Offseason-Deals 2018

Hier finden sich Tradegerüchte oder -vorschläge aus dem Netz oder eure eigenen Ideen.
Benutzeravatar
Julian Wolf
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 122
Registriert: 31.01.2016, 17:11
Lieblingsteam: Utah Jazz
Lieblingsspieler: Deron Williams
Lieblingsposition: Point Guard

Offseason-Deals 2018

#26

Beitrag von Julian Wolf » 03.07.2018, 02:44

Boogie für 1 Jahr/5,3 Millionen zu den Warriors. Macht es überhaupt noch Sinn, nächstes Jahr NBA zu schauen??????

Im Ernst: Klar. Dass die Warriors wieder Meister werden, hätte man sich vorher auch denken können und der Rest der NBA bleibt spannend wie eh und je. Es geht ja nicht immer nur um Titel... Aber Twitter eskaliert ziemlich. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Mabusian
Beiträge: 222
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#27

Beitrag von Mabusian » 03.07.2018, 06:24

Die Konzentration der Topstars auf immer weniger Teams macht mir schon Sorgen. Man kann auch gleich zu den WCSF einschalten.

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 742
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#28

Beitrag von sidney95 » 03.07.2018, 06:37

Dachte mich haben sie letztes Jahr verloren. Der Thunder Sommer hat mir etwas mut gegeben und dann so eine News. Wird Zeit für neue Regeln. Hard Cap? Spieler müssen für mindestens 75% ihres Market Values signen?
Sorry aber die Liga wird von den Fans getragen und das kann nicht im interesse der Liga sein.

EIne S5 aus All-Stars die ALLE in ihrer Prime sind. Fuck You, NBA

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 742
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#29

Beitrag von sidney95 » 03.07.2018, 07:35

Avery Bradley 25/2 Clippers.
Gar kein Fan davon.

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1187
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#30

Beitrag von Coach K » 03.07.2018, 08:41

Wenn nur die Warriors und die Celtics an Boogie dran waren wäre ich auch zu den Warriors gewechselt.
Er hat keinen Druck kann zeigen das er sich unter ordnen kann und nach einer Saison mit Ring woanders hingehen.

Kein Capspace Team wollte ihn, also ich mache Cousins hier keinen Vorwurf.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Sebastian Hansen
Beiträge: 2676
Registriert: 14.01.2013, 14:12

#31

Beitrag von Sebastian Hansen » 03.07.2018, 09:29

Ist natürlich auch eine Folge der spezifischen Situation bei Cousins, aber im Endeffekt ist der Cap-Spike 2016 an der ganzen Sache schuld: ohne Cap-Spike kein KD in GS, ohne Cap-Spike keine miesen Verträge 2016, ohne miese Verträge 2016 hätte es viele Teams gegeben, die auch einem verletzten Boogie mehr Geld als das geboten hätten.
Die Mecs in 2014:
Guard: Lance Stephenson, Randy Foye
Guard: Dwyane Wade
Forward: Chandler Parsons, Mike Dunleavy
Forward: Josh McRoberts
Center: Dwight Howard, Spencer Hawes

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 742
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#32

Beitrag von sidney95 » 03.07.2018, 10:52

Coach K hat geschrieben:
03.07.2018, 08:41
Wenn nur die Warriors und die Celtics an Boogie dran waren wäre ich auch zu den Warriors gewechselt.
Er hat keinen Druck kann zeigen das er sich unter ordnen kann und nach einer Saison mit Ring woanders hingehen.

Kein Capspace Team wollte ihn, also ich mache Cousins hier keinen Vorwurf.
Die Lakers werfen also alle diese 1 year deals rum aber für Boogie haben sie keine 5mio ?
Ich glaube eher dass das ganze ein Versuch ist die narrative bisschen zu diktieren und den Move zu legitimieren.

Hans Reinhard
Beiträge: 130
Registriert: 01.07.2013, 10:53
Lieblingsteam: Mavericks, Bulls
Lieblingsspieler: Larry Bird, Steve Nash

#33

Beitrag von Hans Reinhard » 03.07.2018, 11:17

Muß es einem jetzt peinlich sein wenn man einen Ring will? Scheint so als ob dieser Political Correctnis-Pilz alles überwuchert was mal im Leistungssport selbstverständlich war.

Hans Reinhard
Beiträge: 130
Registriert: 01.07.2013, 10:53
Lieblingsteam: Mavericks, Bulls
Lieblingsspieler: Larry Bird, Steve Nash

#34

Beitrag von Hans Reinhard » 03.07.2018, 11:41

Doppelt

Smido83
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 778
Registriert: 15.04.2012, 16:26
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki, Steve Nash
Lieblingsposition: Power Forward

#35

Beitrag von Smido83 » 03.07.2018, 11:58

sidney95 hat geschrieben:
03.07.2018, 10:52
Die Lakers werfen also alle diese 1 year deals rum aber für Boogie haben sie keine 5mio ?
Ich glaube eher dass das ganze ein Versuch ist die narrative bisschen zu diktieren und den Move zu legitimieren.
Und wieso sollte er sich einem mittelklassigen Team für so wenig Geld anschließen? Bei GSW macht das aber jede Menge Sinn. Dort kann er sich in Ruhe auskurieren, es werden keine wunderdinge erwartet und er kann es nächsten Sommer, wenn er sich als Stütze eines Titelteams bewiesen hat, noch mal als FA versuchen. Es heist er hatte KEIN EINZIGES Angebot. Nicht mal New Orleans hat sich bei Ihm gemeldet und er hat mit seinem Agenten besprochen wie es weitergehen kann. Er hat dann GS und Boston in den Raum geworfen, SELBER bei GS angerufen, SELBER Curry/Green/Durant angerunfen und alle haben Ihn herzlich willkommen gehießen. Soll er ein Jahr aussetzen? Fürs Minimum bei nem Rebuilding Team unterschrieben?

Ich hätte es an seiner Stelle haargenau so gemacht! Ihm ist übrigens auch bewusst, dass sein Ruf eine große Rolle gespielt hat, nicht mal so sehr seine Verletzung. Also kann er sich jetzt beweisen. Kann zeigen, dass er kein Egozocker ist, dass er sich in ein Team vollends integrieren kann und ein positiver Faktor im Locker Room ist. Dann steigen seine Chancen nächsten Sommer immer weiter nen guten Vertrag zu bekommen.

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 742
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#36

Beitrag von sidney95 » 03.07.2018, 12:35

Die gleiche Quelle die dir sagt er hatte keine anderen Offers sagt aber auch er hatte Meetings mit den Pels und Lakers scheduled... Mir kanns egal sein. Ist zum Glück nur ein Jahr. Weil als FA darf er dann nur für 120% seines jetztigen Deals bei den Dubs signen.
Was mich stört ist wie man in so schneller Zeit von GSW hassen zu für GSW spielen wechseln kann.

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 742
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#37

Beitrag von sidney95 » 03.07.2018, 12:38

Außerdem hatten wir reports kurz davor, dass er zwischen Dubs und Cs entscheidet. Wie soll er sich für Cs entscheiden, wenn er doch NIE ein offer hatte...

kdurant35
Beiträge: 1132
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#38

Beitrag von kdurant35 » 03.07.2018, 12:49

sidney95 hat geschrieben:
03.07.2018, 12:38
Außerdem hatten wir reports kurz davor, dass er zwischen Dubs und Cs entscheidet. Wie soll er sich für Cs entscheiden, wenn er doch NIE ein offer hatte...
Wir wissen alle nicht was wahr ist. Doch all deine Meldungen beißen sich nicht unbedingt mit der Aussage von DMC.
Ein Meeting heißt nicht Angebot. Boston hat z.B. zur Deadline auch mit SA über Leonard verhandelt, ohne dann ein Angebot abzugeben.
Und wenn die Aussage stimmt, dass DMC sich bei GS gemeldet hat, hat er das womöglich auch in Boston. Die Aussage war meines Wissens lediglich, dass er aktiv wurde, da er davor keins hatte.

kdurant35
Beiträge: 1132
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#39

Beitrag von kdurant35 » 04.07.2018, 03:24

Laut Marc Stein bot ihm NO in der Saison eine Verlängerung über zwei Jahre 40 Mio . Als diese damals abgelehnt wurde, kam sie in der Offseason angeblich nicht mehr auf den Tisch.

Mabusian
Beiträge: 222
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#40

Beitrag von Mabusian » 04.07.2018, 08:43

Ich habe nach einer Nacht meinen Frieden mit dem Boogie Deal gemacht, ist die Chance der Warriors auf den Titel halt von 95% auf 96% gestiegen 😉
Trotzdem hoffe ich, dass die Liga irgendwie die Regeln ändert. Denn Stand jetzt werden wahrscheinlich drei Topspieler nächste Saison Free Agents, die dann das nächste Superteam irgendwo bilden werden. Kawhi, Boogie und wahrscheinlich auch Butler werden wohl alle nächste Saison wechseln und wer sagt denn, dass die nicht alle neben LeBron spielen wollen?

Kann man Superteams verhindern? Nein, und das sollte man auch nicht. Ich hoffe nur, dass die Liga etwas macht, dass die Superteams dank reichhaltigen Exceptions sechs, sieben, acht Jahre zusammen bleiben können.

Benutzeravatar
Julian Lage
Go-to-Guys-Redakteur
Beiträge: 2237
Registriert: 25.05.2012, 14:24

#41

Beitrag von Julian Lage » 04.07.2018, 13:18

Die Quoten zeigen, dass Superteams in großen Märkten der NBA eher helfen als schaden. Mehr als 4 Finals-Games wären sicher im Interesse der Liga, aber der Handlungsdruck ist gar nicht so groß. Den Hauptgrund, warum GSW so überlegen ist, wollte die Liga ja auch verhindern, aber die Spielergewerkschaft hat das Cap-Smoothing ja abgelehnt... Wir müssen jetzt noch eine Saison mit einem ziemlich erwartbaren Ergebnis rechnen, aber kommenden Sommer könnte ich mir wirklich größere Veränderungen vorstellen. Vielleicht sorgt Boogie dafür, dass es den Warriors zu langweilig wird und jemand neue Herausforderungen sucht. Er selbst ist ja sicher weg... Also, kein Grund zur Panik meiner Meinung nach.
@JLage_GtG

