Dallas Mavericks, Gedanken

Sollte Nowitzki wechseln?

Von: Holger
Betreff: Nowitzki – Tradeanalyse

Nachrichtentext:
Nach dem peinlichen Einbruch der Mavs in Game 4 – Glaubt ihr Nowitzki wäre woanders besser aufgehoben, ergo hätte größere Championship-Chancen?
Welche Szenarien wären möglich? Ich fände ja Denver (K-Mart nach dieser Saison weg ~ 17 Mio. Cap Space, viel Tradematerial) oder Orlando (als Leckerli für Dwight, im Tausch mit Arenas + Rollenspieler) sehr interessant.
Was haltet ihr davon?

Tatsächlich hat Nowitzki den idealen Zeitpunkt für einen Mannschaftswechsel in der letzten Offseason verpasst. Wie erwartet, verlängerte er sein Wirken in Dallas um vier weitere Jahre. Dabei verzichtete er sogar auf 16 Millionen Dollar Gehalt, die er wohl zusätzlich hätte verdienen können, da er mit Mark Cuban mündlich vereinbarte, dass dieser weiter Geld in das Team investiere. Die Vertragsunterschrift des 32 Jahre alten Power Forwards machte deutlich, dass dieser seinen letzten Lauf auf die Meisterschaft als erste Option bei den Mavericks starten wollte. Dabei sagte man den jetzt stark aufspielenden Bulls nach, sie hätten Interesse an der Verpflichtung Nowitzkis gehabt, einigten sich später jedoch mit Carlos Boozer. Nowitzki versicherte in verschiedenen Interviews immer wieder, dass er nur unter bestimmten Umständen die Franchise wechseln würde. Die Möglichkeit, seine Chancen auf den Titel in vergangener Offseason zu verbessern, sah er nicht. Man darf nicht vergessen, dass auch den Bulls vor Beginn der Saison nicht zugetraut wurde, an der Spitze der Eastern Conference zu stehen, sondern sie eher auf Platz 3 oder 4 schätzte.

Nun, da Nowitzki seinen neuen Vertrag hat, sind die Chancen eines Vereinwechsels gering. Zum einen muss dafür das Paket stimmen. Wie bei den meisten Trades, die einen solch guten Spieler beinhalten, rechnet das Team, das den begehrten Spieler abgibt, mit einem qualitativen Verlustgeschäft. Um das aufzuwiegen, müssen im Gegenzug gute Verträge zurückkommen, sowie das ein oder andere Talent. Welches Team nur, kann solch ein Angebot machen und bietet Nowitzki gleichzeitig bessere sportliche Bedingungen? Im Idealfall sollte die Franchise noch aus dem Osten kommen, um die Entwicklung und mittelfristigen Erfolg des eigenen Teams möglichst wenig zu blockieren. Zudem besteht gar kein Handlungsdruck. Nowitzki selbst ist zu loyal, um jemals einen Trade zu fordern. Er bezeichnet Dallas als seine Heimat, möchte hier seine Karriere beenden und auch einen Titel fühle sich wohl nur wirklich „echt“ an, wenn er mit den Mavericks gewonnen wird. Das weiß auch nicht nur das Management um Cuban und Donnie Nelson, sondern auch die Verantwortlichen der restlichen NBA Teams.

Dennoch sollte man nicht zu vorschnell davon ausgehen, dass Nowitzki nur noch für die Mavericks spielen wird. Falls dem Deutschen bis zur Beendigung seines Vertrages immer noch der Championship Ring fehlt, werden sich Playoff-Mannschaften darum reißen, sich die Dienste von Nowitzki als Rollenspieler (oder in einer größeren Rolle) zu sichern. Er wird zu dem Zeitpunkt 36 Jahre alt sein, 16 Saisons für die Mavericks gespielt haben und sich keine Sorgen mehr um das Finanzielle machen. Keiner der Anhänger wird es  ihm vorwerfen, wenn er zum Ende seiner Karriere nochmal den Versuch starten wird, einen Ring zu ergattern.

Zum Schluss bleibt noch zu sagen, dass es als Fan des NBA Basketballs schade ist, Nowitzki in seiner Prime, mit einem überalternden, teuren Supporting Cast zuschauen zu müssen, der nicht ganz die Klasse hat, um um die Championship mitzuspielen und kaum Platz für Verbesserungen lässt. In einer ähnlichen (wenn auch deutlich schlimmeren) Situation ging Kevin Garnett in der medialen Aufmerksamkeit fast unter. Hoffentlich bleibt es Nowitzki auch noch einmal vergönnt, sich auf der größten Bühne professionellen Basketballs gegen die Besten zu messen: den NBA Finals.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

7 comments

  1. Thimothy Deville

    Welchen Sinn ergibt dieser Artikel? Also ich meine, Dirk ist wohl einer der loyalsten Profisportler der Weltund hat erst vor kurzem verlängert. Steig ich nicht so ganz durch, sorry.

    Und korrigiert mal die Rechtschreibung + Grammatik, das seh ich ja sogar als Kanadier 😉

  2. Burki

    Ich würde es nicht so hart formulieren wollen, wie mein Vorgänger, aber von der Sache her hat er recht.

    Nowitzki ist einfach ein loyaler, korrekter Kerl und stellt seine idealistischen Werte vor das Bedürfnis des Titeltourismus. So einen Typen findet man so schnell nicht zwei Mal. Da haben seine Eltern bei der Erziehung alles richtig gemacht Hut ab, dass er als so ein Superstar immer noch der bescheidene Kerl von nebenan bleibt.

    Der Artikel erweckt den Eindruck, dass Nowitzki durch sein unegoistisches Verhalten ein Fehler begehen würde. Leider ein Bild, das auch die Medien gerne auspacken.

  3. jasper32

    Sorry, aber kann ich auch nicht nachvollziehen, insbesondere das einleitende Zitat. Denver ist nicht gerade eine Mannschaft die bekannt ist für Playofferfolg, warum sollte er dorthin wollen? Und bevor sich Cuban Arenas und die ganzen Versager aka Rollenspieler der Magic nach Dallas holt muss er noch ein paar Bierchen trinken.

    Ich denke schon, dass er den CLub wechseln würde, würde er in eine ähnliche Situation wie LBJ oder KG geraten( Zusammenschluss mehrer Topstars). Das deutet sich aber nicht an.

  4. andi79

    Hatte ja gehofft dass er zu Chicago wechselt. Mit Rose,Deng und Noah hätte er mehr Zukunft gehabt als bei Dallas. Alerdings kann ich auch verstehen, dass er seinem team treu bleiben will. Vielleicht kann er nach dem auslaufenden Vertrag als 2-3Scoringoption noch zu einem Titelkandidat wechseln oder am Besten er geinnt mit Dalas(eher unwahrscheinlich) den Titel.

  5. Es gab hier eine Leserfrage (das sollte doch dahingehend erkenntlich sein, dass Holger dies an die Redaktion richtet), die Daniel Glowania beantwortet hat. Die Antwort besagt, dass Dirk so loyal ist, dass hier nicht ein mal die geforderten hypothetischen Trademöglichkeiten aufgeschlüsselt wurden. Was ist daran anders als die bisherigen Kommentare unter dem Artikel?

  6. Jan Karon

    Aus der jetzigen Situation erörtet sich die komplette causa Nowitzki völlig anders, um vielleicht das Thema wieder aufzunehmen. 😉

  7. Smido83

    Jan Karon schrieb:
    Aus der jetzigen Situation erörtet sich die komplette causa Nowitzki völlig anders, um vielleicht das Thema wieder aufzunehmen.

    So is es! Noch irgendwie 4 Siege schaffen, dann kann er die nächsten 3 Jahre ohne Druck und völlig entspannt mithelfen, das Franchise “nach Nowitzki” mit aufzubauen bzw. er kann helfen die Zeit zu überbrücken, bis alle “Altstars” durch neue Leute ersetzt wurden! Bisher ist ja eigentlich nur Beaubois als zukünftiger Terry Ersatz im Team! Übrigens, Frage an die Kenner hier, wo ist der eigentlich… immernoch verletzt?

    Dann mit 36 macht er den Weg frei um noch ne richtige Granate zu holen, und tritt als einer der besten Spieler aller Zeiten zurück!

    So würde ich es mir für ihn wünschen!

Schreibe einen Kommentar