Draftprofile 2011

Brandon Knight

Datenblatt

Name: Brandon Knight

Position: Shooting Guard/Point Guard

[xrr rating=2/4] (Starter)

College: Kentucky Wildcats

College-Erfahrung: Freshman

Das erste Mal wirklich laut wurde es um Brandon Knight, als er beim alljährlichen McDonald’s All American Game Sekunden vor Ende den entscheidenden Dreipunktewurf für das Team des Westens traf – seit diesem Jahr hat sich Knight endgültig in die Notizbücher der NBA-Scouts gespielt. In seiner ersten Collegesaison konnte der Comboguard als Wildcat bereits 17.3 Punkte und jeweils vier Rebounds und Assists pro Spiel für sich auf dem Statistikbogen verbuchen.

Skills

Brandon Knight hat ein großes Arsenal an Waffen in der Offensive, mit denen er seine Gegenspieler zu schlagen weiß. Zum einen wären da seine Explosivität und Dynamik, die seinen ersten Schritt unwiderstehlich machen. Darüber hinaus verfügt Knight jedoch auch im Dribbling über ein ausgeprägtes Skillset, wodurch er entweder mit allem, was er hat, zum Korb gehen oder aus dem Dribbling gegen seinen Verteidiger schießen kann. Gerade die Technik und der Bewegungsreichtum sind an Knights Offensive herausragend. Dazu gesellt sich die Fähigkeit, oftmals spektakulär den freien Mann zu finden und die Tatsache, dass Knight mit hoher Intensität zu spielen weiß. Alles in allem beherrscht Knight grundsätzlich nahezu alle Aspekte des Scorings und gilt am College als grandioser Offensivspieler.

Seine Schwachstelle ist seine Größe. Denn die stellt Knight vor ein mehr oder minder großes Problem: Von seinen Anlagen und seinem Spielcharakter ist er zweifellos ein Shooting Guard, mal „streaky“, mal kalt, aber oftmals effektiv. Problematisch nur, dass der gut 1.90m große Knight in der NBA gegen nahezu jeden Shooting Guard Mismatch-Probleme bekommen würde, weil er schlichtweg zu klein ist. Auf der 1 wiederum fehlen ihm die Fähigkeiten, als Playmaker in Erscheinung zu treten und selbstloser zu agieren. De facto ist Knight ein Spieler, der den (oftmals schwereren) Wurf dem Pass zum Mitspieler vorzieht. Grundsätzlich muss er beweisen, dass seine Offensive ebenfalls auf NBA-Niveau gegen ein anderes Kaliber von Verteidigern funktioniert.

Charakter

Knight gilt als problemloser Spieler, der abseits des Spielfeldes oftmals leise und bescheiden wirkt, weshalb Experten oftmals seine Leaderfähigkeiten in Frage stellen. Gleichwohl muss eingestanden werden, dass Knight sehr verbesserungswillig zu sein scheint, und stets darum bemüht war, die Aspekte seines Spiels kontinuierlich auf ein neues Level zu bringen. Knight ist ein intelligenter Spieler, der durch seine Willenskraft häufig sein Leistungsvermögen hochzuschrauben weiß.

Draftaussichten

Ebenso wie bei Spielern wie Jason Terry und Louis Williams sind körperliche Defizite und Positionszweifel bei Brandon Knight vorhanden, werden jedoch von basketballerischem Talent und gut ausgebildeter Technik kaschiert, sodass der Wildcat als eigentlich sicherer Top10-Pick gilt.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar