Draftprofile 2016

Cheick Diallo

Kansas Jayhawks

Datenblatt

Name: Cheick Diallo

Position: Big

[xrr rating=1/4]  (Rollenspieler)

College: Kansas Jayhawks

College-Erfahrung: Freshman

Cheick Diallo aus Mali erlebte den vorzeitigen Höhepunkt seiner etwas enttäuschenden Freshman-Saison für die Kansas Jayhawks am 16. Januar 2016 im Heimspiel gegen den Conference-Rivalen TCU. Er verzeichnete in 21 Spielminuten 9 Punkte, 9 Rebounds und 5 Blocks und wurde zurecht erstmalig mit der Starterposition auf der Fünf beim nächsten Auswärtsspiel gegen Oklahoma State belohnt. Dort erlitten die Jungs von Bill Self dann prompt die deutlichste Saisonniederlage (67-86) und Diallo fand sich weit zurückgestuft in der Rotation wieder. Ein etwas unschlüssiger Self fragte seine erfahrenen Spieler, wen sie denn in der Mitte neben dem unumstrittenen Perry Ellis aufstellen würden und diese wählten den langjährigen Rollenspieler Landen Lucas. Kurze Zeit später startete KU mit Lucas eine fast zweimonatige Siegesserie, die erst im Elite-Eight gegen den späteren Champion Villanova enden sollte. Diallo konnte dabei seines Zeichens in nur sehr begrenzten Spielminuten (7.5 MpG mit 3 PpG, 2.5 RpG, 0.9 BpG) am Teamerfolg mitwirken. Dies sollte jedoch keine Red Flag sein, weil Bill Self auch Spieler wie den späteren Top 5 Pick Thomas Robinson als Freshman wenig Einsatzzeiten gab (7.2 MpG) und mit Bragg Jr., Lucas, Mickelsen, Traylor und Ellis eine lebhafte Konkurrenzsituation auf den großen Positionen von KU vorherrschte.

Wenige Monate zuvor wurde die Freigabe des 5-Sterne-Rekruten im Spielberechtigungs-Streit mit der NCAA (Diallo verpasste die ersten 5 Saisonspiele) jedenfalls noch sehnsüchtig erwartet, immerhin kam mit Diallo ein amtierender MVP des McDonald’s All-American Games und die nächste große Big Man-Hoffnung nach Lawrence, Kansas. Nach nur einer Saison meldete sich der 19-Jährige Diallo zum NBA-Draft an und stellt nun NBA-Teams vor die Herausforderung, seinen Draftwert und sein Potenzial mit begrenzten Informationen (Spielminuten) möglichst genau einzuschätzen.

Tools

Diallo besticht mit einer fantastischen Armspannweite von 7’4.5″ bei eigentlich unspektakulärer Körpergröße von 6’9″. Er wiegt nur 218.6 lbs. bei geringen 5.6 % Körperfettanteil. Hier muss er auch als etwaiger moderner Small Ball-Center perspektivisch an Kraft und Muskelmasse zulegen, um in der Post-Defense nicht zu leicht herumgeschubst zu werden. Das relativ geringe Gewicht und der austrainierte Körper helfen ihm aber in Hinblick auf seine überragende Mobilität, wenn er zum Beispiel in Fastbreak-Situationen von Korb zu Korb mit der Geschwindigkeit eines Windhundes zu sprinten scheint. Neben der großen Mobilität verfügt er jedoch nicht über die größte Sprungkraft und kann dadurch die relativ kleine Körpergröße nicht optimal ausgleichen.

Sobald er den Court betritt, zeigt Diallo auch in limitierten Minuten vollen Einsatz und Dringlichkeit in den Aktionen. Von einem guten Gefühl für sein Spiel und einem hohen Basketball-IQ ist er aber noch sehr weit entfernt (1 AST gegenüber 17 TOV total in 202 Minuten mit 21.7 USG%). So hat er beispielsweise beim Draft Combine Scrimmage den Sprungball gefangen und einen ziemlich unnötigen Turnover verursacht.

