Orlando Magic

Zur ausgiebigen Diskussion über die einzelnen NBA-Franchises. Fan-Talk!
Benutzeravatar
Mr. Finger-Roll
Beiträge: 153
Registriert: 04.01.2016, 23:19
Kontaktdaten:

Orlando Magic

#751

Beitrag von Mr. Finger-Roll » 13.04.2018, 18:17

Coach K hat geschrieben:
13.04.2018, 16:42
Cuban kann gerne Max bieten, dann haben die Mavericks einen neuen Spieler im Team! Ich bin dann mal gespannt wie sich alle freuen in Dallas.
Spaß bei Seite. Ich glaube stand heute nicht das ihm jemand das Maximum bietet. Vielleicht täusche ich mich aber er ist stand heute eine Second Option. Eine 1st Option wird er nicht mehr.
Na wenn er der zweitbeste Scorer eines Championshipteams sein kann, gibt man ihm doch den Max oder? :?

Aber meine Frage war: Würde ORL matchen?

Sebastian Hansen
Beiträge: 2635
Registriert: 14.01.2013, 14:12

#752

Beitrag von Sebastian Hansen » 13.04.2018, 19:29

Um Gordons Nutzen mal zu Beschreiben: ich fände ihn zum Beispiel in OKC richtig nützlich. Russ-Roberson-George-Gordon-Adams, da würden seine Talente denke ich fast perfekt zum Vorschein kommen. Äußerst schade, dass OKC keinen Space hat.
Die Mecs in 2014:
Guard: Lance Stephenson, Randy Foye
Guard: Dwyane Wade
Forward: Chandler Parsons, Mike Dunleavy
Forward: Josh McRoberts
Center: Dwight Howard, Spencer Hawes

kdurant35
Beiträge: 1017
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#753

Beitrag von kdurant35 » 14.04.2018, 05:20

Mr. Finger-Roll hat geschrieben:
13.04.2018, 18:17
Coach K hat geschrieben:
13.04.2018, 16:42
Cuban kann gerne Max bieten, dann haben die Mavericks einen neuen Spieler im Team! Ich bin dann mal gespannt wie sich alle freuen in Dallas.
Spaß bei Seite. Ich glaube stand heute nicht das ihm jemand das Maximum bietet. Vielleicht täusche ich mich aber er ist stand heute eine Second Option. Eine 1st Option wird er nicht mehr.
Na wenn er der zweitbeste Scorer eines Championshipteams sein kann, gibt man ihm doch den Max oder? :?

Aber meine Frage war: Würde ORL matchen?
Ich find das eine ganz schwere Frage. Orlando wird ja derzeit alles daran setzten, dass die Konkurrenz davon überzeugt ist. Denn viele Teams müssten ihr Cap tagelang blockieren oder gar per Trade den Maxcap erst schaffen. Das ist deutlich unwahrscheinlicher, wenn man eh daran glaubt, dass Orlando alles matcht. Alle Meldungen aus Orlando sind mMn daher äußerst kritisch zu bewerten. Demnach können wir ja nur spekulieren.

Für mich ist AGs eher wie Otto Porter. Ein guter Komplementärerspieler, dem man notfalls einen Max geben kann, wenn das Fundament steht und man finanziell eh capt out ist. Aber in der jetzigen Situation tue ich mich extrem schwer. Eigentlich kann man nur matchen, wenn man optimistisch ist, dass man ihn notfalls auch ohne zusätzliche Assets wieder wegtraden könnte.

Benutzeravatar
Marc Petri
Beiträge: 1126
Registriert: 20.07.2014, 19:26
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Bo Outlaw, Larry Nance, Nick Anderson

#754

Beitrag von Marc Petri » 14.04.2018, 07:05

Stimme kdurant35 zu.

Weltman hat sich auf der PK zur Vogel-Entlassung auch zur AG-Situation geäußert. "Wir wissen dass AG hier bleiben will und würden AG gerne halten" war in etwa, was er sagte. Es ist nur ein persönlicher Eindruck, aber sein Tonfall klang für mich eher wie ein "wenn er zu teuer wird, könnte es passieren, dass er weg ist".

