Atlanta Hawks, Boston Celtics, Golden State Warriors, Los Angeles Clippers, New Orleans Pelicans, New York Knicks, Oklahoma City Thunder, Phoenix Suns, Podcast, Toronto Raptors, Wired

Trade Deadline 2016: Wer kauft, wer verkauft?

Go-to-Guys Wired #99

In Ausgabe 99 unseres Podcasts diskutiert Host Jonathan Walker mit den Redakteuren Sebastian Seidel und Julian Lage über die nahende Trade Deadline. Welche Teams könnten als “Buyer” auftreten, welche als “Seller”? Und wie werden die Teams agieren, die jetzt am Scheideweg stehen?

Wer keine Folge des Podcasts verpassen will, abonniert diesen einfach auf itunes.

Ihr könnt den Podcast entweder über unseren youtube-Channel oder direkt unter diesem Post hören. 

  •  
  • 9
  •  
  •  
  •  
  •  

1 comment

  1. kdurant35

    Schön das ihr ein Pod zur TD gemacht habt. Auch wenn wohl nur vieles Spekulation bleibt gehört das auch dazu :D

    Den Boston-LAC Trade würde ich aus Sicht der LAC wohl machen.
    Carroll und Bradley würden die mächtig weiter bringen. Und dank der beiden Nets Picks hätte man noch weitere Assetts. icht nur die Nets Picks für weitere Toptrades, dadurch würden ja auch die eigenen wieder frei werden, die man aufgrund des abgegebenen 17ner Picks bis 2018 nicht nutzen kann.
    Denke damit hätte man noch einige Möglichkeiten zur Deadline einen Gallo, Anderson etc zu bekommen um die PF-Position mit einem Fit zu besetzten, der top zu DJ passt.
    Und wenn man 2017 der Meinung ist, dass das Team kein Titelteam ist, könnte man CP3 und JJ traden und hätte mit den Brooklyn-Picks, Crowder, Bradley und dem Gegenwert in diesen Trades einen guten Kern zum wiederaufbau.

    Ich wüßte aber nicht, ob ich den Deal aus Sicht der Cs machen würde. Griffin ist sicher einer, den man so verzweifelt sucht. Aber der Preis wäre heftig. Gerade da er 4-6 Wochen ausfällt und dann eventuell noch gesperrt wird (was sogar die POs kosten könnte) würde man ihn schlimmstenfalls für 1 Jahr holen. Sinn würde das nur machen, wenn man überzeugt ist, dass ein Griffin 2016 weitere gute FAs anlockt. Ansonsten wärs mit zu teuer, wenn man den Tradewert mit vergleichbaren Spielern wie DWill, Howard oder Love vergleicht. Und gerade letztere Teams hatten zumindest auf dem Papier sofort ein Contender-Team.

    Etwas schwer getan hab ich mich mit einem potenziellen Lopez Deal der Knicks. Ich seh KP langfristig auch eher auf der 5 und hätte dann kein Problem mit einem Trade für Lopez. Aber zur Deadline müsste das Angebot schon verdammt gut sein. Ich glaub nähmlich noch nicht, dass KP derzeit dauerhaft auf der 5 spielen sollte. Der derzeitige Mix ist schon OK. Gerade da Lopez am effektivsten ist, wenn er max. 30 Minuten spielt. Würde mir da noch etwas Zeit lassen, um seine endgültige Position zu bestimmen. Gerade mit steigendem Cap 2016 und 2017 wird der Preis für Lopez wohl nicht geringer. Da es aber noch nicht abzusehen ist, ob und wen man im Sommer bekommt und was langfristig mit Melo passiert, würd ich bei Lopez abwarten.

    Bei den Raptors gab soweit ich mich erinnern kann eine ganz interessate Aussage von Ujiri. Im Januar sagte er wohl, dass das Team derzeit zu viele junge Talente hat, um ihnen in einem guten Team regelmäßige Spielzeit zu geben. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass man mit diesen und einem der beiden Picks nochmal nach einem Upgrade sucht. Meine Favoriten habt ihr mit Gallo und Anderson ja schon genannt.


Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben