Dallas Mavericks

Zur ausgiebigen Diskussion über die einzelnen NBA-Franchises. Fan-Talk!

Benutzeravatar
Mr. Finger-Roll
Beiträge: 222
Registriert: 04.01.2016, 23:19
Kontaktdaten:

#2302

Beitrag von Mr. Finger-Roll » 02.05.2019, 15:15

Middleton oder Walker? :D



Hier ein netter Text von Ryan Broekhoff:
The Day I Met Dirk Nowitzki - BY RYAN BROEKHOFF

Mabusian
Beiträge: 413
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#2303

Beitrag von Mabusian » 02.05.2019, 16:54

Mr. Finger-Roll hat geschrieben:
02.05.2019, 15:15
Middleton oder Walker? :D
Beide haben den selben Agenten wie Powell :) Da beide ein Max bekommen werden, würde ich glaube ich eher Kemba nehmen, der aus meiner Sicht noch mehr Qualität und Skills ins Spiel bringt.

kdurant35
Beiträge: 1275
Registriert: 07.10.2015, 17:44

#2304

Beitrag von kdurant35 » 02.05.2019, 17:42

Mabusian hat geschrieben:
02.05.2019, 16:54
Mr. Finger-Roll hat geschrieben:
02.05.2019, 15:15
Middleton oder Walker? :D
Beide haben den selben Agenten wie Powell :) Da beide ein Max bekommen werden, würde ich glaube ich eher Kemba nehmen, der aus meiner Sicht noch mehr Qualität und Skills ins Spiel bringt.
Ich hätte aus Mavs Sicht bei Kemba große Bauchschmerzen. Da spricht so viel dafür, dass er max den ersten Jahre des Vertrages halbwegs gerechet wird. Das macht mit der Timeline der Mavs und einem KP, der nach 1,5 Jahren Verletzungspause zurück kommt nicht wirklich Sinn. Da würde ich doch lieber Middleton überbezahlen.

Mabusian
Beiträge: 413
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#2305

Beitrag von Mabusian » 03.05.2019, 09:53

kdurant35 hat geschrieben:
02.05.2019, 17:42
Ich hätte aus Mavs Sicht bei Kemba große Bauchschmerzen. Da spricht so viel dafür, dass er max den ersten Jahre des Vertrages halbwegs gerechet wird. Das macht mit der Timeline der Mavs und einem KP, der nach 1,5 Jahren Verletzungspause zurück kommt nicht wirklich Sinn. Da würde ich doch lieber Middleton überbezahlen.
Ich will andererseits aber auch keinen neuen Harrison Barnes haben, der dann vier Jahre den Cap blockiert und kaum mehr bringt als ein durchschnittlicher Rollenspieler. Cuban hat ja bei Ben & Skin im Podcast gesagt, dass es einige Topspieler gibt, die er solo nehmen würde, andere, bei denen er eher zwei, drei Rollenspieler nehmen würde. Die Frage ist halt, wo die Grenze ist. Bei den Mavs ist da wohl auch noch nichts endgültig entschieden.
Ich hätte von den Topnamen ja am liebsten Zion :lol:
Aber die Frage ist halt, wo man beim Plan K (Kevin, Kawhi, Klay, Kyrie, Kemba, Khris) die Grenze zieht.

Hans Reinhard
Beiträge: 213
Registriert: 01.07.2013, 10:53
Lieblingsteam: Mavericks, Bulls
Lieblingsspieler: Larry Bird, Steve Nash

#2306

Beitrag von Hans Reinhard » 04.05.2019, 23:10

Mabusian hat geschrieben:
03.05.2019, 09:53
Ich will andererseits aber auch keinen neuen Harrison Barnes haben, der dann vier Jahre den Cap blockiert und kaum mehr bringt als ein durchschnittlicher Rollenspieler. Cuban hat ja bei Ben & Skin im Podcast gesagt, dass es einige Topspieler gibt, die er solo nehmen würde, andere, bei denen er eher zwei, drei Rollenspieler nehmen würde. Die Frage ist halt, wo die Grenze ist. Bei den Mavs ist da wohl auch noch nichts endgültig entschieden.
Hört sich schon so an als ob Cuban keinen mittelprächtigen Spieler überbezahlen will. Aber kann man sich das wirklich aussuchen? Die Preise bestimmt der Markt. Wenn ein Brogdon z. B. es in Erwägung zieht von einem Contender zu einem Lottery-Team mit Perspektive zu wechseln dann will er für dieses Wagnis auch finanziell entschädigt werden, ganz egal ob ihn Cuban oder irgendwer von uns nun als potenziellen Topspieler oder Rollenspieler sieht. Fraglich ist auch ob einem die 3 Rollenspieler die man für den Preis eines Topstars bekommt wirklich helfen sich Richtung Contender zu entwickeln; das sind dann auch eher Ü30-Spieler.

Ein Klay, abgesehn davon daß der eh nicht kommt, wär zu teuer und wenn Luka und der Zinger die Reife haben um Titel zu spielen dann wohl auch etwas zu alt. Also lieber jetzt einem jüngeren Spieler mit Potenzial etwas mehr geben .

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 527
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#2307

Beitrag von Nobody » 05.05.2019, 10:19

Ab wann wäre ein Spieler, wie Brogdon, denn aus eurer Sicht überbezahlt? Also man wird sicher über 80/4 bieten müssen, um ihn zu bekommen. Wenn die Bucks in die Finals kommen sollten, glaube ich sogar, dass sie sowohl Middleton als auch Brogdon matchen werden, auch wenn beide woanders jenseits der 100/4 geboten bekommen.

Smido83
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 895
Registriert: 15.04.2012, 16:26
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki, Steve Nash
Lieblingsposition: Power Forward

#2308

Beitrag von Smido83 » 05.05.2019, 10:30

Julian Lage hat geschrieben:
30.04.2019, 19:08
Bei Powell ist klar, dass er hervorragend in Carlisles System passt. U.A. Brandan Wright hat ja die Rolle davor schon gut ausgefüllt, war nur zehn mal verletzungsanfälliger als Powell. Ich glaube nur, dass es nicht so schwer ist, einen athletischen Big zu finden, der diese Rolle ausfüllt.
Theis ist denke ich spielerisch Kleber zu ähnlich.

Was die bessere Kaderentwicklung betrifft: Ich glaube, dass Cuban sich nicht so sehr in die Rosterspots 11-17 einmischt. (Mit Ausnahmen, Kostas Antetokounmpo könnte seine Idee gewesen sein...) Carlisle war eigentlich auch immer schon gut darin, Rotationsspieler quasi aus dem Nichts zu finden. Nur ist daraus nie auch nur annähernd ein Starter geworden, das war und ist das Kernproblem - wo sich aber Stand heute auch noch nicht substantiell etwas verbessert hat.
Ich finde es immernoch schade, dass Powell als Spieler so unterbewertet wird. Nicht nur hier, sondern generell. Für mich ist er seinen Vertrag ohne weiteres wert. Ich würde Ihn auch fürs Gleiche Geld halten, wenn er das annehmen würde. 10 Mio sind für mich nicht zu viel. Er hatte das höchste ORTG der gesamten NBA, das besste RPM im Team, ein positives Net-Rtg... kurzum, er was ein positiver Imcat Spieler in einem unterdurchschnittlichen Team. Sein Offensiver Impact ist grandios, seine Defense nur durchschnitt. Dennoch passt er mener Meinung nach bestens zu KP.

Einen echten Starter von der Resterampe (undrafted) zu finden ist auch ne Glückssache. Jede Saison aber mindesten einen guten Rotationsspieler zu finden nicht. Und das macht Carlisle seit Jahren jede Saison! DFS, Kleber, Ferrell, Broekhoff, Mejri... Alles ungedraftete Spieler die im System von Carlisle funktionieren. Welcher Coach entwickelt denn regelmäßig unbekannte Spieler zu klaren NBA Startern, nicht nur zu Rollenspielern? Also wenn das das Kernproblem ist?

Gehen wir mal so weit, dass man diesen Sommer einen 20+ Mio Spieler holt, KP zum Max verlängert, Kleber und DFS irgendwas um die 8 -10 Mio zahlt und nächsten Sommer Powell für die gleiche Summe verlängert. Dann ist der Cap weg und diese Gabe, Rollenspieler aus dem Hut zu zaubern, wird eminent wichtig werden. Starter? Für mich hat man bereits 3, vieleicht sogar 4. man braucht noch einen klaren Spieler als 3. Option, dann denke ich man hat den Kern eines guten PO Teams zusammen. Obs für mehr reicht? Das weiß keiner! Und ja, für mich ist Powell ein 25 Minuten Starter nächste Saison.
Nobody hat geschrieben:
05.05.2019, 10:19
Ab wann wäre ein Spieler, wie Brogdon, denn aus eurer Sicht überbezahlt? Also man wird sicher über 80/4 bieten müssen, um ihn zu bekommen. Wenn die Bucks in die Finals kommen sollten, glaube ich sogar, dass sie sowohl Middleton als auch Brogdon matchen werden, auch wenn beide woanders jenseits der 100/4 geboten bekommen.
80/4 würde ich sofort unterschreiben! Ist nur leider unrealistisch. Diesen Sommer haben mehrere Teams Cap Space, weshalb es mit Sicherheit irgendjemanden gibt der Ihm deutlich mehr bieten wird. Wenn die Bucks bereit sind tief in die Tax zu gehen, dann hat aber eh niemand eine Chance. Dann bieten Sie Middleton nen 5 Jahres Max und matchen alles was Brogdon geboten wird. Nur ich kanns mir irgendwie nicht vorstellen. Denn aktuell läuft es ja auch ohne Brogdon sehr gut. Daher denke ich, dass die Owner eher nicht matchen werden wenn man weit in den PO kommt. Seine Verletzung könnte daher ein Glücksfall für uns sein. Aber nahezu dreistellig muss das Angebot dann wohl schon MINDESTENS sein... eher 100+

Ob er das dann wert ist? Ganz ehrlich, keine Ahnung! Ich würde ja immernoch zuerst Middleton ein unmoralisches 4 Jahres Angebot machen...
Zuletzt geändert von Smido83 am 05.05.2019, 10:44, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 527
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#2309

Beitrag von Nobody » 05.05.2019, 17:07

Na Brogdon wäre der perfekte Rollenspieler für mich, der gute D bietet und in seinen drei Jahren annähernd 50-40-90 wirft, also quasi super neben Luka. Aber ob er sich zu einer verlässlichen 3. Option entwickeln wird...??? Andererseits wird man die Verträge von Maxi und Dodo, selbst Powell in zwei Jahren sicher auch wieder los, ohne was draufzuzahlen. Wenn dann THJ aus den Büchern ist und der Cap weiter steigt, wird man die 3. Option sicherlich noch bekommen können, vor allem wenn sich Luka und der Zinger wie gewünscht entwickeln. Bis Luka seinen ersten Max unterschreibt, hat man noch viele Optionen. Ich hoffe einfach, Cuban hat bis dahin genug Geduld. Noch einfacher wäre aber, man springt übernächste Woche auf #1, dann ist man spätestens 2022 Contender. :mrgreen:

Hans Reinhard
Beiträge: 213
Registriert: 01.07.2013, 10:53
Lieblingsteam: Mavericks, Bulls
Lieblingsspieler: Larry Bird, Steve Nash

#2310

Beitrag von Hans Reinhard » 07.05.2019, 02:23

Da muß man ja fast Bucks-Fan werden! Das halbe Team von denen besteht aus Spielern nach denen sich der Mavs-Anhang die Finger leckt. :mrgreen:

Smido83
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 895
Registriert: 15.04.2012, 16:26
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki, Steve Nash
Lieblingsposition: Power Forward

#2311

Beitrag von Smido83 » 07.05.2019, 06:49

Hans Reinhard hat geschrieben:
07.05.2019, 02:23
Da muß man ja fast Bucks-Fan werden! Das halbe Team von denen besteht aus Spielern nach denen sich der Mavs-Anhang die Finger leckt. :mrgreen:
Stimmt... also Lopez, Middleton, Brogdon von den Bucks würde ich sofort nehmen... Mit Giannis sogar noch einen 4. Spieler!
Ich würde aber auch Horford, Tatum, Brown und Irving nehmen...
Oder Curry, Durant, Thompson, Green
Oder Murray, Barton Harris Jokic

Der Unterschied ist nur, die 3 erstgenannten sind diesen Sommer Free Agents UND realistisch. ;)

Mabusian
Beiträge: 413
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#2312

Beitrag von Mabusian » 07.05.2019, 10:14

Hans Reinhard hat geschrieben:
07.05.2019, 02:23
Da muß man ja fast Bucks-Fan werden! Das halbe Team von denen besteht aus Spielern nach denen sich der Mavs-Anhang die Finger leckt. :mrgreen:
Eigentlich muss man Celticsfan werden. Denn je weiter die Bucks kommen, umso eher halten sie ihr Team zusammen. Ich gehe davon aus, dass entweder die Bucks oder Celtics diesen Sommer einen größeren Umbruch vor sich haben.

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 527
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#2313

Beitrag von Nobody » 07.05.2019, 11:17

Was haltet ihr eigentlich von Hayward als dritter Option? Der wird wieder besser werden nächste Saison bei weniger Druck, davon bin ich überzeugt, und BOS würde bei dem Vertrag vielleicht noch einen der 1stRounder drauflegen. Dass sie Hayward behalten, kann ich mir einfach nicht vorstellen.