Ich persönlich würde für AG finanziell jedenfalls sehr weit gehen. Die wenigen Minuten neben Isaac waren einfach zu vielversprechend. Spontan würde ich ca. 95 bis 110 Mio. über 5 Jahre für einen für beide Seiten angemessenen Vertrag halten (bei dem man sicherlich noch einige Dollar für sein Potential bezahlt).

Das Problem bei Gordon ist vielleicht nicht unbedingt dass man nicht an seine weitere Entwicklung glaubt, sondern dass er bisher in jeder Saison (häufiger) Verletzungsprobleme hatte. Schwer zu sagen ob man einen Max-Offer-Sheet matchen würde.

Benutzeravatar
Julian Lage
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 2205
Registriert: 25.05.2012, 14:24

#755

Beitrag von Julian Lage » 14.04.2018, 09:19

Soweit ich mich erinnere, gab es in den letzten Jahren auch eine Regeländerung (vielleicht auch nur Ankündigung des League Offices), dass die Aussage 'wir matchen alles' verboten ist. Das heißt, man kann die Aussagen in beide Richtungen nicht mehr ganz für voll nehmen.

Wie ihr auch sagt: Ich fände es aber in der Situation der Magic fragwürdig, Gordon jetzt das Max zu zahlen, während es für Teams mit realistischen Playoffambitionen und ihm als 3. Option (aber nicht auf der 3 ;) ) akzeptabel wäre. Nur fallen mir da ehrlich gesagt nicht so viele ein, die nächste Offseason Cap Space und Bedarf auf der 4 haben. Die Pacers vielleicht, falls Thad Young seine Option zieht? Die Suns, falls sie an ihre jungen Spieler nicht mehr glauben? Sonst wären wirklich die Mavs noch am Wahrscheinlichsten, falls sie DSJ für so weit halten und nen Rookie ziehen, der NBA-Ready ist.
@JLage_GtG

Benutzeravatar
Coach K
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1040
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: an der Seitenlinie als Coach
Wohnort: Neuenstadt

#756

Beitrag von Coach K » 16.04.2018, 08:09

Bevor wir uns unterhalten sollten ob AG einen Max bekommt oder nicht (welcher Spieler träumt nicht davon), ist es wichtig das wir einen Übungsleiter finden der nach Orlando passt. Und der eine Vision hat.

Budenholzer soll verfügbar sein! Wenn er mit den Suns spricht dann sollte man ihn auch mal nach Orlando einladen.
Fizdale, spielt eigentlich ganz modernen Basketball, die Frage ist kann er Talent entwickeln?
Koskoskov war schon in Orlando,
Griffin?
Stackhouse?
Issac macht Spaß
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
Coach K
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1040
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: an der Seitenlinie als Coach
Wohnort: Neuenstadt

#757

Beitrag von Coach K » 01.05.2018, 11:38

Coach K hat geschrieben:
16.04.2018, 08:09
Bevor wir uns unterhalten sollten ob AG einen Max bekommt oder nicht (welcher Spieler träumt nicht davon), ist es wichtig das wir einen Übungsleiter finden der nach Orlando passt. Und der eine Vision hat.

Budenholzer soll verfügbar sein! Wenn er mit den Suns spricht dann sollte man ihn auch mal nach Orlando einladen.
Fizdale, spielt eigentlich ganz modernen Basketball, die Frage ist kann er Talent entwickeln?
Koskoskov war schon in Orlando,
Griffin?
Stackhouse?
Im Moment ist es auch recht still in Orlando bzw. man hört so gut wie keine Gerüchte aus Orlando. Liegt wohl dran das Weltman wirklich so gut wie alles ausgetauscht hat auf den unteren Ebenen was er nicht angestellt hat. Coaching Staff gibt es nicht mehr in Orlando. Scouting Abteilung ist schon teilweise ausgetauscht wurden. Zu einem ist das gut wenn man jetzt einen Mann an der Macht hat der eine klare Vision im Frontoffice verfolgt zum anderen natürlich auch etwas Schade für die Mitarbeiter die teilweise einen guten Job gemacht haben.

Zu den Coaches:

Koskoshkov hat ein zweites Interview mit den Suns, ich denke wenn er dort überzeugt wird er das Zepter dort übernehmen.
Von den Magic hat man gehört das Mister Vanterpool zum Interview eingeladen wurde. Er hatte angeblich einen größeren Anteil bei der Entwicklung der Spieler Lillard und McCollum und ist auch für die Verteidigung in Portland zuständig gewesen.

Weltman macht aber recht klar das man sich nicht schnell für einen neuen Coach entscheiden wird den man möchte den richtigen Coach holen. Und da scheinen noch einige Interviews offen zu sein, ich könnte mir auch vorstellen das man Nick Nurse noch befragen will.
So wie ich es einschätze wird es kein ehemaliger Headcoach werden sondern eher jemand aus der zweiten Reihe.
Issac macht Spaß
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
STAT
Beiträge: 1135
Registriert: 17.07.2014, 13:53
Lieblingsteam: House SunKings
Lieblingsspieler: Steve Nash, Devin Booker
Lieblingsposition: Point Guard

#758

Beitrag von STAT » 16.05.2018, 04:40

Meine Güte jetzt seid ihr schon wieder um einen Platz gefallen. Tut mir echt leid Männer. :(

Benutzeravatar
Coach K
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1040
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: an der Seitenlinie als Coach
Wohnort: Neuenstadt

#759

Beitrag von Coach K » 16.05.2018, 08:06

STAT hat geschrieben:
16.05.2018, 04:40
Meine Güte jetzt seid ihr schon wieder um einen Platz gefallen. Tut mir echt leid Männer. :(
Vielen Dank für die Anteilnahme.

die Magic haben in diesem Rebuild einfach Pech in der Lottery.
In den letzten 6 Jahren sind wir jetzt das 4 mal eine Position gefallen und 2 mal haben wir unsere Position gehalten.

Da ich mitgerechnet habe, bin ich aber nicht enttäuscht. Ich hatte es die letzten Tage öfters angekündigt das ich der Meinung bin es wird nur die sechste Position. Das ist es jetzt auch.

An dieser Position sollte man sich überlegen ob man nicht Trae Young nimmt! (Hawks und Schröder liegen wohl im Streit, vielleicht nehmen auch Sie Young). Auf der PG-Position haben wir die größte Probleme die Offensiv von Young gelöst werden könnten. Daneben müsste man wohl Iwundu stellen der mit seiner Defense dann den PG deckt.

Ansonsten könnten Porter/Bamba/Carter verfügbar sein. Wer hier der richtige ist weiß ich nicht. Ich denke man wird sich auch Porter genau anschauen. Und hoffentlich ärtzlichen Rat hinzuziehen ob er wieder 100% fit werden kann.
Issac macht Spaß
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

kdurant35
Beiträge: 1017
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#760

Beitrag von kdurant35 » 16.05.2018, 08:41

Coach K hat geschrieben:
16.05.2018, 08:06
STAT hat geschrieben:
16.05.2018, 04:40
Meine Güte jetzt seid ihr schon wieder um einen Platz gefallen. Tut mir echt leid Männer. :(
Vielen Dank für die Anteilnahme.

die Magic haben in diesem Rebuild einfach Pech in der Lottery.
In den letzten 6 Jahren sind wir jetzt das 4 mal eine Position gefallen und 2 mal haben wir unsere Position gehalten.

Da ich mitgerechnet habe, bin ich aber nicht enttäuscht. Ich hatte es die letzten Tage öfters angekündigt das ich der Meinung bin es wird nur die sechste Position. Das ist es jetzt auch.

An dieser Position sollte man sich überlegen ob man nicht Trae Young nimmt! (Hawks und Schröder liegen wohl im Streit, vielleicht nehmen auch Sie Young). Auf der PG-Position haben wir die größte Probleme die Offensiv von Young gelöst werden könnten. Daneben müsste man wohl Iwundu stellen der mit seiner Defense dann den PG deckt.

Ansonsten könnten Porter/Bamba/Carter verfügbar sein. Wer hier der richtige ist weiß ich nicht. Ich denke man wird sich auch Porter genau anschauen. Und hoffentlich ärtzlichen Rat hinzuziehen ob er wieder 100% fit werden kann.
Pech habt ihr definitv. Besonders bitter, dass euer einziger Lotterypick dann noch im schwächsten Jahrgang war.
Interessant wird's trotzdem. An eurer Position gibt's immer noch interessante Spieler.

Benutzeravatar
Coach K
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1040
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: an der Seitenlinie als Coach
Wohnort: Neuenstadt

#761

Beitrag von Coach K » 16.05.2018, 08:55

Ich stimme dir hier vollkommen zu, es gibt hier genug Interessante Spieler, wählt man eher den defensiven Ansatz mit Bamba wenn dieser da ist, und hat dann einen Frontcourt mit Isaac, Gordon und Bamba oder will man eher die Offensive verstärken mit Young.
So ein mögliches Zwischending wäre Carter bzw. Porter.

Ich hoffe jedenfalls nicht das man sich überlegt Sexton zu holen, dann sollte man lieber runtertraden
Issac macht Spaß
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

kdurant35
Beiträge: 1017
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#762

Beitrag von kdurant35 » 16.05.2018, 10:05

Coach K hat geschrieben:
16.05.2018, 08:55
Ich stimme dir hier vollkommen zu, es gibt hier genug Interessante Spieler, wählt man eher den defensiven Ansatz mit Bamba wenn dieser da ist, und hat dann einen Frontcourt mit Isaac, Gordon und Bamba oder will man eher die Offensive verstärken mit Young.
So ein mögliches Zwischending wäre Carter bzw. Porter.

Ich hoffe jedenfalls nicht das man sich überlegt Sexton zu holen, dann sollte man lieber runtertraden
Ist halt die Frage wer noch da ist.
Doncic, Ayton, Bagley, JJJ und Bamba werden ja in einem der aktuelleren Drafts auf 1-5 gesehen (was selten genau so eintritt). Dann wären mit Young, Porter, Bridges und Carter zumindest 4 weitere interessante Alternativen da, die alle unterschiedliche ? aufwerfen.
Am schwierigsten ist für mich Porter einzuschätzen. Zum einen die Verletzungen. Dann könnte sich auch später herausstellen, dass er und Gordon/Isaac am besten auf die Vier gehören. Das könnte selbst beim modernen positionslosen Bball zu Problemen führen.

Benutzeravatar
Coach K
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1040
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: an der Seitenlinie als Coach
Wohnort: Neuenstadt

#763

Beitrag von Coach K » 16.05.2018, 13:28

kdurant35 hat geschrieben:
16.05.2018, 10:05
Coach K hat geschrieben:
16.05.2018, 08:55
Ich stimme dir hier vollkommen zu, es gibt hier genug Interessante Spieler, wählt man eher den defensiven Ansatz mit Bamba wenn dieser da ist, und hat dann einen Frontcourt mit Isaac, Gordon und Bamba oder will man eher die Offensive verstärken mit Young.
So ein mögliches Zwischending wäre Carter bzw. Porter.

Ich hoffe jedenfalls nicht das man sich überlegt Sexton zu holen, dann sollte man lieber runtertraden
Ist halt die Frage wer noch da ist.
Doncic, Ayton, Bagley, JJJ und Bamba werden ja in einem der aktuelleren Drafts auf 1-5 gesehen (was selten genau so eintritt). Dann wären mit Young, Porter, Bridges und Carter zumindest 4 weitere interessante Alternativen da, die alle unterschiedliche ? aufwerfen.
Am schwierigsten ist für mich Porter einzuschätzen. Zum einen die Verletzungen. Dann könnte sich auch später herausstellen, dass er und Gordon/Isaac am besten auf die Vier gehören. Das könnte selbst beim modernen positionslosen Bball zu Problemen führen.
Ich hoffe das Porter schon vorher weg geht, vielleicht zu den Kings oder den Grizzlies. Genauso Bagley sollte da schon weg sein. Ich will keinen von Ihnen haben. Nicht mal wegen Fitproblemen sondern bei Porter habe ich Angst wegen der Verletzungsgeschichte und Bagley hat mich nicht wirklich überzeugt in den spielen die ich von Ihm gesehen habe. Lag vielleicht auch an dem Hype um ihn.

Young, Carter, Bamba und Bridges wäre hoffentlich den Pool wo wir auswählen können. Wir haben Probleme auf der Aufbauposition und auf der Centerposition bzw. die größten Probleme, diese könnten gelöst werden. Falls wir Bamba oder Carter holen will ich das man versucht für die Brunson oder Jevon Carter mit den nächsten Picks zu holen.
Issac macht Spaß
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
Coach K
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1040
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: an der Seitenlinie als Coach
Wohnort: Neuenstadt

#764

Beitrag von Coach K » 17.05.2018, 07:51

Kelvin Sampson soll angeblich ein Favorit auf unseren Headcoach Posten sein. Er Coacht seit fast 40 Jahren und hat am College über 500 Spiele gewonnen. Zwischendrin war er mal Assistenscoach bei den Bucks und Rockets.

So hat es Marc Stein geschrieben. Im gleichen Atemzug meinte er diese Info kommt nicht aus dem Magic Umfeld sondern von einem Insider der aber weiter weg ist. Was da dran ist kann ich nicht sagen.

Jedenfalls halten die Magic weiter die Klappe und bestätigen keine Gerüchte noch sonst irgendwas. Ich bin gespannt wer es den wird. So viel Glück wie die Suns mit Ihrem Wunschkandidaten werden wir nicht haben.
Issac macht Spaß
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
STAT
Beiträge: 1135
Registriert: 17.07.2014, 13:53
Lieblingsteam: House SunKings
Lieblingsspieler: Steve Nash, Devin Booker
Lieblingsposition: Point Guard

#765

Beitrag von STAT » 17.05.2018, 13:07

Also ich bin immer noch für Young was euch angeht. Ich weiß, es ist ein großes Risiko, aber ich glaube ihr seid aufgrund der aktuellen Situation fast dazu verdammt Risiko einzugehen. Die Magic brauchen dringend viel Upside und Young hat es. Wenn das schief geht, sieht es natürlich auf der anderen Seite auch dementsprechend aus. Folgt dann der zweite Rebuild vom Rebuild?

Alternativ noch Porter wenn die Ärzte grünes Licht geben. Den beiden traue ich noch am ehesten zu Richtung erste Option gehen zu können. Ich würde gerade wirklich nicht GM der Magic sein wollen und finde es ist eine wirklich schwierige Situation mit dem aktuellen Kader und dem Cap. Wo führt eine "sichere" Wahl wie Bridges hin?

Sebastian Hansen
Beiträge: 2635
Registriert: 14.01.2013, 14:12

#766

Beitrag von Sebastian Hansen » 17.05.2018, 21:54

Naja, was haben die Magic zu verlieren? Wenn ein Risiko-Pick nichts wird, dann steht man halt noch ein Jahr länger mit mieser Bilanz da, aber wer sagt denn dass ein normaler Pick zu 100% was wird?
Die Mecs in 2014:
Guard: Lance Stephenson, Randy Foye
Guard: Dwyane Wade
Forward: Chandler Parsons, Mike Dunleavy
Forward: Josh McRoberts
Center: Dwight Howard, Spencer Hawes

kdurant35
Beiträge: 1017
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#767

Beitrag von kdurant35 » 18.05.2018, 07:43

Sebastian Hansen hat geschrieben:
17.05.2018, 21:54
Naja, was haben die Magic zu verlieren? Wenn ein Risiko-Pick nichts wird, dann steht man halt noch ein Jahr länger mit mieser Bilanz da, aber wer sagt denn dass ein normaler Pick zu 100% was wird?
Ich weiß nicht ob man in der Situation mehr Risiko eingehen sollte, wie andere Teams. Ich finde schon, dass man viel zu verlieren hat und nicht einfach Jahr für Jahr sagen kann, dass man ja noch ein Jahr warten kann.

Aus meiner Sicht sollte Orlando wie die meisten anderen Teams das Risiko und den potenziellen Output klar abwägen. Ist man davon überzeugt, dass Young das Zeug zur ersten Optionen hat, OK. Sieht man die Rückenprobleme von Porter handlebar, Ok. Hat man bei beidem aber große Zweifel lässt man trotz des Upsides die Finger davon. Ein sechster Pick ist zu wertvoll um dort zu stark zu zocken. Selbst wenn die Alternativen vielleicht nicht ganz das Ceilling haben. Da haben einige das Zeug zum besseren Starter oder gar All-Star.

Zocken kann man trotz großer Zweifel auf späteren Positionen (wie z.B. bei Giles auf 20 in 2017) oder wenn man wie Phoenix oder die LAC einen zweiten Pick auf 13 und 16 hat.

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 274
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#768

Beitrag von Nobody » 18.05.2018, 08:45

Naja, die Qualität des Rosters ist ja auch nach der Draft '18 kaum so hoch einzuschätzen, dass man 2018/2019 schon eine relevante Rolle spielen wird. Im Gegenteil, viele der Lottery-Teams stehen im Sommer aus meiner Sicht deutlich besser, weil talentierter, da (PHX, SAC, MEM), was für mich automatisch zu dem Schluss führt, dass es für ORL eine realistische Chance gibt, auch nächstes Jahr hoch zu picken.

Ich denke, dass man mit Trae gar kein so großes Risiko geht. Der hatte es bei Oklahoma nach dem anfänglichen Hype unglaublich schwer, wurde fast ständig gedoppelt und musste trotzdem den Alleinunterhalter spielen. Klar, sind die Verteidiger in der NBA deutlich stärker, aber er wird mehr Freiheiten haben und bei seinem Wurftalent auch zu Punkten kommen. Für mich ganz klar ein künftiger Allstar.

Ansonsten könnte man an 6 vielleicht auch schon auf Mikal Bridges gehen. Mit JI und MB wäre das defensiv auf dem Flügel schon verdammt nice, können beide mehrere Positionen verteidigen. Dann halt nächste Saison über die Draft einen Scorer holen, schon hat man einen talentierten Kern. Fehlt "nur" noch ein fähiger Coach...

kdurant35
Beiträge: 1017
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#769

Beitrag von kdurant35 » 18.05.2018, 09:08

Nobody hat geschrieben:
18.05.2018, 08:45
Naja, die Qualität des Rosters ist ja auch nach der Draft '18 kaum so hoch einzuschätzen, dass man 2018/2019 schon eine relevante Rolle spielen wird. Im Gegenteil, viele der Lottery-Teams stehen im Sommer aus meiner Sicht deutlich besser, weil talentierter, da (PHX, SAC, MEM), was für mich automatisch zu dem Schluss führt, dass es für ORL eine realistische Chance gibt, auch nächstes Jahr hoch zu picken.

Ich denke, dass man mit Trae gar kein so großes Risiko geht. Der hatte es bei Oklahoma nach dem anfänglichen Hype unglaublich schwer, wurde fast ständig gedoppelt und musste trotzdem den Alleinunterhalter spielen. Klar, sind die Verteidiger in der NBA deutlich stärker, aber er wird mehr Freiheiten haben und bei seinem Wurftalent auch zu Punkten kommen. Für mich ganz klar ein künftiger Allstar.

Ansonsten könnte man an 6 vielleicht auch schon auf Mikal Bridges gehen. Mit JI und MB wäre das defensiv auf dem Flügel schon verdammt nice, können beide mehrere Positionen verteidigen. Dann halt nächste Saison über die Draft einen Scorer holen, schon hat man einen talentierten Kern. Fehlt "nur" noch ein fähiger Coach...
Wenn Orlando in Young ebenfalls kein großes Risiko sieht ist das ja vollkommen OK. Mir ging's nicht um die Bewertung einzelner Spieler.
Ich widerspreche nur der grundsätzlichen Aussage, dass Orlando nichts zu verlieren hat und volles Risiko gehen sollte. Das Verhältnis Upside und Downside sollte weiterhin stimmen. Und das beurteilt natürlich jeder anders.

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 274
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#770

Beitrag von Nobody » 22.05.2018, 09:02

Hallo zusammen,

hat jemand Lust auf einen User-Mockdraft 2018? Falls ja, unter Fantasy Manager Games findet ihr ihn. Und die Magic sind auch noch verfügbar... ;)

Guckste hier: :shock: :D
viewtopic.php?f=74&t=2906

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 671
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#771

Beitrag von sidney95 » 30.05.2018, 14:49

Steve Clifford has agreed to a four-year contract to become the new head coach of the Orlando Magic, league sources tell ESPN. Magic will hold a news conference today to introduce Clifford, who led Charlotte to two playoff appearances.

Benutzeravatar
Coach K
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1040
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: an der Seitenlinie als Coach
Wohnort: Neuenstadt

#772

Beitrag von Coach K » 30.05.2018, 15:04

sidney95 hat geschrieben:
30.05.2018, 14:49
Steve Clifford has agreed to a four-year contract to become the new head coach of the Orlando Magic, league sources tell ESPN. Magic will hold a news conference today to introduce Clifford, who led Charlotte to two playoff appearances.
Puh.... Steve Clifford....
Ich hatte jetzt nicht erwartet das Sie heute einen Coach präsentieren, bzw. hatte ich gar keine Erwartung.
Er wurde ja mal als Coach in einem Gerücht gehandelt. Aber ich denke er war nicht die Option Nr. 1.

Zu Clifford selber. Er kennt die Magic und das Umfeld, er weiß auf was er sich einlässt. Ich stehe Ihm neutral gegenüber. Weder freue ich mich besonders noch bin ich besonders enttäuscht. Irgendwie nur leer.
Issac macht Spaß
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 274
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#773

Beitrag von Nobody » 30.05.2018, 16:16

Coach K hat geschrieben:
30.05.2018, 15:04
sidney95 hat geschrieben:
30.05.2018, 14:49
Steve Clifford has agreed to a four-year contract to become the new head coach of the Orlando Magic, league sources tell ESPN. Magic will hold a news conference today to introduce Clifford, who led Charlotte to two playoff appearances.
Puh.... Steve Clifford....
Ich hatte jetzt nicht erwartet das Sie heute einen Coach präsentieren, bzw. hatte ich gar keine Erwartung.
Er wurde ja mal als Coach in einem Gerücht gehandelt. Aber ich denke er war nicht die Option Nr. 1.

Zu Clifford selber. Er kennt die Magic und das Umfeld, er weiß auf was er sich einlässt. Ich stehe Ihm neutral gegenüber. Weder freue ich mich besonders noch bin ich besonders enttäuscht. Irgendwie nur leer.
Also doch enttäuscht... ;) :mrgreen:

Benutzeravatar
Coach K
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 1040
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: an der Seitenlinie als Coach
Wohnort: Neuenstadt

#774

Beitrag von Coach K » 30.05.2018, 16:31

Nobody hat geschrieben:
30.05.2018, 16:16
Coach K hat geschrieben:
30.05.2018, 15:04
sidney95 hat geschrieben:
30.05.2018, 14:49
Steve Clifford has agreed to a four-year contract to become the new head coach of the Orlando Magic, league sources tell ESPN. Magic will hold a news conference today to introduce Clifford, who led Charlotte to two playoff appearances.
Puh.... Steve Clifford....
Ich hatte jetzt nicht erwartet das Sie heute einen Coach präsentieren, bzw. hatte ich gar keine Erwartung.
Er wurde ja mal als Coach in einem Gerücht gehandelt. Aber ich denke er war nicht die Option Nr. 1.

Zu Clifford selber. Er kennt die Magic und das Umfeld, er weiß auf was er sich einlässt. Ich stehe Ihm neutral gegenüber. Weder freue ich mich besonders noch bin ich besonders enttäuscht. Irgendwie nur leer.
Also doch enttäuscht... ;) :mrgreen:
Nein das nicht, Clifford steht ja auf für gute Defense. Ich hatte ja eine Identität gefordert und die kann er liefern. Bei den Hornets hatte er auch nicht die besten Spieler für die Defense und trotzdem stand das Team für gute Defense, also habe ich Hoffnung.
Möglicherweise ist sogar Biyombo spielbar.
Issac macht Spaß
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
STAT
Beiträge: 1135
Registriert: 17.07.2014, 13:53
Lieblingsteam: House SunKings
Lieblingsspieler: Steve Nash, Devin Booker
Lieblingsposition: Point Guard

#775

Beitrag von STAT » 30.05.2018, 19:43

Aus neutraler Sicht habe ich leicht reden, aber ich bin irgendwie etwas enttäuscht und hätte mir mehr Mut gewünscht. Ich denke Clifford hat seine Stärken als Coach und man weiß was man bekommt. Das betrifft vermutlich allerdings auch das Ceiling. Die Verpflichtung von Clifford ist nach Vogel eigentlich ein typischer Magic-Move.

Einen soliden Trainer einzustellen muss nicht falsch sein. Ich sehe da durchaus Potential, aber Clifford hat bei mir das „graue Maus Image“, so wie die Charlotte Hornets. Dabei kann er eigentlich gar nichts dafür und ich tue ihm vielleicht unrecht. Clifford hat gezeigt, dass er mit dem richtigen Personal modernen Basketball mit viel Shooting und Spacing spielen lassen kann.

Mit Vucevic und Co. habe ich halt echt Zweifel. Ich würde um Young, Gordon und Isaac aufbauen und den Kader radikal erneuern und einen Coach mit Erfahrung einstellen welcher für Player Development steht. Clifford steht für mich eher dafür wieder wie gehabt weiter zu machen, entweder zu viele Spiele gewinnen oder zu wenige und NEIN, das soll nicht Tanking heißen, sondern ein Neustart raus aus dieser Tristesse. Ohne die ganzen Verletzungen sind die Magic mMn kein typisches Tanking Team, aber eben auch nicht wirklich für Playoffs gemacht. Ich sehe da eigentlich mehr oder weniger die Hornets, nur in einer anderen Stadt. Ein solider Coach trifft auf ein solides Team, welches seit Jahren solide bis schlecht spielt.

Nach all den Jahren Vucevic, Fournier und Co. hätte ich mir eine neue Ausrichtung gewünscht, angefangen mit dem Coach. Ich denke das hat sich mit Clifford erledigt. Mich würde es jetzt nicht wundern, wenn die Magic ihren Pick traden um wieder um Platz 8 mitspielen zu können. Ich weiß gar nicht wie ich es richtig sagen soll. Clifford ist echt okay, aber mir fehlt etwas, ähnlich wie im gesamten Kader. Jetzt rede ich die ganze Zeit um den heißen Brei, weil es mir wahrscheinlich ähnlich wie Coach K geht. Aufbruchsstimmung sieht irgendwie anders aus. Ich tue mich schwer das rational erklären zu können. Eine Chance hat er jedenfalls definitiv verdient.

Antworten