Diskussion zum Spielgeschehen

Das Go-to-Guys.de Manager-Forenspiel zur NBA-Offseason
Benutzeravatar
Fabian Thewes
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1420
Registriert: 25.03.2012, 14:15
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Russell Westbrook

Re: Diskussion zum Spielgeschehen

#751

Beitrag von Fabian Thewes » 21.08.2015, 14:27

Coach K hat geschrieben:@ Fabian, wusste gar nicht das die Hornets jetzt im Westen spielen? Und welches Team dafür im Osten :mrgreen: :mrgreen:

Wollte dich nur aufmerksam machen das du im falschen Thread gepostet hast
Ja, war mir schon aufgefallen. Danke! :tup: :D

Benutzeravatar
Bluejazz
Beiträge: 335
Registriert: 10.04.2015, 17:28
Lieblingsteam: Utah Jazz
Lieblingsspieler: Malone, Favors, Gobert, Mitchell
Lieblingsposition: Power Forward
Wohnort: Cologne

#752

Beitrag von Bluejazz » 21.08.2015, 15:13

Ich wäre bereit gewesen mit Fabian zu tauschen :mrgreen: Aber wer im Westen wäre das nicht? ;)
bei Spofo PistolPete7

gtg-GM der Houston Rockets

Utah ♪azz Fan since 1996

Benutzeravatar
Fabian Thewes
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1420
Registriert: 25.03.2012, 14:15
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Russell Westbrook

#753

Beitrag von Fabian Thewes » 21.08.2015, 15:25

Bluejazz hat geschrieben:Ich wäre bereit gewesen mit Fabian zu tauschen :mrgreen: Aber wer im Westen wäre das nicht? ;)
Also ehrlich gesagt glaube ich, dass es dieses Jahr leichter ist in den Playoffs des Westens einzuziehen als in den Playoffs des Ostens. Dass es in Bezug auf die Top 6 etwas anders aussieht, ist aber auch klar. ;) Auch wenn es auch dort Annäherungen gibt.

Benutzeravatar
lemanu
Beiträge: 1222
Registriert: 12.08.2013, 23:39
Lieblingsteam: Knicks, Bulls, Jazz,
Lieblingsspieler: Donovan Mitchell
Kontaktdaten:

#754

Beitrag von lemanu » 21.08.2015, 20:00

äähh i dont think so

west > east

und sehr guter deal für dallas
(beverly + ellis für mudiay + hibbert + picks)
PSN: Lem4nu-

Benutzeravatar
Marc Petri
Beiträge: 1208
Registriert: 20.07.2014, 19:26
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Bo Outlaw, FVV, Nick Anderson,

#755

Beitrag von Marc Petri » 21.08.2015, 20:23

Ich denke will Fabian unter anderem darauf hinaus, dass im Westen die bisher guten Teams abschenken.

Alles in allem hat sich der Osten in unserem Spiel ein wenig dem Westen angenähert, jedenfalls ist es nicht mehr so, dass nur zwei Ostteams eine Chance hätten überhaupt im Westen um die Play-Off-Plätze zu spielen.

Benutzeravatar
lemanu
Beiträge: 1222
Registriert: 12.08.2013, 23:39
Lieblingsteam: Knicks, Bulls, Jazz,
Lieblingsspieler: Donovan Mitchell
Kontaktdaten:

#756

Beitrag von lemanu » 21.08.2015, 22:32

ahahahaha der comment zu dem megatrade :D

ja das stimmt wohl insgesamt ist der westen vlt schwächer geworden
PSN: Lem4nu-

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#757

Beitrag von Pillendreher » 22.08.2015, 11:31

willis hat geschrieben:Der dritte Abschnitt der Saison war weder Glück noch eine Euphoriewelle. Es baute sich langsam auf und deutete sich an.
Nun tu doch bitte nicht so als sei das auch nur irgendwie haltbar. Nein, die Jazz werden nicht eines der besten DRtG der letzten 40 Jahre liefern, egal wer da jetzt verteidigt oder nicht.
Ich verstehe nicht wieso man sich an einer Handvoll Spiele so "aufgeilen" will. Gerade die letzten Wochen haben größtenteils wenig Aussagekraft, weil die Top-Teams meistens schon Spieler schonen und die Lottery-Teams gar keinen Bock mehr haben. OKC sah auch gut aus bis es gegen stärkere Teams ging; ich gehe deswegen aber auch nicht davon aus, dass etwa Kanter weiterhin so gut aus der Mitteldistanz trifft oder jeden Abend 20/10 auflegen wird.
Zuletzt geändert von Pillendreher am 22.08.2015, 11:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bluejazz
Beiträge: 335
Registriert: 10.04.2015, 17:28
Lieblingsteam: Utah Jazz
Lieblingsspieler: Malone, Favors, Gobert, Mitchell
Lieblingsposition: Power Forward
Wohnort: Cologne

#758

Beitrag von Bluejazz » 22.08.2015, 12:04

Pillendreher hat geschrieben:
willis hat geschrieben:Der dritte Abschnitt der Saison war weder Glück noch eine Euphoriewelle. Es baute sich langsam auf und deutete sich an.
Nun tu doch bitte nicht so als sei das auch nur irgendwie haltbar. Nein, die Jazz werden nicht eines der besten DRtG der letzten 40 Jahre liefern, egal wer da jetzt verteidigt oder nicht.
Ich verstehe nicht wieso man sich an einer Handvoll Spiele so "aufgeilen" will. Gerade die letzten Wochen haben größtenteils wenig Aussagekraft, weil die Top-Teams meistens schon Spieler schonen und die Lottery-Teams gar keinen Bock mehr haben. OKC sah auch gut aus bis es gegen stärkere Teams ging; ich gehe deswegen aber auch nicht davon aus, dass etwa Kanter weiterhin so gut aus der Mitteldistanz trifft oder jeden Abend 20/10 auflegen wird.
Ich glaube nicht, dass der richtige Thread ist um das zu besprechen. Das kann im Jazztread machen. Es ist ja nur ein Spiel und jeder versucht sein Team bestmöglich zu "vermarkten". Auch wenn die Jazz dank der wenigen Tradeaktivität schon sehr nah an der Realität liegen und man das Beispiel aus der Vergangenheit heranziehen kann.

Zudem haben die Jazz während des Runs damals auch 2x gegen die Lakers verloren. Also kann auch nicht sagen, dass die Lotteryteams keinen Bock haben. Und die Spurs die man 2x besiegt hat, hat es einige Platzierungen und den Heimvorteil gekostet. ;)
bei Spofo PistolPete7

gtg-GM der Houston Rockets

Utah ♪azz Fan since 1996

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#759

Beitrag von Pillendreher » 22.08.2015, 13:08

Vielleicht habe ich da auch mehr reingelesen als intendiert war.;) Ich mag da auch etwas durch allzu verblendete Jazz-Fangs vorbelastet sein (und damit meine ich keinen der Mitspieler), die schon letzte Saison behaupteten sie kämen noch in die POs und sie würden die kommende Saison den Divisionstitel holen. ;)

Benutzeravatar
Bluejazz
Beiträge: 335
Registriert: 10.04.2015, 17:28
Lieblingsteam: Utah Jazz
Lieblingsspieler: Malone, Favors, Gobert, Mitchell
Lieblingsposition: Power Forward
Wohnort: Cologne

#760

Beitrag von Bluejazz » 22.08.2015, 13:24

Pillendreher hat geschrieben:Vielleicht habe ich da auch mehr reingelesen als intendiert war.;) Ich mag da auch etwas durch allzu verblendete Jazz-Fangs vorbelastet sein (und damit meine ich keinen der Mitspieler), die schon letzte Saison behaupteten sie kämen noch in die POs und sie würden die kommende Saison den Divisionstitel holen. ;)
also ich war es nicht. So realistisch bin ich nocht :mrgreen:
bei Spofo PistolPete7

gtg-GM der Houston Rockets

Utah ♪azz Fan since 1996

Benutzeravatar
willis
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 405
Registriert: 14.04.2012, 14:41
Lieblingsteam: Jazz
Lieblingsspieler: Penny, Nash, Ginobili, Hayward, CP3
Wohnort: Gießen

#761

Beitrag von willis » 22.08.2015, 15:36

Ich stehe zu dem was ich geschrieben habe.
Wenn du da jedoch herausliest, dass die Jazz über die nächste Saison ein DRtg von <95 haben werden, dann ist es Interpretation. Mir ging es um die Verbesserung die stattgefunden hat.
Zuletzt geändert von willis am 22.08.2015, 15:37, insgesamt 1-mal geändert.
sportforen: NBAFan

GFL Team - Utah Jazz
PG: D.Collison, J.Bayless
SG: J.Harden, A. Burks, A.Afflalo
SF: G.Hayward, J.Parker, T.J.Warren
PF: D.Favors, J.Parker, E.Ilyasova
C: J.Embiid, R.Lopez, C.Aldrich

Benutzeravatar
Matthias Holtermann
Beiträge: 2675
Registriert: 20.07.2014, 20:42
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Aaron Gordon
Lieblingsposition: Stretch-5 Rim Protector ;)

#762

Beitrag von Matthias Holtermann » 23.08.2015, 15:52

Ich wollte auch nochmal was zur Realismus-Diskussion sagen:

Ich bin ja genauso wie auch schon letztes Jahr an GM-a-Team mit dem Teilziel herangegangen, dass Spiel aus organisatorischer Sicht möglichst simulationslastig und realistisch zu gestalten, weshalb ich möglichst wenig Vereinfachungen gegenüber dem echten CBA gemacht habe und den Ablauf auch nur dahingehend verändere, das im Spiel möglichst wenig Pausen enstehen und Zeiträume übersprungen werden, in denen GMs eher weniger Moves machen.

Bei der GM-Arbeit will ich diesbezüglich aber eher weniger eingreifen, wenn der Eingriff nichts mit Spielerrechten zu tun hat (Vetorecht von Spielern z.B.), denn eine Beschränkung des Gestaltungsspielraumes über die Regeln hinaus ist mMn auch oft ein Angriff auf den Spielspaß der Beteiligten, vor allem weil es auch sehr interpretativ ist. Ich erinnere mich da an eine Situation im letzten jahr, wo ich aufgrund von LeBron's und Bosh's Interesse die Big3 in Miami zusammenzuhalten, einen Bosh-Trade durch den LeBron-Einfluss verhindert habe, weil ich das so für realistisch hielt, ich damit aber auch sehr viel Unmut bei den Beteiligten erzeugt habe. Solche Eingriffe wären/waren ein Drahtseilakt zwischen Realismuserhalt und dem Erhalt der Gestaltungsspielräume, die scheinbar beide den Spielspass beeinflussen. Ich kann sowohl die GMs verstehen, die ungern unrealistische Moves bzw. eine unrealistische Anzahl an Moves sehen, weil man bestimmte Spieler einfach mit bestimmten Franchises verbindet und die Teams, sowie die gesamte NBA-Landschaft, in gewisserweise nach einem Jahr auch wiedererkennen will. Andererseits kann ich auch verstehen, dass man in einem Spiel handeln, aktiv sein und nicht nur abwarten will, obwohl letzteres vl. realisitischer oder sinnvoller wäre. Von daher lasse ich euch lieber selbst jeder für sich das Spiel von der GM-Seite aus gestalten. Ich persönlich habe mich damit angefreundet, dass GM-a-Team nicht zu 100% eine Simulation ist, weil die Umstände eben auch zum Teil andere sind als in Realität:

- man hat eigene Pläne die sich evtl. nicht mit denen des Vorgängers oder des Owners decken
- die meisten Pläne sind kurzfristiger, weil man auch schneller Ergebnisse sehen will als die echten GMs
- die Bindung zu den Spielern ist u.U. geringer und evtl. auch das Wissen über die Spieler aufgrund geringerer Scouting-Möglichkeiten
- es ist ein Spiel und keine Arbeit, wodurch sich viele Prioritäten verschieben können
- man weiß nicht wie lange das Spiel überleben wird, weshalb man vl. ungeduldiger und handlungsschneller ist
- das Wissen ist im Durchschnitt geringer als bei den echten GMs weshalb es mehr unausgeglichene Trades gibt
- etc.

Benutzeravatar
willis
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 405
Registriert: 14.04.2012, 14:41
Lieblingsteam: Jazz
Lieblingsspieler: Penny, Nash, Ginobili, Hayward, CP3
Wohnort: Gießen

#763

Beitrag von willis » 23.08.2015, 17:18

Ich finde das Spiel zu schnell. Keine Verschnaufmöglichkeit. Eine Arbeitswoche geht vorüber und schon muss man Entscheidungen bezüglich eines Saisondrittels treffen. In der Zwischenzeit traden, Gespräche führen und und und. Dabei gibt es die Arbeit (oder Schule/Studium), ein Leben abseits vom Internet und andere Onlineverpflichtungen.
Ich würde mich freuen wenn das Spiel etwas entschleunigt werden würde. Wir haben doch keinen Zeitdruck?

Ich erwarte nicht, dass das nun geschieht, wollte es aber mal sagen. Ist recht stressig.
sportforen: NBAFan

GFL Team - Utah Jazz
PG: D.Collison, J.Bayless
SG: J.Harden, A. Burks, A.Afflalo
SF: G.Hayward, J.Parker, T.J.Warren
PF: D.Favors, J.Parker, E.Ilyasova
C: J.Embiid, R.Lopez, C.Aldrich

Benutzeravatar
Matthias Holtermann
Beiträge: 2675
Registriert: 20.07.2014, 20:42
Lieblingsteam: Orlando Magic
Lieblingsspieler: Aaron Gordon
Lieblingsposition: Stretch-5 Rim Protector ;)

#764

Beitrag von Matthias Holtermann » 23.08.2015, 18:15

willis hat geschrieben:Ich finde das Spiel zu schnell. Keine Verschnaufmöglichkeit. Eine Arbeitswoche geht vorüber und schon muss man Entscheidungen bezüglich eines Saisondrittels treffen. In der Zwischenzeit traden, Gespräche führen und und und. Dabei gibt es die Arbeit (oder Schule/Studium), ein Leben abseits vom Internet und andere Onlineverpflichtungen.
Ich würde mich freuen wenn das Spiel etwas entschleunigt werden würde. Wir haben doch keinen Zeitdruck?

Ich erwarte nicht, dass das nun geschieht, wollte es aber mal sagen. Ist recht stressig.
Das kann ich verstehen, wenn man genug anderes zu tun hat und eher weniger Zeit für das Spiel hat. Es gibt aber sicherlich auch Fälle bei denen das andersherum ist, die vielleicht etwas mehr Zeit haben, aber wenig an ihrem Kader ändern wollen und deshalb eher auf die nächsten Phasen schon warten. Da gilt es dann den Durchschnitt bzw. eine gute Balance zu finden, weshalb es interessant wäre noch mehr Meinungen dazu zu hören.

Was ich aber mit Sicherheit schon sagen kann ist, dass der Großteil der GMs hier etwas mehr Zeit ins Spiel investiert als du, du also eher dem Durchschnitt der Liga tempomäßig hinterherhinkst. Das soll kein Vorwurf sein, weil das jeder selbst mit sich vereinbaren muss, aber der einzelne Teilnehmer muss sich dann eher mit dem Durchschnittstempo der Liga anfreunden als umgekehrt.

Und wir haben zwar keine Eile, aber es soll auch ein Spielfluss bestehen, mit dem der Durchschnitt hier zufrieden ist. Speziell in den Votingphasen kann man kaum mehr tun als voten, weil die meisten die Ergebnisse abwarten und nach diesen dann ihre weiteren Planungen gestalten wollen, weshalb es hier im Interesse der meisten liegt diese nicht länger als notwenig ausfallen zu lassen.

Vielleicht kann jeder hier mal kurz kommentieren wie lange Voting- und Tradephase seiner Meinung nach optimalerweise sein sollten und dann können wir diese evtl. anpassen, falls die durchschnittliche Meinung hier von der jetzigen Länge abweicht:

Zur Zeit sind es:
Votingphase: 3 Tage
Tradephase: 7 Tage

Benutzeravatar
SLB
Beiträge: 292
Registriert: 14.01.2013, 14:00
Lieblingsteam: Los Angeles Lakers
Lieblingsspieler: Kobe Bryant, Ron Artest <3
Lieblingsposition: Guard
Kontaktdaten:

#765

Beitrag von SLB » 23.08.2015, 19:40

Ich finde das Tempo in Ordnung. Wenn man das ganze noch mehr entschleunigen würde, hätte ich Angst, dass einige aufgrund zu langer Pausen kaum noch aktiv sind und ggf. abspringen weil sich das Spiel dann zu lange hinzieht.

Wenn man nicht genügend Zeit hat, weil man wg. Arbeit/Schule/Studium und anderer Freizeitaktivitäten zu viel zu tun hat, sollte man sich ggf. schon vor Spielstart fragen, ob man wirklich teilnehmen möchte.
General Manager der ATLANTA HAWKS

Benutzeravatar
StrongBad
Beiträge: 263
Registriert: 28.07.2014, 09:55
Lieblingsteam: Chicago Bulls
Lieblingsspieler: Jordan, Pippen, Bird, James
Lieblingsposition: SF, Point Forward
Wohnort: Luxemburg

#766

Beitrag von StrongBad » 23.08.2015, 23:40

Dem kann ich mich nur anschließen.
SLB hat geschrieben:Ich finde das Tempo in Ordnung. Wenn man das ganze noch mehr entschleunigen würde, hätte ich Angst, dass einige aufgrund zu langer Pausen kaum noch aktiv sind und ggf. abspringen weil sich das Spiel dann zu lange hinzieht.

Wenn man nicht genügend Zeit hat, weil man wg. Arbeit/Schule/Studium und anderer Freizeitaktivitäten zu viel zu tun hat, sollte man sich ggf. schon vor Spielstart fragen, ob man wirklich teilnehmen möchte.

Benutzeravatar
Bluejazz
Beiträge: 335
Registriert: 10.04.2015, 17:28
Lieblingsteam: Utah Jazz
Lieblingsspieler: Malone, Favors, Gobert, Mitchell
Lieblingsposition: Power Forward
Wohnort: Cologne

#767

Beitrag von Bluejazz » 24.08.2015, 07:46

eine Streckung des Spiels hätte wahrscheinlich auch zur Folge das wir noch mehr Trades sähen, weil es das einizge ist was man wirklich während dieser Zeit beeinflussen kann. Ich finde das Tempo passend, ein paar Stunden an einem Tag in der Woche, sollte wohl jeder für das Spiel erübrigen können. ;)

Hoffentlich kommen heute noch ein paar Votes rein. 4 Votings für den Osten ist doch sehr mau bei 15 Managern.
bei Spofo PistolPete7

gtg-GM der Houston Rockets

Utah ♪azz Fan since 1996

Benutzeravatar
willis
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 405
Registriert: 14.04.2012, 14:41
Lieblingsteam: Jazz
Lieblingsspieler: Penny, Nash, Ginobili, Hayward, CP3
Wohnort: Gießen

#768

Beitrag von willis » 24.08.2015, 09:28

Matthias Holtermann hat geschrieben: Was ich aber mit Sicherheit schon sagen kann ist, dass der Großteil der GMs hier etwas mehr Zeit ins Spiel investiert als du, du also eher dem Durchschnitt der Liga tempomäßig hinterherhinkst. Das soll kein Vorwurf sein, weil das jeder selbst mit sich vereinbaren muss, aber der einzelne Teilnehmer muss sich dann eher mit dem Durchschnittstempo der Liga anfreunden als umgekehrt.
30.7-15.8 im Urlaub
Dann erste Woche wieder Zuhause und auf der Arbeit wo sich einiges aufgestaut hat.
Da ist es verständlich, dass ich weniger Zeit investieren kann in dieser (durchaus entscheidenden) Phase.

