Philadelphia 76ers

Zur ausgiebigen Diskussion über die einzelnen NBA-Franchises. Fan-Talk!
sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1009
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

Philadelphia 76ers

#651

Beitrag von sidney95 » 22.11.2018, 00:34

Markelle will wohl raus laut The Athletic.

Woj dementiert das alles und zitiert Fultz Agenten, dass es ihm nur darum geht gesund zu werden.

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1009
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#652

Beitrag von sidney95 » 22.11.2018, 03:31

Verstehe einer wer will aber die 76ers können einfach keine Führungen halten im 4ten. Wie oft die das and ende noch knapp machen. Von Up 16...

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1009
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#653

Beitrag von sidney95 » 01.12.2018, 12:09

Shake mit NBA Debut und direkt ersten Punkten. Nur ne Frage der Zeit, bis er Shamet in der depth chart ueberholt.

Poohdini
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 897
Registriert: 03.08.2012, 15:35

#654

Beitrag von Poohdini » 01.12.2018, 15:52

Das glaube ich nicht. Shamet ist gesetzt und wird nicht von Shake überholt. Milton hat Garbage Time bekommen, zum ersten Mal. Mehr ist für ihn nicht drin. Unabhängig von seinen Skills vertraut Brett den jungen Spielern viel zu wenig, weshalb ich nicht glaube, dass Milton dieses Jahr auch nur annähernd Spielzeit bekommen wird.

Shamet bietet aber einfach mehr.

Mabusian
Beiträge: 388
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#655

Beitrag von Mabusian » 05.12.2018, 16:31

Kehrtwende im Fall Fultz. Er hat angeblich eine körperliche Erkrankung, TOS, was von den Sixers auch bestätigt wurde. Aber wieso hat das Ärzteteam der Sixers (und die anderen Spezialisten) das nicht erkannt? Wieso wird das nicht von den Sixers kommuniziert? Immerhin ist die Heilung wohl in wenigen Wochen möglich. Was zwitschern denn die einschlägigen Blätter? Bleibt Fultz danach oder ist da schon ein Tischtuch zerschnitten?

Poohdini
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 897
Registriert: 03.08.2012, 15:35

#656

Beitrag von Poohdini » 07.12.2018, 12:58

Ich glaube kein Wort.

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1009
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#657

Beitrag von sidney95 » 08.12.2018, 00:05

Poohdini hat geschrieben:
07.12.2018, 12:58
Ich glaube kein Wort.
Ich auch nicht. Kann mir keiner was erzählen, dass 10 Ärzte nix finden und man so lang weiter welche besucht bis einer dass attestiert was man sucht. Ganz ganz dreckiges Spiel von Fultz seinem Team mMn. Dadurch diskrediert man auch gleichzeitig das 76ers Medical Team. Kann mir kaum vorstellen, dass die beiden Parteien nochmal zueinander finden. Problem ist traden kann man ihn jetzt eigentlich auch nicht. Der Wert ist rock bottom. Eigentlich muss man ihn halten und hoffen, dass er irgendwann zurueck kommt und 1-2 Wochen gut spielt und man ihn traden kann.

kdurant35
Beiträge: 1249
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#658

Beitrag von kdurant35 » 08.12.2018, 06:52

sidney95 hat geschrieben:
08.12.2018, 00:05
Poohdini hat geschrieben:
07.12.2018, 12:58
Ich glaube kein Wort.
Ich auch nicht. Kann mir keiner was erzählen, dass 10 Ärzte nix finden und man so lang weiter welche besucht bis einer dass attestiert was man sucht. Ganz ganz dreckiges Spiel von Fultz seinem Team mMn. Dadurch diskrediert man auch gleichzeitig das 76ers Medical Team. Kann mir kaum vorstellen, dass die beiden Parteien nochmal zueinander finden. Problem ist traden kann man ihn jetzt eigentlich auch nicht. Der Wert ist rock bottom. Eigentlich muss man ihn halten und hoffen, dass er irgendwann zurueck kommt und 1-2 Wochen gut spielt und man ihn traden kann.
Ich bin auch äußerst skeptisch. Aber wirklich einschätzen können wir es nicht.
Was die letzten Tage gemeldet wurde, lässt so viel Raum für Spekulationen.
Da gab's zum einen die Storys über mehrere Pitcher, bei denen solch eine Verletzung auch erst nach Monaten mit vermeindlicher Schulterverletzung herausgestellt hat. Auf der anderen Seite der Spezialist der Stanford Universität, der zahlreiche Sportler verschiedener Sportarten mit dieser Verletzung behandelt hatte. Ein Basketballer sei jedoch nie dabei gewesen. Alles sehr komisch.

Sebastian Hansen
Beiträge: 2852
Registriert: 14.01.2013, 14:12

#659

Beitrag von Sebastian Hansen » 06.02.2019, 09:24

Harris (und ein paar andere Spieler) nach Philly für Chandler (und ein paar andere Spieler) plus 2020 Firstround-Pick und Miamis 2021 Firstroundpick. Für meinen Geschmack deutlich zu viel für einen Spieler, dessen Vertrag ausläuft.
Die Mecs in 2014:
Guard: Lance Stephenson, Randy Foye
Guard: Dwyane Wade
Forward: Chandler Parsons, Mike Dunleavy
Forward: Josh McRoberts
Center: Dwight Howard, Spencer Hawes

D41
Beiträge: 556
Registriert: 05.07.2012, 15:05

#660

Beitrag von D41 » 06.02.2019, 09:30

Man wird Butler, Harris und Embiid mit Max-Verträgen im kommenden Jahr in den Büchern haben. Dazu noch Simmons ab 2020 mit Max und das ist der All-In move.

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1348
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#661

Beitrag von Coach K » 06.02.2019, 09:39

Sebastian Hansen hat geschrieben:
06.02.2019, 09:24
Harris (und ein paar andere Spieler) nach Philly für Chandler (und ein paar andere Spieler) plus 2020 Firstround-Pick und Miamis 2021 Firstroundpick. Für meinen Geschmack deutlich zu viel für einen Spieler, dessen Vertrag ausläuft.
Die 76ers mit dem All In Move. Harris, Boban und Scott dafür gibt man zwei 1st Rounder sowie Chandler + Shamet und Muscala ab.
Meiner Ansicht nach verliert man wieder tiefe bei den 76ers. Harris ist zwar ein klares Upgrade zu Chandler aber insgesamt ist das viel zu viel für Harris.
Man muss ihm praktisch schon fast einen Max Contract geben sonst ist er möglicherweise weg.
Ich bin mal gespannt wo die weitere tiefe herkommt bei den 76ers.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1009
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#662

Beitrag von sidney95 » 06.02.2019, 09:41

Sebastian Hansen hat geschrieben:
06.02.2019, 09:24
Harris (und ein paar andere Spieler) nach Philly für Chandler (und ein paar andere Spieler) plus 2020 Firstround-Pick und Miamis 2021 Firstroundpick. Für meinen Geschmack deutlich zu viel für einen Spieler, dessen Vertrag ausläuft.
Gehe mal davon aus, dass man mit Harris seinem Agenten gesprochen hat und eine Zusage bekommen hat. Ist definitiv viel. Aber mMn macht es Sinn eben genau jetzt all in zu gehen bevor die Simmons Max extension kommt.
Wird spannend sein ob man Jimmy jetzt ziehen lässt aber scheinbar will man laut Woj ja alle halten.

Ob man JJ in der Fa bezahlen kann? Hoffentlich nicht. Dann startet ja vielleicht Shake ab nächster Saison :tup:

D41
Beiträge: 556
Registriert: 05.07.2012, 15:05

#663

Beitrag von D41 » 06.02.2019, 09:56

Würdet Ihr Jimmy einen 5/Max anbieten? Er wird dieses Jahr 30 und ist ein bisschen aus der Timeline von Simmons, Harris und Embiid. In den nächsten 2-3 Jahren hilft er, aber er wird dann teuer und nahezu untradebar. Und so richtig passt er nicht zu Simmons und Embiid, weil er auch den Ball eher will, obwohl er ein guter Offball-Spieler ist.

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1009
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#664

Beitrag von sidney95 » 06.02.2019, 09:58

D41 hat geschrieben:
06.02.2019, 09:56
Würdet Ihr Jimmy einen 5/Max anbieten? Er wird dieses Jahr 30 und ist ein bisschen aus der Timeline von Simmons, Harris und Embiid. In den nächsten 2-3 Jahren hilft er, aber er wird dann teuer und nahezu untradebar. Und so richtig passt er nicht zu Simmons und Embiid, weil er auch den Ball eher will, obwohl er ein guter Offball-Spieler ist.
5 Jahre definitiv nicht. Denke ein Vertrag ähnlich wie CP3 wär gut.
Wobei ich es denk auch nicht schlimm fände wenn man ihn jetzt noch traded vor der Deadline wenn man was passendes bekommt. Kann mir vorstellen, dass ein Team ihm den 5 Jahres Max geben wird wenn sie bei den anderen FAs leer ausgehen und er dann für nix weg ist.

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1009
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#665

Beitrag von sidney95 » 06.02.2019, 10:01

Ich wunder mich warum man nicht noch versucht hat Sweet Lou irgendwie zu bekommen. Würde mMn perfekt als 6th man reinpassen. Fultz dazu oder Zahir Smith.

Benutzeravatar
Simon
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 796
Registriert: 30.10.2016, 10:10
Lieblingsteam: 76ers, Suns
Lieblingsspieler: Kemp, Nash, Muggsy, Garnett, Durant
Kontaktdaten:

#666

Beitrag von Simon » 06.02.2019, 11:53

Ich finde den Preis sehr hoch, quasi drei Erstrundenpick für einen auslaufenden Vertrag abzugeben. Gerade der Miami-Pick bringt ein extremes Risiko mit. Dadurch ist der Trade vergleichbar mit dem Porzingis-Paket (bzw. sogar noch riskanter).

Sportlich passt Harris aber hervorragend. Für mich sieht dadurch aber der Butler-Trade rückblickend wie ein Fehler aus. Ein Team aus Simmons, Redick, Covington, Harris, Embiid und Saric würde mir auf den ersten Blick eigtl. noch etwas besser gefallen.

kdurant35
Beiträge: 1249
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#667

Beitrag von kdurant35 » 06.02.2019, 13:30

Simon hat geschrieben:
06.02.2019, 11:53
Ich finde den Preis sehr hoch, quasi drei Erstrundenpick für einen auslaufenden Vertrag abzugeben. Gerade der Miami-Pick bringt ein extremes Risiko mit. Dadurch ist der Trade vergleichbar mit dem Porzingis-Paket (bzw. sogar noch riskanter).

Sportlich passt Harris aber hervorragend. Für mich sieht dadurch aber der Butler-Trade rückblickend wie ein Fehler aus. Ein Team aus Simmons, Redick, Covington, Harris, Embiid und Saric würde mir auf den ersten Blick eigtl. noch etwas besser gefallen.
Geht's nur um die RS geb ich dir recht. Doch in den POs brauchst du eigentlich auch einen Ballhandler der für sich gute Würfe kreieren kann bzw. auch per Isos anschließt. Da seh ich Butler als wichtiger an.

Benutzeravatar
Simon
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 796
Registriert: 30.10.2016, 10:10
Lieblingsteam: 76ers, Suns
Lieblingsspieler: Kemp, Nash, Muggsy, Garnett, Durant
Kontaktdaten:

#668

Beitrag von Simon » 06.02.2019, 13:53

kdurant35 hat geschrieben:
06.02.2019, 13:30
Simon hat geschrieben:
06.02.2019, 11:53
Ich finde den Preis sehr hoch, quasi drei Erstrundenpick für einen auslaufenden Vertrag abzugeben. Gerade der Miami-Pick bringt ein extremes Risiko mit. Dadurch ist der Trade vergleichbar mit dem Porzingis-Paket (bzw. sogar noch riskanter).

Sportlich passt Harris aber hervorragend. Für mich sieht dadurch aber der Butler-Trade rückblickend wie ein Fehler aus. Ein Team aus Simmons, Redick, Covington, Harris, Embiid und Saric würde mir auf den ersten Blick eigtl. noch etwas besser gefallen.
Geht's nur um die RS geb ich dir recht. Doch in den POs brauchst du eigentlich auch einen Ballhandler der für sich gute Würfe kreieren kann bzw. auch per Isos anschließt. Da seh ich Butler als wichtiger an.
Ja, wahrscheinlich hast du recht. Mir macht die Tiefe bei den Sixers einfach auch für die PO und die kommenden Jahre Sorgen. Die Chance auf einen Titel in den nächsten ein bis zwei Jahren ist mit Butler vermutlich etwas höher. Aber trotzdem sehe ich (je nachdem, was die ganz großen Namen bis zum Sommer noch machen) wohl drei bis vier Teams aus der Gruppe Warriors/Celtics/Bucks/Lakers/Clippers/Knicks/Nets/Raptors noch stärker. Deswegen machen mir die Risiken der kommenden Free Agency für Butler und Harris relativ große Angst.

Wenn Simmons sich zu einem klaren Top10-Spieler entwickelt, wäre auch der Kern ohne Butler (aber mit Covington und Saric) richtig stark, auch in den Playoffs. Wenn Simmons ohne Wurf stagniert, wird es auch mit Butler schwierig. Klar, das Potential mit dieser "Big 4" plus Redick ist auf jeden Fall groß. Aber es hängt jetzt eben relativ viel von Zaire Smith, Bolden, Milton, Fultz und der MLE diesen Sommer ab.

Naja, wäre der Miami-Pick Top4-geschützt, hätte ich wahrscheinlich nichts zu meckern gehabt ;)

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1009
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#669

Beitrag von sidney95 » 07.02.2019, 23:09

Ennis und Simmons also um die Bank zu komplementieren. Dazu bekommt man den OKC Pick von Grant wieder zurück der 1-20 geschützt ist. Schade, dass das mit Fultz so geendet ist aber durch den All In move konnte man Fultz einfach nicht mehr mitschleppen.

Benutzeravatar
Jonathan Walker
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1956
Registriert: 27.03.2012, 20:43
Lieblingsteam: Phoenix Suns
Lieblingsspieler: LeBron, Steve, D-Book
Lieblingsposition: Point Forward
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

#670

Beitrag von Jonathan Walker » 11.02.2019, 12:47

Simon hat geschrieben:
06.02.2019, 13:53
Wenn Simmons sich zu einem klaren Top10-Spieler entwickelt, wäre auch der Kern ohne Butler (aber mit Covington und Saric) richtig stark, auch in den Playoffs. Wenn Simmons ohne Wurf stagniert, wird es auch mit Butler schwierig. Klar, das Potential mit dieser "Big 4" plus Redick ist auf jeden Fall groß. Aber es hängt jetzt eben relativ viel von Zaire Smith, Bolden, Milton, Fultz und der MLE diesen Sommer ab.

Naja, wäre der Miami-Pick Top4-geschützt, hätte ich wahrscheinlich nichts zu meckern gehabt ;)
Sehe ich sehr ähnlich. Anbetracht des Risikos war das Paket etwas zu teuer.

Brand hat ja zwischenzeitlich gesagt, dass auch die Ownership hinter den Moves steht und bereit ist zu zahlen. Wenn der Plan ist, Harris und Butler einfach ihr Max zu zahlen, ist die Chance natürlich hoch, dass beide bleiben. Dann verschiebt sich das Risiko vom Sommer eben auf die kommenden Jahre, in denen Harris und v.a. Butler dann wahrscheinlich überbezahlt sind und wenig Spielraum für Verbesserungen zulassen, auch wenn durch den Fultz-Trade wieder ein Asset und etwas Flexibilität zurückgewonnen wurde.
Ihre vorigen Teams wollten sie ja jeweils nicht zahlen, was einem auch schon zu denken geben kann. Wird spannend.
"Come on guys, I'm still developing"

The Valley Boyz

"Jeden Tag NBA" Podcast -> @JedenTagNBA auf Twitter

kdurant35
Beiträge: 1249
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#671

Beitrag von kdurant35 » 11.02.2019, 13:45

Jonathan Walker hat geschrieben:
11.02.2019, 12:47
Simon hat geschrieben:
06.02.2019, 13:53
Wenn Simmons sich zu einem klaren Top10-Spieler entwickelt, wäre auch der Kern ohne Butler (aber mit Covington und Saric) richtig stark, auch in den Playoffs. Wenn Simmons ohne Wurf stagniert, wird es auch mit Butler schwierig. Klar, das Potential mit dieser "Big 4" plus Redick ist auf jeden Fall groß. Aber es hängt jetzt eben relativ viel von Zaire Smith, Bolden, Milton, Fultz und der MLE diesen Sommer ab.

Naja, wäre der Miami-Pick Top4-geschützt, hätte ich wahrscheinlich nichts zu meckern gehabt ;)
Sehe ich sehr ähnlich. Anbetracht des Risikos war das Paket etwas zu teuer.

Brand hat ja zwischenzeitlich gesagt, dass auch die Ownership hinter den Moves steht und bereit ist zu zahlen. Wenn der Plan ist, Harris und Butler einfach ihr Max zu zahlen, ist die Chance natürlich hoch, dass beide bleiben. Dann verschiebt sich das Risiko vom Sommer eben auf die kommenden Jahre, in denen Harris und v.a. Butler dann wahrscheinlich überbezahlt sind und wenig Spielraum für Verbesserungen zulassen, auch wenn durch den Fultz-Trade wieder ein Asset und etwas Flexibilität zurückgewonnen wurde.
Ihre vorigen Teams wollten sie ja jeweils nicht zahlen, was einem auch schon zu denken geben kann. Wird spannend.
SOLLTEN die Besitzer bereit sein sehr tief in die Tasche zu greifen, seh ich das überbezahlen in dieser Situation nicht als das größte Problem an. An diesen Punkt kommen ja fast alle Contender. GS musste ja z.B. auch Iggy überbezahlen, um den Kern zusammenzuhalten. Gleiches gilt ja auch beim Tradewert. Auch GS (wieder bei Iggy) und Cleveland (für 1 Jahr Love) haben auf dem Weg zum Titel in Trades überbezahlt. Die Gefahr das diese Strategie schief geht ist sicher immer groß. Doch wenn man um den Titel spielen will, muss man solche schwierigen Entscheidungen irgendwann einmal treffen. Und es gibt natürlich genug Bsp, wo es dann schief ging.

Ob Minny/LA die beiden bezahlen wollte ist für mich recht spekulativ. In Minnesota hab ich unterschiedliche Meinungen gehört.
Bei Harris ist ein großes Problem ja das Timeing gewesen. In der Liga haben viele damit gerechnet, dass Harris bereits am 1.7 ein sehr lukratives (vermutlich max) Angebot der FA-Aussenseiter Teams a la Utah&Co vorliegt. Da die Clippers jedoch die großen Fische jagen, kann/will man dies so früh vermutlich nicht toppen. Daher macht der Trade auch dann Sinn, wenn man ihn vielleicht Max geben würde.

D41
Beiträge: 556
Registriert: 05.07.2012, 15:05

#672

Beitrag von D41 » 11.02.2019, 14:52

Nach ein bisschen überlegen, würde ich es wohl auch eher so machen, dass ich Harris und Butler den Max gebe. Harris wird tendenziell eher über die nächsten 5 Jahre gut sein, ist ja noch jung. Bei Butler sehe ich noch 2-3 gute Jahre und da Philly sonst noch viele Assets hat, kann man da sicherlich noch agieren.

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1009
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#673

Beitrag von sidney95 » 26.03.2019, 10:23

Ist der #FreeShake Hype Train noch zu stoppen? Hoffe er sieht auch Minuten die restlichen RS Spiele wenn Ben Simmons spielt.

Benchplayer
Beiträge: 232
Registriert: 03.08.2016, 17:16
Lieblingsteam: Chicago Bulls
Lieblingsspieler: Michael Jordan, Scottie Pippen, Dirk
Lieblingsposition: Point Guard

#674

Beitrag von Benchplayer » 13.04.2019, 21:52

Erschreckend schwache erste Halbzeit bislang. Wenn sie nicht schon 13 Offensiv-Rebounds hätten wer der Rückstand wahrscheinlich bei 20 Punkten oder mehr.
Minnesota Timberwolves
PG: Doncic/ Clarkson/ Jackson/ Monk
SG: Barrett/ Forbes/ Kennard/ Bacon
SF: Hunter/ Batum/ Valentine
PF: Markkanen/ Kidd-Gilchrist/ Bender
C: Capela/ Bol

D41
Beiträge: 556
Registriert: 05.07.2012, 15:05

#675

Beitrag von D41 » 13.04.2019, 22:58

Und es geht so weiter. Philly ohne Touch von außen zu leicht zu verteidigen. Nets machen echt Spaß zuzuschauen. Tolle Offense, gute Mischung aus Drive, Dreier und midrange game.

Wird eine sehr spannende Serie.

Antworten