Dallas Mavericks

Zur ausgiebigen Diskussion über die einzelnen NBA-Franchises. Fan-Talk!
Zaubervogel
Beiträge: 136
Registriert: 18.11.2017, 03:50
Lieblingsteam: Mavs
Lieblingsspieler: Dirk, Giannis & Luka

Dallas Mavericks

#2526

Beitrag von Zaubervogel » 16.07.2019, 15:26

Das ist schon eher eine enttäuschende FA mMn. Ja man hat wenigstens keinen Bockmist verzapft und irgendwelche wirklich schlechten Verträge vergeben und bleibt recht flexibel, weil man die abgeschlossenen Verträge wohl auch gut traden könnte. Dafür gibts von mir ein "ausreichend". "Befriedigend" oder gar "gut" seh ich da nichts.

Barnes
Im Grunde kann man jetzt sagen, fing es mit dem Barnes-Trade schon an. Ein klarer NBA-Starter und okaye dritte Option für die Übergangsjahre wurde abgegeben für Jackson und Capspace. Jackson wird vermutlich nie das Level von Barnes erreichen und mit dem Capspace hat man auch nichts gerissen, keinen klaren Starter verpflichtet. Zudem hinterlässt der Abgang von Barnes ein Loch auf einem der wichtigsten Mannschaftsteile (2way-Flügel, nach alter Zuordnung SF, aktuell neben Lead-Guard wohl die wichtigste Rolle in der NBA). Auch wäre man mit Barnes nächstes Jahr flexibel gewesen und hätte an jüngere, talentierte rFA wie Siakam, Brown, Ingram (wenn fit) oder auch LeVert mal Angebote herausgeben können, oder mit Porter Jr (Playeroption) mal reden können. Klappt davon nix, wäre man in guter Position gewesen Barnes zu halten.

BIGs
Boban mag Kult sein aber ist doch nur wenig spielbar. Warum holt man nicht Looney oder WCS??? Beide unterschreiben total billig woanders. Ebenfalls Bell. Die haben alle noch "nichts" verdient, kann mir schwer vorstellen, dass man die nicht hätte bekommen können. Mit Looney/WCS UND Bell hätte man sogar zwei sehr unterschiedliche Big-Typen parallel ausprobieren können, die das Team theoretisch schön variabel machen.

Guards
Curry & Wright sind solide Verstärkungen für die Rotation, scheinen aber eher keine Starter. Wright nun als großes Ziel der Mavs-FA hinzustellen, naja ich weiß ja nicht. Was war er in einem guten Toronto-Team, neunt-bester Spieler??? Ich hätte lieber nur einen von diesen beiden Verträgen und dazu noch sowas wie Bradley für 1+1.

Benutzeravatar
STAT
Beiträge: 1676
Registriert: 17.07.2014, 13:53
Lieblingsteam: Phoenix SANS - Phoenix Mercury
Lieblingsspieler: Kelly Oubre - Diana Taurasi

#2527

Beitrag von STAT » 16.07.2019, 16:13

Momentan frage ich mich wer der dritt – und viertbeste Spieler bei den Mavs ist? Ich denke das Problem ist, dass Rotationsspieler Nr. 3, 4 und 5 fehlen. Der Rest sieht auf dem Papier ja sehr ordentlich aus. Rotationsspieler wie Curry, Kleber, Powell und Wright sind dafür wie geschaffen, um ein Team qualitativ gut zu ergänzen. Aber ich fürchte ihre Rollen werden viel zu groß sein, ähnlich wie bei Barnes früher, als er erste statt als dritte Option war, aufgrund mangelnder Qualität in der Spitze.
"Hey SANS-Fans" - Ricky Rubio

Kelly & the Valley Boyz

Zaubervogel
Beiträge: 136
Registriert: 18.11.2017, 03:50
Lieblingsteam: Mavs
Lieblingsspieler: Dirk, Giannis & Luka

#2528

Beitrag von Zaubervogel » 16.07.2019, 16:22

Den 30/2 Vertrag von Oubre hätten die Mavs auch mal überbieten können. Ich bin zwar kein Fan von ihm, aber Hoffnung dass er eine dritte Geige werden kann, ist ja durchaus nicht komplett unangebracht. Zwei Jahre überbezahlen um die Suns auszustechen hätte ich erstmal vertretbar gefunden.

Benutzeravatar
STAT
Beiträge: 1676
Registriert: 17.07.2014, 13:53
Lieblingsteam: Phoenix SANS - Phoenix Mercury
Lieblingsspieler: Kelly Oubre - Diana Taurasi

#2529

Beitrag von STAT » 16.07.2019, 16:30

Zaubervogel hat geschrieben:
16.07.2019, 16:22
Den 30/2 Vertrag von Oubre hätten die Mavs auch mal überbieten können. Ich bin zwar kein Fan von ihm, aber Hoffnung dass er eine dritte Geige werden kann, ist ja durchaus nicht komplett unangebracht. Zwei Jahre überbezahlen um die Suns auszustechen hätte ich erstmal vertretbar gefunden.
Über Pro und Contra zum Thema „Oubre/Mavs“ hätte es sehr viel Stoff gegeben. Ich sehe das zwar auch so wie du, aber die Suns wissen wie wichtig Oubre für sie selbst ist. Da hätten die Mavs wirklich überbezahlen müssen, inkl. langfristigen Konsequenzen. Oubre will langfristig bei den Suns bleiben und spielt jetzt für den großen Zahltag. Die zwei Jahre werden den Suns wohl kaum weh tun und man kann auf beiden Seiten neu evaluieren.

Die Mavs hätten schon so was wie 80/4 mit Player Option (mindestens) raushauen müssen, damit Sarver den Daumen senkt. Diese RFA-Geschichten sind immer so schwer zu beurteilen. Aber das wäre für Oubre mMn absolut kein guter Vertrag gewesen, wo wir wieder bei Pro/Contra landen. Schwierig.
"Hey SANS-Fans" - Ricky Rubio

Kelly & the Valley Boyz

Zaubervogel
Beiträge: 136
Registriert: 18.11.2017, 03:50
Lieblingsteam: Mavs
Lieblingsspieler: Dirk, Giannis & Luka

#2530

Beitrag von Zaubervogel » 16.07.2019, 16:35

STAT hat geschrieben:
16.07.2019, 16:30

Die Mavs hätten schon so was wie 80/4 mit Player Option (mindestens) raushauen müssen, damit Sarver den Daumen senkt. Diese RFA-Geschichten sind immer so schwer zu beurteilen. Aber das wäre für Oubre mMn absolut kein guter Vertrag gewesen, wo wir wieder bei Pro/Contra landen. Schwierig.
80/4 wäre mir auch zu viel. Ich meinte mit sowas wie 40/2 anklopfen. Wenn die Suns das dann auch zahlen oder er lieber für 30/2 dort bleibt, dann ist es halt so.

Hans Reinhard
Beiträge: 198
Registriert: 01.07.2013, 10:53
Lieblingsteam: Mavericks, Bulls
Lieblingsspieler: Larry Bird, Steve Nash

#2531

Beitrag von Hans Reinhard » 18.07.2019, 07:32

Siddhi hat geschrieben:
09.07.2019, 10:12
Ist das ein SL-Strohfeuer oder kann Cameron Payne ein Rotationsspieler werden?
Wenn, dann in Toronto wo er einen teilweise garantierten 2-Jahresvertrag annahm.

Antworten