Ich sehe GMAT auch nicht als Actionspiel, bei dem ständig etwas passieren muss. Für mich ist es völlig in Ordnung wenn ein paar Tage auch einfach nichts passiert, ich verliere dann nicht das Interesse. Ich habe mir vor dem Spiel nämlich Gedanken gemacht und entschieden dass ich mitmache und dass mich dieses Projekt interessiert. Ich war auch der, der sich für mehrere Saisons ausgesprochen hat. Ich bin langfristig dabei und nicht von Launen abhängig. Wenn ein Voting alle zwei Wochen stattfindet, wäre es aus meiner Sicht top.

Heute ist auch wieder so ein Tag bei dem ich mich um viele Dinge kümmern muss, u.a. auch das Voting.
Zuletzt geändert von willis am 24.08.2015, 09:42, insgesamt 2-mal geändert.
sportforen: NBAFan

GFL Team - Utah Jazz
PG: D.Collison, J.Bayless
SG: J.Harden, A. Burks, A.Afflalo
SF: G.Hayward, J.Parker, T.J.Warren
PF: D.Favors, J.Parker, E.Ilyasova
C: J.Embiid, R.Lopez, C.Aldrich

Ludibudi
Beiträge: 57
Registriert: 08.07.2015, 16:31
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Lance Stephenson
Lieblingsposition: SG

#769

Beitrag von Ludibudi » 24.08.2015, 10:12

Also ich hab kein Problem mit dem Spieltempo auch wenn ich einer Transaktionenphase von zwei Wochen schon nicht schlecht finden würde. So kann man zB PlanB-Trades einfach viel entspannter planen und muss sich nicht stressen, weil sie aufgrund der kurzen Zeit hinten runter fallen könnten.
Auch muss ich sagen, dass ich vorallem in den Sommerferien nicht schlecht fände das bisschen zu verlängern, da durch Urlaub usw viele bisschen eingeschränkt sind.

Benutzeravatar
Fabian Thewes
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1420
Registriert: 25.03.2012, 14:15
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Russell Westbrook

#770

Beitrag von Fabian Thewes » 24.08.2015, 15:08

Ludibudi hat geschrieben:Also ich hab kein Problem mit dem Spieltempo auch wenn ich einer Transaktionenphase von zwei Wochen schon nicht schlecht finden würde. So kann man zB PlanB-Trades einfach viel entspannter planen und muss sich nicht stressen, weil sie aufgrund der kurzen Zeit hinten runter fallen könnten.
Auch muss ich sagen, dass ich vorallem in den Sommerferien nicht schlecht fände das bisschen zu verlängern, da durch Urlaub usw viele bisschen eingeschränkt sind.
Sehe ich ganz genauso. Ich kann Willis Meinung sehr gut nachvollziehen; auch ich sehe das Spiel sehr langfristig. hätte insofern nichts dagegen (ganz im Gegenteil!) wenn es deutlich langsamer zugeht, aber kann genauso gut verstehen, wenn das andere langweilen würde.
Zuletzt geändert von Fabian Thewes am 24.08.2015, 15:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
StrongBad
Beiträge: 263
Registriert: 28.07.2014, 09:55
Lieblingsteam: Chicago Bulls
Lieblingsspieler: Jordan, Pippen, Bird, James
Lieblingsposition: SF, Point Forward
Wohnort: Luxemburg

#771

Beitrag von StrongBad » 24.08.2015, 15:39

Mein Vote kommt auf jeden Fall noch. Muss nur die Zeit finden mir die Teams nochmal genauer anzusehen und das entpuppt sich als schwieriger als gedacht...

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#772

Beitrag von Pillendreher » 24.08.2015, 16:10

Kann mir einer diese ganzen "Hallo, ich habe nichts gemacht" Teamvorstellungen erklären? Es bringt doch nichts jetzt etwas völlig Fiktives "herbeizudichten". Der geneigte Voter wird sich schon denken können dass das Team zusammengeblieben ist; dass sich daraus jetzt aber nennenswerte Vorteile ergeben...nunja. Ich wäre dafür die Vorstellungen auf Dinge zu beschränken, die auch wirklich einer Bewertung zugänglich sind, denn ansonsten kann jeder das Blaue vom Himmel erzählen.
Zuletzt geändert von Pillendreher am 24.08.2015, 16:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Martin Sobczyk
Beiträge: 771
Registriert: 20.07.2014, 14:03
Lieblingsteam: Mavs
Lieblingsspieler: #41, R.Evans, Korver, Elfrid
Lieblingsposition: Handtuchwedler

#773

Beitrag von Martin Sobczyk » 24.08.2015, 16:19

Pillendreher hat geschrieben:Kann mir einer diese ganzen "Hallo, ich habe nichts gemacht" Teamvorstellungen erklären? Es bringt doch nichts jetzt etwas völlig Fiktives "herbeizudichten". Der geneigte Voter wird sich schon denken können dass das Team zusammengeblieben ist; dass sich daraus jetzt aber nennenswerte Vorteile ergeben...nunja. Ich wäre dafür die Vorstellungen auf Dinge zu beschränken, die auch wirklich einer Bewertung zugänglich sind, denn ansonsten kann jeder das Blaue vom Himmel erzählen.
Finde das gar nicht so wild. Es ist doch nichts fiktives dabei, sondern Tatsache, dass sie zusammen geblieben sind. Natürlich ist es ein Vorteil (wie groß oder klein der ist, muss jeder selbst beurteilen), wenn das Team zusammen geblieben ist. Dennoch macht es für mich nur einen Unterschied, wenn das Talent/Fitlevel auch ähnlich ist. Wenn ich ein neu zusammengewürfeltes Team (nein nicht Detroit :mrgreen: ) deutlich besser sehe, dann nützt es dem anderen Team nicht, dass es auf einem niedrigerem Niveau zusammen geblieben ist.

Des Weiteren ist es doch völlig normal, dass man bei einer Teamvorstellung die Stärken besonders stark herausstellt. Nichts anderes ist doch die Betonung auf Stabilität.

Ich bin da eher bei Konfuzius:

Stillstand ist Rückschritt.
Aufhören des Strebens ist geistiger Tod!

:mrgreen:
Zuletzt geändert von Martin Sobczyk am 24.08.2015, 16:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Pillendreher
Beiträge: 2602
Registriert: 11.04.2012, 13:31

#774

Beitrag von Pillendreher » 24.08.2015, 16:31

Ja, aber bei "Das Team ist zusammengeblieben und sollte deswegen als Einheit zusammenwachsen können" hört es schon auf. Weitergehende Ausführungen sind einfach Spekulation.

Benutzeravatar
Fabian Thewes
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1420
Registriert: 25.03.2012, 14:15
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Russell Westbrook

#775

Beitrag von Fabian Thewes » 24.08.2015, 16:46

Pillendreher hat geschrieben:Ja, aber bei "Das Team ist zusammengeblieben und sollte deswegen als Einheit zusammenwachsen können" hört es schon auf. Weitergehende Ausführungen sind einfach Spekulation.
Und andere Argumente (x und y passen besser zusammen nach dem Trade usw) sind keine Spekulation? ;) Sämtliche Bewertungen sind Spekulation, da wir über fiktive Teams sprechen; ist halt nur die Frage, welche Argumente mehr oder weniger überzeugend sind. Eingespieltheit ist sicherlich kein Nachteil; insbesondere wenn gewisse Teams so viel traden, dass die Spieler im Lockerroom nicht mehr wissen, ob jetzt der Gegner in die Kabine gekommen ist oder ein Teamkamerad. :twisted:

Antworten