Atlanta Hawks | NBA Previews 2018-19

Hier könnt ihr über die beste Basketballliga der Welt, die National Basketball Association, diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
Jonathan Walker
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1848
Registriert: 27.03.2012, 20:43
Lieblingsteam: Phoenix Suns
Lieblingsspieler: LeBron, Steve, D-Book
Lieblingsposition: Point Forward
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Atlanta Hawks | NBA Previews 2018-19

#1

Beitrag von Jonathan Walker » 23.09.2018, 09:00

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus einem Go-to-Guys-Artikel.  Gesamten Artikel lesen.

Erste Preview 2018 mit Julian Lage, der mit Host Jonathan Walker die Hawks auseinandernimmt. Wie läuft der Rebuild der Hawks bis hierher? Ist der Draft-Deal um Doncic und Young zu rechtfertigen? Wie gut waren die Deals um Schröder, Lin und der Vertrag für Len? Wie sieht die Rotation für kommende Saison aus und kann man damit mehr erwarten als in der vergangenen – oder wird es richtig übel? Was ist in der ersten Saison von Young zu erwarten?


Natürlich wie bei jeder Preview mit drin: Tradekandidat(en), wertvollstes Asset, Over-/Underrated, Best/Worst Case und unsere Wette auf Over/Under!


kdurant35
Beiträge: 1131
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#2

Beitrag von kdurant35 » 23.09.2018, 18:24

Da fängt Jonathan den Pod gleich mit einer Lüge an. "Die Hawks sind kein uninteressantes Team". Bei viele euren Analysen geh ich mit. Hier jedoch nicht :mrgreen:

Ansonsten good Job :tup:
Bin bei euch bei den zwei Blickwinkeln vom Doncic Trade. Schröder Deal für Atlanta Top.
Lin war ich zuerst geschockt, dass sie Lin Aufnahmen und damit den Nets Trade ermöglichten. Erster Gedanke: warum macht Atlanta diesen Deal nicht. Nach dem Melo Deal wurde das aber klarer. Mit Faried UND Arthur hätte man Melo in diesem Deal nicht aufnehmen können. Und Schröder dumpen plus den schwächeren Pick der Thunder kann man durchaus dem Nuggets Deal vorziehen.

Kann mir aber nicht wirklich vorstellen, dass ich dieses Jahr viel Atlanta schau. Einzig Youngs Entwicklung ist halbwegs spannend. Doch ohne großartige Unterstützung wird's vermutlich ganz wild. Rückschlüsse auf die Langzeitprognose wird vermutlich schwierig. Da müsste er schon außergewöhnlich gut oder mies sein.

Antworten