Bei den meisten anderen sehe ich nur Chancen, wenn man sie massiv überbezahlt (was man bei Hayward genau genommen ja auch machen würde). Wirklich attraktiv für gute FA wird man frühestens in ein, zwei Jahren sein, wenn sich Luka und Kris entsprechend entwickeln.

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 527
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#2314

Beitrag von Nobody » 07.05.2019, 11:19

Wobei mir grad einfällt, man hätte keine Capfiller, die BOS gebrauchen könnte... Vielleicht S&T mit einem aus Maxi/DFS/Powell, aber selbst die bringen den Celtics nix. Ne TE hätte man andererseits ja auch noch...

Sebastian Hansen
Beiträge: 2861
Registriert: 14.01.2013, 14:12

#2315

Beitrag von Sebastian Hansen » 07.05.2019, 14:51

Naja, könnte man nicht Hardaway raustraden (zu einem dritten Team) und die bekommen von den Celtics noch einen Draftpick dafür (Angenommen, die Celtics würden für den Dump einen Draftpick investieren wollen)?
Die Mecs in 2014:
Guard: Lance Stephenson, Randy Foye
Guard: Dwyane Wade
Forward: Chandler Parsons, Mike Dunleavy
Forward: Josh McRoberts
Center: Dwight Howard, Spencer Hawes

Smido83
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 895
Registriert: 15.04.2012, 16:26
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki, Steve Nash
Lieblingsposition: Power Forward

#2316

Beitrag von Smido83 » 07.05.2019, 21:34

Sebastian Hansen hat geschrieben:
07.05.2019, 14:51
Naja, könnte man nicht Hardaway raustraden (zu einem dritten Team) und die bekommen von den Celtics noch einen Draftpick dafür (Angenommen, die Celtics würden für den Dump einen Draftpick investieren wollen)?
Glaube ich kaum, dass jemand Hardaways 2 Jahre für den 1st Rounder der Celtics aufnimmt. Dann müssten wir wohl noch jemanden wie Brunson oder Jackson (im absolut besten Fall) mit drauflegen. Selbst dann fällt mir kein realistischer Tradepartner ein.

Ich gleube auch nicht, dass Hayward noch mal ansatzweise der Alte wird. Den Hayward von vor 2 Jahren würde ich nehmen...


sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1019
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#2318

Beitrag von sidney95 » 13.05.2019, 09:38

Mit Kristaps haben die Mavs ja richtiges Drama ins Haus geholt :)
WIrd nicht ruhig um ihn.

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 527
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#2319

Beitrag von Nobody » 13.05.2019, 11:01

sidney95 hat geschrieben:
13.05.2019, 09:38
Mit Kristaps haben die Mavs ja richtiges Drama ins Haus geholt :)
WIrd nicht ruhig um ihn.
Na ob er da so viel für konnte? :roll: Russen halt...

Übrigens nicht mal mehr 2 Tage... Bin heute Morgen bei meinem ersten tankathon-Versuch auf die Mavs an 1 geswitcht, so muss das übermorgen auch werden... :lol: Aber ganz ehrlich, mit 3 oder 4 könnte ich super leben. :tup:

Mal ne Frage in die Runde: Falls es 2-4 wird, würdet ihr den Pick traden? Einerseits gibt's in der Range durchaus Talente, die die Mavs im Rebuild weiter bringen würden, aber wenn man mit dem Pick THJ und Lee loswerden könnte, würde ich da auch drüber nachdenken.

sidney95
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 1019
Registriert: 13.01.2013, 23:44
Lieblingsteam: Oklahoma City Thunder
Lieblingsspieler: Westbrook
Lieblingsposition: Wing
Wohnort: Freiburg

#2320

Beitrag von sidney95 » 13.05.2019, 15:39

Nobody hat geschrieben:
13.05.2019, 11:01
sidney95 hat geschrieben:
13.05.2019, 09:38
Mit Kristaps haben die Mavs ja richtiges Drama ins Haus geholt :)
WIrd nicht ruhig um ihn.
Na ob er da so viel für konnte? :roll: Russen halt...