Offense

In der Offense ist Cheick Diallo (#13) ziemlich roh und zeigt nur Ansätze. Seine überragende Geschwindigkeit kann er in der Transition einsetzen.

Im Halbfeld ist er per Alley-oops und Putbacks (5) erfolgreich und attackiert engagiert das Brett.

Bei seinem Sprungwurf (35 FGA mit 45.7 FG%)  fällt in unterschiedlichen Positionen der lange Luftstand bis zum Release auf. Seine Freiwürfe trifft er mit 55.6 % nur verbesserungswürdig.

Für Bill Self und sein Inside-Out-Spiel sind schlecht passende Big Men ein Problem, vielleicht erhielt Diallo deswegen kein größeres Vertrauen von seinem Coach.

Er ist insgesamt sehr engagiert und setzt schnell robuste Screens, um wie hier im Pick’n’Roll zu häufig das Positive wieder einzureissen.

Defense

Das größere Potenzial hat der antriebsstarke Diallo als Verteidiger (85.5 DRtg). Hier kann er seine lange Armspannweite in Kombination mit ausgeprägten Blockinstinkten (On-Ball und Help-Defense) sowie seiner herausragenden Mobilität als Ringbeschützer in die Waagschale werfen.

Er neigt mangels Erfahrung und Cleverness dazu, viele Fouls zu verursachen (7.5 PF per 40), deutet aber gutes Rebounding (13.5 TRB; 27 DRB%) und viele Blocks (11,9 BLK%) an. Diese Werte sind aufgrund der extrem wenigen Ausgangsminuten im Schnitt und dem theoretischen Ausfoulen allerdings mit Vorsicht zu genießen.

Bei seiner Teilnahme am Draft Combine Scrimmage konnte er seine schwache Saison in Kansas etwas vergessen machen und verbuchte vor den NBA-Scouts 4 entschlossene Blocks bei nur einem Foul in 22 Minuten.

Spielervergleich

Bei einem solchen rohen und mobilen Big Man mit Rim-Protector-Zukunft könnte man den realistischen Rahmen für Vergleiche je nach offensiver Entwicklung in den nächsten Jahren von einem schnelleren aber weniger kompakten und sprunggewaltigen Bismack Biyombo mit regelmäßigen NBA-Minuten ansetzen. Gelingt es, den Wurf und die Wurfauswahl perfekt weiterzuentwickeln, geht der beste Entwicklungsfall hier in Richtung Serge Ibaka, dies allerdings wenn überhaupt erst in seinem zweiten NBA-Vertrag.

Statsvergleich innerhalb der Draftclass

StatsvergleichBigs2016

Draftaussichten

Cheick Diallo braucht eine Franchise, die an ihn glaubt und seine Entwicklung langfristig und proaktiv plant, ohne direkt zuviel von ihm zu erwarten. Die Art und Weise wie er mit Leichtigkeit in weniger strukturierten Basketball-Partien gegen Top-Talent (All-Star Games und Draft Combine Scrimmage) dominiert, könnte ein Ausblick in die Zukunft geben, wenn Diallo (spielt erst seit 2010 Basketball) sein Gefühl für das Spiel eventuell auch über Minuten in der D-League verbessert. In etwa in der Region ab dem 20. Pick wird Cheick Diallo aufgrund des potenziellen Ceilings und defensiven Impacts zum risikoarmen, guten Pick. Vorstellbar ist aber durchaus, dass einzelne Teams bereit sind, ihn höher zu draften und für eine kleine Überraschung am Draftabend zu sorgen. Sollte er fallen wird spätestens direkt zu Beginn der 2. Runde jemand mit ihm sein Glück versuchen.

  •  
  • 4
  •  
  •  
  •  
  •  

Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben