Dallas Mavericks

Zur ausgiebigen Diskussion über die einzelnen NBA-Franchises. Fan-Talk!
Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 419
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

Dallas Mavericks

#1826

Beitrag von Nobody » 05.11.2018, 21:59

Nach allem was man zuletzt auf Twitter lesen konnte, habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Wes schon gegen die Wizards aus der S5 raus rotiert und mutmaßlich durch DFS ersetzt wird. Wenn es so kommt, wäre es für mich die richtige Entscheidung. In Anbetracht der längeren Spielpause, in der man zumindest im Ansatz in neuen Lineups trainieren kann (Luka war wohl heute auch wieder dabei), halte ich den Zeitpunkt auch durchaus für sinnvoll.

Dazu macht Dirk Fortschritte, bald geht sie los, die 21. Saison... :tup: :mrgreen:

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 861
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#1827

Beitrag von sidney95 » 15.11.2018, 00:35

Mich würde mal interessieren wann und ob die Mavs Fraktion hier den Tank auspacken würde. 1-5 wird schwer aber ist denk schon möglich sollte man DAJ zum frühesten Moment weg schicken und Wes dann gleich mit. Im starken Westen ist der Kampf um Platz 8 schon fast nicht mehr machbar. Und ob man jetzt 10-12 landet oder 13-14 macht dann auch keinen großen Unterschied.

Zaubervogel
Beiträge: 112
Registriert: 18.11.2017, 03:50
Lieblingsteam: Mavs
Lieblingsspieler: Dirk, Westbrook, Porzingis

#1828

Beitrag von Zaubervogel » 15.11.2018, 01:42

Flop5 dürfte auch ohne Jordan & Wes kaum drin sein, glaube nicht dass man da an Cavs, Hawks, Bulls, Knicks und Suns vorbei kommt und Nets dürften es früher oder später auch sehr stark darauf anlegen. Da mit Macht "mithalten" zu wollen fände ich nicht so gut, lieber mit viel Spielzeit von Doncic und Smith jr versuchen zu gewinnen.

D41
Beiträge: 520
Registriert: 05.07.2012, 15:05

#1829

Beitrag von D41 » 15.11.2018, 06:48

Ich würde auf keinen Fall den Tank rausholen. In den letzten Spielen sehe ich einen klaren Trend nach oben. Man verteidigt besser und besser und heute hat man ein bisschen Momentum bekommen, das man richtig Gas geben kann. Ich glaube man wird die PO nicht schaffen, aber es wird enger je länger Carlisle das Team weiter verbessert. Das hat er die letzten Jahre geschafft und das sehe ich in Ansätzen jetzt schon.

Seit ein paar Tagen Frage ich mich wie man dieses Team verbessern kann und dabei DAJ und Wes loswerden kann. Hintergrund ist, das ich kaum glaube den Capspace im kommenden Sommer sinnvoll einsetzen zu können. Die großen landen nicht in Dallas und der Rest der FA 19 ist nicht der bringer, den ich so sehe.

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 861
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#1830

Beitrag von sidney95 » 15.11.2018, 09:17

Und dann gewinnen die Mavs mit 50 :lol:
Das letzte Spiel, dass ich von Ihnen gesehen hatte war das Knicks Spiel. Da sah alles sehr dunkel aus. Aber wenn es Aufwärts geht dann gut. Gehe halt nicht davon aus, dass ein DSJ, Luka, Barnes, DFS core reicht. Mir fehlt es da noch an einem weiteren piece.

Das Träum Szenario wäre natürlich man versucht ne winning culture zu etablieren etabliert und hat dann Losglück und landet in der Top5 irgendwie von Platz 7-9 oder so :)

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 419
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#1831

Beitrag von Nobody » 15.11.2018, 09:47

sidney95 hat geschrieben:
15.11.2018, 09:17
Und dann gewinnen die Mavs mit 50 :lol:
Hab ich auch gedacht, zwei, drei Stunden nach deinem Post prügeln sie die Jazz aus der Halle... :lol: Erinnert so ein wenig an den Pillendreher, als er anfing, die OKC-Gegner zu cheeren, haben die Thunder auf einmal Spiele gewonnen. :mrgreen:

D41
Beiträge: 520
Registriert: 05.07.2012, 15:05

#1832

Beitrag von D41 » 15.11.2018, 12:55

sidney95 hat geschrieben:
15.11.2018, 09:17
Und dann gewinnen die Mavs mit 50 :lol:
Das letzte Spiel, dass ich von Ihnen gesehen hatte war das Knicks Spiel. Da sah alles sehr dunkel aus. Aber wenn es Aufwärts geht dann gut. Gehe halt nicht davon aus, dass ein DSJ, Luka, Barnes, DFS core reicht. Mir fehlt es da noch an einem weiteren piece.

Das Träum Szenario wäre natürlich man versucht ne winning culture zu etablieren etabliert und hat dann Losglück und landet in der Top5 irgendwie von Platz 7-9 oder so :)
Der Core ist eigentlich Luka. DSJ, DFS und HB sind aktuell keine Spieler, die einen zum Contender machen. DSJ könnte es werden. DFS hat aktuell gute bis sehr gute Ansätze. Barnes ist eine tolle 3/4 Option. Alle drei sind aber in der Lage richtig gute Rollenspieler zu werden.
Ich würde jetzt immer auf gewinnen gehen, um in der Lage zu sein über die FA jmd. zu holen. Mit etwas Glück findet man in der Draft einen Rohdiamanten. Zwanghaft tanken bringt dieses Jahr nichts und nächstes Jahr schaut die Lage eh nochmal anders aus.

Zaubervogel
Beiträge: 112
Registriert: 18.11.2017, 03:50
Lieblingsteam: Mavs
Lieblingsspieler: Dirk, Westbrook, Porzingis

#1833

Beitrag von Zaubervogel » 15.11.2018, 15:42

D41 hat geschrieben:
15.11.2018, 12:55
Ich würde jetzt immer auf gewinnen gehen, um in der Lage zu sein über die FA jmd. zu holen.
Es ist vielleicht noch etwas früh in der Saison um über die FA19 zu spekulieren, aber warum denn auch nicht.
Die ganz dicken Fische (KD, Butler, Leonard, Irving, Klay) werden kaum nach Dallas kommen. Was könnten dann primäre Ziele sein und was wäre man bereit für sie zu investieren?
Sooo viele reizvolle Spieler sehe ich gar nicht. Middleton und Tobias Harris sehe ich da als die besten Spieler, um die es 2019 gehen könnte. Aber man müsste da ja direkt den Max raushauen, da beide von ihren Teams sicher gerne gehalten werden würden (und wahrscheinlich auch mit Max würden). Wären euch die beiden so einen Vertrag wert? Welche anderen Spieler habt ihr auf dem Zettel?

Benutzeravatar
Mr. Finger-Roll
Beiträge: 197
Registriert: 04.01.2016, 23:19
Kontaktdaten:

#1834

Beitrag von Mr. Finger-Roll » 17.11.2018, 16:33

Zaubervogel hat geschrieben:
15.11.2018, 15:42
Wären euch die beiden so einen Vertrag wert?
Ich denke, dass die Chancen recht gering sind, selbst an Spieler aus dieser Kaste heranzukommen. Beide würden natürlich prima zu DAL passen, nur würde man eben auch Spieler in ihrer Prime kaufen, also wenn sie am teuersten sind. Sie können an Wert nur verlieren.

Zaubervogel hat geschrieben:
15.11.2018, 15:42
Welche anderen Spieler habt ihr auf dem Zettel?
Jordan Bell und Kevon Looney. ...sind möglicherweise bezahlbar, haben noch Entwicklungsspielraum und beide wird sich GS möglicherweise nicht leisten wollen.

Hans Reinhard
Beiträge: 160
Registriert: 01.07.2013, 10:53
Lieblingsteam: Mavericks, Bulls
Lieblingsspieler: Larry Bird, Steve Nash

#1835

Beitrag von Hans Reinhard » 18.11.2018, 17:46

4-Siege-Serie, darunter Thunder, Jazz und Dubs ... läuft aktuell bei den Mavs! Daß mit dem Team in den letzten 2 Wochen gezielt an der Defense gearbeitet wurde ist gut zu sehn. Doncic baut jetzt nicht mehr wie in den ersten Spielen in der 2. Hälfte ab, er ist jetzt auch in der Chrunchtime präsent. Heute Nacht nicht so doch in den Spielen davor war auch die Bank ein wichtiger Faktor.

Bis zur Freeagency ist es noch weit hin, bei so vielen Spielern im Mavsteam mit auslaufenden Verträgen (gerade bei Barnes und Powell mit ihrer Spieleroption) bin ich zunächst mal gespannt was sich bis dahin trademäßig so tut. Sie präsentieren sich ja auch fast alle für ihre Verhältnisse ganz gut. Das Mavsfrontoffice hätte weit mehr Handlungsoptionen wenn es da aktiv sein würde statt auf Freeagents zu hoffen. Viel mehr als Doncic (bei DSJ weis ich nicht recht), Carlisle und Dollars hat man in der Freeagency nicht zu bieten, die Konkurenz von Teams die entwicklungsmäßig weiter sind und mit besseren Märkten locken ist einfach zu groß um alles auf diese Karte zu setzen.

Mabusian
Beiträge: 295
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#1836

Beitrag von Mabusian » 19.11.2018, 09:19

Hans Reinhard hat geschrieben:
18.11.2018, 17:46
und mit besseren Märkten locken
Dallas ist der viertgrößte Markt in den USA hinter NY, LA und Chicago und hat den State Tax Vorteil. Und ich glaube, dass Luka schon einen großen Vorteil im Recruiting darstellt, weil in den anderen fünf Teams nur LeBron und Kristaps größere Anziehungskraft haben - und LeBron wird irgendwann alt und KO war lange verletzt.
Durant wird wahrscheinlich rein nach Marktgröße nach NY oder LA gehen, bei allen anderen wäre ich aber nicht sicher.

Zaubervogel
Beiträge: 112
Registriert: 18.11.2017, 03:50
Lieblingsteam: Mavs
Lieblingsspieler: Dirk, Westbrook, Porzingis

#1837

Beitrag von Zaubervogel » 25.11.2018, 21:03

Schade dass hier tote Hose herrscht :)

7 Siege aus den letzten 9 Spielen ist doch mal ne Ansage! Okay es waren alles Heimsiege, außer der bei den Bulls, das kam dem Team sicher entgegen um auf Kurs zu kommen. Jetzt @Rockets und @Lakers, wäre schön wenn eines gewonnen wird. Jedenfalls macht es wieder Spaß die Mavs anzukucken.

Am wichtigsten finde ich, dass die Sorgen um die Teamchemie, die nach dem Desaster gg die Knicks aufkamen, wohl unbegründet waren. Es wirkt jedenfalls am TV so als wenn da positive Stimmung herrscht und auch Luka voll integriert ist.

Mal sehen ob Wes oder DFS startet, wenn DSj zurück kommt. DFS hat sich die Starterrolle mittlerweile erarbeitet, finde ich.

Mabusian
Beiträge: 295
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#1838

Beitrag von Mabusian » 25.11.2018, 21:52

500er Basketball ist doch schon gut. Mit Platz 13 im ORtg und 9 im DRtg sieht das auch nachhaltig aus. Und fast ein Viertel der Saison ist schon vorbei. An die Playoffs glaube ich zwar immer noch erst, wenn min. 60 Spiele vorbei sind und man weiter nur ein, zwei Spiele hinter Platz 8 liegt, aber es sieht schon sehr gut aus. Und DAJ darf sogar Technical FTs (ver)werfen.

D41
Beiträge: 520
Registriert: 05.07.2012, 15:05

#1839

Beitrag von D41 » 26.11.2018, 09:16

Zaubervogel hat geschrieben:
25.11.2018, 21:03
Schade dass hier tote Hose herrscht :)
Wir genießen und schweigen.

Je länger Luka Regie führt, desto schöner wird es. Gerade in den letzten Spielen wird immer weniger Iso gespielt. Damit werden aus Barnes und Wes wertvolle Rollenspieler. Völlig überraschend schließt DFS die Lücke auf dem Flügel!

EDIT: Vllt mal ein paar Zahlen von DFS, um seinen bisherigen Wert zu unterstreichen. Er nimmt 15%-Punkte seiner Abschlüsse mehr am Ring oder von draußen, 90% insgesamt. Schließt am Ring gute 66% ab und von draußen nahezu 40% (Vorjahr 30%), reicht für ein ORtg von 114, die Vorjahre 99 bzw. 96. Dazu defensiv aktuell der beste Maverick mit HB. Krasse Entwicklung im Contract-Year, was ihm sicher eine Mio. mehr im nächsten Sommer einbringt.

Mabusian
Beiträge: 295
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#1840

Beitrag von Mabusian » 26.11.2018, 10:17

D41 hat geschrieben:
26.11.2018, 09:16
Krasse Entwicklung im Contract-Year, was ihm sicher eine Mio. mehr im nächsten Sommer einbringt.
Ich wünsche mir sehr, dass er bei uns bleibt und hoffe, dass Cuban und Co. nicht die Chance wegen irgendwelchen Träumen von KD o.ä. verpassen. DFS bekommt garantiert relativ früh Angebote, wenn der so weiter spielt.

D41
Beiträge: 520
Registriert: 05.07.2012, 15:05

#1841

Beitrag von D41 » 26.11.2018, 12:53

Immerhin ist er restricted und damit kann man ihn hoffentlich für 32/4 halten.

Benutzeravatar
Mr. Finger-Roll
Beiträge: 197
Registriert: 04.01.2016, 23:19
Kontaktdaten:

#1842

Beitrag von Mr. Finger-Roll » 26.11.2018, 17:38

Zaubervogel hat geschrieben:
25.11.2018, 21:03
Am wichtigsten finde ich, dass die Sorgen um die Teamchemie, die nach dem Desaster gg die Knicks aufkamen, wohl unbegründet waren.
Die waren nicht unbegründet, es gab laut mehrerer Quellen Stunk. Man hatte dann aber das Glück, dass man ein paar freie Tage hatte und die Wogen glätten konnte. Schön auch, dass davon nichts nach außen gedrungen ist. Auch Carlisle hat seither mal wieder einen großartigen Job gemacht, taktisch offensiv wie defensiv einige Änderungen vorgenommen (dazu kommt übrigens bald ein Artikel). Und wenn man gewinnt, ist die Stimmung ohnehin meist super.


D41 hat geschrieben:
26.11.2018, 09:16
Völlig überraschend schließt DFS die Lücke auf dem Flügel!
Ja, dessen Entwicklung ist in der Tat eine große Freude. Zu Saisonbeginn äußerte ich mich ja noch verhalten kritisch zu DFS, aber es ist echt beeindruckend wie er seinen Wurf zum Positiven umgestellt hat und jetzt mit großem Selbstvertrauen - und das nicht nur aus den Ecken - abdrückt. Auch im Rollenverständnis hat er nochmal deutlich zugelegt, er beschränkt sich wirklich auf das, was er kann. :tup:

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 419
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#1843

Beitrag von Nobody » 26.11.2018, 22:48

Von DFS bin ich auch mega begeistert, das hätte ich ihm nie zugetraut, als sie ihn vor zwei Jahren dazu geholt haben. Man kann nur hoffen, dass Cuban bei ihm, aber auch bei Maxi nicht zu knausrig ist. Beide müssen die Mavs aus meiner Sicht unbedingt halten, und ich hoffe, dass das für 10-12 pa (beide zusammen) möglich ist. Gerade Dodo ist für mich unverzichtbar und ein entscheidender Faktor in der Entwicklung der Mavs in den letzten Wochen. Man hat nicht nur einmal Wings mit Perspektive abgegeben (Crowder, Aminu, etc...), die sich danach ordentlich entwickelt haben, und aus meiner Sicht ist sein Stellenwert noch höher einzuschätzen als der von Jae oder Aminu seinerzeit.

Btw.: Ich habe mich in Abwesenheit von DSJ nun schon mehrfach dabei ertappt, dass ich mich gefragt habe, ob man nicht stärker auf Luka als Playmaker bauen und sich für Junior Angebote anderer Franchises anhören sollte. Ich bin durchaus der Meinung, dass er offensiv einen weiteren Schritt gemacht hat, und dass er nicht so stark stagniert, wie viele sagen. Er passt besser auf den Ball auf, ist in der Wurfauswahl bei weitem nicht mehr so schrecklich, was sich auch stark positiv auf seine Quoten auswirkte, doch ich weiß nicht, ob er das Potenzial dazu hat, eines Tages die Mavs besser zu machen. Bislang ist das Team ohne ihn besser als mit ihm, und dass Luka der bessere Playmaker ist, steht für mich außer Frage. Dazu sehe ich kaum Fortschritte in der D, wo mir schlichtweg der B-IQ zu fehlen scheint. Andererseits macht er halt auch zu wenig Werbung für sich selbst, als dass man für ihn selbst mit weiteren Assets beispielsweise einen Top-Big für die Zukunft vom Format eines JJJ oder Mo Bamba bekommen könnte, zumindest fällt mir da keiner ein. Ist irgendwie schwierig. Bin ich da bei DSJ's Bewertung noch zu ungeduldig oder sehn andere das ähnlich?

D41
Beiträge: 520
Registriert: 05.07.2012, 15:05

#1844

Beitrag von D41 » 27.11.2018, 07:03

Meine Geduld mit DSJ ist noch lange nicht aufgebraucht. Ja, Luka ist als Playmaker besser, aber er hat 3 Jahre auf Top-Niveau gespielt und Dennis noch nicht.

Dennis kann vom Talent alles, ich mag auch seinen BB IQ, nur kann er das aktuell nicht konstant abrufen. Das wird aber kommen.
Ich hoffe ja aus Teambuildinggründen ein bisschen, das DSJ erst nach seiner Verlängerung explodiert und vorher einen teamfreundlichen Vertrag alá Curry nach seinem Rookievertrag zeichnet. Aber das ist noch so weit weg.
In jedem Fall würde ich mir keine Angebote anhören für Dennis wie Bamba. Er braucht Zeit und ist immer noch 21.

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1249
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#1845

Beitrag von Coach K » 27.11.2018, 08:35

D41 hat geschrieben:
27.11.2018, 07:03
In jedem Fall würde ich mir keine Angebote anhören für Dennis wie Bamba. Er braucht Zeit und ist immer noch 21.
Obwohl die Magic ein PG Problem haben würde ich diesen Deal sofort ablehnen. Dazu ist Bamba zu gut und hat zu viel Talent um ihn für DSJ abzugeben. Evan Fournier könntet ihr bekommen das passt preislich zwar nicht aber den würde ich euch für DSJ geben.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Mabusian
Beiträge: 295
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#1846

Beitrag von Mabusian » 27.11.2018, 09:24

Mr. Finger-Roll hat geschrieben:
26.11.2018, 17:38
(dazu kommt übrigens bald ein Artikel)
Sehr nice.
Mr. Finger-Roll hat geschrieben:
26.11.2018, 17:38
D41 hat geschrieben:
26.11.2018, 09:16
Völlig überraschend schließt DFS die Lücke auf dem Flügel!
Ja, dessen Entwicklung ist in der Tat eine große Freude. Zu Saisonbeginn äußerte ich mich ja noch verhalten kritisch zu DFS, aber es ist echt beeindruckend wie er seinen Wurf zum Positiven umgestellt hat und jetzt mit großem Selbstvertrauen - und das nicht nur aus den Ecken - abdrückt. Auch im Rollenverständnis hat er nochmal deutlich zugelegt, er beschränkt sich wirklich auf das, was er kann. :tup:
Auf Mavs Moneyball (glaube ich) hat ein Autor eine Entschuldigung an DFS geschrieben.
Coach K hat geschrieben:
27.11.2018, 08:35
D41 hat geschrieben:
27.11.2018, 07:03
In jedem Fall würde ich mir keine Angebote anhören für Dennis wie Bamba. Er braucht Zeit und ist immer noch 21.
Obwohl die Magic ein PG Problem haben würde ich diesen Deal sofort ablehnen. Dazu ist Bamba zu gut und hat zu viel Talent um ihn für DSJ abzugeben. Evan Fournier könntet ihr bekommen das passt preislich zwar nicht aber den würde ich euch für DSJ geben.
Wir wollen uns ja nicht verschlechtern. Aber ich habe schon mal Dennis und Wes für Bradley Beal geprüft. Geht :D Wird Washington aber nicht machen, wenn sie nicht Wall loswerden.
Das Problem an Dennis momentan ist halt, dass er nicht in die Offense von Carlisle passt. Er hält den Ball zu lange und unterbricht immer wieder die Bewegung des Balls. Dallas hat ohne ihn ein NetRating von +10,8, mit ihm von -6,0.
Dallas hat halt durch Lukas Ankunft und die Tatsache, dass Luka viel schneller das Team führen kann als erwartet, ein ähnliches Problem mit Dennis wie Philly mit Fultz. Dennis braucht noch mehr Zeit und die Mavs sind nicht schlecht genug, um ihm die Zeit zu geben. Wie weit Dennis dabei kommt, muss man sehen. Da wir aber mit Luka einen primären Playmaker haben, passt vielleicht ein PG, der defensivstark ist, auf Dauer besser.

Übrigens hat Locked On Mavs Luka jetzt als Top 25 Spieler der Liga eingeordnet. :shock: Interessant fand ich dabei den Vergleich mit Ben Simmons. Simmons hat viel bessere Athletik und Defense, aber deutlich schlechteres Shooting. Wen würdet ihr Stand jetzt als langfristige Verpflichtung vorziehen?

Benutzeravatar
STAT
Beiträge: 1523
Registriert: 17.07.2014, 13:53
Lieblingsteam: Phoenix Valley Boyz
Lieblingsspieler: Diana Taurasi, Kelly Oubre

#1847

Beitrag von STAT » 27.11.2018, 10:49

Mabusian hat geschrieben:
27.11.2018, 09:24
Dennis braucht noch mehr Zeit und die Mavs sind nicht schlecht genug, um ihm die Zeit zu geben. Wie weit Dennis dabei kommt, muss man sehen. Da wir aber mit Luka einen primären Playmaker haben, passt vielleicht ein PG, der defensivstark ist, auf Dauer besser.
Also ich bin 100% bei D41. Was DSJ angeht, würde ich noch auf Zeit spielen und mir das Ganze in Ruhe anschauen. Es wäre ja absurd, wenn die Mavs erst dafür gelobt werden, DSJ statt Ntilikina bekommen zu haben und nun stellt sich vielleicht bald heraus, dass Ntilikina eigentlich viel besser neben Luka passen würde. :lol: Sollte sich eine Situation ergeben, in der die Mavs von einem Trade mit DSJ profitieren, würde ich es mir natürlich anhören und auch machen. Bis dahin würde ich noch nichts ändern wollen.
Mabusian hat geschrieben:
27.11.2018, 09:24
Interessant fand ich dabei den Vergleich mit Ben Simmons. Simmons hat viel bessere Athletik und Defense, aber deutlich schlechteres Shooting. Wen würdet ihr Stand jetzt als langfristige Verpflichtung vorziehen?
Ich würde das Shooting bevorzugen und damit Doncic wählen.

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 419
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#1848

Beitrag von Nobody » 27.11.2018, 14:25

Coach K hat geschrieben:
27.11.2018, 08:35
D41 hat geschrieben:
27.11.2018, 07:03
In jedem Fall würde ich mir keine Angebote anhören für Dennis wie Bamba. Er braucht Zeit und ist immer noch 21.
Obwohl die Magic ein PG Problem haben würde ich diesen Deal sofort ablehnen. Dazu ist Bamba zu gut und hat zu viel Talent um ihn für DSJ abzugeben. Evan Fournier könntet ihr bekommen das passt preislich zwar nicht aber den würde ich euch für DSJ geben.
Dein Ernst? :lol: Sorry, für mich ist Evan einer der Flop30-Verträge in der Liga. Und traden würde ich DSJ gegen Fournier nicht mal, wenn der nur 20/4 bekommen würde, auch wenn er vielleicht besser zu Luka passen würde. Dennis hat einfach viel mehr Talent, und das verschenke ich doch nicht für Evan F.!

Bamba wäre da ne andere Hausnummer, aber den würden die Magic nie abgeben, egal wofür (vermutlich nicht mal für DSJ und Luka). Wie wäre es eigentlich mit Isaac? ;) :mrgreen:

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1249
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#1849

Beitrag von Coach K » 27.11.2018, 14:31

Nobody hat geschrieben:
27.11.2018, 14:25
Coach K hat geschrieben:
27.11.2018, 08:35
D41 hat geschrieben:
27.11.2018, 07:03
In jedem Fall würde ich mir keine Angebote anhören für Dennis wie Bamba. Er braucht Zeit und ist immer noch 21.
Obwohl die Magic ein PG Problem haben würde ich diesen Deal sofort ablehnen. Dazu ist Bamba zu gut und hat zu viel Talent um ihn für DSJ abzugeben. Evan Fournier könntet ihr bekommen das passt preislich zwar nicht aber den würde ich euch für DSJ geben.
Dein Ernst? :lol: Sorry, für mich ist Evan einer der Flop30-Verträge in der Liga. Und traden würde ich DSJ gegen Fournier nicht mal, wenn der nur 20/4 bekommen würde, auch wenn er vielleicht besser zu Luka passen würde. Dennis hat einfach viel mehr Talent, und das verschenke ich doch nicht für Evan F.!

Bamba wäre da ne andere Hausnummer, aber den würden die Magic nie abgeben, egal wofür (vermutlich nicht mal für DSJ und Luka). Wie wäre es eigentlich mit Isaac? ;) :mrgreen:
Siehst du nicht alle Verträge von anderen Franchise als Flop Verträge ?? :mrgreen: :twisted:
Ja klar warum soll ich Bamba für DSJ abgeben. Auch wenn DSJ schon ein Jahr mehr Erfahrung hat. Ist für mich Bamba ein Spieler der deutlich mehr ein Spiel prägen kann als es DSJ von Talent her kann. Vielleicht täusche ich mich stand jetzt aber die Ansätze bei Bamba sind sehr viel versprechend.

Wenn ihr Luka mit in den Deal tut dann bekommt ihr Bamba versprochen :mrgreen: . Keine Ahnung warum du das Frontoffice der Magic hier für dumm verkaufen möchtest.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Mabusian
Beiträge: 295
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#1850

Beitrag von Mabusian » 27.11.2018, 15:41

Coach K hat geschrieben:
27.11.2018, 14:31
Nobody hat geschrieben:
27.11.2018, 14:25

Bamba wäre da ne andere Hausnummer, aber den würden die Magic nie abgeben, egal wofür.
Ja klar warum soll ich Bamba für DSJ abgeben. Auch wenn DSJ schon ein Jahr mehr Erfahrung hat. Ist für mich Bamba ein Spieler der deutlich mehr ein Spiel prägen kann als es DSJ von Talent her kann. Vielleicht täusche ich mich stand jetzt aber die Ansätze bei Bamba sind sehr viel versprechend.
Genau das hat Nobody hier geschrieben. Bamba für DSJ würden die Magic nicht machen, Fournier für DSJ die Mavs nicht.

Antworten