Übrigens nicht mal mehr 2 Tage... Bin heute Morgen bei meinem ersten tankathon-Versuch auf die Mavs an 1 geswitcht, so muss das übermorgen auch werden... :lol: Aber ganz ehrlich, mit 3 oder 4 könnte ich super leben. :tup:

Mal ne Frage in die Runde: Falls es 2-4 wird, würdet ihr den Pick traden? Einerseits gibt's in der Range durchaus Talente, die die Mavs im Rebuild weiter bringen würden, aber wenn man mit dem Pick THJ und Lee loswerden könnte, würde ich da auch drüber nachdenken.
Nur um schlechte Verträge los zu werden einen Top4 Pick traden? Cap space haben ist immer schön. Es muss dann aber auch jemand kommen wollen der es Wert ist diesen Cap Space zu bekommen. Mittlerweile finde ich Cap Space ziemlich überbewertet weil es zu viele gibt die ihn haben. Ich hätte definitiv lieber den Pick. Man muss mMn nicht krampfhaft versuchen den „Process“ zu beschleunigen.

Hans Reinhard
Beiträge: 213
Registriert: 01.07.2013, 10:53
Lieblingsteam: Mavericks, Bulls
Lieblingsspieler: Larry Bird, Steve Nash

#2321

Beitrag von Hans Reinhard » 13.05.2019, 23:14

Fish will Zion gegen Anthony Davies traden ...und ich die Millionen die ich am kommenden Samstag im Lotto gewinnen werde gegen ein Boot. :lol:

Hans Reinhard
Beiträge: 213
Registriert: 01.07.2013, 10:53
Lieblingsteam: Mavericks, Bulls
Lieblingsspieler: Larry Bird, Steve Nash

#2322

Beitrag von Hans Reinhard » 15.05.2019, 04:02

Es ist entschieden: Zion geht wohl nach Big Easy, und die Hawks haben den Mavs-Pick (10).
Das Lottery-"Pech" bleibt den Mavs treu.

Smido83
Go-to-Guys Supporter
Beiträge: 895
Registriert: 15.04.2012, 16:26
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki, Steve Nash
Lieblingsposition: Power Forward

#2323

Beitrag von Smido83 » 15.05.2019, 08:10

Hans Reinhard hat geschrieben:
15.05.2019, 04:02
Es ist entschieden: Zion geht wohl nach Big Easy, und die Hawks haben den Mavs-Pick (10).
Das Lottery-"Pech" bleibt den Mavs treu.
Klar wäre ein Top 4 Pic cool gewesen, aber ich finde es ehrlich gesagt gut so!
Jetzt hat man bis 2023 2 Pics die weggehen und 2 die man ggf. traden kann. Ergo kann man jetzt für 4 Jahre planen und auch so Verträge raus geben. Sagen wir mal KP wird verlängert für 4+1 Jahre Max (letztes Jahr TO), Kemba/Middleton kommt für 4 Jahre Max. Kleber/DFS geben vieleicht einen Discount wenn man Ihnen auch 4 Jahre anbietet. Dann kann man im Sommer 23 sehen wo man mit Luca und dem Team steht und sich ggf nochmals neu ausrichten, da man wieder jede Menge Cap hat. Das geht nur in diesen einen Sommer, denn 2024 muss man sich schon entschieden haben und der Luca Max steht schon in den Büchern. 2023 nur der Cap Hit, der deutlich geringer sein wird.

Mabusian
Beiträge: 413
Registriert: 10.09.2017, 23:10
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk Nowitzki
Lieblingsposition: SF

#2324

Beitrag von Mabusian » 15.05.2019, 08:53

Hans Reinhard hat geschrieben:
15.05.2019, 04:02
Es ist entschieden: Zion geht wohl nach Big Easy, und die Hawks haben den Mavs-Pick (10).
Das Lottery-"Pech" bleibt den Mavs treu.
Das Pech ist nicht, dass wir den Pick abgeben, das Pech ist, dass die Mavs in einer Drei Team Prelottery mit den Pels und den Grizzlies waren, die auf 1 und 2 gelandet sind.

Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 527
Registriert: 16.01.2018, 07:33
Lieblingsteam: Dallas Mavericks
Lieblingsspieler: Dirk, MJ, Kris, Biid, KL

#2325

Beitrag von Nobody » 15.05.2019, 10:06

Das ist in der Tat echt krass. Da haben 3 Teams quasi annähernd dieselbe Chance auf Top4 und es packen zwei sogar auf 1 und 2. Klar dass die Mavs das Team sind, das von den dreien übrig bleibt. Aber egal, wenn es eh nicht Zion wird, dann ist es auch ok so. Und so war letzten Endes Luka doch nicht ganz so teuer mit Pick 5 in 2018 (Trae) und Pick 10 in 2019, und man hat nächstes Jahr einen 1st. Ich hoffe nur, man macht jetzt nichts Unüberlegtes in der FA.

Antworten