Das "Blake Griffin"-Dilemma

Hier könnt ihr über die beste Basketballliga der Welt, die National Basketball Association, diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
Julian Wolf
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 129
Registriert: 31.01.2016, 17:11
Lieblingsteam: Utah Jazz
Lieblingsspieler: Deron Williams
Lieblingsposition: Point Guard

Das "Blake Griffin"-Dilemma

#1

Beitrag von Julian Wolf » 13.11.2018, 13:56

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus einem Go-to-Guys-Artikel.  Gesamten Artikel lesen.

Bei all den „sexy“ Storylines in der Liga vergisst man häufig, dass sich die Detroit Pistons in den letzten sechs Monaten einen neuen Anstrich verpasst haben. Nach Jahren des Mittelmaßes mit nur einer Playoff-Teilnahme, ertradete die Franchise in der letzten Saison Blake Griffin – seit langem spielt wieder ein veritabler Allstar in der Autostadt. Dazu wurde im Sommer der amtierende Coach-of-the-Year Dwayne Casey geholt – das Ende der Ära Stan van Gundy. Aber schafft Detroit wirklich den Sprung aus dem Mittelmaß hin zu einem klaren Playoff-Team?


Benutzeravatar
lemanu
Beiträge: 1221
Registriert: 12.08.2013, 23:39
Lieblingsteam: Knicks, Bulls, Jazz,
Lieblingsspieler: Donovan Mitchell
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von lemanu » 15.11.2018, 12:56

ich finde dwayne casey macht in detroit einen ganz guten job den schon extrem limitierten kader einzustellen.
mit nur zwei nba starter level spielern (griffin und drummond) eine positive bilanz und auf playoff kurs zu sein ist beeindruckend.

auf gm seite ist mir aber viel zu wenig passiert diesen sommer. der kader ist abessits der beiden ein brennender haufen.
reggie bullock war eine nette entdeckung letztes jahr, ish smith ist ein guter back up PG und robinson und kennard sind es wert ihre entwicklung zu beobachten. aber der rest ist einfach ist einfach nichts weder gut noch jung und mit upside hier müsste radikal ausgemistet werden.

aber tradeoptionen sind rar und picks sollten definitiv nicht abgegeben werden.
was mir einfallen würde:

- cleveland: george hill ist eigentlich der ideale pg für die pistons, jr smith wäre eine option einen hauch von wurfgefahr von aufzubauen.
hill + smith für reggie jackson + leuer + brown würde salary technisch funktionieren

- orlando: dj augustin könnte ein günstiger perimeter shooter sein
augustin + mozgov für jackson + leuer

um aber wirklich etwas zu erreichen müsste wahrscheinlich drummond getradet werden was ich für unwahrscheinlich halte
PSN: Lem4nu-

GFL: Chichaco Bulls

PG: Curry - Augustin - Forbes
SG: Moore - Iguodala - McGruder
SF: Leonard - Bridges - Snell
PF: Davis - M.Williams
C: Capela - Muscala

G-League: Bates-Diop, M.Wagner

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1318
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#3

Beitrag von Coach K » 15.11.2018, 16:23

lemanu hat geschrieben:
15.11.2018, 12:56
- orlando: dj augustin könnte ein günstiger perimeter shooter sein
augustin + mozgov für jackson + leuer

um aber wirklich etwas zu erreichen müsste wahrscheinlich drummond getradet werden was ich für unwahrscheinlich halte
Bevor ich mir Jackson ins Haus hole behalte ich DJ Augustin und Mozgov weiter. Mozgov bringt zwar nichts produktives aber dafür DJ Augustin umso mehr. Er hat sich als PG gut eingefügt. Wir wissen alle das Augustin nur Durchschnitt ist aber er macht im Moment die richtigen Plays.
Und ich will niemanden sehen der sich zu Tode dribbelt weil er denkt er ist jetzt the Man in Orlando.

Hinzu kommt das wir das Spacing von Augustin brauchen damit die anderen Spieler erfolgreicher sein können.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
lemanu
Beiträge: 1221
Registriert: 12.08.2013, 23:39
Lieblingsteam: Knicks, Bulls, Jazz,
Lieblingsspieler: Donovan Mitchell
Kontaktdaten:

#4

Beitrag von lemanu » 15.11.2018, 19:02

da hast du recht. dj ist ein solider brauchbarer spieler, jackson halt nicht.
das war wohl bisschen wunschdenken aus detroit perspektive.

ist nicht leicht die situation in detroit.. man hat quasi keine assets die man abgeben kann um verstärkungen zu holen.
die picks sollten definitiv unantastbar bleiben.
jackson tut sich keiner an ohne nicht min einen ähnlichen vertrag mitzugeben.
drummond wäre wohl der einzige spieler mit tradevalue und der C markt ist auch nicht rosig.

vlt bleibt ihnen nichts über als dasganze so auszuspielen. hoffen das griffin ein paar leute in die halle lockt und dn langsamen rebuild vorbereiten.
PSN: Lem4nu-

