Wurf
+ defensives Potential

– fehlende Muskelmasse
– Toughness
– Rebounding
– Inkonstanz

 

Scouting – Logbuch

Update 09/12/14
Kristaps Porzingis ist trotz seiner 216 Zentimeter Körpergröße ein Spieler, der nahezu alles auf dem Court kann. Der Lette kam in jungen Jahren nach Sevilla und hat sich seitdem als Spieler gut entwickelt. Viel hat er der spanischen Trainer-Koryphäe Alejandro García Reneses zu verdanken, der als einer der besten Talente-Entwickler Europas gilt. Unter ihm debütierte beispielsweise Ricky Rubio in der ACB. Aíto nahm sich in der vergangenen Saison des großen Bigman-Talents aus dem Baltikum an und entwickelte dessen Spiel.

In dieser Saison erwischte Porzingis nach dem Abgang von Reneses nicht den besten Start. Dennoch setzen die Sevilla-Fans noch immer sehr große Hoffnungen in den 19 Jährigen, weil er eines der größten Talente der Mannschaft ist, in welcher in der näheren Vergangenheit schon viele junge Spieler wie Willy Hernángomez, Ondrej Balvin, Pierre Oriola, Nikola Radicevic und 2013/14 Tomas Satoransky überraschen konnten.

Auch dieses Jahr wird Porzingis von einem besonderen Übungsleiter trainiert. Mit Scott Roth, der im Sommer nach Sevilla kam, hat sein Team einen NBA-erfahrenen Headcoach verpflichtet, der unter anderem schon für die Mavericks, Raptors, Warriors und Grizzlies als Assistant Coach an der Seitenlinie stand. Besonders spannend ist auch sein mitgebrachter Co-Trainer Audie Norris. Der Amerikaner ist ein Legende in Spanien (FC Barcelona 1987-1993) und gilt als einer der besten ACB-Center aller Zeiten. Als ehemaliger Premium-Big ist es an Norris die jungen Post-Talente Sevillas zu entwickeln und diese durch sein Wissen und Erfahrung auf ein neues Level zu bringen. Porzingis sollte also nach seiner Zeit bei Aíto auch von diesem Trainergespann profitieren können.

Offense
In der Offensive ist er sehr vielseitig einsetzbar. Mit seinen 7’0” kann er im Post spielen, aber muss auch aus der Mitteldistanz respektiert werden. Ihm fehlen beim Abschluss noch echte, ausgefeilte Bewegungen und etwas mehr Fußarbeit. Dennoch machen ihn seine Explosivität und sein guter Touch in Korbnähe zu mehr als einem reinen Dunker und Müllverwerter.

Seine Länge und überdurchschnittliche Sprungkraft lassen ihn am offensiven Brett immer eine ernstzunehmende Gefahr darstellen. Im Pick’n’Roll agiert er solide, trotzdem kann man ihm sein Abrollen zum Korb nicht als große Stärke anrechnen. Erhält er isoliert am Perimeter den Ball, kann er durch seinen explosiven ersten Schritt etwas mit seinen Touches anfangen. Dennoch darf es sich bei seiner Dribblingeinlage nicht um einen mehrteiligen Bewegungsablauf handeln, um nicht in einem Turnover zu enden.

Was Porzingis allerdings zu einem besonderen Spieler macht, ist sein guter Wurf. Er hat für einen Bigman eine herausragende Range, die er im Pick’n’Pop aus der Mitteldistanz oder mittlerweile auch als offener Dreierschütze sehr gern nutzt. In den letzten Jahren hat er sich als Werfer in jeder Saison verbessert. Dies macht ihm bei seiner Mobilität und seiner Größe zu einem sehr schwer zu verteidigenden Spieler.

