Orlando Magic

Zur ausgiebigen Diskussion über die einzelnen NBA-Franchises. Fan-Talk!
Benutzeravatar
STAT
Beiträge: 1684
Registriert: 17.07.2014, 13:53
Lieblingsteam: Phoenix SANS - Phoenix Mercury
Lieblingsspieler: Kelly Oubre - Diana Taurasi

Orlando Magic

#976

Beitrag von STAT » 18.12.2018, 09:03

Coach K hat geschrieben:
18.12.2018, 08:18
Nenn es verzweifelt, aber Grant würde ich auch nie als PG Bezeichnen das Experiment ist gescheitert. Er ist schlecht und hilft dem Team einfach nicht. Die Siegqoute ist gut für die Magic Verhältnisse der letzten Jahre aber das war es dann auch schon.
Die Bank ist einfach schlecht.
Ross ein Lichtblick.
Grant und Simmons negativ.
Es wäre schön wenn ein Spieler mal das P&R mit Bamba spielen würde oder ihm den Ball mal passen könnte damit er mal am Ring punkten kann. Der Junge hat Skills aber die müssen gefördert werden.
Ja, ich glaube ich muss dich vor dir selbst retten. Ich hatte vor kurzem das gleiche Symptom mit Wall. :lol:

Die Magic haben ähnliche Probleme wie die Suns. Leider ist hier die Antwort genauso wenig Austin Rivers. Er wäre im Best Case eher ein Backup für Fournier. Rivers kann nicht gut passen, seine Court Vision ist nicht gut, er spielt eine ganz miese Saison, er trifft keine Freiwürfe, es gibt Zweifel und Fragezeichen an seinem Charakter, er gilt als „whiner“, er hat den Ruf des ineffizienten Gunners, usw.

Also wenn du Schröder nicht wolltest, dann kann ich nicht verstehen, warum nun Rivers eine Option ist? Beide schenken sich in vielen Bereichen nicht viel, wobei Schröder der klar bessere Playmaker sein dürfte.

Die Assist Percentage ist wirklich nicht die höchste Wahrheit, aber ein ganz guter Indikator. Über die Karriere hinweg sieht das so aus:

AST%
Grant: 24.1
Rivers: 14.9

Es wäre eigentlich ein Suns Move jemanden wie Grant mit Rivers zu ersetzen und davon auszugehen das Playmaking würde besser werden. Auch von den reinen Assistzahlen lassen wir uns noch nicht blenden. Jemand der 5-6 Assists spielen kann, ist noch lange kein guter Playmaker. Trotzdem:

Per 36:
Grant: 5.8 Assists
Rivers: 3.6 Assists

Rivers war über die Karriere hinweg ineffizienter als Grant: ORtg: 101 vs 106

Grant war in Chicago recht gut unterwegs. Ich weiß nicht ob das Zufall war oder er dort anders eingesetzt wurde? Dazu kann ich nichts sagen.

Andy Bailey via Twitter:

Among the 796 players with 10K+ minutes in the 3P era, Austin Rivers is 756th in Box Plus-Minus, 791st in Win Shares per 48 Minutes and 687th in True Shooting Percentage.
224 NBA players have logged 5,000+ minutes over the last five seasons. Here are the top 20 and bottom 20 in that group in Net Rating Swing (team's net points per 100 possessions when that player is in (MINUS) team's net rating when that player's out).

215-D Russell (-5)
216-T Burke (-5.2)
217-Z LaVine (-5.5)
218-J Randle (-5.6)
219-E Turner (-5.7)
220-L Stephenson (-6)
221-S Livingston (-6.9)
222-A Rivers (-7.4)
223-R Felton (-7.7)
224-Jamal Crawford (-10.4)
Jetzt weißt du z.B. warum ich Rivers und Crawford nie zusammen auf dem Court sehen wollte. Je nach Teamsituation, je nach System und Struktur können das ganz schlimme Gunner sein. Da bekommst irgendwann Brechreiz. Auch hier: ich würde in die Zahlen nicht allzu viel hineinlegen, aber der Eye Test gibt dir dann einfach den Rest. Glaub mir, du willst Rivers nicht haben. :mrgreen:
"Hey SANS-Fans" - Ricky Rubio

Kelly & the Valley Boyz

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1360
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#977

Beitrag von Coach K » 18.12.2018, 13:53

STAT hat geschrieben:
18.12.2018, 09:03
Coach K hat geschrieben:
18.12.2018, 08:18
Nenn es verzweifelt, aber Grant würde ich auch nie als PG Bezeichnen das Experiment ist gescheitert. Er ist schlecht und hilft dem Team einfach nicht. Die Siegqoute ist gut für die Magic Verhältnisse der letzten Jahre aber das war es dann auch schon.
Die Bank ist einfach schlecht.
Ross ein Lichtblick.
Grant und Simmons negativ.
Es wäre schön wenn ein Spieler mal das P&R mit Bamba spielen würde oder ihm den Ball mal passen könnte damit er mal am Ring punkten kann. Der Junge hat Skills aber die müssen gefördert werden.
Ja, ich glaube ich muss dich vor dir selbst retten. Ich hatte vor kurzem das gleiche Symptom mit Wall. :lol:

Die Magic haben ähnliche Probleme wie die Suns. Leider ist hier die Antwort genauso wenig Austin Rivers. Er wäre im Best Case eher ein Backup für Fournier. Rivers kann nicht gut passen, seine Court Vision ist nicht gut, er spielt eine ganz miese Saison, er trifft keine Freiwürfe, es gibt Zweifel und Fragezeichen an seinem Charakter, er gilt als „whiner“, er hat den Ruf des ineffizienten Gunners, usw.

Also wenn du Schröder nicht wolltest, dann kann ich nicht verstehen, warum nun Rivers eine Option ist? Beide schenken sich in vielen Bereichen nicht viel, wobei Schröder der klar bessere Playmaker sein dürfte.
Vielen Dank für die Zahlen ich habe von Rivers so gut wie nichts gesehen in seiner Karriere. Also habe ich auch nichts verpasst.
Dann lösche Ich Ihn wieder aus meinen Gedankengängen und suche nach einer besseren Lösung.

:tup:
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
PureMagic
Beiträge: 75
Registriert: 08.07.2016, 22:22
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Penny Hardaway
Lieblingsposition: Point Guard

#978

Beitrag von PureMagic » 18.12.2018, 21:30

Was haltet ihr von Jeremy Lin?

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1360
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#979

Beitrag von Coach K » 19.12.2018, 08:18

PureMagic hat geschrieben:
18.12.2018, 21:30
Was haltet ihr von Jeremy Lin?
persönlich finde ich Ihn gut. Ich könnte mir auch vorstellen das er in einem System von Clifford besser funktioniert als jetzt bei den Hawks.
Die ganz klar die Entwicklung der jungen Spieler im Auge haben.
Clifford und Lin kennen sich auch und als Anführer für die Second Unit wäre er ziemlich gut.

Aber ich sehe auch einige Nachteile, er ist ziemlich Verletztungsanfällig, in der Defense viel zu langsam und hat hier einen negativen Impact.
Sein Alter sprechen nicht für Ihn und ich würde für Ihn wenn dann nur Spieler abgeben wie Grant, Briscoe, Mozgov usw.
Als Spieler die 0 Impact bei den Magic haben oder noch nicht viel Spielzeit gesehen haben.

Ross als auch Vooch wäen Tabu.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

kdurant35
Beiträge: 1279
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#980

Beitrag von kdurant35 » 19.12.2018, 09:18

Coach K hat geschrieben:
19.12.2018, 08:18
PureMagic hat geschrieben:
18.12.2018, 21:30
Was haltet ihr von Jeremy Lin?
persönlich finde ich Ihn gut. Ich könnte mir auch vorstellen das er in einem System von Clifford besser funktioniert als jetzt bei den Hawks.
Die ganz klar die Entwicklung der jungen Spieler im Auge haben.
Clifford und Lin kennen sich auch und als Anführer für die Second Unit wäre er ziemlich gut.

Aber ich sehe auch einige Nachteile, er ist ziemlich Verletztungsanfällig, in der Defense viel zu langsam und hat hier einen negativen Impact.
Sein Alter sprechen nicht für Ihn und ich würde für Ihn wenn dann nur Spieler abgeben wie Grant, Briscoe, Mozgov usw.
Als Spieler die 0 Impact bei den Magic haben oder noch nicht viel Spielzeit gesehen haben.

Ross als auch Vooch wäen Tabu.
Lin ist sicher eine Option für jedes Team ohne vernünftigen PG bzw Backup. Zumindest wenn er nahezu nichts kostet.
Doch ohne Vuc und Ross haben wir hier wieder das Problem mit dem Gehalt. Das sind ja die großen auslaufenden Verträge. Simmons dürfte noch kaum garantiert sein, aber da braucht man schon zusätzlich 2 kleine Verträge für Lin.
Und Verträge wie Mozgov bekommt man nur mit einem zusätzlichen Asset in solch einen Deal. Macht auch nicht unbedingt Sinn. Daher halte ich dieses Szenario eher für unwahrscheinlich. Einzig wenn noch weitere Teams sich abkoppeln (die z.B. an Fournier interessiert sind), wäre das eine Option.

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1360
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#981

Beitrag von Coach K » 19.12.2018, 11:11

kdurant35 hat geschrieben:
19.12.2018, 09:18
Coach K hat geschrieben:
19.12.2018, 08:18
PureMagic hat geschrieben:
18.12.2018, 21:30
Was haltet ihr von Jeremy Lin?
persönlich finde ich Ihn gut. Ich könnte mir auch vorstellen das er in einem System von Clifford besser funktioniert als jetzt bei den Hawks.
Die ganz klar die Entwicklung der jungen Spieler im Auge haben.
Clifford und Lin kennen sich auch und als Anführer für die Second Unit wäre er ziemlich gut.

Aber ich sehe auch einige Nachteile, er ist ziemlich Verletztungsanfällig, in der Defense viel zu langsam und hat hier einen negativen Impact.
Sein Alter sprechen nicht für Ihn und ich würde für Ihn wenn dann nur Spieler abgeben wie Grant, Briscoe, Mozgov usw.
Als Spieler die 0 Impact bei den Magic haben oder noch nicht viel Spielzeit gesehen haben.