GFL: Chichaco Bulls

PG: Curry - Augustin - Forbes
SG: Moore - Iguodala - McGruder
SF: Leonard - Bridges - Snell
PF: Davis - M.Williams
C: Capela - Muscala

G-League: Bates-Diop, M.Wagner

Benutzeravatar
Julian Wolf
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 129
Registriert: 31.01.2016, 17:11
Lieblingsteam: Utah Jazz
Lieblingsspieler: Deron Williams
Lieblingsposition: Point Guard

#5

Beitrag von Julian Wolf » 16.11.2018, 10:08

Denke auch ehrlich gesagt, dass Aussitzen die einzige Option ist. Jackson und Drummond nimmt niemand, Blake auch nicht. Der Kern steht also und der reicht niemals für mehr als die 1. Playoff-Runde. Darum spielen die Pistons jetzt noch 2-3 Jahre und dann in Blakes letzten Jahren ohne Jackson und Drummond ist man ein heißer Anwärter auf den Top-Pick... miese Situation. :stupid:

Benutzeravatar
lemanu
Beiträge: 1221
Registriert: 12.08.2013, 23:39
Lieblingsteam: Knicks, Bulls, Jazz,
Lieblingsspieler: Donovan Mitchell
Kontaktdaten:

#6

Beitrag von lemanu » 10.12.2018, 23:08

die antwort liefern die pistons vorerst selbst aus aussitzen wird die aussicht auf playoffs in detroit.
PSN: Lem4nu-

GFL: Chichaco Bulls

PG: Curry - Augustin - Forbes
SG: Moore - Iguodala - McGruder
SF: Leonard - Bridges - Snell
PF: Davis - M.Williams
C: Capela - Muscala

G-League: Bates-Diop, M.Wagner

Benutzeravatar
Julian Wolf
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 129
Registriert: 31.01.2016, 17:11
Lieblingsteam: Utah Jazz
Lieblingsspieler: Deron Williams
Lieblingsposition: Point Guard

#7

Beitrag von Julian Wolf » 11.12.2018, 14:20

Also bist du Stand heute positiver gestimmt als ich in meinem Artikel?

Die Pistons haben eine bessere Bilanz als ihr net-Rtg und sind trotzdem nur ein .500 Team. Dazu immer noch mit dem 4. einfachsten Schedule bisher. Playoffs vielleicht, aber auch nur Osten sei Dank! :D

Im Endeffekt sind sie also einfach ein maximal durchschnittliches bis eher unterdurchschnittliches Team - da hat sich in meinen Augen nichts dran geändert. Und da der Kern mMn auch (fast) keine Perspektive hat, sieht diese Saison für die Pistons mal wieder nicht so mega rosig aus...

Benutzeravatar
Simon
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 796
Registriert: 30.10.2016, 10:10
Lieblingsteam: 76ers, Suns
Lieblingsspieler: Kemp, Nash, Muggsy, Garnett, Durant
Kontaktdaten:

#8

Beitrag von Simon » 11.12.2018, 23:06

Nach SRS sind die Pistons aktuell das 21.beste Team der Liga, das achtbeste im Osten. Und das, obwohl Griffins Leistungen bisher nahe am Best Case sind... Allzu optimistisch wäre ich da wirklich nicht.

Benutzeravatar
lemanu
Beiträge: 1221
Registriert: 12.08.2013, 23:39
Lieblingsteam: Knicks, Bulls, Jazz,
Lieblingsspieler: Donovan Mitchell
Kontaktdaten:

#9

Beitrag von lemanu » 18.12.2018, 12:55

Julian Wolf hat geschrieben:
11.12.2018, 14:20
[…] Playoffs vielleicht, aber auch nur Osten sei Dank! :D […]

Im Endeffekt sind sie also einfach ein maximal durchschnittliches bis eher unterdurchschnittliches Team - da hat sich in meinen Augen nichts dran geändert. Und da der Kern mMn auch (fast) keine Perspektive hat, sieht diese Saison für die Pistons mal wieder nicht so mega rosig aus...
ich glaub playoffs alleine werden in detroit als “rosige” und erfolgreiche saison eingestuft.
das mit dem team um den titel gespielt wird ist illusorisch. und das weiß da auch jeder

potential fur mehr sehe ich da genauso wenig wie du. aber ein respektables ergebnis und eine playoffteilnahme ist schon auch ein erfolg... borussia mönchengladbach freut sich ja auch über eine europa league quali :D

ich denke der weg ist gerade mit hinblick auf die neue arena die halbwegs gefüllt bleiben soll bewusst gewählt. ein kompletter rebuild ist in detroit gerade keine option.
die möglichkeiten das team zu verbessern (ohne picks abzugeben was ja wirklich kriminell fahrlässig wäre) sehr sehr begrenzt

alles in allem sehe ich die situation eigentlich genauso wie du bzw immernoch so wie ich es zuvor geschrieben hatte:
der kader ist mittelmäßig, aussicht auf internal growth besteht kaum, tradeoptionen oder capspace ebenso wenig.der einzige unterschied ist die bewertung des gesamtergebnisses: sollte casey es schaffen die pistons um griffin und drummond in die playoffs zu führen ist das schon als erfolg zu werten.
PSN: Lem4nu-