Sebastian Hansen
Beiträge: 2676
Registriert: 14.01.2013, 14:12

#42

Beitrag von Sebastian Hansen » 04.07.2018, 15:55

Vor allem wird Thompson Free Agent und wird sich kaum mit wenig Geld zufrieden geben. Falls er bleibt, wächst die Tax ins unermessliche. Falls er geht, kann GS keinen gleichwertigen Ersatz holen.
Die Mecs in 2014:
Guard: Lance Stephenson, Randy Foye
Guard: Dwyane Wade
Forward: Chandler Parsons, Mike Dunleavy
Forward: Josh McRoberts
Center: Dwight Howard, Spencer Hawes

Mabusian
Beiträge: 222
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#43

Beitrag von Mabusian » 04.07.2018, 16:17

Sebastian Hansen hat geschrieben:
04.07.2018, 15:55
Vor allem wird Thompson Free Agent und wird sich kaum mit wenig Geld zufrieden geben. Falls er bleibt, wächst die Tax ins unermessliche. Falls er geht, kann GS keinen gleichwertigen Ersatz holen.
Ich tippe, dass die Warriors durch Trikotverkäufe etc. dermaßen viel Geld machen, dass sie zumindest 2019 noch die Luxury Tax (Repeater) mit einem Lächeln zahlen, wenn nicht Gesundheitsprobleme das Team auseinanderreißen. 2020 werden Durant, Dray, Iggy und Shaun Livingston auslaufen und ich gehe davon aus, dass sie da dann den Rebuild einleiten.

kdurant35
Beiträge: 1132
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#44

Beitrag von kdurant35 » 07.07.2018, 03:50

LaVine mit 80/4 und Anderson mit 37/4 offer sheet. Für den Markt eine Menge. Würde wohl beides nicht matchen. Und was die Kings mit LaVine wollen? Nehm lieber Bogdanovic und Hield für ihren jeweiligen Preis als LaVine für 20 Millionen.

Benchplayer
Beiträge: 217
Registriert: 03.08.2016, 17:16
Lieblingsteam: Chicago Bulls
Lieblingsspieler: Michael Jordan, Scottie Pippen, Dirk
Lieblingsposition: Point Guard

#45

Beitrag von Benchplayer » 07.07.2018, 07:18

Und die Bulls wollen anscheinend matchen. Die sind noch dümmer als die Kings. Das wird mit denen dann auf Jahre nichts mehr.
Minnesota Timberwolves
PG: Doncic/ Dunn/ Lin/ Jackson/ Dellavedova
SG: Smith/ Monk
SF: Anunoby/ Valentine/ Hutchison/ Parsons
PF: Markkanen/ Barnes
C: Carter Jr./ Pöltl/ Collins/ Biyombo

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 742
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#46

Beitrag von sidney95 » 07.07.2018, 12:09

Naja haben ja scheinbar injury protections drin. Im diesjährigem Markt sieht das zwar recht viel aus, aber LaVine ist jung und finde es ok, dass man ihn noch nicht aufgibt und versucht sich einen jungen Kern zu bauen.

Anderson finde ich aber krass. Keine Ahnung was die Grizzlies da geritten hat. Von mir aus gar nicht das jährliche Gehalt aber die Laufzeit. Kann mir kaum vorstellen, dass die Spurs das matchen werden.

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 742
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#47

Beitrag von sidney95 » 07.07.2018, 12:25

Howard zu den Wizards. Das Team kann witzig werden. Over/Under 42 Spiele bis der Locker Room explodiert ? :lol:
Sollte er sich aber einfügen und vielleicht ja doch noch PnR spielen lernen, dann kann das mit Wall vielleicht sogar klappen.

Benutzeravatar
Coach K
Beiträge: 1187
Registriert: 16.04.2015, 16:25
Lieblingsteam: Orlando Magic, Spurs, Jazz
Lieblingsposition: Coach
Wohnort: Neuenstadt

#48

Beitrag von Coach K » 08.07.2018, 14:27

Three-Way Trade:

Orlando erhält: Mozgov, Jerian Grant
Charlotte erhält: Biyombo
Bulls erhalten: Stone

Stone wird entlassen.

Hinzu kommt das die Hornets angeblich noch 2nd Rounder von den Magic bekommen haben.
Rise of the Bamba
___________________________
Orlando Magic

PG: Schröder / DSJ
SG: Hood / Delly / Hezonja
SF: Prince /Jackson / Dekker
PF: Simmons / O`Quinn
C: Porziņģis / Zeller

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 349
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#49

Beitrag von Nobody » 07.08.2018, 09:19


kdurant35
Beiträge: 1132
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#50

Beitrag von kdurant35 » 19.09.2018, 19:54

Butler hat wohl einen Trade gefordert. Jetzt wirds nochmal interessant. Vor allem da einige Kandidaten bis Dezember/Januar recht limitiert sind.

Antworten