[GtG] Biest auf Abstand

Hier könnt ihr über die beste Basketballliga der Welt, die National Basketball Association, diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
Artur Kowis
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 275
Registriert: 15.08.2012, 19:42
Lieblingsteam: Minnesota, Utah
Lieblingsspieler: Rubio Lavine Wiggins #dunkz

[GtG] Biest auf Abstand

#1

Beitrag von Artur Kowis » 05.02.2015, 16:00

Dies ist ein Blog Beitrag. Um den originalen Beitrag zu lesen, klicke hier »

Blake Griffin kann es niemandem Recht machen. Mit dem ersten Tag in der NBA gewöhnte sich Griffin an die Physikalität der Liga und dominierte deren Bretter. Dabei ignorierten Kritiker seine monströse Effizienz bei hohem Volumen gerne. Dieses Jahr erleben wir einen anderen Griffin. Mehr als ein Drittel seiner Würfe kommen aus der langen Halbdistanz. Und auch hier melden sich die Kritiker zu Wort. Als "Postbiest" entzieht sich der Clipper seinem Revier und bombt stattdessen wenig effiziente Sprungwürfe?! Blake Griffin wie auch Doc Rivers haben gute Gründe für diese Umstrukturierung, die bereits sichtbar Früchte trägt.
Zuletzt geändert von Artur Kowis am 10.04.2015, 17:12, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Artikel-Update
Change your face! Be happy! Enjoy it!

Poohdini
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 900
Registriert: 03.08.2012, 15:35

#2

Beitrag von Poohdini » 05.02.2015, 21:47

Die für mich brennende Frage ist nun: Was passiert, wenn die Gegner anfangen Griffins Midrange Wurf zu respektieren?
Verteidigen sie ihn enger? Aber wenn sie das tun, werden dadurch vielleicht andere, bessere Würfe abgegeben? Oder ist dies das kleinere Übel, dass sie dann annehmen?

Und wenn sie ihn enger verteidigen, versteht Griffin dann, dass er womöglich dann wieder mehr Abschlüsse am Brett nehmen soll? Wird spannend sein, was die Zukunft bringt.

Antworten