Ross als auch Vooch wäen Tabu.
Lin ist sicher eine Option für jedes Team ohne vernünftigen PG bzw Backup. Zumindest wenn er nahezu nichts kostet.
Doch ohne Vuc und Ross haben wir hier wieder das Problem mit dem Gehalt. Das sind ja die großen auslaufenden Verträge. Simmons dürfte noch kaum garantiert sein, aber da braucht man schon zusätzlich 2 kleine Verträge für Lin.
Und Verträge wie Mozgov bekommt man nur mit einem zusätzlichen Asset in solch einen Deal. Macht auch nicht unbedingt Sinn. Daher halte ich dieses Szenario eher für unwahrscheinlich. Einzig wenn noch weitere Teams sich abkoppeln (die z.B. an Fournier interessiert sind), wäre das eine Option.
Stimme dir hier 100% zu. Deswegen sehe ich Lin auch nicht in Orlando.
Es passt einfach nicht von den Summen her. Einen Buyout sehe ich auch nicht. Deswegen sollten wir uns mit anderen Optionen beschäftigen
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
Marc Petri
Beiträge: 1208
Registriert: 20.07.2014, 19:26
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Bo Outlaw, FVV, Nick Anderson,

#982

Beitrag von Marc Petri » 19.12.2018, 19:32

Vooch bekommt eine Baby-Pause, sodass es zum Debut von B-I-G kommen wird.

Josh Robbins
‏Verifizierter Account @JoshuaBRobbins

According to the NBA's stats database, tonight's likely Magic starting lineup of D.J. Augustin, Mo Bamba, Evan Fournier, Aaron Gordon and Jonathan Isaac has played a total of one minute together this season.

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1360
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#983

Beitrag von Coach K » 21.12.2018, 08:03

Vooch ist heute Abend gegen die Bulls wieder mit von der Partie. Er drückt Offensiv unserem Team einfach den Stempel auf.
Und macht es für viele einfacher.

Ich hoffe auf einen Sieg damit man hoffentlich spätestens Ende Februar die 26 Sieg Marke knacken kann.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
PureMagic
Beiträge: 75
Registriert: 08.07.2016, 22:22
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Penny Hardaway
Lieblingsposition: Point Guard

#984

Beitrag von PureMagic » 22.12.2018, 04:21

Puuuh mir fehlen eigentlich die Worte weil das Spiel gegen die Spurs schon eine Offenbarung war aber ich dachte das man mit Vucevic die klare Ambition hat auswärts die Bulls zu schlagen. Ohne Portis, Parker und sogar LaVine war ein Sieg sogar Pflicht...

Was man dann aber gezeigt hat war eine absolute Frechheit. Lustloser 08/15 Basketball, grottenschlechte Offensive mit 80 Punkten und auch Defensiv oft bocklos bzw mit Halbgas unterwegs. Viele unserer Spieler waren gedanklich irgendwo aber nicht auf dem Court und ich ärgere mich schon wieder für solch ein Gruselspielt aufgestanden zu sein. Einzig Fournier und stellenweise Vooch waren gut...

Unsere Offense ist sowas von abhängig von Vucevic und Ross. Wenn beide nix treffen geht man sogar gegen Chicago unter. Peinlich und traurig aber ich sage es ja schon länger...für mich hat das Management mit Isaac und Bamba wiedermal 2x daneben gegriffen. Mir ist das zu wenig, bei beiden kommt fast nichts dabei raus. Isaac ist offensiv eine graue Maus und schafft mit ach und krach 8 Punkte im Durchschnitt und Bamba wirkt sehr sehr oft komplett überfordert. Defensiv ist er oft einen Schritt zu spät und wenn er vorne seinen 3er nicht trifft macht er auch fast keine Punkte. Er setzt sich in der Zone gegen keinen Center richtig durch, er steht halt oft richtig und dunkt mal einen rein.

Wenn ich da das Potenzial gerade Offensiv von einem Markkanen sehe dann frage ich mich echt was wir immer für Spieler picken. Ebenso wirkt Carter Jr. deutlich weiter als ein Bamba. Ein Sexton hätte uns genauso gut getan, ein PG der bei den Cavs echt überrascht und jetzt schon besser ist als ein Grant bzw sich nicht vor DJ verstecken muss. Dennis Smith wollte man letztes Jahr nicht...ich bleibe dabei diese Franchise ist ein seltsamer Verein und kommt nicht mehr auf die Beine.

Wenn man Vucevic und Ross demnächst abgibt oder beide sich im Sommer für ein anderes Team entscheiden stehen wir wieder als Verliererteam da. BIG ist eine einzige Enttäuschung bisher und ich glaube wirklich nicht dran das sich dieses Trio bei den Magic durchsetzen wird. Aaron Gordon ist komplett überbewertet und spielt eine schwache Saison bisher...am besten tradet man den Kerl auch noch und macht den x.ten Neuanfang.

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 529
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#985

Beitrag von Nobody » 27.12.2018, 06:07

Wenn du in der OT nur vier Punkte zulässt und trotzdem verlierst... :?

Benutzeravatar
Jonathan Walker
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 2019
Registriert: 27.03.2012, 20:43
Lieblingsteam: Phoenix Suns
Lieblingsspieler: LeBron, Steve, D-Book
Lieblingsposition: Point Forward
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

#986

Beitrag von Jonathan Walker » 27.12.2018, 15:42

Das Spiel hätte gar nicht erst in OT gehen dürfen. Der Call für Augustin war ein Geschenk.
"Come on guys, I'm still developing"

The Valley Boyz

"Jeden Tag NBA" Podcast -> @JedenTagNBA auf Twitter

Benutzeravatar
STAT
Beiträge: 1684
Registriert: 17.07.2014, 13:53
Lieblingsteam: Phoenix SANS - Phoenix Mercury
Lieblingsspieler: Kelly Oubre - Diana Taurasi

#987

Beitrag von STAT » 27.12.2018, 17:44

Es scheint leider wieder ähnlich wie in den vergangenen Jahren zu laufen. Sehr schade. Ich hatte gehofft die Magic können den Schwung mitnehmen und länger gut unterwegs sein. Ob Isaac und Bamba die falschen Picks sind, kann und will ich nicht beantworten. Aber ich würde beide gerne weiterhin in Schutz nehmen. Mir gefällt das Upside und die Idee dahinter immer noch sehr. Ich würde bis spätestens nächstes Jahr Geduld bewahren und vor allem muss man das Playmaking verbessern, um dem jungen Kern zu helfen.

@PureMagic:

Da ich in einer ähnlichen Situation bin und jahrelang keinen Erfolg mitmachen durfte inkl. Draft Busts, kann ich deine Frustration total verstehen. Trotzdem war von Anfang an klar das speziell Bamba Zeit benötigen würde und eher ein Langzeitprojekt ist. Nach nicht mal der Hälfte der Saison würde ich ihn lange noch nicht abschreiben. Das Gleiche gilt z.B. bei mir selbst für Josh Jackson und das zeigt das wir Fans manchmal viel zu emotional sind, was solche Dinge betrifft.
"Hey SANS-Fans" - Ricky Rubio

Kelly & the Valley Boyz

Benutzeravatar
PureMagic
Beiträge: 75
Registriert: 08.07.2016, 22:22
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Penny Hardaway
Lieblingsposition: Point Guard

#988

Beitrag von PureMagic » 28.12.2018, 11:06

Ich finde solche Aussagen immer schwierig weil man vor dem Draft nie genau weiß ob ein Spieler Zeit benötigt oder sofort einschlägt. Ich persönlich habe vor dem Draft nirgendwo gelesen das Bamba Zeit braucht aber das ist ja bei vielen Spielern ein gewisser Schutz damit er nicht gleich niedergemacht wird im Rookie Jahr. Es war immer nur die Rede davon wie krass seine Wingspan ist und das er dadurch defensiv einiges drauf hat. Mo war im Mock Draft immer um Platz 5 und man dachte das die Magic an 6 Trae Young nehmen werden. Es kam ja komplett anders und an Doncic sieht man ja auch wie man daneben liegen kann. Ein junger Überflieger aus Europa braucht doch auch Zeit um in der NBA Fuß zu fassen, klar hat er ein gewisses Potenzial aber niemand hat dem Braten getraut oder geglaubt wie er jetzt auf dem Court für die Mavs abgeht. Ebenso ist es halt schade das Orlando mit Bamba derzeit einen jungen Spieler in den Reihen hat der bisher weder vorne noch hinten für Schlagzeilen sorgt. Er ist sogar an beiden Seiten des Courts oft überfordert und das sieht man auch an seiner Körpersprache, für mich sieht er in den letzten Wochen oft frustriert und ratlos aus. Sicherlich kann er sich in den nächsten Jahren noch steigern aber stand heute hätte ich mir mehr Mut gewünscht und das wir einen Collin Sexton gepickt hätten. Wir brauchten einen PG und haben dort seit Jahren ein Loch, weder Grant noch Mack noch Watson haben uns weitergebracht. Über Payton reden wir am besten gar nicht mehr, der Kerl hat hier jahrelang die Chance gebabt durchzustarten aber er war leider viel zu unkonstant. DJ Augustin macht das war er am besten kann und seine Leistungen sind recht stabil und ordentlich aber trotzdem suchen weiterhin einen PG. In der FA im Sommer scheint wieder nix dabei zu sein und per Trade kann ich mir nur schwer vorstellen das wir einen anständigen PG bekommen werden. Hoffen wir also zum x.ten mal auf den nächsten Draft denn um Platz 5-8 werden wir eh wieder picken dürfen nach den zuletzt miserablen Spielen und Niederlagen. Dieses Team ist einfach unglaublich, Spieler wie Gordon und co. schaffen es einfach nicht ihr Potenzial mal über ne längeren Zeitraum abzurufen. Ständig kommen Pleitenserien oder derbe Klatschen zustande und da ist es auch egal welcher Coach an der Seitenlinie steht...

Benutzeravatar
STAT
Beiträge: 1684
Registriert: 17.07.2014, 13:53
Lieblingsteam: Phoenix SANS - Phoenix Mercury
Lieblingsspieler: Kelly Oubre - Diana Taurasi

#989

Beitrag von STAT » 28.12.2018, 18:22

PureMagic hat geschrieben:
28.12.2018, 11:06
Ich finde solche Aussagen immer schwierig weil man vor dem Draft nie genau weiß ob ein Spieler Zeit benötigt oder sofort einschlägt.
Sicher weiß man das nie. Aber Bamba galt als sehr, sehr roh. Kategorie „Dragan Bender + Marquese Chriss“, also viel Upside und tendenziell nicht NBA-ready, somit selbstverständlich in gewisser Weise auch ein Gamble. Manchmal geht’s gut aus, manchmal eher nicht. Es ist daher eher keine große Überraschung das Bamba noch einige Probleme hat.
PureMagic hat geschrieben:
28.12.2018, 11:06
Ich persönlich habe vor dem Draft nirgendwo gelesen das Bamba Zeit braucht aber das ist ja bei vielen Spielern ein gewisser Schutz damit er nicht gleich niedergemacht wird im Rookie Jahr.
Alle Rookies sollten diesen Schutz genießen dürfen, da die Umstellung einfach sehr groß ist. Es gibt unzählige Beispiele die zeigen, dass Spieler im zweiten und dritten Jahr ganz anders und viel besser aussehen als noch zuvor. Hinzu kommt das Rookie Center so gut wie alle Probleme haben, vor allem defensiv, selbst wenn sie als defensiv beschlagen gelten.
PureMagic hat geschrieben:
28.12.2018, 11:06
Es kam ja komplett anders und an Doncic sieht man ja auch wie man daneben liegen kann. Ein junger Überflieger aus Europa braucht doch auch Zeit um in der NBA Fuß zu fassen, klar hat er ein gewisses Potenzial aber niemand hat dem Braten getraut oder geglaubt wie er jetzt auf dem Court für die Mavs abgeht.
Doch, sehr viele haben dem Braten getraut. Natürlich konnte es niemand sicher wissen, aber es gab extrem viele die Doncic an # 1 oder # 2 hatten. Doncic ist einer der schlechtesten Vergleichsbeispiele die mir gerade einfallen. Er galt nie als roh, sondern es ging bei ihm um andere Themen wie z.B. Physis etc.
PureMagic hat geschrieben:
28.12.2018, 11:06
Ebenso ist es halt schade das Orlando mit Bamba derzeit einen jungen Spieler in den Reihen hat der bisher weder vorne noch hinten für Schlagzeilen sorgt.
Deshalb verstehe ich es sehr gut. Ich würde sehr wahrscheinlich sehr ähnlich wie du argumentieren.
PureMagic hat geschrieben:
28.12.2018, 11:06
Er ist sogar an beiden Seiten des Courts oft überfordert und das sieht man auch an seiner Körpersprache, für mich sieht er in den letzten Wochen oft frustriert und ratlos aus. Sicherlich kann er sich in den nächsten Jahren noch steigern aber stand heute hätte ich mir mehr Mut gewünscht und das wir einen Collin Sexton gepickt hätten.
Wenn dies der Fall ist, dann ist das eine sehr wichtige Zeit. Normalerweise müssen alle Rookies da durch. Sollte Bamba an der schwierigen Situation wachsen, dann wird er früher oder später einen Schritt nach vorne machen. Zerbricht er daran, geht es im Worst Case in Richtung Dragan Bender, was wirklich sehr schade wäre. Da ist halt auch der Coach gefragt.

Ich denke Bamba ist nicht das Problem, sondern das dahinter.

- viele schlechte Entscheidungen in der Vergangenheit
- jahrelanger Misserfolg
- eigene Rookies funktionieren i.d.R. nicht so gut
- Spielerentwicklung funktioniert allgemein nicht besonders gut
- ehemalige junge Spieler sehen in anderen Teams wesentlich besser aus
- über Jahre hinweg fehlende Stabilität und Trainerwechsel
- Pech in der Lottery
- Eindruck das eigene Potential wird nicht ausgeschöpft
- viel zu wenig Playmaking

So und dann kommt der rohe Bamba und liefert nicht sofort. Ich nenne es mal „stagniert“. Logisch das Frust aufkommt. Ich könnte gerade über mein eigenes Lieblingsteam schreiben, wobei dort wenigstens zwei Alphas vorhanden sind. Trotzdem habe ich das auch alles durch.

Was ich sagen will:
Ich glaube es ist für den Moment ein bisschen unfair gegenüber Bamba, speziell nach so wenigen Spielen. Das soll schwache Leistungen und fehlende Körpersprache nicht entschuldigen, im Gegenteil. Erst recht muss man ihn kitzeln, aber schau doch mal wie Rudy Gobert und Co. im ersten Jahr ausgesehen haben. Das muss man einfach in Kauf nehmen und exakt das sehen wir aktuell bei Bamba.
"Hey SANS-Fans" - Ricky Rubio

Kelly & the Valley Boyz

Benutzeravatar
PureMagic
Beiträge: 75
Registriert: 08.07.2016, 22:22
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Penny Hardaway
Lieblingsposition: Point Guard

#990

Beitrag von PureMagic » 28.12.2018, 19:41

Hoffen wir einfach mal das sich Bamba und auch Isaac in den nächsten 1,2 Jahren steigern können und sich zu soliden NBA Spielern entwickeln. Potenzial ist ja vorhanden und am Ende kommt es ja auch drauf an was mit Vucevic und co. passieren wird.

Ich gebe dir in sehr vielen Punkten absolut recht aber bei einem Thema bin ich anderer Meinung. Viele ehemalige Spieler sind auch woanders Graupen...schau dir an was Hezonja bei den Knicks spielt, ein Payton hat bei den Suns auch nicht überzeugt. In Biyombo hatte man große Erwartungen aber dem seine Karriere ist auch am Scheideweg. Oladipo ist erst bei den Pacers durchgestartet, bei OKC hat es irgendwie auch nicht so gepasst ebenso Tobias Harris. Bei den Pistons weggeschickt und nun spielt er bei den Clippers auf Allstar Niveau. Manchmal geschehen Wunder und Dinge die man sich nicht vorstellen kann...

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1360
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#991

Beitrag von Coach K » 09.01.2019, 14:29

Ich bin mal im Urlaub und hat wirklich schlechtes Internet und war froh die Gamestats checken zu können.
Und hier ist es ruhig.
Niederlagenserie im Januar ist ja nicht unbekanntes für die Magic. Deswegen konzertiere ich mich jetzt auf andere Sachen.

Mo Bamba hatte laut eigene Aussage ein Blockverbot bekommen vom Coaching Staff. Dies ist aber jetzt aufgehoben.
Die letzten Spiele darf er endlich blocken :mrgreen:

Ansonsten habe ich nicht viel gesehen und kann dazu wenig sagen.

Außer bringt uns den Point Guard den wir brauchen und wir können dann über nächste Saison sprechen
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Sebastian Hansen
Beiträge: 2861
Registriert: 14.01.2013, 14:12

#992

Beitrag von Sebastian Hansen » 09.01.2019, 15:58

Ich biete Dennis Schröder.
Die Mecs in 2014:
Guard: Lance Stephenson, Randy Foye
Guard: Dwyane Wade
Forward: Chandler Parsons, Mike Dunleavy
Forward: Josh McRoberts
Center: Dwight Howard, Spencer Hawes

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1360
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#993

Beitrag von Coach K » 09.01.2019, 16:06

Sebastian Hansen hat geschrieben:
09.01.2019, 15:58
Ich biete Dennis Schröder.
Ich schriebe doch einen Point Guard den wir brauchen. Mit DJ Augustin haben wir schon einen Spieler der später die Bankrolle einnehmen kann und das deutlich besser macht als Schröder.

Den bietet ihr auch jetzt jeden an.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
STAT
Beiträge: 1684
Registriert: 17.07.2014, 13:53
Lieblingsteam: Phoenix SANS - Phoenix Mercury
Lieblingsspieler: Kelly Oubre - Diana Taurasi

#994

Beitrag von STAT » 09.01.2019, 21:32

Coach K hat geschrieben:
09.01.2019, 14:29
Außer bringt uns den Point Guard den wir brauchen und wir können dann über nächste Saison sprechen
Das nimmt einem jegliche Freude, nicht wahr? :D Ich hoffe für uns beide das wir das eine weitere Saison nicht mehr miterleben müssen.
"Hey SANS-Fans" - Ricky Rubio

Kelly & the Valley Boyz

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1360
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#995

Beitrag von Coach K » 10.01.2019, 08:30

STAT hat geschrieben:
09.01.2019, 21:32
Coach K hat geschrieben:
09.01.2019, 14:29
Außer bringt uns den Point Guard den wir brauchen und wir können dann über nächste Saison sprechen
Das nimmt einem jegliche Freude, nicht wahr? :D Ich hoffe für uns beide das wir das eine weitere Saison nicht mehr miterleben müssen.
Ja das nimmt einem wirklich jede Freude.
Aktuell spielen wir in der ersten Halbzeit immer sehr gut und können uns einen Vorsprung erarbeiten, aber dann brechen wir kolossal ein.
Letzte Nacht hatten wir einen 20 Punkte Vorsprung gegen die Jazz und verlieren am Ende mit 13.

Und so geht es die letzten Spiele immer. Das ist frustrierend.
Wenn man nur den Record nach der Hälfte der Saison anschaut dann müsste ich wohl zufrieden sein mit 17 Siege aber insgesamt ist die Entwicklung nicht so gut.
Wenn ein Spieler wie Forunier in über 30 Minuten 1 Punkt erzielt und dazu keinen Rebound und keinen Assist spielt dann bekomme ich das kotzen. Und diesem Spieler bezahlen wir viel Geld für mich ist das eher Arbeitsverweigerung. Nichts anderes.

Ich sehe aktuell folgendes Problem wir sind drei Siege vom 8 Platz entfernt, im Januar wird man noch ein paar Spiele gewinnen so das er Abstand hier nicht wirklich arg viel größer wird. Das heißt zur TDL wird man sich wenn überhaupt nur Alibimässig verbessern.
Mit Simmons und Grant habe ich abgeschlossen diese beiden können so schnell wie möglich weg.
Iwundu kann defensiv Simmons ersetzten und Offensiv wird dieser seinen Flow auch noch finden.
Grant ist so schlecht Briscoe hat ihn jetzt scheinbar überholt und dieser bekommt jetzt Minuten ich hoffe das wird so beibehalten.

Ansonsten könnten das noch lange Tage bis Ende April werden mit diesem Magic Team
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1020
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#996

Beitrag von sidney95 » 14.01.2019, 04:19

Aufregende 24 Stunden für die Magics :)

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1360
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#997

Beitrag von Coach K » 14.01.2019, 09:36

sidney95 hat geschrieben:
14.01.2019, 04:19
Aufregende 24 Stunden für die Magics :)
Ich hoffe du meinst die Siege gegen die Celtics als auch gegen die Rockets. Das Team ist sowas von unberechenbar. Den Roadtrip schließt man 1-5 ab und verspielt dreimal hintereinander Führungen von 15 oder mehr Punkten. Dann kommt man nach Hause und schlägt die Celtics als auch die Rockets. Das freut mich natürlich auf der einen Seite aber ist auch extrem frustrierend auf der anderen Seite.
Das einzig schöne ist das man trotz dieser Achterbahnfahrt noch im Playoffrennen ist und die zweite Saisonhälfte nicht schon wieder unbedeutend wird.

Ich könnte ja sagen es ist gut das man die Top Teams schlagen kann, in den Playoffs wird man dann gefürchtet sein *Ironie* aber es ist einfach nur hart mit anzuschauen das man gegen die Bulls etc. verliert und das teilweise deutlich weil nichts geht und auf der anderen Seite solche Siege holt.

Bamba konnte die letzten Spiele ja nicht spielen auf Grund einer Verletzung. Khem Birch fängt diesen Verlust aber super auf. Er spielt mit so einer Energie in der Defense das ich mir überlegt habe es wäre mehr als Schade wenn er bei der Rückkehr von Bamba sitzen würde. Offensiv stellt er harte Blocks, kämpft am offensiven Brett und in der Defense spielt er mit einem Energie Level wo sich die Hälfte des Teams ein Stück abschneiden kann.

Briscoe scheint entgültig Grant verdrängt zu haben in der Rotation. Einige werden fragen wer ist dieser Briscoe und genau dies zeigt das große Dilemma der Magic die PG-Position ist viel zu schwach. Eigentlich dürfte man genau deswegen nichts mit den Playoffs zu tun haben. Briscoe als Rookie macht seine Sache aber recht gut. Er versucht das Spiel zu lenken in den Minuten die er sieht und spielt scheinbar auch in der Defense besser als Grant, obwohl Grant in der Defense nicht das Problem war.

Da die TDL immer näher rückt. Angeblich sind die Pelicans an Ross interessiert diese sollen Solomon Hill + 1st Round Pick Top 12 geschützt angeboten haben. Für dieses Angebot würde ich Ihn definitiv nicht abgeben. Der Pick müsste ungeschützt sein bzw. Top 5 geschützt. Ansonsten will ich Ross nur abgeben wenn man ein besseres Angebot bekommt welches im besten Fall einen PG zurück bringt.

Simmons und Grant sollen zu haben sein und WeHam versuchen beide zu shoppen. Ich denke auch das man ganz genau schaut was in den nächsten Tagen passiert. Bleibt man im Playoff Rennen oder versucht man Ross bzw. Vooch zu shoppen für Verstärkung in der Zukunft?
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
PureMagic
Beiträge: 75
Registriert: 08.07.2016, 22:22
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Penny Hardaway
Lieblingsposition: Point Guard

#998

Beitrag von PureMagic » 14.01.2019, 10:52

Dieses Team ist unglaublich und nicht zu begreifen. Schlagen wir die Celtics und Rockets nach richtig starken Spielen. :lol:

Naja ist jetzt halt so aber insgesamt immer noch ärgerlich das man sich hohe Vorsprünge gegen die Wolves und Jazz erspielt hat um dann komplett einzubrechen. Wir könnten tatsächlich noch besser da stehen und um .500 fighten aber leider fehlt immer dieses eine Puzzlestück in Form eines PG.

Jetzt kommen sehr entscheidene Spiele gegen die Pistons und auch die Nets. Aber so wie ich dieses Team kenne verlieren wir beide wieder und der Frust sitzt danach enorm tief.

Benutzeravatar
STAT
Beiträge: 1684
Registriert: 17.07.2014, 13:53
Lieblingsteam: Phoenix SANS - Phoenix Mercury
Lieblingsspieler: Kelly Oubre - Diana Taurasi

#999

Beitrag von STAT » 14.01.2019, 10:55

Coach K hat geschrieben:
14.01.2019, 09:36
Da die TDL immer näher rückt. Angeblich sind die Pelicans an Ross interessiert diese sollen Solomon Hill + 1st Round Pick Top 12 geschützt angeboten haben. Für dieses Angebot würde ich Ihn definitiv nicht abgeben. Der Pick müsste ungeschützt sein bzw. Top 5 geschützt. Ansonsten will ich Ross nur abgeben wenn man ein besseres Angebot bekommt welches im besten Fall einen PG zurück bringt.

Simmons und Grant sollen zu haben sein und WeHam versuchen beide zu shoppen. Ich denke auch das man ganz genau schaut was in den nächsten Tagen passiert. Bleibt man im Playoff Rennen oder versucht man Ross bzw. Vooch zu shoppen für Verstärkung in der Zukunft?
Das wäre mir auch zu wenig, aber nicht nur wegen Ross, sondern vor allem wegen Hill’s Vertrag. Ich denke die Magic brauchen jeden $ um im Sommer aufzurüsten. Wäre DLo vielleicht ein Haufen Geld und den Gamble wert? Ich mag ihn als Spieler eigentlich nicht so, aber er scheint sich gerade zu machen. Zudem passt er in die Timeline und würde Scoring/Playmaking mitbringen. Was meinst? Wäre er eine Option über die man sich Gedanken machen könnte?

Mir ist schon klar, dass es auf jeden Fall nicht die perfekte Lösung ist, aber ich weiß sonst nicht was ich mit dem Team anfangen soll. Tanking ist schon wieder abgefahren, also wie will man das Team verbessern, ohne Risiken einzugehen? Wenn die Nets matchen, erledigt sich das Thema ja dann eh von alleine. Jemand wie Cory Joseph kann auch nicht das Ziel sein. Die Magic brauchen dringend ein go-to-guy und Playmaking.

Rubio löst mMn die Probleme nicht. Collison, Lin, Jospeh, Beverley, Rozier und Co. sind eher alle Übergangslösungen und bringen auch nicht die Erlösung. Kemba und Kyrie sind unrealistisch. Brogdon finde ich zwar sehr nett, aber der passt eigentlich auch nicht. Wer außer DLo bleibt übrig? Ansonsten muss in der Draft ein Volltreffer her und damit geht man mit einem Rookie Point Guard in die Saison. Das ist für Bamba und Co. vielleicht auch nicht besonders sinnvoll?
"Hey SANS-Fans" - Ricky Rubio

Kelly & the Valley Boyz

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1360
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#1000

Beitrag von Coach K » 14.01.2019, 11:22

STAT hat geschrieben:
14.01.2019, 10:55
Coach K hat geschrieben:
14.01.2019, 09:36
Da die TDL immer näher rückt. Angeblich sind die Pelicans an Ross interessiert diese sollen Solomon Hill + 1st Round Pick Top 12 geschützt angeboten haben. Für dieses Angebot würde ich Ihn definitiv nicht abgeben. Der Pick müsste ungeschützt sein bzw. Top 5 geschützt. Ansonsten will ich Ross nur abgeben wenn man ein besseres Angebot bekommt welches im besten Fall einen PG zurück bringt.

Simmons und Grant sollen zu haben sein und WeHam versuchen beide zu shoppen. Ich denke auch das man ganz genau schaut was in den nächsten Tagen passiert. Bleibt man im Playoff Rennen oder versucht man Ross bzw. Vooch zu shoppen für Verstärkung in der Zukunft?
Das wäre mir auch zu wenig, aber nicht nur wegen Ross, sondern vor allem wegen Hill’s Vertrag. Ich denke die Magic brauchen jeden $ um im Sommer aufzurüsten. Wäre DLo vielleicht ein Haufen Geld und den Gamble wert? Ich mag ihn als Spieler eigentlich nicht so, aber er scheint sich gerade zu machen. Zudem passt er in die Timeline und würde Scoring/Playmaking mitbringen. Was meinst? Wäre er eine Option über die man sich Gedanken machen könnte?
Ja der Vertrag von Hill ist wirklich schrecklich dazu hat er null Impact. Das ist wirklich nicht schön anzusehen. Da darf man nie und nimmer schwach werden.
Wenn du mit DLo DeAngelo Russel meinst dann würde ich sagen er deckt die zwei Punkte ab die wir wirklich benötigen und das ist Scoring und Playmaking. Die Frage ist natürlich was soll er kosten, geht es stark Richtung 20 Mio im Jahr dann sage ich ganz klar nein. Das wäre ein zu großes Gamble und ich hole lieber einen ÜbergangsPG. Sprechen wir am Ende von 15 Mio könnte man es sich überlegen.
Ich denke das Russel das Team tragen könnte in bestimmten Phasen. Aber ansonsten habe ich mich Ihm nicht so richtig beschäftigt.

Kann Russel der Go-to-Guy sein und ein Team von BIG anführen. Ggf. neben Vooch koexistieren als Two-Way-Punch bis Bamba so weit ist zu übernehmen?
STAT hat geschrieben:
14.01.2019, 10:55
Rubio löst mMn die Probleme nicht. Collison, Lin, Jospeh, Beverley, Rozier und Co. sind eher alle Übergangslösungen und bringen auch nicht die Erlösung. Kemba und Kyrie sind unrealistisch. Brogdon finde ich zwar sehr nett, aber der passt eigentlich auch nicht. Wer außer DLo bleibt übrig? Ansonsten muss in der Draft ein Volltreffer her und damit geht man mit einem Rookie Point Guard in die Saison. Das ist für Bamba und Co. vielleicht auch nicht besonders sinnvoll?
Rubio könnte extrem im Spielaufbau helfen ist als Scorer aber nicht gut genug. Man sieht es an den Jazz wenn Rubio in einem Spiel offensiv seine Würfe trifft gewinnen Sie das Ding meistens. Aber darauf dürfen sich die Magic nicht verlassen.
Collison, Joesph, Lin und Beverley helfen langfristig überhaupt nicht aber es ist immer noch besser diesen Spielern zuzuschauen als einem Grant. Ich habe es ganz ehrlich satt Backup PGs im Magic Dress zu sehen die froh sind das Sie bei uns spielen weil sie ansonsten in China oder Europa spielen müssen.

Rozier ist ein anderes Kalbier. Die Frage ist wie günstig kann man Ihn bekommen. Wenn er sich in der Defense reinhängt und sich noch etwas verbessert könnte er Defensiv perfekt zu BIG passen. Das ist überhaupt keine Frage.
Die Fragezeichen sind in der Offensive zu sehen. Kann er beim Wurf von jenseits der Dreipunktelinie um die 40% treffen und ein Spielaufbauen? Diese Fragezeichen sind enorm groß aber ich sehe die Suns und die Magic sich um Rozier in der Offseason prügeln.
Weißt du STAT zu den Magic passen eigentlich junge Aufbauspieler die nicht werfen können, wir haben da eine Tradition.
PureMagic hat geschrieben:
14.01.2019, 10:52
Jetzt kommen sehr entscheidene Spiele gegen die Pistons und auch die Nets. Aber so wie ich dieses Team kenne verlieren wir beide wieder und der Frust sitzt danach enorm tief.
Es ist so, gewinnt man beide wäre man wohl wieder direkt auf einem Playoff Platz mit etwas Glück. Diese Teams muss man schlagen wenn man in die Playoffs will. Aber so wie du es schreibst. Wir werden wahrscheinlich haushoch verlieren und ärgern uns dann über die Magic.

Ich würde es gerade Gordon und Isaac wirklich wünschen genauso Bamba wenn Sie Erfahrung in den Playoffs sammeln könnten. Dies wäre außerordentlich wichtig.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Antworten