DJ Augustin schockt die Toronto Raptors

Hier könnt ihr über die beste Basketballliga der Welt, die National Basketball Association, diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
Dennis Spillmann
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1525
Registriert: 24.03.2012, 20:06
Lieblingsteam: Die NBA als Liga
Lieblingsspieler: James Harden, Steph Curry, Chris Paul
Lieblingsposition: effizienter Leadguard
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

DJ Augustin schockt die Toronto Raptors

#1

Beitrag von Dennis Spillmann » 14.04.2019, 16:14

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus einem Go-to-Guys-Artikel.  Gesamten Artikel lesen.

Wie DJ Augustin die Toronto Raptors erlegte!


Die letzten 100 Sekunden des Spiels zwischen Orlando und Toronto in der Film Session-Analyse!


Benutzeravatar
Marc Petri
Beiträge: 1179
Registriert: 20.07.2014, 19:26
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Bo Outlaw, Larry Nance, Nick Anderson

#2

Beitrag von Marc Petri » 14.04.2019, 21:04

Bezüglich "es war das richtige Play" beim Gasol-Dreier aus der Ecke:

Ja, Vooch wird offensichtlich am defensiven Ende sicherlich ernster genommen als noch vor einigen Jahren, aber den muss Kawhi (gerade weil er ziemlich heiß war zu dem Zeitpunkt und er aus der Distanz eigentlich hochprozentifg trifft) aus Sicht der Raptors doch selbst nehmen.

Aber ja, in der Retroperspektive war es das richtige Play :D ;)

Poohdini
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 895
Registriert: 03.08.2012, 15:35

#3

Beitrag von Poohdini » 15.04.2019, 15:14

Ganz interessant fand ich die Situation vor Augustins erstem Layup. Warum in 3 Teufels Namen lässt sich Leonard fast bis zur Mittellinie von Fournier herausziehen? Seit wann hat Fournier Curry Range? Bleibt er an der Dreierlinie stehen, traut sich Augustin garantiert nicht, den Drive überhaupt erst zu probieren.

Benutzeravatar
Marc Petri
Beiträge: 1179
Registriert: 20.07.2014, 19:26
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Bo Outlaw, Larry Nance, Nick Anderson

#4

Beitrag von Marc Petri » 15.04.2019, 15:28

Da lässt sich Kawhi auf jeden Fall einen Schritt zu weit rauslocken.

Wobei man auf Seiten der Raptors ganz sicher davon ausging, dass Fournier in solchen Situationen die erste Option sein wird (das war er in den letzten Wochen nämlich in vergleichbaren Situationen). Auch wenn er diese Saison sehr gute Clutch-Werte auflegt und auch wenn er neben Ross der einzige Magic-Spieler ist, der einen Schritt hinter der Dreierlinie stehend noch Gefahr ausstrahlt, darf das in der Form nicht passieren.
Zuletzt geändert von Marc Petri am 15.04.2019, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1318
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#5

Beitrag von Coach K » 15.04.2019, 15:33

Poohdini hat geschrieben:
15.04.2019, 15:14
Ganz interessant fand ich die Situation vor Augustins erstem Layup. Warum in 3 Teufels Namen lässt sich Leonard fast bis zur Mittellinie von Fournier herausziehen? Seit wann hat Fournier Curry Range? Bleibt er an der Dreierlinie stehen, traut sich Augustin garantiert nicht, den Drive überhaupt erst zu probieren.
Gebe dir vollkommen recht, teilweise hat auch Green schon an der Mittellinie "angepresst" gegen DJ. Besonders in der zweiten Hälfte.
Das ging schon im dritten Viertel los das auch Siakam oder Kawhi weiter draußen starken Druck ausübten auf die Ballhandler.

Ich kann mir nur so vorstellen das man der Meinung war das dieser Druck ausreicht und man Fournier in dieser Szene nicht zutraut die richtige Entscheidung zu treffen wo der Ball hin muss.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
Dennis Spillmann
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1525
Registriert: 24.03.2012, 20:06
Lieblingsteam: Die NBA als Liga
Lieblingsspieler: James Harden, Steph Curry, Chris Paul
Lieblingsposition: effizienter Leadguard
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von Dennis Spillmann » 16.04.2019, 12:33

Poohdini hat geschrieben:
15.04.2019, 15:14
Ganz interessant fand ich die Situation vor Augustins erstem Layup. Warum in 3 Teufels Namen lässt sich Leonard fast bis zur Mittellinie von Fournier herausziehen? Seit wann hat Fournier Curry Range? Bleibt er an der Dreierlinie stehen, traut sich Augustin garantiert nicht, den Drive überhaupt erst zu probieren.
Ich denke, dass Kawhi hier versucht hat Fournier zu denyen, um Augustin zu einem Move zu zwingen. Er hat wahrscheinlich Fournier als gefährlicher eingeschätzt.

Poohdini
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 895
Registriert: 03.08.2012, 15:35

#7

Beitrag von Poohdini » 16.04.2019, 19:41

Das dachte ich mir. Sorry, die Frage war rhetorischer gemeint als sie vermutlich rüber kam. Deny Defense ist so eine Sache. Finde ich nur dann sinnvoll, wenn man den Gegenspieler nicht verteidigen kann, dann verhindert man, dass dieser überhaupt in Kontakt mit dem Ball kommt. Gerade jemand wie Kawhi muss, falls der Ball da hin geht, einen Fournier verteidigen können....

Antworten