Orlando Magic

Zur ausgiebigen Diskussion über die einzelnen NBA-Franchises. Fan-Talk!
Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1188
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

Orlando Magic

#951

Beitrag von Coach K » 30.11.2018, 08:51

@Pure Magic.

Guter Post, der alles zusammenfasst.

Bevor wir unsere Augen auf das Duell der Kellerkinder richten, (ja ich zähle die Magic auch dazu.)
Man muss sich nur mal das NetRating anschauen.
Gibt es Gerüchte das die Magic angeblich Interesse haben an Frank Ntilikina von den Knicks, dies berichtet jedenfalls ein Mike Vorkunov von The Athletic. Keine Ahnung wie gut er als Quelle dient.

Von seiner Körpergröße und Armspannweite würde er in das Profil gut reinpassen welches Weltman bzw. Hammond haben.
Aber es scheint so das die Magic einen jungen PG suchen der sich zusammen mit dem Team entwickeln kann.
Falls man einen jungen PG holt denke ich ist Grant Geschichte für die Magic und DJ wird den Backup PG machen.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 350
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#952

Beitrag von Nobody » 30.11.2018, 11:06

Vom Interesse an Frank hab ich auch gelesen heute Morgen. Aber was könnte ORL denn den Knicks bieten? Sein Wert dürfte bei allem Defensivtalent geringer sein denn je... Die Stats der letzten beiden Spiele lesen sich ja desolat... Und auch sonst hätte man diese Saison mehr Entwicklung erwarten dürfen. In den bislang 23 Spielen hat er bei 23 Minuten im Schnitt gerade dreimal zweistellig gepunktet, nur zweimal mehr als 5 Ass. Ich hab wenig Knicks geguckt diese RS, deshalb weiß ich nicht, ob's am System liegt und daran, dass er zu wenig einbezogen wurde. Fakt ist, dass seine Minutenzahl immer weiter runter geht - in den letzten 4 Spielen auch ohne foultrouble nur noch jeweils um die 14 Min. - das spricht nicht zwingend dafür, dass man in NY noch auf ihn baut.

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1188
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#953

Beitrag von Coach K » 30.11.2018, 11:22

Nobody hat geschrieben:
30.11.2018, 11:06
Vom Interesse an Frank hab ich auch gelesen heute Morgen. Aber was könnte ORL denn den Knicks bieten?
Ich hatte gelesen das man Simmons abgeben würde, bzw. ein Paket um Simmons schnürren würde. Die Magic haben drei 2nd Picks nächste Saison. Diese sollten alle recht gut sein. Vielleicht könnte man Simmons + 2nd Rounder abgeben.
Ob das langt weis ich nicht.
Nobody hat geschrieben:
30.11.2018, 11:06
Die Stats der letzten beiden Spiele lesen sich ja desolat... Und auch sonst hätte man diese Saison mehr Entwicklung erwarten dürfen. In den bislang 23 Spielen hat er bei 23 Minuten im Schnitt gerade dreimal zweistellig gepunktet, nur zweimal mehr als 5 Ass. Ich hab wenig Knicks geguckt diese RS, deshalb weiß ich nicht, ob's am System liegt und daran, dass er zu wenig einbezogen wurde. Fakt ist, dass seine Minutenzahl immer weiter runter geht - in den letzten 4 Spielen auch ohne foultrouble nur noch jeweils um die 14 Min. - das spricht nicht zwingend dafür, dass man in NY noch auf ihn baut.
Wie du schreibst, seine Minuten gehen gerade kontinuierlich nach unten. Rein seine Stats betrachtet hat er sich nicht verbessert und wirft auch schlechter von der 3er Linie zum Beispiel. Da ich bis jetzt kein NYK Spiel gesehen habe kann ich nicht beurteilen ob er falsch eingesetzt wird. Oder er nicht abschließen darf bzw. soll.
Ich vermute einfach das Fizdale Spieler auf der PG-Position haben will die ihre eigenen Würfe kreieren können. Das kann Ntilikina nicht. Aber in einem System wo er nur den Ball bringen muss und Vooch das Spiel aufbaut könnte er Entlastung erfahren im Spielaufbau.

Ich habe auch keine Ahnung ob er sich Offball Intelligent bewegt.

Du hast es gut Zusammengefasst.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1188
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#954

Beitrag von Coach K » 03.12.2018, 10:13

Sieg gegen die Suns und die Magic haben ihren Westcoast Roadtrip 2-3 abgeschlossen. Gefühlt hätte man aber auch 4-1 stehen können.

Das Spiel gegen die Suns war eine klare Sache, aber gab es klare Sachen die letzten Jahre bei den Magic. Nein diese gab es nicht. Aber durch den Ausfalls von Warren und von Booker hat den Suns einfach die Scoring Power gefehlt. Die Jahre davor hätte man das Spiel aber verloren.
Ich kann mich gut an Spiele erinnern wo ein Alex Len die Magic alleine gefühlt gekillt hat.
Jedenfalls bin ich froh das man solche Spiele gewinnt.
STAT hat von einem Qualitätsunterschied gesprochen. Dies tut der Magic Seele gut auch wenn ich das Spiel selber als schlecht erfand.

Da man gut ein Viertel der Saison jetzt hinter sich hat möchte ich auch auf ein paar Punkte eingehen. Man steht jetzt bei 11-12 und hat den 8 Rang im Osten eingenommen. Letztes Jahr waren nach einem Viertel der Saison 13 der späteren 16 Playoffteams schon auf einem Playoffspot zu dieser Zeit. Hat für das Magic Team keine Bedeutung. Den Sie müssen von Spiel zu Spiel denken.

Vor Ende Januar möchte ich das Wort Playoffs auch nicht in den Mund nehmen.

Identität der Magic.
Defense:
Die Magic spielen eine deutlich bessere Verteidigung als letztes Jahr. Jeder im Team kennt seine Rolle in der Verteidigung und die Defense ist weniger Switchlastig als die letzten zwei Jahre. Das gefällt mir. Natürlich merkt man auch das im Team Spieler wie Isaac oder Bamba der Second Unit enorm in der Verteidigung helfen. Auch Spieler wie Iwundu sind natürlich dann im zweiten Jahr verbessert.
Die Defense ist für mich der Part der sich wahrscheinlich auch die nächsten Monate auf diesem Niveau gehalten werden kann.

Offensiv:
Endlich hat man mal ein System das nicht auf Zufall basiert. Die letzten Jahre waren hier echt hart anzuschauen. Aber man erkennt eine Handschrift. Ob dies das optimale für die Magic ist kann ich nicht sagen. Aber es scheint so.
Nik Vucevic muss man hier ganz klar als den Go-to-Guy nennen.
Er organisiert das Spiel wenn er auf dem Spielfeld steht. Egal ob vom High/Low-Post oder von der 3er Linie aus. Er erkennt die Räume und Clifford gibt ihm auch die Freiheiten zu agieren.
Davon profitiert das Team ungemein. Da sich auch eine Spiel dann abseits des Balls durch Cuts bzw. Blocks freigespielt werden.
Ansonsten kommt hinzu das die Magic realtiv wenige Turnover begehen.

Auf vier Spieler möchte ich nochmal genauer eingehen:

Aaron Gordon spielt eine super Saison. Klar kann man jetzt argumentieren das er statistisch gesehen keinen Fortschritt gemacht hat aber in der Verteidigung spielt er wieder auf einem guten Niveau. Er deckt den besten Flügel Spieler der Gegner. Wenn man sich anschaut wie er letzte Saison teilweise schlecht verteidigt hat bin ich froh das er wieder auf diesem Niveau verteidigt. Er hat auch vor der Saison den Anspruch formuliert das er gerne in einem All-Defense Team stehen möchte. Dies ist möglich wenn er das Niveau hält. Wenn er dann Offensiv weiter so spielt und auch so aus dem Feld wirft (Wichtig 3er Quote muss über 35% bleiben dann könnte was gehen.)

DJ Augustin spielt für die Magic sehr sehr gut. Ich hatte ja behauptet das die Magic die schlechteste PG-Rotation der Liga haben aber DJ hat mich eines besseren belehrt. Ich wäre froh wenn er nur der Backup wäre aber solange er startet macht er alles richtig.
Er kontrolliert das Tempo der Magic. Weis wann er zu werfen hat und trifft den 3er im Moment zu 44% bei fast 4 Versuchen. Dieses Spacing ist ungemein wichtig für Gordon, Vooch und Co. Auch in der Defense ist er bei weiten kein schwarzen Loch gegen die anderen PGs.
Ich hoffe doch er kann dieses Niveau halten.

Terence Ross ist der 6th Man der Magic den wir schon lange gesucht haben. Er ist die klare Offensive Nummer 1 der Second Unit und es werden gute Plays für ihn gelaufen. Egal ob er an der Freiwurflinie freigespielt wird zum Spot-up Jumper oder er seinen Wurf an der 3er Linie selber kreiert. Er übernimmt die Verantwortung. Von den Stats her spielt er akuell auch seine beste Saison. Auch in der Verteidigung ist er unglaublich aktiv und sein innerer Motor ist gefühlt immer auf Anschlag. Ohne Ross hätten wir defnitiv nicht diese gute Sieg Niederlage Bilanz. Er steht auch in der Crunchtime mit auf dem Feld. Ich würde sogar fast behaupten das er im Moment wichtiger ist als Evan Fournier.

Fournier ist das große Sorgenkind der Orlando Magic. Er ist offensiv einfach in einem gewaltigen Shooting Slump. Gegen die Suns hatte er einige offene Würfe im Moment einfach nicht fallen. Hinzu kommen jetzt scheinbar auch mentale Fehler. Er begeht in Transition Schrittfehler ohne das die Defense da ist. Ich habe das Gefühl das er im Moment auch zu viel nachdenkt.
Ohne Evan der annährend die Form der letzten zwei Saisons hat werden die Magic nicht um die Playoffs Spiel so gefestigt ist das Team nicht.

Man erkennt dies daran die mittlerweile auch gegen Team wie Portland oder Goldenstate zweistellige Vorsprünge erzielt werden aber man am Ende dies nicht closen kann. Sonst hätte man diese Spiele gewonnen.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
PureMagic
Beiträge: 49
Registriert: 08.07.2016, 22:22
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Penny Hardaway
Lieblingsposition: Point Guard

#955

Beitrag von PureMagic » 05.12.2018, 09:01

Beat the Heat :tup: :tup: :tup:

Langsam machen sie mir Angst. Nach dem grausigen 2. Viertel und Miamis 10 Punkte Vorsprung dachte ich das wars dann aber das wir so zurück kommen und mit Gordon das 3. Viertel gerockt haben war schon erstaunlich. Ich hätte vor der Saison niemals gedacht das wir nur annähernd um die .500 spielen würden und ne realistische Chance auf den 8. Platz im Osten haben. Hoffentlich bleiben die Jungs gesund und fit...das war einer der Hauptgründe wieso man letztes Jahr so eingebrochen ist. Da fehlen ja stellenweise 2,3 wichtige Spieler über Wochen bzw. Monate.

Vucevic muss man im Sommer versuchen zu halten egal wie. 15-20 Mio ist der Kerl absolut wert. Ich kann mir nicht vorstellen das er für 12 + - bleiben würde, dafür ist er viel zu stark und in der Prime seiner Karriere. Was bringt es uns wenn wir ihn abgeben und die nächsten 2 Jahre mit Bamba wieder nur auf die Nüsse bekommen. Dieses ewige Tanken bzw. verlieren muss ein Ende haben. Mo ist absolut roh, da fehlt derzeit noch soviel das ich wirklich Angst hätte das wir wieder komplett einbrechen würden. Ross sollte man auch behalten irgendwie und dann ein vernünftiges Team entwickeln...mit Gordon, Isaac hat man 2 junge die was drauf haben. Bamba kann sich entwickeln und hinter Vucevic weiter Erfahrung sammeln. Simmons, Grant und Martin dürfen wieder gehen und es sollte versucht werden das wir einen ordentlichen PG bekommen könnten. Fournier ist so 50/50 wegen dem Vertrag und Leistungen aber er könnte ein Trade Kandidat sein...

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1188
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#956

Beitrag von Coach K » 05.12.2018, 09:10

Wichtiger Sieg gegen die Heat auswärts. :mrgreen: Somit steht man im direkten Duell gegen die Heat bei 2-0.
Wer weis vielleicht ist das später mal nützlich.

Ansonsten hat man wieder die 50% Marke erreicht. Nach so vielen Jahren des Scheiterns ist dies immer wieder eine Genugtuung.
Zum Spiel ich habe nicht viel gesehen aber einiges gelesen. Die erste Halbzeit waren die Magic recht schlecht unterwegs. Nach der Halbzeit konnte man dem Spiel dann den Stempel aufdrücken. Vor allem hat man in der Verteidigung besonders im dritten Viertel extrem gut zugelangt und nur 12 Punkte kassiert. Selber konnte man 30 erzielen. :mrgreen:
Besonders das Lineup DJ, Ross, Isaac, AG und Vooch war in der zweiten Halbzeit der Garant für den Sieg.

Das Spiel werde ich mir mal in der Mittagspause reinziehen.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1188
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#957

Beitrag von Coach K » 05.12.2018, 09:18

PureMagic hat geschrieben:
05.12.2018, 09:01
Vucevic muss man im Sommer versuchen zu halten egal wie. 15-20 Mio ist der Kerl absolut wert. Ich kann mir nicht vorstellen das er für 12 + - bleiben würde, dafür ist er viel zu stark und in der Prime seiner Karriere. Was bringt es uns wenn wir ihn abgeben und die nächsten 2 Jahre mit Bamba wieder nur auf die Nüsse bekommen. Dieses ewige Tanken bzw. verlieren muss ein Ende haben. Mo ist absolut roh, da fehlt derzeit noch soviel das ich wirklich Angst hätte das wir wieder komplett einbrechen würden. Ross sollte man auch behalten irgendwie und dann ein vernünftiges Team entwickeln...mit Gordon, Isaac hat man 2 junge die was drauf haben. Bamba kann sich entwickeln und hinter Vucevic weiter Erfahrung sammeln. Simmons, Grant und Martin dürfen wieder gehen und es sollte versucht werden das wir einen ordentlichen PG bekommen könnten. Fournier ist so 50/50 wegen dem Vertrag und Leistungen aber er könnte ein Trade Kandidat sein...
Stand heute sehe ich es ähnlich wie du. Vooch ist aktuell das Team. Er hat sich auf beiden Seiten des Feldes gesteigert. Besonders seine Defense ist nochmal besser geworden. Ob er der richtige ist für später weis ich nicht. Vielleicht besteht die Chance ihm einen kürzeren Vertrag zu geben alla 3 Jahre oder so. Umso günstiger umso besser natürlich für das Team.

Bamba hat jetzt den ersten Monat NBA Basketball hinter sich, der junge soll sich in aller Ruhe entwickeln. Das Potential hat er. Und wer weis wie er Ende Dezember dann performt. Ich mache mir wenig Sorgen. Defense wird ihm Clifford und Co vermitteln können.
Wenn man sieht wie Isaac einen Sprung gemacht hat und er vor allem mit mehr Selbstvertrauen in der Offensive agiert. Die Jungs brauchen einfach Zeit für dieses Niveau. Wenn man dann helfen kann beim Gewinnen umso besser.

@PureMagic
ich hätte auch nicht erwartet das man Anfang Dezember bei 50% steht bzw. um diese Marke herumspielt.
Das tut so gut.
Was ich mich die letzten Jahre aufgeregt habe bzw. teilweise gefrustet war.
Vielleicht ändert sich das jetzt wirklich.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
Marc Petri
Beiträge: 1130
Registriert: 20.07.2014, 19:26
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Bo Outlaw, Larry Nance, Nick Anderson

#958

Beitrag von Marc Petri » 05.12.2018, 13:38

Vor Vooch und seinen Leistungen kann man nur den Hut ziehen. Passend hierzu ein Artikel von Michael Pina:

https://sports.vice.com/en_us/article/5 ... psters-mvp

Ich rechne von Spiel zu Spiel mit einem Einbruch aber er liefert einfach konstant weiter - offensiv und defensiv. Wird Zeit, dass wir wieder gegen die Sixers spielen, die haben wenigstens einen Center, der ein wenig dagegen halten kann :D :stupid:

EDIT: Mist, wir spielen ja heute gegen die Nuggets und Jokic war diese Saison vermutlich der einzige Center, gegen den Vucevic den Kürzeren zog. :D

Bamba dagegen ist noch roher als ich das vor der Saison erwartete (und ich bin von einem sehr rohen Spieler ausgegangen). Aktuell ist er auf beiden Seiten des Courts ein deutliches Minus. Offensiv fehlt das Spielverständnis komplett, defensiv erkennt man, dass er die Tools dazu hat sowohl im Pick and Roll als auch direkt am Korb ein sehr guter Verteidiger zu sein, aktuell ist er gedanklich fast immer einige Momente zu langsam. Kein Grund zur Sorge, mehr Spielzeit würde ich ihm aktuell aber nicht geben. Ganz im Gegenteil, da man sich langsam darüber Gedanken machen muss die Playoffs zu erreichen, würde ich in den Spielen, bei denen es bei Bamba so gar nicht läuft in der zweiten Halbzeit Birch von der Bank bringen.

Isaac dagegen ist seit seiner Rückkehr sehr gut unterwegs. Ich lege mich fest: Spielt sein Körper mit, werden wir ihn schon sehr bald in einem der All-D-Teams finden. Wenn er dann noch Offensiv auf die zuletzt soliden Leistungen aufbaut, wird uns JI in den nächsten Jahren noch sehr viel Spaß bereiten.

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1188
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#959

Beitrag von Coach K » 06.12.2018, 08:31

Ärgerliche Overtime Niederlage. Trotz dieser bescheidenen Leistung der Refs konnte man die Nuggets an den Rand einer Niederlage bringen.
Für ein Lottery Team ist dies keine schlechte Leistung.
37 zu 8 Freiwürfe sprechen eine klare Sprache. Und trotzdem war man dran. Teilweise gab es merkwürdige Calls gegen uns.

Unsere P&R Defense war nicht die beste, hier muss Clifford ansetzen. Vooch hat gut gegen Jokic verteidigt aber trotzdem wurde hier zu viel zu gelassen. Wenn man was bewegen will muss man hier deutlich besser spielen.

Und was hinzu kommt, man sollte auch mal den Korb attackieren. Ich kritisiere ich die Schlussphase bzw. die Overtime. Mann muss auch mal versuchen am Ring abschließen. Nur Würfe von außen besonders wenn Sie nicht fallen bringen einen nicht weiter.

Evan mal wieder mit einem guten Spiel. Hoffentlich ist dieses Spiel der Wendepunkt für ihn in dieser Saison und er kann sich wieder seiner gewohnten Form annähern.

Ansonsten AG, Vooch und Ross mit gewohnten Leistungen und auch Bamba sah wieder deutlich besser aus als die letzten Spiele.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
PureMagic
Beiträge: 49
Registriert: 08.07.2016, 22:22
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Penny Hardaway
Lieblingsposition: Point Guard

#960

Beitrag von PureMagic » 06.12.2018, 11:01

Unglaublich eigentlich das Denver derzeit das stärkste Team im Westen ist. Wenn man sich so das Roster unschaut glaubt man das gar nicht aber Murray ist wahrscheinlich genau der Typ PG der uns fehlt um vorne anzugreifen. Jokic sieht optisch aus als wäre er alles aber kein NBA Profi und trotzdem hat er einen brutal geilen Basketball IQ. Seine Pässe und Assists sind für einen Bär von Center schon extrem krass. Dann legt er die Dinger rein und ab und trifft er die Würfe...

Klar waren die Refs mega nervig und komisch aber in der OT haben wir alles falsch gemacht. Sinnlose 3er die nicht gefallen sind statt mal Punkte rund um den Korb zu versuchen. Naja egal es ist trotzdem schön das wir gegen solche Teams mithalten können und nun muss man schauen das wir am Freitag zuhause gegen die Pacers gewinnen...

Benutzeravatar
PureMagic
Beiträge: 49
Registriert: 08.07.2016, 22:22
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Penny Hardaway
Lieblingsposition: Point Guard

#961

Beitrag von PureMagic » 08.12.2018, 09:36

Was für eine grausige Leistung gegen Indiana. Wenn man überlegt das sie ohne Oladipo und Sabonis angetreten sind ist das schon richtig schlecht gewesen. Vorne die einfachsten Würfe daneben gelegt und viele offene 3er verballert.

Fournier und Simmons sind sowas von schlecht in dieser Saison, wahnsinn. Jerian Grant ist auch ein PG den niemand braucht, da hat mir selbst Mack deutlich besser gefallen.

Gordon hat die Nacht auch wieder gemeint er wäre der Superstar der NBA, er hat gedribbelt wie verrückt, den Kopf wieder ausgeschalten und gedacht er müsste alles machen.

Ps: Aber der größte Pausenclown heute Nacht war Oladipo. So ein lächerlicher, alberner Depp sorry aber das geht gar nicht. Er hat da an der Bank rumgehampelt und jede Aktion bewertet, boah was ein Vogel.

D41
Beiträge: 493
Registriert: 05.07.2012, 15:05

#962

Beitrag von D41 » 11.12.2018, 07:25

Gibt es einen Grund warum Bamba gegen die Mavs keine Minuten sah?

Mabusian
Beiträge: 222
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#963

Beitrag von Mabusian » 11.12.2018, 09:34

D41 hat geschrieben:
11.12.2018, 07:25
Gibt es einen Grund warum Bamba gegen die Mavs keine Minuten sah?
Er hat wohl irgend eine Teamregel missachtet. Der neue Locked On Mavs Pod hieß übrigens "Dennis Smith Jr. for Mo Bamba - who says no?"

Benutzeravatar
PureMagic
Beiträge: 49
Registriert: 08.07.2016, 22:22
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Penny Hardaway
Lieblingsposition: Point Guard

#964

Beitrag von PureMagic » 11.12.2018, 12:49

Grausame Leistung gegen die Mavs. Ich glaube es geht langsam wieder los in Orlando, ruckzuck sind wir wieder bei ner 5-10 Niederlagen Serie

Was mit Bamba passiert ist?! Es gibt nur Gerüchte das er gegen eine Team Regel verstoßen hat...wahrscheinlich nix wildes aber Clifford wollte mal ein Zeichen setzen.

Insgesamt frage ich mich langsam wirklich ob wir uns 2x verpickt haben. Auch wenn man Isaac und Bambas Potenzial erkennen kann und beide noch extrem jung sind habe ich den Eindruck das wir bessere Spieler an 6. hätten bekommen können. 2x hat man es verpasst einen PG zu nehmen, Dennis Smith Jr. oder auch Colin Sexton wären deutlich besser als ein 31 Jähriger DJ Augustin bzw ein grauenvoller Jerian Grant der selten 5 Punkte zusammen bekommt. Ebenso hätte uns ein Markkanen gut zu Gesicht gestanden aber den hatte wohl niemand auf dem Schirm.

Auch wenn es für Isaac und Bamba noch zu früh ist aber irgendwie glaube ich das beide nicht mehr als Talente sind. Den richtigen Durchbruch traue ich beiden nicht zu und es scheint so als ob wir nach Hezonja und dem verpassten Sabonis Deal kein Glück in der Draft haben

Benutzeravatar
Mr. Finger-Roll
Beiträge: 182
Registriert: 04.01.2016, 23:19
Kontaktdaten:

#965

Beitrag von Mr. Finger-Roll » 11.12.2018, 17:37

PureMagic hat geschrieben:
11.12.2018, 12:49
Insgesamt frage ich mich langsam wirklich ob wir uns 2x verpickt haben.
Beide bringen Skills mit, die man gebrauchen kann. Ich fand die Picks also nicht schlecht. Was ORL bislang nicht in der Draft gefunden hat, ist der primäre Ballhandler (und Scorer) der Zukunft. Hat jemand eine Vision, wie man an einen solchen gelangen könnte? :)

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1188
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#966

Beitrag von Coach K » 13.12.2018, 11:18

Zwei Blowout Niederlagen in Folge und ich bin schon wieder an letztes Jahr zurückerinnert. Vom Gefühl glaube ich einfach das es wieder bergab geht. Diese zwei Niederlagen haben gefühlt das komplette Positive Gefühl zerstört. Egal wie wir gespielt hatten, es gab immer einen Kampf gegen unsere Gegner. Dies war zweimal überhaupt nicht zu sehen.

Meine Lust ist im Grunde schon wieder fast auf dem Gefrierpunkt angelangt. Dieses Team ist einfach nicht konstant genug.
Heute Nacht spielen wir gegen die Bulls. Einer der Angstgegner des letzten Jahres. Wir konnten kein einziges Duell gegen Sie gewinnen.
Falls ich Prophet spielen soll, sage ich jetzt voraus. Lauri Markannen legt 28 Punkte auf. Wendell Carter stellt Vooch kalt und wir treffen 20% von der 3er Linie. Die Folge wir verlieren das Spiel mit 18.
Mr. Finger-Roll hat geschrieben:
11.12.2018, 17:37
PureMagic hat geschrieben:
11.12.2018, 12:49
Insgesamt frage ich mich langsam wirklich ob wir uns 2x verpickt haben.
Beide bringen Skills mit, die man gebrauchen kann. Ich fand die Picks also nicht schlecht. Was ORL bislang nicht in der Draft gefunden hat, ist der primäre Ballhandler (und Scorer) der Zukunft. Hat jemand eine Vision, wie man an einen solchen gelangen könnte? :)
Ich sehe es auch so, sowohl Isaac der immer besser sich in der NBA zu recht findet und so langsam auch Offensiv immer besser wird als auch Bamba brauchen Zeit. Vor allem Mo Bamba sollte man Zeit eingestehen. Wenn er am Ende der Saison 8/6/1,5 auflegt bin ich zufrieden. Er muss lernen eine Defense zu ankern. Bekommt er das hin. Ich kann es mir sehr gut vorstellen. Dann haben wir den Spieler gefunden den wir haben wollten. Mit Isaac passt das gut.

Mr. Finger-Roll stellt das richtig fest. Wichtig wird für Orlando aber sein einen primären Ballhandler und Scorer zu finden.
Via Draft sollte stand heute niemand verfügbar sein wo ich mir vorstellen könnte das diese Person das kann.
Spencer Dinwididie könnte so jemand sein mit seinen 25 Jahren hat er auch noch etwas Potential nach oben und würde vom Alter auch noch reinpassen.
Ein Traum wäre ja Kemba aber diesen kann man nicht bekommen.

Rozier der ja immer wieder genannt wird, erfüllt nicht dieses Profil. Er ist zwar Defensiv gut aber das war es schon.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1188
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#967

Beitrag von Coach K » 14.12.2018, 10:12

Orlando gewinnt sein Heimspiel in Mexiko City gegen den Angstgegner der Bulls.

Das letzte Viertel war scheinbar mal wieder katastrophal. Es wurde nichts getroffen bis Nikola Vucevic am Ende wie ein Star übernommen hat und die letzten 10 Punkte der Magic geliefert hat.

Ansonsten war die Wurfquote schlecht und es ging auch sonst nicht viel aber man konnte, wieder den Abstand zum 9 Platz etwas vergrößeren.
Die Magic sind immer noch im Kampf um die Playoffs das ist einfach nur krass. Aber der Dezember ist ja noch nicht rum.

Jetzt kommen die Jazz @pistolpete easy going für Orlando würde ich sagen.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
PureMagic
Beiträge: 49
Registriert: 08.07.2016, 22:22
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Penny Hardaway
Lieblingsposition: Point Guard

#968

Beitrag von PureMagic » 14.12.2018, 11:50

Es war ein gruseliges Spiel aber im Endeffekt zählt nur der Sieg...wir haben oft genug gut gespielt und am Ende verloren. Fournier macht soviele sinnlose Fehlpässe und schenkt dem Gegner Punkte, ebenso hat Gordon heute Nacht gewirkt als wäre er nicht anwesend. Solche Aussetzer können wir uns normalerweise nicht erlauben...

Vucevic ist einfach unser Leader und was er leistet ist irre. Ohne den Kerl hätten wir eine Bilanz wie die Suns. Man muss ihm mindestens das Gehalt von Gordon anbieten wenn man ihn behalten möchte aber ich glaube er wird nach 6 Jahren Orlando gehen und eine neue Herausforderung suchen bzw unser Management ist gar nicht gewillt ihm einen entsprechenden Vertrag anzubieten. Es ist doch krank das Center wie Biyombo, Mozgov und co. deutlich mehr bekommen als er.

DJ hat heute Nacht unsere letzten 4 Punkte von der Freiwurflinie erzielt. Das war sehr stark und abgezockt, ohne diese Treffer hätte es nochmal eng werden können.

Antworten