Was könnte ihm in der NBA Probleme bereiten?
Der Lette muss unbedingt an Gewicht und Muskelmasse zulegen, da er derzeit im Post noch erhebliche Probleme hat, sich gegen stärkere und athletischere Bigmen zu behaupten. Dies sollte es ihm ermöglichen, sein 1gegen1-Spiel und seine Körperbalance nach Kontakt erheblich verbessern. Zudem würden ihm körperlichere Abschlüsse dabei helfen, weniger geblockt zu werden. Dass dies möglich ist, zeigen Beispiele wie Valanciunas oder Nogueira, die als Euro-Bigs auch ihren Körper dem amerikanischen Spiel angepasst haben bzw. derzeit noch recht erfolgreich anpassen.

Defense
Die Gewichts-Problematik hält auch sein Defensivspiel noch etwas zurück. Stärkere Center überpowern ihn zu diesem Zeitpunkt seiner Karriere noch recht einfach. Dennoch besitzt er in der Verteidigung die Tools und paar Skills, die ihn in der Zukunft zu einem guten Defender machen könnten. In der ACB gilt er aufgrund seiner Länge im Allgemeinen schon als einflussreicher Rimprotector, der Würfe verändert. Gerade kleinere Spieler ziehen nicht gern in die Zone, wenn er diese patrouilliert, sondern verlassen sich lieber auf Distanzwürfe. Er hat sich bisher als guter Shotblocker hervorgetan und ist ein überdurchschnittlicher Defensivrebounder. Trotz seiner Größe ist er schnell bei Switches und kann mit seiner Agilität so manchen Pick’n’Roll-Angriff nach schnellem Hedge’n’Recover im Keim ersticken. Allerdings muss er unbedingt an seinem Basketball-IQ in der Verteidigung arbeiten, um weniger schnelle Fouls zu begehen.

Spielervergleich

Videos

Scouting 2014 von Draftexpress:

Sein bestes ACB-Spiel gegen Real Madrid (20 P bei 6-9 2P und 2-3 3P)

Wichtige Spiele mit aufschlussreichem Matchup

Artikelempfehlungen

Statssektion

Sevilla 13/14: 6,9 P, 2,8 R, 0,3 A, 0,9 B bei 47 FG% und 30 3P% in 15,2 M
Sevilla 14/15: 9,5 P, 4,7 R, 0,7 A, 1,3 B bei 47 FG% und 44 3P% in 21,2 M

Statsvergleich innerhalb der Draftclass

Draft2015StatsBigs

Trivia

– hat einen 13 Jahre älteren, aber 10 Zentimeter kleineren Bruder, der in der ersten kroatischen Liga spielt
– hatte sich zu Draft 2014 angemeldet, aber zog in letzter Sekunde zurück

Twitter

@kporzee

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

11 comments

  1. HaSchu

    an welcher Stelle im Draft seht ihr Porzingis? Und hat er das Potenzial gleich über den Teich zu gehen?

  2. Tobias Berger

    |Author

    Die Bestcase-Version von Porzingis ist einen Top 10 Pick wert, wenn er wirklich einmal Shotblocking und Shooting liefert. Mich persönlich schreckt sein Frame aber noch sehr ab und macht ihn deswegen zu einem High Risk High Reward-Pick. Habe jetzt schon oft Vergleiche zu Jianlian Yi gehört. Das bezog sich aber nicht unbedingt auf die zu erwartenden Leistungen, sondern auf die Fähigkeit in Workouts besser dazustehen, als er wirklich ist und eher eine Vision als einen Ist-Zustand zu verkaufen. Das passiert ja gerade bei Bigs sehr oft und es braucht ja immer nur einen GM, der sich in einen Spieler verliebt…

    Realistisch gesehen, sollte er nach der Lottery eher nicht mehr zu haben sein. So große Bedenken ich bei ihm auch habe, bevor ich beispielsweise Kaminsky als weitestgehend fertigen Spieler hole, gamble ich lieber mit dem Letten. Zu einem Buyout habe ich mich noch nicht belesen.