GFL: Chichaco Bulls

PG: Curry - Augustin - Forbes
SG: Moore - Iguodala - McGruder
SF: Leonard - Bridges - Snell
PF: Davis - M.Williams
C: Capela - Muscala

G-League: Bates-Diop, M.Wagner

Benutzeravatar
lemanu
Beiträge: 1221
Registriert: 12.08.2013, 23:39
Lieblingsteam: Knicks, Bulls, Jazz,
Lieblingsspieler: Donovan Mitchell
Kontaktdaten:

#10

Beitrag von lemanu » 18.12.2018, 13:04

ich meine wie oft waren die pistons in den letzten 10 jahren mal besser? :lol:
ich glaube eine saison mit einem record >.500 und einer playoffteilnahme?

von daher wäre eine wiederholung dieser besten saison des jahrzehnts doch ein erfolg :D
PSN: Lem4nu-

GFL: Chichaco Bulls

PG: Curry - Augustin - Forbes
SG: Moore - Iguodala - McGruder
SF: Leonard - Bridges - Snell
PF: Davis - M.Williams
C: Capela - Muscala

G-League: Bates-Diop, M.Wagner

Benutzeravatar
lemanu
Beiträge: 1221
Registriert: 12.08.2013, 23:39
Lieblingsteam: Knicks, Bulls, Jazz,
Lieblingsspieler: Donovan Mitchell
Kontaktdaten:

#11

Beitrag von lemanu » 10.01.2019, 09:19

uuuhhh wenn mna jetzt noch aus den layoffs rutscht selbst im osten, dann ist es dchon arg trist...

https://youtu.be/ylDvi--kLRo
PSN: Lem4nu-

GFL: Chichaco Bulls

PG: Curry - Augustin - Forbes
SG: Moore - Iguodala - McGruder
SF: Leonard - Bridges - Snell
PF: Davis - M.Williams
C: Capela - Muscala

G-League: Bates-Diop, M.Wagner

Benutzeravatar
lemanu
Beiträge: 1221
Registriert: 12.08.2013, 23:39
Lieblingsteam: Knicks, Bulls, Jazz,
Lieblingsspieler: Donovan Mitchell
Kontaktdaten:

#12

Beitrag von lemanu » 18.03.2019, 13:08

team unsexy die detroit pistons auf einem heimlichen tear..
10-3 seit dem ASG, gestern nacht in einem überzeugendem spiel toronto geschlagen und mittlerweile mit soliden 36-33 auf dem 6th seed.

woher kommts?
soft schedule?
addition by substraction (stanley johnson)?
oder hilft die addition von veteran roleplayer wayne ellington so viel? oder ist sogar thon maker ein faktor?

meiner meinung nach ist ellington obwohl er im grunde nur ein average joe ist schon wichtig für detroit.

9,7 punkte und 2 rebounds sehen nicht nach viel impact aus, va bei mittlerer effizienz ( 106 ORtg und 57% TS)
aber er kann werfen 37% 3er insgesamt, 1,23 PPP aus dem catch and shoot (92% percentile).
dszu ist er ein brauchbarer verteidiger eben genau die art 3nD guy die detroit braucht neben griffin.

auch wichtig ist aber die entwicklung von kennard der seit dem ASB die beste phase seiner karriere hat 12 punkte 117 ORtg über 60% TS auch er kann werfen.

das langston galloway einen irren (sicher nicht langfridtig nachhaltenden) streak hat hilft auch.

liegt es also nur daran dass die roleplayer um blake, der schon das ganze Jahr über wahnsinnig gut spielt endlich ihre würde treffen?

sicher ein schlüssel aber man muss auch lobende worte finden für einen der sonst nur kritisiert wird (auch von mir):
ich bin kein reggie jackson fan aber in seiner aktuellen form seit dem ASB hilft er dem team.
zwar ist sein scoring trotz guter 17 punkte 59% TS immernoch sehr unkonstant (immer wieder auch spiele mit 6-7 punkten und miesen quoten).
das wichtigste ist aber mmn dss er es geschafft hat die turnover runter zu schrauben und mehr kontrolliert zu spielen (3,6 assists zu 1,2 turnovern). er wird nie ein aufbau der seine mitspieler super in szene setzt ala cp3 aber solange er immer wieder einen scoring threat darstellt und das wilde spiel mit massig TOV kontrolliert kann er positiven impact bringen.
PSN: Lem4nu-

GFL: Chichaco Bulls

PG: Curry - Augustin - Forbes
SG: Moore - Iguodala - McGruder
SF: Leonard - Bridges - Snell
PF: Davis - M.Williams
C: Capela - Muscala

G-League: Bates-Diop, M.Wagner

Antworten