Indiana Pacers | NBA Previews 2018-19

Hier könnt ihr über die beste Basketballliga der Welt, die National Basketball Association, diskutieren.
Antworten
Benutzeravatar
Jonathan Walker
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1796
Registriert: 27.03.2012, 20:43
Lieblingsteam: Phoenix Suns
Lieblingsspieler: LeBron, Steve, Bledsoe, Devin Booker
Lieblingsposition: Point Forward
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Indiana Pacers | NBA Previews 2018-19

#1

Beitrag von Jonathan Walker » 19.09.2018, 06:00

Dieser Beitrag ist ein Auszug aus einem Go-to-Guys-Artikel.  Gesamten Artikel lesen.

Im dritten Dreier werden die Indiana Pacers abgehandelt. Die BaWü-Connection bestehend aus Host Jonathan Walker und den Redakteuren Julian Wolf und Tom Schneider bespricht eine der kontroverseren Offseasons, bevor gemeinsam überlegt wird, ob der Überraschungserfolg des letzten Jahres wiederholt oder gar getoppt werden kann. Kann Oladipo noch einen Schritt machen, während die älteren Rollenspieler ihr Niveau halten? Wird Myles Turner noch zum Star? Wie passen Evans, McBuckets und O'Quinn da rein?


Natürlich wie bei jeder Preview mit drin: Tradekandidat(en), wertvollstes Asset, Over-/Underrated, Best/Worst Case und unsere Wette auf Over/Under!


Benutzeravatar
Simon
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 663
Registriert: 30.10.2016, 10:10
Lieblingsteam: 76ers, Suns
Lieblingsspieler: Kemp, Nash, Muggsy, Garnett, Durant
Kontaktdaten:

#2

Beitrag von Simon » 19.09.2018, 21:12

Guter Pod, wie alle bisher :tup: Danke euch allen dafür!

Und ich freue mich natürlich, dass Oladipo bei den unterbewerteten Spielern noch mal ein bisschen Liebe abbekommen hat. Beim Top10-Spieler-Ranking hatte ich das Gefühl, dass ich mit meiner extrem positiven Bewertung von Oladipo ziemlich auf verlorenem Posten war :D Aber ich bin weiterhin der Meinung, dass er mit der Leistung der vergangenen (regulären) Saison da ganz klar reingehört. Ob er das in diesem Jahr bestätigen oder vielleicht sogar noch ein bisschen steigern kann, ist natürlich eine andere Frage. Aber 2017/18 war er offensiv wie defensiv wirklich bärenstark, für mich ganz klar auf All-NBA-Niveau.

Zu O'Quinn: Ich mag ihn eigtl. sehr, aber bei den Pacers hoffe ich wirklich, dass er kaum mehr als eine Versicherung gegen Verletzungen sein wird. Denn ich sehe Sabonis als (Backup-)Center am besten aufgehoben. Genauso würde ich McDermott nur ungern auf dem Flügel sehen, sondern lieber als nominellen PF. Mit Turner/Sabonis und Young/McDermott ist man dann auf den großen Positionen einigermaßen solide aufgestellt. Wie man die vier dann in erschiedenen Lineups mischt, muss sich zeigen. Sabonis und McDermott sind gemeinsam natürlich ein defensives Desaster, offensiv auf diesen Positionen dagegen ziemlich stark. Sabonis/Young und Turner/McDermott könnten jeweils als Frontcourt-Duo eigtl. ganz gut funktionieren. Gerade die Starter mit Oladipo und vier Schützen dürften offensiv noch ein Stück stärker sein als im letzten Jahr.

Holiday finde ich als Pick an #23 auch ok. Klar, in dieser Saison braucht man eigtl. keinen weiteren Guard, aber 2019 enden die Verträge von Collison, Joseph und Evans. Dann schon einen hoffentlich brauchbaren und preisgünstigen Backup-PG im Kader zu haben, den man bereits eine Saison beobachten konnte, ist bestimmt nicht das schlechteste. Wenn er seinen Wurf (180/427 3P im College, 42,2%; letzte Saison 43% bei knapp 6,5 Versuchen per 36; dazu 83% Freiwürfe) einigermaßen in die NBA übertragen kann, könnte er diese Rolle evtl. solide ausfüllen. Für einen 23. Pick wäre das schon mehr als ok. Ob einer der nach ihm gezogenen (Simons, Williams, Okobo, Robinson, Melton) die bessere Wahl gewesen wäre, muss sich natürlich erst noch zeigen.

Antworten