  3. Avatar

    Bluejazz

    Ich tippe mal bei ihm auf den Jan-Vesely-Effekt. Irgendein Manager (ich tippe auf Sacramento) wird sich von seiner Länge und Potential “blenden” lassen. Aber im Gegensatz zu Vesely bringt er einen besseren Wurf und Ballhandling mit. Wenn er dann hinter die Top-10 rutscht, wäre er ein Steal. Porzingis ist schon ein sehr spezieller Spieler, gerade wegen seiner 2,13-16m Größe. Wingspan ist mir nicht bekannt.

  4. HaSchu

    Denke nen Buyout sollte bei ihm kein Problem sein. er spielt ja nicht bei einem großen Verein in Spanien, insofern werden die froh sein, wenn sie überhaupt Geld für ihn sehen. Ähnlich war es ja bei Braunschweig und Dennis Schröder.

    Stan Van Gundy macht demnächst eine Europareise und will sich dabei Hezonja und Porzingis genauer anschauen. Detroit wäre wohl eher keine gute Station für ihn oder?

  5. Poohdini

    Draft Express Schreiber Derek Bodner ist ein echter Fan von Porzingis. Sieht in als Top 8 Pick an. V.a. als Ergänzung zu Noel/Embiid als Stretch Big sähe er ihn gerne. Aber da “wir” ja jetzt doch nur einen Pick haben, hat sich das vorerst erledigt.

  6. Avatar

    lemanu

    wow der steigt und steigt aber auch in den mockdrafts…

    draftexpress hat ihn mittlerweile auf #3!! die müssen ja echt sehr begeistert sein. aber auch bei nbadraft.net ist er auf #5

    ich bin ja noch ein bisschen skeptisch aber wenn die 76ers ihn an dritter stelle nehmen und dafür russel zu den knicks fällt umso besser :mrgreen:

    p.s. seine beweglichkeit insgesamt und der schnelle release beim 3er sehen aber schon auch ganz schön aus.

  7. Tobias Berger

    |Author

    Wir nehmen demnächst einen Mockdraft-Podcast auf, bei dem wir nahezu alle Prospects unseres Rankings nochmal genauer beleuchten werden.

    Ich werde da mal an geeigneter Stelle meine Porzingis-Bedenken erklären. Mittlerweile würde ich ihn wegen der neuen Infomationen eventuell #10 hinter Mudiay als letztes Startertalent packen. Zu mehr könnte ich mich aber wegen des mMn vorhandenen Bustpotentials nicht aufraffen.

  8. Julian Lage

    Nach allem, was man so liest, ist er denke ich das typische Beispiel für High Risk, High Reward… Wobei sich für mich bei letzterem die Frage stellt, was wirklich das Best-Case-Szenario ist. Ibaka, etwas schlechter bei den Blocks, etwas besser in der Offense? Ist an Nowitziki-Vergleichen irgendwas dran außer 7-Foot-International mit Wurf?

  9. Avatar

    lemanu

    der wurf ist schon mehr als etwas besser als bei ibaka

    er kam ja in spanien tatschlich auch offscreen zum einsatz!
    ich würde eher sagen ryan anderson mit etwas mehr vielseitigkeit und mit etwas shotblocking/rim protection

  10. Tobias Berger

    |Author

    Nach allem, was man so liest, ist er denke ich das typische Beispiel für High Risk, High Reward… Wobei sich für mich bei letzterem die Frage stellt, was wirklich das Best-Case-Szenario ist. Ibaka, etwas schlechter bei den Blocks, etwas besser in der Offense? Ist an Nowitziki-Vergleichen irgendwas dran außer 7-Foot-International mit Wurf?

    Genau die Frage stelle ich mir auch ein wenig. Ich habe mittlerweile Rasheed Wallace im Kopf. Den in größer und ohne diese interessante Psyche wäre auch furcheinflößend.

    Ihn mit Dirk zu vergleichen, ist vermessen mMn.


Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben